e-gitarre lernen? - als absoluter anfänger!

von glowing Soul, 27.03.04.

  1. glowing Soul

    glowing Soul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #1
    hallöchen!
    ich kann keine gitarre spielen, will mir aber demnächst eine e-gitarre kaufen. ich find dieses instrument einfach geil. die klangbreite ist, wie ich finde, viel größer als bei einer akkustikgitarre. außerdem deckt die e-gitarre genau die musik ab, die ich im moment rauf und runter höre (him, metallica, limp bizkit,...). diese musik möchte ich mit der e-gitarre dann spielen.
    ich hab mich schon beraten lassen: mir wurde, auf meine anmerkung, dass es eine gute aber billige metal-gitarre sein soll, eine ibanez gsa-60 empfohlen und dazu ein amp von marshall (g-10cd combo > der kleinste den es überhaupt gibt von marshall). der wurde mir auch zusammen mit der ibanez gsa-60 vorgespielt.
    jetzt bin ich drauf und dran meine akkustikgitarre zu verkaufen, denn ich denke mir: was soll ich mit meiner akkustik wenn ich mir ne e-gitarre zulege. ich finde, ich kann mit einer e-gitarre ja auch ruhige sachen spielen, die UNGEFÄHR so klingen wie mit einer akkustik.
    außerdem will ich mir e-gitarre erstmal versuchen selbst beizubringen und hab dazu auch schon übungshefte gefunden, wo es cds bei gibt, wo songs drauf sind, wo nur die e-gitarre fehlt und ich spiele dieses instrument dann.

    genauso hab ich es jemandem, der mich sehr gut kennt, gestern erzählt und sie meinte, ich solle lieber erstmal akkustikgitarre lernen bevor ich mich eine stufe höher an ne e-gitarre mache. ne e-gitarre wäre ne viel zu große und risikohafte investition um direkt e-gitarre zu lernen statt akkustik.
    meine meinung dazu ist aber, dass ich gar nicht so sehr an einer akkustikgitarre interessiert bin (das ist mir in den letzten 2 jahren bewusst geworden, seitdem ich die akkustik besitze). ich hab immer nur so drauf rumgespielt und die ganze zeit nebenher solche harten sachen wie him, metallica,... und sowas gehört und von einem instrument geträumt, das genau diese musikpalette abdeckt.
    und schließlich war es soweit, da ich entschieden hab mir eine e-gitarre zu kaufen.
    ich kann noch keine noten lesen und muss mit der e-gitarre erstmal lernen welcher bund auf gitarre welche note ist, wie man akkorde spielt usw.

    jetzt ist meine frage an euch: ist es egal ob ich meine akkustik verkaufe und e-gitarre lerne? oder macht das so einen unterschied ob ich jetzt erstmal richtig akkustik lerne? (angesichts dem gesichtspunkt, dass ich e-gitarre viel besser find als ne akkustik, weil sie halt eine viel härtere musik abdeckt und ich viel mehr effekte mit na e-gitarre machen kann als mit na akkustik).

    bis dann!
    glowing Soul :)
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 27.03.04   #2
    1. natürlich kannst du sofort mit e-gitarre anffangen. ist aber mit fingerschmerzen verbunden, wird ne schwere geburt ;)

    2. die gitarre ist in ordnung. der marshallamp ist aber nicht der kleinste den es von marshall gibt :p wie viel hast du an geld zur verfügung? dann könnte ich dir etwas besseres zusammenstellen.

    was ICH z.b. immer wieder gerne empfehle ist sowas:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Yamaha_RGX121_S.htm
    +
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Roland_Micro_Cube.htm
    +
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Zubehoer/MSA_GitarrenZubehoerset_A.htm

    was besseres wirst du für die 380€ nicht bekommen. und für viel weniger bekommt man sowieso nix gescheits ^_^
     
  3. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #3
    also 380,- wollt ich schon ausgeben. dazu soll aber noch ein stimmgerät kommen (korg ga-30 > dieses silberne mit dem pendel und den blinkdioden :-))
    also wäre ich mit ibanez gsa-60 (265,- Euro), dem marshall g-10cd combo (109,- Euro) inkl. tasche, gurt, plektren und kabel) und stimmgerät korg ga30 (25,- Euro) bei rund 415,- Euro.
    meinst du das ist nen akzeptables angebot. ich wollt eigentlich gerade ne ibanez haben weil limp bizkit auch so eine spielt und limp bizkit machen schon nen fetten sound, finde ich.
    und auf den marshall bin ich gekommen, weil mir gesagt wurde das DIE topmarke unter den amps, wird in allen texten über amps an erster stelle genannt. und der sound für so nen kleinen amp ist schon echt geil, hab ihn ja selbst gehört zusammen mit meiner traumgitarre :-))

    wie war das bei dir? hast du direkt unterricht genommen oder konntest du dir e-gitarre selbst beibringen mit so nem einfachen lernbuch und cd? ich hab her in einem thread gelesen, dass e-gitarre leichter sein soll als akkustik, weil die bünde näher dran am brett liegen als bei der akkustik (lassen wir die fingerquälerei mal weg, bin ja hobbymäßi gärtner :-D).
     
  4. Deamon

    Deamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.03.04   #4
    Ich würde das Set nehmen was Blackz dir vorgeschlagen hat.
     
  5. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.03.04   #5
    Also das was Black da zusammengestellt hat is scho a feiner AnfängerSachn!
    Ich hab selbst die Yamaha und muss sagen , die is fürn Anfang wunderbar !
    OK die Verarbeitung is vieleicht nich die Beste , merkt man zumindest beim Einstellen .... aba bei der Ibanez denk ich ma wirds ned besser sein - da musste scho a bissl mehr ausgeben...
    Also ich kann dir das Paket von Black nur empfehlen ! Ich selbst hab den Marshall MG DFX 15 , auch ein klasse Teil , wobei da die Meinungen wieder auseinander gehn - is halt so für Rock sehr gut , find ich.

    Ich hab damals angefangen mir git spielen selbst beizubrigen , war scho ned schlecht aber besser isses auf jedenfall mit einem guten Lehrer - den kann halt niemand ersetzen , auch kein Buch ! Das soll jetzt nicht heißen das Bücher schlecht sind - ich hab selbst 4 aber Fragen kannste dem Buch dann leider auch nich stellen
     
  6. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #6
    am anfang ist es doch egal, welche e-gitarre ich nun nehme (yahama, ibanez, fender und wie sie alle heißen. ich hör den unterschied doch erst nach nen paar jahren, welche gitarre wer spielt.
    aber tendieren tue ich schon zu ibanez weil die verarbeitung da überall angepiresen wird.
     
  7. Deamon

    Deamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.03.04   #7
    Die Verarbeitung von Yamaha kann sicherlich auch mit der Verarbeitung von Ibanz mithalten.
    Das sind beides Top-Hersteller.
    Welche von den beiden du bevorzugst,ist deine Sache.
    Qualitativ sind sicher beide super.
     
  8. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #8
    ok das einzige was vielleicht gegen eine ibanez spricht, ist, dass yahama billiger ist oder?
     
  9. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.03.04   #9
    möglich ja , und als Anfänger würd ich dann zur billigeren greifen ! Spar dir lieber das Geld und kauf dir von dem gesparten Geld dann später ne richtig fette Klampfe
     
  10. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 27.03.04   #10
    ja ich habe E Gitarre und Akkustik Gitarre, Akustik ist cool zum mitnehmen E Gitarre kann man halt nicht mal irgendwo mitnehmen ich würde sie behalten. Fingerschmerzen, naja habe auch vor 1 und halb Wochen angefangen hatte mit meiner Fender trotz vielen spielens eigentlich keine größeren Schmerzen, außer das sich die Haut vorne abgescharbt hatt ^^. Ne tut net weh finde ich
     
  11. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #11
    also freunde, ich hab heute lange überlegt...und ich hab beschlossen bis dieses jahr weihnachten erstmal ne probestunde in akkustik zu nehmen und dann innem halben jahr schau ich ob ich bis dahin richtig gut spielen kann. fällt mir schwer die entscheidung, weil e-gitarre echt so nen hammergeiles instrument ist........

    heut hab ich mich innem laden in köln beraten (music store) ist nen irregroßer laden. kennt vielleicht der ein oder andere. da meinte nen verkäufer, der mich da beraten hat, zu mir, als ich ihm sagte, ich wolle direkt mit e-gitarre angefangen hab, dass das so wäre, als wolle ich direkt mit was ganz großen anfangen. so als wenn ich nach dem führerschein machen mir direkt nen ferrari hole :-D...
    naja ach was solls...

    was habt ihr denn so mit verkäufern aus musikläden für erfahrungen gemacht? ähnliche? erzählt mal.
     
  12. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #12
    Ich würde dir vorschlagen, die Akkustik-Gitarre zu behalten, die kannste auch mal mit an den See nehmen, das gestaltet sich mit einer E-Git als organisatorisches Problem, zumindest wenn man auch was hören soll ;-)

    Ich hab mir vor ca. 5 Jahren eine E-Git gekauft, die ist miserabel. War laut einem Münchner Musikgeschäft in der Innenstadt DIE TOP EINSTEIGERGITARRE. Das war mein Negativerlebnis bei Musikgeschäften.
    Vor einem halben Jahr habe ich mir einen E-Bass gekauft. Die Beratung die ich bei einem anderen Musikgeschäft bekommen habe, war sehr gut und ich bin mit meinem Kauf völlig zufrieden.
    Es gibt auch bei Verkäufern eben engagierte und solche, die das nicht sind.

    So Long
    PaterSiul
     
  13. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #13
    allerdings, die gibt es, pater. in bonn gibts nen laden, der zählt zu meinen absoluten lieblingsmusikläden in bonn >> wegen der absolut guten beratung. die leute da nehmen sich echt zeit für jeden einzelnen kunden um genau seinen wünschen gerecht zu werden. deshalb hab ich in dem laden auch schon ziemlich viel zeit verbracht *g*.
    jep ich hab heut auch entschieden, dass ich die akkustikgitarre auf jeden fall behalte. hab ja alles da (akkustikgitarre, tasche und sogar nen gitarrenlernbuch für akkustik). wär schön blöd von mir gewesen das alles zu verkaufen....

    hast du deine e-gitarre noch? was ist/war das für eine? und der e-bass, den du jetzt hast: was für passagen in songs deckt der eigentlich ab? sind das immer diese dumpfen töne in nem song?
     
  14. sparkle

    sparkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    8.01.05
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.03.04   #14
    Dein letzter Satz lässt mich zweifeln, ob dir diese Entscheidung gefallne wird. Du schreibst selber, dass du keine Lust hast, Akustisch zu spielen, und sowieso E- machen willst. Wenn du jetzt (obwohl du eh schon kaum Lust verspürst) mit A- anfängst, und dazu noch an nen Lehrer gelangst, der dich schön mit Klassiketüden rauf und runter nervt ( :p), hast du irgendwann überhaupt keine Lust mehr auf Gitarre.

    Mein Tipp: Fang sofort mit der E-Gitarre an!
    Soweit ich das lesen kann, wirst du mit der A- nicht glücklich. Und der Fritze im Musikgeschäft hat imho ne Schraube locker. Wieso soll ne E-Gitarre was "großes" sein? Sie ist anders als ne Akustische, aber nicht besser oder schwieriger oder sonstwas (eher ein bisschen einfacher, weil man nich so viel Kraft braucht und nicht soo sehr aufpassen muss, ob man sich verspielt - gibt ja Verzerrer :p )

    Und wenn du sowieso schon weißt, dass letzten Endes die E- the one and only für dich ist -> machs lieber sofort.


    Zum Unterricht:
    Auf jeden Fall. Du kannst zwar ohne Lehrer das gleiche lernen, aber es ist nicht so effektiv. Ein guter Lehrer kann dir an nem noch so einfachen Song ziemlich viel zeigen.
    Musst du aber selbst wissen. Und mach unbedingt vorher eine Probestunde und wenn der LEhrer nicht deinem Ideal entspricht such dir nen anderen.

    Viel Spaß beim Klampfen!
     
  15. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 28.03.04   #15
    machen wir n kompromiss, du schmeißt deine akustikklampfe in die ecke, vergisst die idee mit der egitarre und kaufst dir einen E-BASS :D
     
  16. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #16
    neee passt schon mit der akkustikgitarre fürs erste, blackZ :-)

    an bass denk ich nich so, is mir zu einseitig das instrument. ich mags gern vielseitig und ausgefallen ;-).
     
  17. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 28.03.04   #17
    :D hast du ne ahnung :shock: :D :twisted: :p :D :D ;) :!: :rolleyes: :D 8) :shock: :twisted: :D
     
  18. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #18
    ja da siehste mal :-) ne jetzt mal ehrlich: was hat nen bass eigentlich für nen sinn in einem song?
     
  19. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 28.03.04   #19
    der bass ist nach dem schlagzeug das wichtigste in der band überhaupt. er bestimmt die melodie. wenn der gitarrist einen C-Dur Akkord spielt klingt das ganze nur nach c-dur wenn der bassist ein C spielt. Der Bass hat die Kontrolle über die melodie. wenn du geile bassriffs hören willst zieh dir Sting, Lenny Kravitz oder RHCP rein ;)

    und außerdem ist der bass das instrument was den boden vibrieren lässt, frauen einen orgasmus verschafft, .... :D
     
  20. glowing Soul

    glowing Soul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.04
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #20
    was haben wir also jetzt gelernt? beim sex keine schnulzenmusik mehr sondern lenny kravitz oder RHCP :-). z. B. "Can´t stop" von RHCP :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping