E-Gitarre als E-Bass???

von anbeuster, 16.01.08.

  1. anbeuster

    anbeuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #1
    hallo zusamen bin 12 Jahre
    Eine Frage:
    Ich habe eine E-Gitarre und würde zugerne E-Bass spielen.
    Kan ich mir E-Bass Saiten kaufen und auf meiner E-Gitarre gleichmäßig anspannen und meine E-Gitarre als E-Bass nehmen?????????????????????????????????????

    Meldet euch bitte,danke
     
  2. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 16.01.08   #2
    Nein, kannst du nicht.
    Erstes Problem: Basssaiten passen nicht durch die Löcher der E-Gitarrenmechaniken.
    Zweites Problem: Der Hals der Gitarre ist nicht für den Saitenzug von Basssaiten gebaut, und ich behaupte einfach mal, dass er diesen auch nicht auf Dauer aushalten würde.
    Dirttes Problem: Die Tonabnehmer sind auf 6 Saiten ausgelegt, die 4 Basssaiten sind also nicht über den Polepieces.
    Das dürfte fürs erste reichen!
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 16.01.08   #3
    Gut zusammen gefasst. ;)

    Ich glaube im konkreten Fall ist es immer noch besser, auf einen billigen HARLEY BENTON Bass für 69 Euro zu sparen, als für diese Aktion die E-Gitarre zu schrotten.
    Vielleicht bringt die E-Gitarre ja auch noch ein paar Euro ein.
    Auch wenn ich sonst nie den Rat zu so einem Billiginstrument geben würde. :p
     
  4. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 16.01.08   #4
    also ich kennen einen "alten hasen" und der meinte, dass es damals keine e-bässe zu kaufen gab [DDR], und dass sie damals deshalb die mechaniken bei der e-gitarre durchgebohrt haben und dann basssaiten aufgezogen haben.
    ich stell mir das ganz lustig vor.

    also scheint es zu gehen.
    aber wie gesagt es gibt schon so billige bässe.
    ich hab einen harley benton bass für 88€ und bin sehr zufrieden damit.
    also er kann das, was ich von einem bass verlange.
    die bespielbarkeit is ganz ok- der sound könnte besser sein.
     
  5. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 16.01.08   #5
    Bootsy Collins hat das anfangs auch so gemacht -> http://en.wikipedia.org/wiki/Bootsy_Collins Er hat mit seinem Bruder und ein paar Kumpels ne Band gegründet und hatte leider nur ne Gitarre, die ein Geschenk seiner Mutter war. Mit 2 Gitarren und Schlagzeug fehlte ihm was, deswegen hat er die Klampfe kurzer Hand zum Bass umfunktioniert. So oder so ähnlich ist das abgelaufen, hab ich mal in ner Reportage gesehen.

    Allerdings wie erwähnt keine optimale Lösung und bedenke zudem, dass du einen anderen Amp, bzw. Speaker brauchst.
     
  6. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 17.01.08   #6
    hey die reportage kam auf "tracks" von arte oder?
    hab ich auch gesehen:great:
     
  7. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 17.01.08   #7
    jo, geht schon irgendwie, haben ich und n paar kumpels auch mal gemacht weil wir mit 10 unbedingt ne band gründen wollten und alle nur gitarre gespielt haben.
    War denke ich ne gute Erfahrung, aber is nich von langer Dauer, der billigste bass is besser.
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 17.01.08   #8
    Ja, das ist der springende Punkt. :rolleyes:
    Vor 30 Jahren gab es noch nicht diese Billiginstrumente von doch recht passabeler Qualität wie heute.
    Oder es war wie in der DDR ein Bass vielleicht nicht so leicht auf zu treiben.
    Da mussten die Leute kreativ sein.:)
    Insofern ist man da heute nicht mehr so gefordert.
    Wenn anbeuster sowieso ein begeisterter Bastler ist und die E-Gitarre eh nichts taugt, dann kann er sich ja in den Bastelkeller stellen und das Instrument umbauen.
    Er bekommt aber das bessere Instrument indem er 69 Euro für einen HARLEY BENTON zusammenkratzt.
    Das ist bei einem Schüler-Job u.U. ja auch schnell verdient.
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.01.08   #9
    Hallöli,

    ich rate ebenfalls zu einem "Billig Bass".
    Der Hals eines Basses hat andere Dimensionen wie ein Gitarrenhals. Nicht nur die Länge, auch Breite und Dicke sind anders.

    Frage ist, wie lang deine Finger mit 12 schon sind.
    Besser ein Shortscale, oder bereits ein normaler Longscale?
    Das kann man Dir in einem Musikgeschäft sagen.
    Bei Shortscale Bässen geht es mit 69 Euro los, bei Longscale Bässen mit 75 Euro.

    Gruß
    Andreas
     
  10. donster6

    donster6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #10
    also das mit der gitarre als bass find ich is ne absolute notlösung:great:
     
  11. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 17.01.08   #11
    vielleciht kommst du aber damit besser zurecht!
    [was ich bezweifele]
    Der bassist von manowar war auch ursprünglich gitarrist.
    und der abstand zwischen den saiten bei seinem bass ist sehr sehr klein.

    also wenn du kein geld ausgeben willst, bohr die mechaniken durch.
    wenn das dann nicht deinen vorstellungen entspricht, kannst du ja immernoch neue mechaniken kaufen. [oder ne neue gitarre]

    also hier is mal n shortscale bass:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbp90bk_shortscale_ebass.htm

    und 69€ sind ja nich alle welt, selbst wenn man erst 12 ist
     
  12. orlovius

    orlovius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    210
    Ort:
    bei Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.08   #12
    wenn du deine e verkaufst dann kannst du dir auch ne tolle bass kaufen. oder wenn du sie behalten willst genauso wie die anderen schon sagten einen billig bass.
     
  13. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 18.01.08   #13
    oder du TAUSCHT deine gitarren gegen einen bass!

    eventuell hier im flohmarkt. (ok ich hatte da noch nie viel erfolg...):great:
    aber versuchen kannst dus ja:D
     
  14. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 18.01.08   #14
    In meiner ersten Band war ich Bassist. Und spielte am Anfang auf einer Klassik, also eine auf C# runtergestimmte Akustik-Klampfe mit Dranpapp-Tonabnehmer. Schlabber, schlabber Nylonsaiten :) Das ging so zwei oder drei Gigs lang gut, dann hatte ich mit aller Kraft und Hilfe einen Bass zusammen gespart. Damit ging es dann wesentlich besser.

    Für die Übergangszeit, bis du dir einen Bass zusammen gespart hast, kannst du ja vielleicht in der Bucht preiswert einen Octaver schiessen. Originalsignal rausdrehen und nur die Oktave einschalten. Damit kommst du immerhin schon mal auf die richtigen Töne, ohne gleich deine Gitarre aufbohren zu müssen. Für erste Gehversuche als Bassist reicht das schon.

    Gruss, Ben
     
  15. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 18.01.08   #15
    Wie alle schon sagten.
    Geht nicht.

    Kauf dir nen Bass :D
    Anfänger oder fortgeschritten?
    Kann dir welche von Squier und evt Johnson empfehlen!
    Sind Mittelmaß, ist aber geschmackssache.
     
  16. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 18.01.08   #16
    Ich würde sagen, es geht.

    Die Mechniklöcher zudübeln, neue Löcher bohren, Bassmechnaniken dran, Sattel tauschen, Brücke tauschen, Blade Tonabnehmer. Es würde sogar Sinn ergeben, um einen Ultra-Shortscale Bass zu bekommen, den man mal als Effekt einsetzen kann. Hat sicher einen sehr eigenen Sound.
    Der Hals müsste das imo halten. Die Saiten wären doch deutlich weniger gespannt als bei einem Longscale, wahrscheinlich hat man weniger Saitenspannung als bei einer Gitarre.

    Es würde aber keinen Sinn machen um folgendes zu erreichen:

    - Geld gegenüber einen brauchbaren Bass sparen. Die Materialien für den Umbau werden da deutlich teurer sein.
    - Um einen normalen Bass zu ersetzen. Denn das kann man damit sicher nicht.


    Ich hab mir das schon öfter mal überlegt, genau das mit einer Billiggitarre mal zu machen. Weil Mechaniken, PUs, Brücken hab ich massenweise rumfliegen, und an eine billige Gitarre kommt man auch ohne Probs dran. Irgendwo in den Tiefen meines Dachbodens fliegt auch noch eine Prince rum...
     
  17. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 20.01.08   #17

    ähm...
    ich glaube nicht, dass alle gesagt haben, dass es nicht geht:great:
    wohl eher das gegeteil;)
     
  18. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 21.01.08   #18
    @obigrobi :)
    Ich denke die Tendenz der Aussagen ist klar.

    Mittlerweile könnte sich auch der Fragesteller wieder melden. :(
    Sonst macht dieser Thread ja nicht mehr viel Sinn. :rolleyes:
     
  19. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 24.01.08   #19
    Ja ist halt theoretisch möglich aber ich bezweifle das die intonation gut seien wird und ausserdem brauchst du wie ja gesagt wurde neue mechanicken und neuee bridge, sattel etc... is ein haufen arbeit.
     
  20. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 24.01.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping