Effekt-Problem Roland Fantom xa

von Aleksandi, 18.04.08.

  1. Aleksandi

    Aleksandi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    30.12.10
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #1
    hallo zusammen.
    habe folgendes problem:
    in meinem fantom xa patches bauen und mit effekten versehen: kein problem

    aber dann:

    mehrere patches in eine performance einbauen, so dass die ihre eigenen effekteinstellungen behalten, das will nicht klappen.

    hab schon die suchfunktion bemüht und die anleitung gewälzt, komme aber nicht zurecht.

    ich kenne das von meinem yamah s30 ungefähr so:
    in einer performance kann man sich einen von 4 patches aussuchen, dessen insert-effekte (ich hoffe, dass "insert" stimmt in diesem zusammenhang) man benutzt. die restlichen 3 patches müssen in der performance ohne insert-effekte auskommen.
    chorus und reverb muss man dann bei der performance nochmal neu einstellen, aber das is ja machbar.

    wie verhält sich das beim fantom xa?
    da müsste es doch ne lösung geben, dass ich nicht auch noch die insert-effekte immer neu einspeichern muss, wenn ich ein patch in einer performance verwenden will.

    danke schonmal!
     
  2. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 18.04.08   #2
    Ich mache das mit den Patch-effekten in Performances folgendermaßen mit meinem Fantom-Xa:
    (Ich hoffe ich beschreibe das richtig, da ich das Gerät gerade nicht vor meinen Augen hab)

    Zuerst wähle ich den gewünschten Patch für den Part in der Performance aus, dann gehts in die Effektsektion (Button Effects). Dort müsste ich dann das Routing-Bild von dem derzeitig in der PErformance ausgewählten Part sehen. Links unten auf dem Screen ist zu sehen wohin der Sound geroutet wird: A müsste standard sein. Wenn man diesen Parameter anwählt und das Rad nach rechts im Uhrzeigersinn dreht müsste irgendwann PAT oder PATCH oder soetwas stehen (zumindest wollen wir dahin). Jetzt müsste auf dem Routingbild das MFX eingeblendet sein mit dem Effekt "Thru". Anschließend wählen wir unter dem Routing Parameter das MFX, dass wir benutzen wollen (also 1, 2 oder 3). Der Kasten der das MFX darstellt müsste etwa so aussehen:

    __________
    |MFX 1 none|
    |Thru______|

    Dort wo "none" oder etwas ähnliches steht müssen wir jetzt mit den Pfeiltasten hinnavigieren und mit dem Rad den wert dort auf P1 (oder etwas anderes, je nachdem, wo der Effekt ist, den wir hier haben wollen, also P1 für den Effekt von Part 1).

    Das müsste es schon gewesen sein. Wenns nicht funktioniert, schau ich heut abend oder morgen Nachmittag einmal, wie es richtig geht (dann auch mit richtigen Beschreibungen).

    Grüße
     
  3. Aleksandi

    Aleksandi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    30.12.10
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.08   #3
    habs ausprobiert und: es klappt :-)

    vielen dank also!

    es ist zwar unwahrscheinlich, aber dennoch: gibt's noch eine andere möglichkeit, die effekteinstellungen der patches in der performance zu nutzen?

    grüße!
     
  4. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 19.04.08   #4
    Da gab es auch eine Möglichkeit, wenn ich mich recht erinnere, ich nutze das aber ziemlich selten, daher kann ich dir das nicht sagen. Dazu müsste aber das Handbuch etwas hergeben (da hatte ich das zumindest her)
     
Die Seite wird geladen...

mapping