E-Piano für 11-jährige Anfängerin gesucht

von Screw, 25.10.06.

  1. Screw

    Screw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    21.11.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #1
    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    500 bis 1000 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich


    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    >Das Instrument soll zu Hause an einem festen Platz stehen.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    >Als Lerninstrument für Klavierunterricht.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    >Nicht festgelegt.

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    >Hauptsächlich Klavier, weitere wären schön.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [X] Nur das Allerbeste! :D
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? >Richtung CVP/CLP Clavinova)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    >Aussehen ist relativ "schnuppe". Funktionieren muss es. :)

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    >Das E-Piano wünscht sich meine Tochter, 11 Jahre alt, die schon einige Monate Klavierunterricht nimmt und im Moment nur auf einem Keyboard mit 49 Tasten zu Hause üben kann, was natürlich nicht sehr sinnvoll ist.

    Ich bin bisher von den Yamaha Clavinovas sehr angetan, da ich schon einige Empfehlungen in die Richtung erhalten habe, aber die neuen Instrumente sind wohl ausserhalb unseres Budgets. Vielleicht gibt es ja gebraucht gute Instumentenempfehlungen für Clavinovas.

    Ich bin für jede Info sehr dankbar, da ich bisher keinerleich Erfahrung mit dem Thema habe. Selbst habe ich früher (lang ist es her) E-Bass und Schlagzeug gespielt.

    Lieben Gruß

    Carsten
     
  2. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 25.10.06   #2
    Heyho :)

    Aslo ich seh da neu nur zwei oder drei Möglichkeiten...
    Mit Begleitautomatik wohl etwas aus der Casio PX-Serie (310 glaub ich war das...) oder von den Yamaha DGXen eins (dies allerdings nicht die Tastatur der besseren Clavinova-Modelle haben).

    Eventuell sollte nochmal überlegt werden, ob die Begleitautomatik wirklich so dringend nötig ist, die schränkt die Auswahl ganz schön ein...

    Gruß,
    - Wern
     
  3. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 25.10.06   #3
    Jepp, schließe mich Wern vollinhaltlich an:
    Das DGX-620 wurde hier im Forum in letzter Zeit öfters erwähnt. Einfach mal ein paar Threads durchlesen. Es soll (so wie das PX-310 auch) eine durchaus brauchbare Hammerklaviatur haben)!
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.10.06   #4
    Hi,
    das DGX habe ich jetzt auch endlich mal gehört und muss sagen, so schlecht ist das gar nicht. Der Klang ist in Ordnung und die Tastatur auch.
    Die Begleitung ebenso.

    Gruß
     
  5. Screw

    Screw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    21.11.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #5
    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Begleitautomatik ist wahrscheinlich nicht notwendig und wurde von mir als nice2have angesehen. Vielleicht ist es so etwas einfacher für Euch? Ich editiere mal das Ausgangsposting.
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.10.06   #6
    Da Du offensichtlich besonderen Wert auf die Sounds legst, [X] Nur das Allerbeste! :D, werfe ich mal das GEM ins Rennen. Unter der Produktbezeichnung 'PRP-800' gibt's das Teil auch mit Speakern. Allerdings ist die Tastenleiste etwas zaeh, auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig. Zum üben ist der Sequenzer übrigens ganz brauchbar.
     
  7. cydonia72

    cydonia72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 25.10.06   #7
    Volle Zustimmung. Zum Casio kann ich nichts sagen, mal kurz mit den Händen drübergewischt und war okay.
    Das DGX-620 hat m.E. eine - für den Preis - wirklich akzeptable Tastatur, ich war beim Anspielen negativ voreingenommen und positiv überrascht. Preis war wohl nur realsierbar, indem man Konzept und Sounds von alten DGX-Modellen übernommen hat und mit einer vorhandenen Hammermechanik kombiniert hat. Sounds sind nicht so der Brüller (Piano allein), dafür große Vielfalt und mit Begleitautomatik und Schnullifax. Eher wie gehobenes Fun-Keyboard und gerade das kann leicht vom Klavierspielen ablenken (Gefahr) oder aber den Spaß fördern. Daher m.E. für Fortgeschrittene die die Basics hinter sich haben und sich bewußt für den Fun (Keyboard) entscheiden. Tastatur aber wirklich okay...

    Einzige Ergänzung in Deinem Preisrahmen noch das
    Tastatur okay, weniger Sounds, aber die vorhandenen (Piano) sind deutlich besser bzw. nuancierter als beim DGX-620, dafür keine Begleitautomatik etc.

    Beste Grüße
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.10.06   #8
    Gebraucht?!

    P80/90/120
    Kurzweil SP88, PC1x
    Gem Pro1/pro2
    Roalnd RD
    Kawai MP9000

    Die Frage wäre auch, ob das Teil interne Boxen haben muss!
     
  9. Screw

    Screw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    21.11.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #9
    Vielen Dank für die vielen und vor allem so schnellen Tips! So wie es aktuell aussieht, ist für meine Tochter das DGX-620 wohl am sinnvollsten, da sie gerne schon etwas mehr, als nur ein reines Klavier haben möchte. Sie hat sich aber bewusst für Klavier- und nicht Keyboardunterricht entschieden, obwohl sie zu Hause bisher nur Keyboard gespielt hat. Daher glaube ich, dass die Gefahr gering ist, dass sie durch den "Firlefanz" am DGX zu sehr vom Klavierspielen abgelenkt wird. Ist eher der Motivation förderlich, denke ich. Am liebsten hätte sie nämlich ein CVP 309. :screwy: ;)

    Mal schauen, wie sie sich entwickelt und dann wird sicherlich auch mal etwas weiteres kommen. Das kann man ja nie wirklich absehen.

    Noch einmal: Vielen Dank Euch allen. Ihr habt uns bei der Entscheidung sehr geholfen.
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 27.10.06   #10
    Hi!

    Zunächst sei mir die Frage erlaubt: Warum kein Klavier? Wird ja sicherlich einen Grund haben.

    Wenn es Richtung Clavinova gehen soll, kann ich gebraucht die Serien CVP-20x und CLP-9x0 empfehlen (dabei sei x natürliche Zahl zwischen 1 und 9 :D). Die klingen meines Erachtens sogar wesentlich besser als die heutigen Clavinovas. Alternativ auch ein P80, wenn du das ganze transportieren willst und auf die Lautsprecher verzichten kannst.

    Mal ein kleiner Vergleich:
    CVP 207 - http://www.yamaha-europe.com/yamaha...nova/cvp_series/CVP_207/128kbs_function_3.mp3, http://www.yamaha-europe.com/yamaha...nova/cvp_series/CVP_207/128kbs_function_1.mp3
    CVP 307 - http://www.yamaha-europe.com/yamaha...avinova/cvp_series/cvp_307/128kbs_CVP-307.mp3


    Auf dem derzeitigen Neuinstrumentenmarkt ist das Korg SP250 das einzig gute Digitalpiano. Auch ein Stagepiano, die Homepianos in der Preisklasse finde ich heutzutage enttäuschend.
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 27.10.06   #11
    Ich bin zwar ein alter S^H^H^H Hase ;) aber habe mich nicht getraut diese Frage zu stellen. Ich war heute in einem wirklich guten pianohaus (Steinway-Center) und muss sagen, dass sogar dort wirklich gute, bezahlbare Angebote für Anfängerklaviere gemacht werden. Schau doch einfach mal. Ein Klavier muss nicht teurer sein als ein DigiPi!

    ciao,
    Stefan
     
  12. Screw

    Screw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    21.11.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #12
    Nächste Woche ist in Braunschweig im Klavierhaus eine Vorführung. Da werden wir uns auch noch einmal beraten lassen. Aber ohne Euch wäre ich dem Verkäufer sicherlich ausgeliefert gewesen.

    Es sieht noch immer nach dem DigiPi aus. Aber warum nicht auch ein Klavier? Sehen wir noch... ;-) Erstmal Angebote einholen. Und Tochter muss es natürlich auch wollen.

    Stay tuned. Ich lass es Euch wissen.
     
  13. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.10.06   #13
    Hi! Schön zu hören! Wenn ein Klavier wohnungstechnisch möglich ist (das ist ja leider meistens das Problem, da spreche ich aus eigener Erfahrung), dann sollte die Wahl eigentlich schon klar sein. Aber sicher, probespielen und vergleichen schadet nicht. :)

    Ich würde mich u.U. mal nach gebrauchten Klavieren anschauen, die kosten kaum mehr als ein neues Digitalpiano und sind oft noch gut in Schuß. Zwischen 1000 und 2000 € wird da evtl. was zu finden sein, nur Geduld. Habt ihr bei euch eine Musikschule? Da würde ich mal desöfteren bei den Aushängen schauen.

    In den meisten Musikläden werden auch ältere, generalüberholte Klaviere angeboten. Die würde ich auch auf jeden Fall mal checken. Sollte das mit dem Budget vorerst schwierig sein, bieten die meisten auch eine Mietkauf-Option an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping