[Effekt] - Line 6 Pocket POD

von _redwing_, 21.10.07.

  1. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 21.10.07   #1
    -->Line-6 Pocket-POD

    Line 6 Pocket POD​

    (Review)​

    [​IMG][​IMG]

    Hallo liebe Freunde des gepflegten Effect-Overkills :D
    Lang ist es her, dass ich ein Review geschrieben habe, aber jetzt ist es mal wieder von "Nöten". Was bringt es denn nun wirklich? Und ist es wirklich sooo toll, wie in den Promovideos beschrieben? Ich werde in den nächsten Zeilen mal so gut wie möglich versuchen euch meinen Eindruck (!) zu schildern.


    ALLGEMEINES:

    Hmm, hier liegt es also vor mir. Das angebliche Wunderding von Line 6. Nicht größer als ein BOSS Bodentreter kommt es im von Line 6 gewohnten roten Kleid daher. Als "Zubehör" kommt lediglich ein USB-Kabel und ein Satz halbvoller AAA-Batterien - recht mager! Einen DC-1 Adapter hätten sie eigentlich auch noch dazulegen können. Na gut, jetzt habe ich einen bestellt, denn die Batterien leben nicht lange bei mir ;)
    Der übliche Papierkram ist auch noch dabei: Manual, Warranty, Registry
    Bezahlt habe ich die handelsüblichen 99,-€

    [​IMG]


    HANDHABUNG:

    Aufgrund der Größe hat das Pocket POD natürlich nicht soviele Knöpfe bzw Drehschalter oder ähnliches. Hier geht mehr über Kombinationen. Wichtig ist der Kreuzschalter neben dem kleinen, aber gut lesbaren Display, welches in angenehmen orange beleuchtet wird. Ähh.. ja gut, der Schalter - mit ihm findet man sich sozusagen im Hauptmenü zurecht, man kann Effekte, Verstärkermodelle, Lautstärke und das Noisegate regeln, je nach dem, welche Tastenkombination man drückt. Tastenkombinationen sind das A und O hier; Halt man die SAVE-Taste gedrückt und dreht an den "Potis" herum kann man die Ampeinstellungen weitestgehenst regeln.
    Da kommen wir schon zu einem weiteren Punkt - WEITESTGEHENST, denn alle Eigenschaften kann man erst im Vyrex-Programm regeln, dass nach kostenloser und einfacher Anmeldung auf der Line 6-Homepage zum Download bereit steht.
    Das Programm ist oberflächlich für Gitarristen sicherlich idiotensicher, denn hier stehen im Regelfall bekannte Parameter zur Wahl. Wer ein bisschen mehr in die Substanz des ganzen einsteigen will, kann sich wohl auch irgendwie MIDI-Plätze legen oder ähnliches... (Ich habe ehrlich gesagt nicht die leiseste Ahnung vom MIDI-Gedöhns :D )


    ANSCHLÜSSE:

    Wie im Bild zu sehen, von rechts nach links -
    * CD/MP3-Input
    * Amp Out
    * Headphone In
    * DC - Buchse
    * Guitar In

    Auf der Vorderseite ist noch ein kleiner USB-Anschluss, selbstverständlich passend zum mitgelieferten Kabel.

    [​IMG]


    SOUNDMÖGLICHKEITEN:

    Na jut denn, wa? Sobald man die Guitar-IN-Büchse gefüttert hat geht das gute Ding an und eigentlich jeder findet sich nach etwa 10min Einarbeitung und 3min Handbuch lesen zurecht und schaltet durch die 300 Presets...

    ...MIA MADRE? 300 Presets?
    Oh ja! 300! Und da ist wirklich durch die Bank alles dabei. Auffällig oft kommen Nu-Metal-artige Presets dran, was einem aber bei einem Blick auf die Endorserliste von Line 6 als komplett logisch erscheint. (Für mich) Schön sind auch die vielen Bluesrock-Presets a lá Jimi, Stevie Ray und Rory.

    Sound ist ja sehr subjektiv, und da ich nicht der ULTRA-HIGH-GAIN-IN-YOUR-FACE Liebhaber bin :D greife ich natürlich eher selten, bis garnicht zu solchen Presets. Und trotzdem bin ich alle (oder annähernd alle :o) durchgegangen und ich muss sagen - Schön umgesetzt!
    Ich bin nun wirklich kein einstellungsfauler Mensch, aber beim Pocket POD habe ich bis jetzt sehr selten Grund zum Umstellen gehabt. Klar, man macht mal hier, mal da den Sound etwas feiner oder probiert rum, aber im Prinip gibt es fast nichts, das es nicht schon gibt ;) Es ist wirklich von Psychedelic bis Jazz über Blues bis Nu-Metal und Hardcore für jeden was dabei und das ist eine tolle Sache! Auch die Cleanchannel sind extrem schön gemacht. Da schwebt dann schonmal ein Beatles oder Memphis-Geist vertont durch den Raum ;)

    Hier mal eine Liste von Gitarristen die in diesem kleinen Gerät "verewigt" sind:
    (Quelle: www.line6.com)

    Steve Pedulla - Thursday
    Randy Torres - Project 86
    Bumblefoot
    John Lefler - Dashboard Confessional
    Tim Wheeler - Ash
    Nick Hipa - As I Lay Dying
    Phil Sgrosso - As I Lay Dying
    Jim Ward - Sparta
    Keeley Davis - Sparta
    Matt Scannell - Vertical Horizon
    John Z - Volto
    Tim Mahoney - 311
    Marcos Curiel - P.O.D.
    Bjorn Agren - Razorlight
    Dan Estrin - Hoobastank
    JT Woodruff - Hawthorne Heights
    Jim McGorman - Hawthorne Heights
    Joel Stroetzel - Killswitch Engage
    James Valentine - Maroon 5



    Und hier, die Verstärker, auf denen die Emulationen basieren:
    (Quelle: www.line6.com)

    '64 Fender® Deluxe Reverb®
    '59 Fender® Bassman®
    '68 Marshall® Plexi 100 watt
    Marshall® JTM-45 meets Budda Twinmaster
    '60 Tweed Fender® Champ®
    Budda Twinmaster head
    '65 Blackface Fender® Twin Reverb®
    '60 Vox® AC 15
    '60 Vox® AC 30 non-Top Boost
    '85 Mesa/Boogie® Mark IIc+ Clean Channel
    '85 Mesa/Boogie® Mark IIc+ Drive Channel
    Dumble® Overdrive Special Clean Channel
    '95 Mesa/Boogie® Dual Rectifier® Head
    '89 Soldano SLO Super Lead Overdrive
    Dumble® Overdrive Special Drive Channel
    1987 Roland® JC-120 Jazz Chorus
    Line 6® Insane


    Naja, der Rest ist auf der Line 6-Homepage genauestens nachzulesen. Aber vielleicht wird es einigen aufgefallen sein: Es kommt dem POD 2.0 eigentlich gleich. Und das ist angesichts der Größe schon sehr cool, möchte ich mal meinen! Die VOX und Fender Tweed-Modelle sind, wie auch die Mesa und Marshall Modelle, penibel genau "reproduziert" und die Federhallsimulation ist einfach genial. Ein Roland hätte es wohl nicht besser hinbekommen!

    Antesten lohnt sich, manch Modellergegner wird sich hier bestimmt wundern! ;)

    Hmm gut, wie schon oben angekündigt ist wirklich ein krasser Effectoverkill möglich! Naja, es sind halt die üblichen verdächtigen da: Delay, Hall, Flanger, Phaser, Rotary, Tremolo, Vibrato ... Besonders hübsch finde ich Rotary und die Delay/Swell Funktionen. Aber es ist leider nicht so, dass ein Effekt durch geniale Qualität heraussticht. Der Springreverb ist wunderbar, aber das zähle ich zu den Ampsimulationen ;)


    FAZIT:

    Wer soundhungrig auf der Suche nach einem kleinen Gerät ist, dass man getrost auch mal mit nach draußen nehmen kann und an seinen Marshall MS-2 & Co anstecken kann, der ist mit dem Pocket POD wirklich gut bedient. Der Werbespruch "The Ultimate Tone for Mobile Guitarists" triffts wirklich, denn die Größe lädt einen einfach dazu ein das Teil mitzunehmen, es in die Stereoanlage oder den Kopfhörer zustöpseln und loszuspielen... Es ist einfach zu bedienen, es ist handlich und es weist ein tolles Preis/Leistungsverhältnis auf. Wer also nicht auf echten Bypass und umschaltbare Kanäle angewiesen ist und einfach nur Lust auf etwas einfaches, aber umfangreiches, gutes und auch aufnahmefähiges hat, kann hier meiner Meinung nach ohne schlechtes Gewissen zugreifen.

    Herstellerinfo: http://line6.com/pocketpod/index.html


    Hoffe es hat euch gefallen,
    Cheers, Patrik.

    PS: Soundbeispiele mache ich sobald ich den Adapter hab, die AAA-Batterien sind leer und ich habe sonst keine daheim :D
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 21.10.07   #2
    Dem kann ich mich so mal anschliessen, die Kiste ist für dass wofür sie auf den Markt geschmissen wurde, nämlich um einem Gitarristen unterwegs eine akzeptable Verstärkung zu bieten, mit einer schönen Sound und Effektpalette ausgestattet die klanglich für das üben bei Nacht oder im Zug oder wo auch immer man sich aufhält und seine Gitarre mit im Gepäck hat, mehr als akzeptabel. Das ganze gibts dann auch noch zu einem Preis der für das gebotene überaus fair ist...wobei da wirklich ein Netzteil dabei sein könnte das stimmt. Aufgenommen habe ich bisher nichts mit ihm, aber dass was er über die Kopfhörer ausspuckt hat mich auf jedenfall überzeugt. Vor allem die Cleansounds haben es mir angetan, wirklich schöne Sachen möglich. Bei den verzerrten Sachen bin ich zwar zufrieden aber wirklich hammergeil ist das in meinen Augen nicht, das merkte ich sofort als ich am Montag wieder in meinen Randall eingestöpselt habe, aber wie gesagt, zum üben und für unterwegs erste Sahne.
     
  3. _redwing_

    _redwing_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 21.10.07   #3
    Exakt! Cleane und angezerrte Presets sind meine Favourites... Die hart verzerrten Sachen lasse ich dann doch über den Leadchannel am Marshall laufen!

    Danke für die Bewertung übrigens!

    Cheers, Patrik.
     
  4. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 21.10.07   #4
    Gut geschrieben :great: *bewert
     
  5. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 21.10.07   #5
    Hi redwing,

    sehr schönes Review, dem ist nichts hinzuzufügen:great::great::great:

    Was mich interessieren würde, wie sind eigentlich die Presets vom
    "Song Bundle" (Back in Black usw.) ?
    Ich habe nämlich die Gearbox Software und würde die gern mal testen.Die "Style und Band Bundles" gibt es ja schon zum downloaden , das "Song Bundle" hab ich bis jetzt nirgendwo gesehen.
    Wenn es Dir nicht zu große Umstände macht, könntest Du vielleicht die Presets vom Song Bundle hier als zip Datei reinstellen?
    Mit dem Vysex Editor müßte es ja gehen.Umzuwandeln brauchst Du die nicht , das mach ich dann selber mit dem Line6 Eeditor.

    mfg
    javi
     
  6. _redwing_

    _redwing_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 21.10.07   #6
    Ich werde mein bestes versuchen, sobald ich dem Dingen wieder Saft geben kann :D
    Und danke für die Blumen :)
     
  7. Boerni

    Boerni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.713
    Erstellt: 04.11.07   #7
    Danke fürs reviewen...

    Gruß Bernd
     
  8. _redwing_

    _redwing_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 05.11.07   #8
    Immer gerne :)
    Dumme Sache, die ich leider feststellen musste - Dieses Thomann Netzteil hat beim P-POD keinen Effekt komischer Weise :( Deswegen gibts auch noch keine Soundsamples...
     
  9. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 05.11.07   #9
    Hast Du auf die korrekte Polarität geachtet?
    Wenn nicht, dann hoffe ich, dass Du den Pod nicht zerstört hast :(
     
  10. japanaxe

    japanaxe Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    9.11.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.11.07   #10
    Hi.
    Nettes Review, dank dafür.
    Tschö
     
  11. _redwing_

    _redwing_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 05.11.07   #11
    Jo klar, ist auch ein Daisy Chain, keine Angst.
    So leicht lässt sich das Ding außerdem nicht zerstören :)
     
  12. ussi`

    ussi` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #12
    Danke, super Review!

    Nur eine Frage bleibt mir offen, hat das Teil ne Metronom Funktion?
     
  13. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 06.11.07   #13
    Gutes Review sehr schön geschrieben!

    Ein Wort zum sound: Ich persöhnlich finds ehrlich gesagt eher grotig als gut - ich hätte lieber 100presets anstelle von 300 und dafür welche die auch wirklich amtlich klingen und nicht wie aus ''der dose''!

    Für neb Band oder aufnahme sind alle totalo untaugliche (ich gebe zu der Pod ist natürlich auch nicht dafür gedachte - aber bei seinen großen brüdern ist das nicht anders) - gut letzteres ist jetzt keine kritik am pocket pod sondern allgemein!
    Zu den presets noch - Ich weiß nicht was an dennen so super toll sein soll - presets sind bei line6 schon immer mist (und bei anderen herstellern ist das auch nicht anders) - meine meinung! Aber das ist meine erfahrung!

    Wie gesagt Schönes review - denke wenn ich das ding nicht getetstet hätte hätt ich mirs gekauft *g*!

    Gruß Maxi
     
  14. Papa Noah

    Papa Noah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.07   #14
    Kann man mit dem Pocket Pod mit dem PC Aufnahmen machen? also ich meine über das USB Kabel.
     
  15. _redwing_

    _redwing_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 06.12.07   #15
    Leider nein, oder ich war zu dumm ne möglichkeit zu finden...

    cheers.

    das teil ist übrigens wieder verkauft :)
     
  16. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 10.12.07   #16
    Schönes Review, nur die POD-Presets zu überschreiben war bei meinem POC 2 eine meiner ersten Amtshandlungen. Aber vielleicht sind sie ja besser geworden.
     
  17. Rise-up

    Rise-up Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 24.12.07   #17
    Erstmal seas

    Ich habe mal ne frage zu dem ding. Ist es eigentlich geeignet zum Hardcore spielen oder in die richtig?????

    MFg Hias
     
  18. _redwing_

    _redwing_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 27.12.07   #18
    :D

    Oh gott, warum weiß ich, das so viele gerade das gleiche dachten wie ich :D :D :D


    Es sind harte Presets drin,...
    As I Lay Dying und so glaube ich...

    Die Frage ist, wo verstärkst du das Signal?
    PC Boxen? Vergiss HC.
    An der heimischen Stereoanlage? Mit den richtigen Einstellungen vielleicht.
    An einer 4x12? Am ehesten.

    Der Rest liegt an der Einstellung, deiner Gitarre und freilich deiner Spielweise.

    Die Basis ist gegeben. Für IMO alle Musikrichtungen (Jazz vlt am wenigsten)


    Cheers, Pat.
     
  19. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 31.12.07   #19
    hab den pocket Pod jetzt auch seit Freitag und bin sehr zufrieden, habe auch schon mal testweise damit bischen aufgenommen klingt gut :) und das editieren der Sounds über PC ist auch super gestaltet; einfach und effektiv ;) .
    für 99€ echt ne gute Sache.
     
  20. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 31.12.07   #20
    Is genug brutales dabei ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping