E-Gitarren Kauf

von KeksOnfire, 15.12.07.

  1. KeksOnfire

    KeksOnfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich weiss, es ist bestimmt der Xte Thread ...verzeiht =)


    Vor ein paar Tagen hatte ich die Erleuchtung: "Hey, du willst Gitarre spielen lernen"
    Fein :D Ich fand das eigentlich schon immer richtig toll und wollte es schon als kleines Kind tun,
    was dann aber später irgendwie in vergessenheit geraten ist und andere Dinge standen im Vordergrund.
    Na ja, auf jeden Fall möchte ich halt anfangen Gitarre zu spielen und zwar mit einer E-Gitarre.
    Hab ein bisschen rumgesurft und rumgestöbert und mir ein paar reviews durchgelesen.
    Ausgeben möchte ich so um 150 Euro.

    In einem Review, ich glaub sogar auf diesem Board (weiss ich nicht mehr ganz genau^^)
    stand, dass die Squier Bullet Strat BK gut für Anfänger sein sollte und für ca. 110 Euro mir preislich richtig entspricht.
    Das Problem was ich nun habe. Ich war heute bei Music-Store und wollte diese mal antesten und da meinte der Verkäufer das totale Gegenteil was ich in dem Review gelesen habe und die wird nicht mehr in dem Laden geführt.
    Stattdesse zeigte der mir irgendwelche, wo ich als "unwissender" sogar sagen würde -nein- und irgend ein komplett-Set von Marshel für 350 Euro ...

    Nunja ...
    an Komplett-Set bin ich dann noch auf eins von Conrad gestossen

    Edit: Irgendwie funktioniert der Link nicht richtig:
    Bei Conrad unter
    E-Gitarren Sets
    das
    TELECASTER E-GITARREN-SET


    Aber irgendwie bezeifel ich, dass das für eigentliche 130 Euro, alles in einem ein Fehlkauf werden würde und das nicht wirklich akzeptabel sein kann

    Bitte um Hilfe
    danke im voraus =)

    Lg
    Keks
     
  2. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 15.12.07   #2
    Hi und willkommen,
    natürlich darfst du nicht erwarten, dass dir dieses Anfängerset zu klang- und spieltechnischen Höchstleistungen verhelfen wird. Für den Anfang ist sowas aber gar nich soch schlecht, wobei ich eher das Jumpstart-Set von Ibanez oder die Yamaha ERG 121 empfehlen würde. Die sind zwar nochmal 100 Euro teurer, aber wenn es nicht nur ne fixe Idee ist, bist du damit länger glücklich.

    https://www.thomann.de/de/yamaha_erg121_gp_ii_bl.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_grx70dxju_jb.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_gsa6j_jb_jumpstart.htm

    Hinweis: gibts auch noch in schwarz... ;)
     
  3. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 15.12.07   #3
    Ich habe zwar selbst noch keine Erfahrungen mit Anfänger-Sets, aber hier im Board wird überall davon abgeraten. Meistens sind die Verstärker nicht wirklich zu gebrauchen.
    Du hast ja von einem Set für 350€ gesprochen ... für das Geld kannst du schon wirklich brauchbares Equipment bekommen :). Aber ich würde dir empfehlen, dein "Set" lieber selbst zusammen zu stellen.

    Du hast Recht, die Squire Bullet Strat wird hier im Board wirklich sehr gelobt. Benutze einfach mal die Sufu. Da gibts glaube ich ein gutes Review drüber.
    Auch die Yamaha Pacifica wird Anfängern hier oft empfohlen. Ich hab selbst eine und bin absolut zufrieden. Natürlich hört man einen Unterschied zu richtig teuren Gitarren (bei der tollen Fender-Gitarre meines Gitarrenlehrers geht meine Pacifica natürlich unter ;) ), aber es hat ja seinen Grund, dass die Gitarre billiger ist, als eine Fender zB.
    Als Verstärker kann ich Roland empfehlen. Der RolandMicroCube soll ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Für 99€ sicher ein Top Teil :). Ich habe einen Roland Cube 20x, den ich auch sehr weiterempfehlen kann, der aber auch 50€ mehr kostet.
    Alles in allem würdest du bei dem Set Yamaha + Roland Cube auf ca 300-350€ kommen. Dann kommt noch ein wenig Kleinkram dazu: Plektren, Gurt, Stimmgerät, Saiten, GigBag/Ständer/Koffer.

    Du hast Anfangs ja von 150€ gesprochen. Meintest du da nur die Gitarre oder für dein gesamtes Equipment? Für das gesamte Equipment ist das schon recht wenig. Hier wird als Richtwert so 300€ empfohlen, wobei man sicher auch mit preiswerteren Sachen Glück haben kann ... aber die Betonung liegt eben auf Glück. 150€ nur für die Gitarre, da findet man schon eher was. Wie gesagt, die Squire soll gut sein. Das sind natürlich alles subjektive Bewertungen. Du solltest dir schon selbst ein Bild machen ;). Es kann durchaus sein, dass diese Gitarre diesem Verkäufer wirklich nicht zusagt, aber ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass die Verkäufer einem möglichst das teuerste Zeug andrehen wollen. Meistens schlagen die sowas preiswertes garnicht vor, wenn man fragt, was sie denn empfehlen. Und da die die Squiere nicht auf Lager haben, ist ja klar, dass die dir vom Kauf abraten. Schließlich wollen die ja, dass du bei denen kaufst.


    Für uns wäre auch ganz gut zu wissen, was du später mal so spielen willst. Die Yamaha Pacifica zB hat eine H-S-S (das sind die Tonabnehmer)- Bestückung, was sie sehr flexibel macht. Wenn du allerdings weißt, dass du mehr so heavy Metal spielen willst, dann solltest du dich eher nach einer Gitarre mit H-H-Bestückung umsehen.
     
  4. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.552
    Erstellt: 15.12.07   #4
    Ja Hallo erstmal……..

    Hab gerade mal in der "blauen Apotheke" geschaut……Moment noch………ah ja……

    " Korpus-Holz: Plywood Ahorn"…………:eek:

    Lass die mal schön beim "großen C"…….was hier so schön mit "Plywood Ahorn" bezeichnet wird, schimpft sich bei uns einfach…und weniger romantisch……."Schichtverleimt, oder Sperrholz, oder Multiplex".

    Tip…..

    Yamaha Pacifica 112 und als Verstärker den Roland Microcube…….damit machst du nichts falsch…

    Leider ist der Spaß ein wenig teurer ….so um die 320 Euro…..

    Ciao, Peter
     
  5. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 15.12.07   #5
    Und mit der Squier Bullet Strat sollte Dir bewußt sein, daß sie durch die Tonabnehmerbestückung mit 3x Single Coils für "fetten", verzerrten Rocksound ein wenig eingeschränkt nutzbar ist. Du kannst schon rocken mit diesen Tonabnehmern, aber richtiger Spaß kommt bei derlei Sounds m.E. erst mit einer Gitarre mit Humubcker-Tonabnehmer am Stag auf. Ansonsten soll die Squier ihr Geld aber wert sein, ich würde allerdings eher zur Squier Standard FAT (d.h. mit Humbucker) Strat greifen, kostet ca. 239€.

    Überstürze nichts, lies Dich erst einmal ein bißchen hier ein und geh dann in einen Laden. Nimm am besten jemand mit, der ein bißchen spielen kann.

    zum Amp:
    In der günstigen Liga gibt es noch den VOX DA5, der noch mehr bietet als der MicroCube:
    http://www.musik-service.de/vox-da-5-prx395754482de.aspx

    Zu dem wirst Du hier auch einiges finden.

    C.
     
  6. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 15.12.07   #6
    Hallo und herzlich Willkommen im Forum.
    Zunächst einmal zu deiner Aussage: Vor ein paar Tagen hatte ich die Erleuchtung: "Hey, du willst Gitarre spielen lernen"

    Diese Erleuchtung hatten wohl einige hier:D
    Meine Frage wäre aber nun "willst du ernsthaft das Gitarre spielen erlernen oder ist es nur eine Idee von dir"???
    Wenn du es wirklich erlernen willst so rate ich dir zu einem auf lange Sicht ausgelegtes Studium Equipment.
    Hier wirst du nicht so ohne weiteres unter 400,- €uro weg kommen.
    Lohnt sich aber wenn man bedenkt wie lange Spaß du damit haben wirst und auf den Tag gerechnet ist es dann auch nicht mehr die "Summe".
    Wenn es nur so aus einer Laune heraus entstanden ist dann reicht auch ein Set von Fender Squier zu 159,-€uro .
    Das kannst du dann, falls du keine Lust mehr auf Gitarre hast, einem Kind in deinem Bekanntenkreis schenken und diesem damit quälen :D
    Was ich meine ist dass es immer sinnvoller ist sich gleich ein Equipment zuzulegen womit ein jeder auch noch Spaß hat wenn er bereits über dem Beginner Status hinaus ist.
    Hier gibt es einige Kandidaten wie z.B. Yamaha Pacifica 112 V, Ibanez GSA60, Squier Affinity Fat Strat (kann man später auch noch schön aufmotzen :D ) etc.. nach oben hin keine Grenzen.
    Als Amp zum üben empfehle ich dir den VOX DA5 :great: ,oder auch den Roland Micro Cube.
    Beide Amps sind nicht nur zum lernen geeignet!!!
    Dann noch klein Kram wie ein Tuner vielleicht zusammen mit einem Metronom,ständer etc...
    Mit dem zusammen gestellten Equipment macht nicht nur das Lernen Spaß sondern kann dich fast ein Leben lang begleiten.
    Die Aussage zur Bullet kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen aber ich muß gestehen dass ich diese Gitarre in letzter Zeit nicht mehr angespielt habe.
    Gruß Despi
     
  7. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 15.12.07   #7
    :eek: Wow, hattet ihr Leistungskurs in Schreibmaschine ??? :D
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 15.12.07   #8
    Falls Du mich meinst, nö, Englisch und Geschichte. :-) Bin nur schon lange PC-User, privat und beruflich.
    EDIT: Du meinst aber wahrscheinlich LP-Jule
    C.
     
  9. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 15.12.07   #9
    Mensch als ich den Beitrag gelesen habe stand da noch nichts und nach dem schreiben meines Beitrags gleich vier :D
    Jo Jule ist doch hier das Forums Küken :D;)
    Geht noch zur Schule und die finger sind auch noch geschmeidig :p
     
  10. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 15.12.07   #10
    neben dem cube und dem vox würde ich dir den line 6 spider noch empfehlen. der hat einiges an effekte 4 channel und einen kopfhörerausgang, das reicht dicke für den anfang aus ;)
     
  11. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 15.12.07   #11
    Hallo Keks,

    mache den Fehler, Dir ein Billig-Set zu kaufen, nicht. Finanziere Dir gleich zu Anfang ein selbst zusammengestelltes Set mit qualitativerem Equipment. Wenn Du später mal finanziell nicht flüssig genug bist, bist Du froh lieber die 350 € ausgegeben zu haben als 150 €, weil dann kannst Du damit immer noch spielen. Lasse auch die Aldi –und Lidl-Sets usw. lieber liegen.

    Tipps:
    Gitarren
    Ibanez GRG170DX
    Yamaha Pacifica
    Ibanez RG321
    Epiphone SG

    Verstärker
    Roland Micro Cube
    Vox AD15VT

    Wenn Du Freude am Spielen haben willst, dann spare noch etwas dafür und lasse Dir zu Weihnachten lieber Geld schenken oder lass Dir Dein neues Hobby zu Weihnachten finanzieren.

    Grüße

    Kay
     
  12. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 16.12.07   #12
    Ich stimme meinen Vorrednern absolut zu. Mit einem Gitarrenset um 150€ wirst du nicht glücklich und du wirst höchstwahrscheinlich schnell den Spaß dran verlieren. Wenn du mit dem Gitarrespielen anfangen willst sind 350€ schon ein gutes Einstiegskapital.

    Gitarre kann ich dir folgende empfehlen:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXBKN-prx395749868de.aspx

    Dazu noch einen der beiden Verstärker:
    http://www.musik-service.de/vox-da-5-prx395754482de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx

    bis hier her wärst du mal bei 330€ und um 20€ kannst du dir noch etwas Zubehör wie Kabel und Plektrums kaufen:
    gutes Kabel: http://www.musik-service.de/Cordial-CFM-6-VV-Klinke-Klinke-Sym-prx395719588de.aspx
    Plektrums (Stärke je nach deinem Geschmack): http://www.musik-service.de/jim-dunlop-tortex-114mm-pack-prx395759220de.aspx

    viel Spaß in der welt der Gitarristen,

    lg Patrick
     
  13. pfuetzi

    pfuetzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.07   #13
    Vor etwa einem Jahr hatte ich die gleiche Idee wie du. Allerdings habe ich mir erstmal eine Westerngitarre gekauft, um herauszufinden, ob das Gitarrespielen überhaupt was für mich ist. Ich wollte acuh nciht gleich soviel Geld ausgeben, um dann festzustellen, dass ich nach einem halben Jahr keinen Bock mehr habe.
    Vielleicht wäre das ja auch noch eine Option für dich, wenn du partout nicht soviel Geld für ein einigermaßen vernümpftiges Equip aufzubringen kannst.
     
  14. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 17.12.07   #14
    Alles was im Bezug auf ein selbst zusammengestelltes Set geschrieben wurde, auch von mir, ist im Grunde absolut richtig.
    Es soll ja Spass machen zu lernen und der Lernerfolg aus Sicht des Equipment sollte sichergestellt sein.

    Was aber wenn ein Mensch aus unserer Mitte nicht über die finanziellen Mittel verfügt um sich gerade solch ein vernünftig zusammengestelltes Equipment leisten kann?
    Was wenn sein Budget so eng geschnürt ist das Ihm keine andere Wahl bleibt als eben solch ein billiges "zusammengewürfeltes" Set zu kaufen?

    Leider sagt uns die Statistik auch das unsere Kinder in Deutschland zunehmend verarmen.
    Soll er denn allen ernstes mit einer gehassten Blockflöte anfangen???
    Ich finde wir alle sollten nicht müde werden all denen den Hinweis zu geben sich ein individuell zusammengestelltes Set zu kaufen.
    Wenn aber das liebe Geld nicht im Ansatz reicht und auch dann nicht wenn der Mensch noch ein halbes Jahr spart um sich gerade ein gutes Set zu kaufen, sollten wir alle versuchen das beste für den einzelnen in Sachen "billig Set" zu finden womit er zumindest am Anfang seine ersten Schritte machen kann.
    Auch wenn es paradox klingt so sollte zumindest der Versuch an erster Stelle stehen eine Lösung zu finden.

    Ich finde es auch ein Unding wenn einer sich hier eine Grenze setzt welche er auf keinen Fall überschreiten kann oder will und dennoch immer wieder die tollen Ratschläge kommen wo gerade dieses Limit weit überschritten wird.
    Nicht ohne Grund fragen so viele nach einer Gitarre etc. welche nicht mehr kosten darf.
    Das Internet bedienen können wohl fast alle die hier schreiben und fragen.
    Nur die einzelnen Erfahrungen welche ein jeder mit dem jeweiligen Gegenstände gemacht hat sind für den fragenden sehr wertvoll.
    Egal ob positiv oder negativ.

    Es fällt einigen schwer sich mit der Tatsache abzufinden das eben nicht mehr Kohle da ist und immer wieder die selben, für den fragenden zu teuren, Gegenstände genannt werden.
    Hier wäre ein auf den fragenden passendes Equipment, auch wenn es sich um ein fertiges Set handelt, sinnvoller als die Vielzahl der nicht zu bezahlenden Gitarren und Amps hilfreicher.
    Wem dieses unmöglich erscheint sollte auch nicht antworten denn es hilft dem jenigen nicht weiter.
    Gruß Despi
     
  15. Ibanezzy

    Ibanezzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    674
  16. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 17.12.07   #16
    Zu empfehlen ist auch noch der VOX DA5, (welchen ich seit heute noch mein eigen nennen darf :D ). Ist aber Geschmackssache ob einem der Microcube oder der VOX DA5 nun zusagt.

    An Gitarren schließe ich mich meinen Vorrednern an. Mein FAV wäre aufgrund der Verarbeitungsquali und der Flexibilität die Pacifica.

    Greets Fabs
     
  17. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 17.12.07   #17
    HALLO!!!!
    Er hat nur 150€urönchen zur Verfügung.
    :screwy:
    Wollt ihr nicht oder könnt ihr nicht:confused:
    Weder eine Ibanez noch ein Vox kann er sich leisten.
    Sagt ihm doch welche der billigen die bessere ist :evil:
    Das die im untern Preissegment nicht so dolle sind wissen wir doch alle oder???
    Also bitte mal Vorschläge im Bereich von 150,-€uro

    Dachte ich hätte mich mit meinem vorherigen Post verständlich ausgedrückt.
    Habe schon via PM mit ihm gesprochen.
    Nur zum Verständnis!!!
     
  18. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 17.12.07   #18
    OKay ups sry, hab mir dienen Thread net so genau durchgelesen (hätts wohl tun solln...)

    Naja dann stellt sich mir die Frage worauf er Prioritäten legt. Also bei 150€ wärs dann wohl imo sinnvoller sich ne Gitarre für 150€ zu holn und den Verstärker dann erstmal weg zu lassen. Des find ich besser als 150€ für beides wegzuknallen.

    Greetz Fabs
     
  19. KeksOnfire

    KeksOnfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.07   #19
    Sooo, erstmal,
    dankeschön für die Mühe sich übehaupt an der Diskussion zu beteiligen und ein paar Links herauszusuchen.
    Wie Desperados sagte, wollte ich nicht unbedingt mehr als 150 Euro ausgeben,
    die meisten Sachen überstreiten dies doch leider wohl sehr.
    Mir ist auch klar, dass man für 150 nicht das allertollste bekommt,
    es sollte aber zumindest für den Anfang Okay sein.

    Bis jetzt würde ich mich für das Fender-Set für ca. 160 € entscheiden.

    Ich hab aber gerade noch ein bisschen am Board rumgesucht und
    darauf gestossen.

    Was haltet ihr davon?
    Und auch im Gegensatz zu der Fender.


    https://www.thomann.de/de/thomann_guitar_set_g81.htm


    https://www.thomann.de/de/thomann_guitar_set_g67.htm


    Lg
     
  20. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 17.12.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping