e-gitarre und verstärker für 800€

  • Ersteller NightKnight
  • Erstellt am
N

NightKnight

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.03
Mitglied seit
18.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo,
Ich schreibe hier mal stellvertretend für meinen 15-jährigen Bruder, der bereits schläft und von seiner neuen e-Gitarre träumt.
Mein Bruder spielt mit dem Gedanken sich eine e-Gitarre + Verstärker für zusammen ca. 800€ anzuschaffen.

Er spielt seit 9 Jahren klassische Gitarre, hat schon unzählige landesweite Wettbewerbe gewonnen und will nun neben der klassischen Gitarre und Klavier auch e-Gitarre spielen (lernen).
Die Frage. Was könnt ihr für Gitarren empfehlen?
Mein Bruder war heute schon in einigen Musikgeschäften und hat e-Gitarren getestet.
Ganz begeistert war er von folgender

:arrow: Ibanez SZ520 QM BBL

Nachdem er aber von e-Gitarren nicht viel Ahnung hat wollte ich mal fragen was ihr von dieser Gitarre hält? Gutes Preis-leistungs Verhältnis? Gibt es vergleichsweise bessere Gitarren in dieser Preisklasse?
Welche Gitarren/Modelle/Hersteller könnt ihr empfehlen?

Und gleich dazu braucht er noch einen passenden Verstärker. Eigentlich nur zum Üben daheim.
Die 800€ Grenze sollte halt wenn möglich nicht überschritten werden?

Danke schonmal im Vorraus für eure Hilfe!!!

lg, NightKnight
 
Axl

Axl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.09
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
822
Kekse
103
Ort
Bäch
Ich finde die von dir genannte Ibanez SZ520 einfach super. Habe sie selbst auch mal im Laden gespielt und hätte sie auch gekauft wenn ich das Geld gehabt hätte.
Preis/Leistung finde ich auch sehr gut. Ich denke mal, dass er mit dieser gitarre ziemlich glücklich wird.

Wegen dem Amp. Es gibt viele gute Übungsverstärker von Marshall, Hughes&Kettner, Peavey, etc. Was sie können und was sie kosten ist bei allen etwa gleich, da muss schon der eigene Musikgeschmack entscheiden in welche Richtung der AmpSound gehen soll. Also am besten verschiedene Modelle antesten.
 
N

NightKnight

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.03
Mitglied seit
18.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
--- EDIT [gelöscht] ---
 
N

NightKnight

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.03
Mitglied seit
18.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
Um den Thread nochmal nach oben zu tragen.
Hat noch jemand Tipps oder andere Vorschläge für meinen Bruder?

Was haltet ihr von diesem Verstärker... ?

:arrow: H&K Edition Silver Gitarrecombo 40W
 
Fischi

Fischi

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.252
Kekse
18.990
die gitarre ist geil und der h&k ist sicherlich nicht übel

ist dein bruder noch anfänger was die e giddaa angeht??
denn der Verstärker hier ist für nen anfänger sicherlich acuh sehr geil. hat bandfähige 75 watt.
ausserdem hat er, dank digi technik, schon effekte on board und kann verschiedene verstärker "nachahmen".

ich bin zwar nicht der freund von solchen digital amps, bin eher röhren fetischist, aber für nen anfänger, der noch seinen sound finden will, gibt es imho nix besseres. mit dem amp ist man sehr flexibel.

ich weiß jedoch nicht, ob da ein fußschalter mitgeliefert wird. wenn nicht, dann ist das floorboard auch noch verdammt teuer!!
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
NightKnight schrieb:
Ganz begeistert war er von folgender

:arrow: Ibanez SZ520 QM BBL

Heisser Feger. Gutes Preis-Leitungsverhältnis.

Kommt natürlich drauf an, was er für Stilrichtungen spielen will. Das Teil ist jetzt nicht soooo flexibel. Da wär ne RG in der gleichen Preisklasse mit HSS oder HSH-Bestückung zu empfehlen, wenn wir jetzt schon mal bei Ibanez sind.

Wenn er die SZ aber getestet und für gut befunden hat, ist das doch schon mal klasse. Das ist schliesslich das entscheidende. Ich nehm ja an, er hatte auch andere Klampfen in der Hand.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her braucht er bei der SZ jedenfalls keine Bedenken haben.
 
N

NightKnight

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.03
Mitglied seit
18.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
in sache e-gitarre ist er sogesehen anfänger. jap!

der line 6 verstärker scheint ja auch nicht gerade übel zu sein. ich kann sowieso nur auf tipps vertrauen weil ich mich selbst nicht auskenne.
danke für den tipp.
die e-gitarre wirds zu 99% werden.
beim verstärker is es noch nicht 100% klar. aber die 2 werden mal vorgemerkt!
 
N

NightKnight

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.03
Mitglied seit
18.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
ja er hat ca. 5-6 gitarren probegespielt und da hat ihm halt die sz am besten gefallen. vom klang her und vom aussehen sowieso. (wobei das natürlich nicht das ausschlaggebende sein soll)
 
Fischi

Fischi

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.252
Kekse
18.990
dann ist es ja wunderbar, wenn sie ihm vom klang UND vom aussehen gefallen hat. die gitarre hat auch in ner bekannten gitarrenzeitung einen sehr guten test abgelegt!!!


ich würd euch raten, daß dein bruder die amps auch am besten mal anspielt.
 
ratking

ratking

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Mitglied seit
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Würd mir auch unbedingt mal die Ibanez AXS ansehen: http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Ibanez_AXS32_TKF.htm

Extrem feine Gitarre, für den Preis m.M. unschlagbar! Die SZ hab ich auch mal angespielt, net schlecht, aber ich find die AXS klanglich noch n Stück besser, und günstiger ist sie auch (Klang ist dabei natürlich Geschmacksache, wie immer ;) ) ...
Verstärkermäßig würd ich zu nem H&K Edition Silver raten (kuck doch mal nach nem gebrauchten), alternativ nen alten H&K Attax 40 fürn Heimgebrauch. Vielseitiger sind natürlich die Line6, die alten gefallen mir vom Sound gar net, aber die neuen sollen ja wesentlich besser sein ...
 
H

Hel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.12
Mitglied seit
14.10.03
Beiträge
368
Kekse
362
Ne optische Alternative ist das aber nicht, ich finde die AX ausgesprochen hässlich ;)

Zu dem Verstärker:

Der H&K Silver Edition ist wirklich ein feiner Amp, spiel ihn selber und bin mit ihm mehr als zufrieden. Is halt Qualität made im Saarland :twisted:

Alternativ finde ich die Peavey Teile ganz gudd, sei es der Studio Pro oder der Bandit.
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
NightKnight schrieb:
ja er hat ca. 5-6 gitarren probegespielt und da hat ihm halt die sz am besten gefallen. vom klang her und vom aussehen sowieso. (wobei das natürlich nicht das ausschlaggebende sein soll)

Dann hat sich das Problem ja gelöst. Wenn der Klang ok ist, was will er mehr. Aussehen ist auch nicht unwichtig, denn immerhin nimmt man das Ding täglich in die Hand (plusinus :) ). Soll dann ja auch gefallen.

Wennse dann noch passend in der Hand liegt: perfekt. Und da wird er nach 9 Jahren Akustik ja ohne weiteres entscheiden können, ob ihm das Handling passt.
 
the_paul

the_paul

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Mitglied seit
03.10.03
Beiträge
2.987
Kekse
1.868
Ort
SU
...wenn das aussehen aber nicht so dermaßen wichtig ist, kann man auch zur sz-320 greifen, die bis auf die deckend schwarze lackierung und die punkt-inlays statt der flammen identisch zur sz-520 ist und immerhin rund 70 EUR weniger kostet.

beim amp würde ich auch zu dem line 6 spider, den fischi schon genannt hat, aufgrund der flexibilität neigen. allerdings wird das dann bei den anvisierten 800 EUR knapp, denn mindestens eine aufbewahrung in form von gigbag oder koffer und kabel sollte man auch noch mit einrechnen. ein kabel guter qualität von cordial würde so 15 EUR kosten, ein gigbag 20-30 EUR. die restlichen gitarrenutensilien sind wahrscheinlich schon vorhanden, wenn er schon länger klassik-gitarre spielt.
 
N

NightKnight

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.03
Mitglied seit
18.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
gitarrenkoffer/bag sollte kein problem sein.
stehen genug zuhause rum.
mit dem H&K amp würde das dann auf 810... beim...
line 6 amp auf ca. 855 kommen.
(ist schon ein unterschied)

kabel sind beim verstärker nicht dabei?
hm, dann nochmal 15eur...

gut mit dem H&K amp würd sich das grad noch ausgehen. beim line6 würds mit der finanzierung eng werden...
 
the_paul

the_paul

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Mitglied seit
03.10.03
Beiträge
2.987
Kekse
1.868
Ort
SU
die hier wären vielleicht auch noch interessant:
http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Zoom_Fire15_Combo.htm
http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Zoom_Fire30_Combo.htm

von der wattzahl sollten die dicke für zu hause ausreichen (auch die 15 watt version), über die soundqualität kann ich leider nichts sagen, aber die ausstattung ist opulent. bisher habe ich nur gute reviews über diese amps gelesen (z.b. in der gitarre&bass 8/2003), konnte bisher aber keinen antesten.
 
Fischi

Fischi

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.252
Kekse
18.990
sorry, wegen ot.

@ the_paul: wie läufts mitm laney?? funtzt er wieder??
 
the_paul

the_paul

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Mitglied seit
03.10.03
Beiträge
2.987
Kekse
1.868
Ort
SU
nee, nicht wirklich - mal geht er, mal nicht. um ihn zum amp-doc zu bringen, fehlen mir im moment die zeit und das geld, aber das wird schon ;)

sorry für den Offtopic, weiter mit dem eigentlichen thema
 
LennyNero

LennyNero

HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Mitglied seit
02.12.03
Beiträge
17.537
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
NightKnight schrieb:
gitarrenkoffer/bag sollte kein problem sein.
stehen genug zuhause rum.
mit dem H&K amp würde das dann auf 810... beim...
line 6 amp auf ca. 855 kommen.
(ist schon ein unterschied)

kabel sind beim verstärker nicht dabei?
hm, dann nochmal 15eur...

gut mit dem H&K amp würd sich das grad noch ausgehen. beim line6 würds mit der finanzierung eng werden...

Kabel: gebt nicht zu wenig fuer das Kabel aus, es ist sehr haeufig die Ursache fuer nen schlechten Tone. Lasse dich da am besten im Laden beraten.

Amp: vielleicht stehen in dem Laden auch gebrauchte Amps, die solltest du dir ruhig mal anschauen, den preislich ist das mitunter ein Riesenunterschied zu Neugeraeten. Meinen JMP1 (Marshall, Vorstufe) habe ich gebraucht gekauft (wie eigentlich mein ganzes Rack) und dafuer nur DM700 bezahlt.
 
Domo

Domo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
31.01.21
Mitglied seit
31.08.03
Beiträge
10.924
Kekse
14.087
Ort
Hamburg
NightKnight schrieb:
gitarrenkoffer/bag sollte kein problem sein.
stehen genug zuhause rum.
mit dem H&K amp würde das dann auf 810... beim...
line 6 amp auf ca. 855 kommen.
(ist schon ein unterschied)

kabel sind beim verstärker nicht dabei?
hm, dann nochmal 15eur...

gut mit dem H&K amp würd sich das grad noch ausgehen. beim line6 würds mit der finanzierung eng werden...

aber vergiss nicht dass im line6 schon tolle effekte integriert sind, ein externes effektgerät kostet auch mehrere hundert euro (ein gutes zumindest ;)) und da finde ich doch den line 6 amp besser.... auch wenn du ein bisschen länger sparen musst ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben