effektreihenfolge beliebig?

von Tobbse, 06.01.07.

  1. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 06.01.07   #1
    hi,
    ich habe jetzt momentan "nur" 2 effekte und 1 tuner jetzt wollt ich interessehalbe mal wissen ob die reihenfolge der effekte beliebig ist also ich geh vom bass in 1 effekt dann mit patchkabel alle in reihe und aus dem letzten in den amp
     
  2. the unholy scare

    the unholy scare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #2
    Also ich hab als erstes den Tuner, dann bekommt er auf jeden Fall das "reine" Signal. Kompressor wenn du einen hast sollte dann zum Schluss kommen. Der Rest ist meines erachtens nach Geschmackssache.
     
  3. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Es gibt so manche regeln...eigentlich kann man ja machen wie mans will, aber die "grundidee" ist so:

    Tuner ganz am anfang.
    Zerre sehr weit vorne.
    Wah vorne, aber hinter zerre.
    Modulationseffekte auch so in der Mitte.
    Chorus und ähnliches ganz am Schluss.
    Kompressor vor Amp.

    Aber das ist nur ne grobe richtlinie.
    Verbessert mich, wenn ich scheiße laber!
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Hall/Delay hinter Kompressor (eher Effektloop wohl)
    Volume-Pedal nach Bedarf vor oder hinter Zerre (vor Zerre: Steuert Zerr-Intensität mit, hinter Zerre: macht das Signal bei konstantem Zerrpegel laut/leise)
     
  5. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 07.01.07   #5
    equalizer besser in den fx-loop ansonsten schon richtig was hier steht...
     
  6. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 07.01.07   #6
    Das ist eher geschmackssache. Ich habe ihm z.B. einfach zwischen Bass und Amp und finde es sehr gut so. Würde ich also einfach mal ein bissl rumprobieren!

    mfg zed
     
  7. bollehimself

    bollehimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #7
    nur ne kleine frage: haben viele amps nicht extra einen sog. tuner out, was die einreihung in die effekte quasi unnötig macht oder hab ich das falsch verstanden
     
  8. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 07.01.07   #8
    @ bolle - ja und unsinnig
     
  9. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 07.01.07   #9
    Hi

    Wenn es um dem Alltagssound geht, haben diese Regeln (oder nennen wir sie besser Erfahrungswerte) durchaus ihre Berechtigung. Wenn man allerdings die Effekte als "Effekt" einsetzen will, dann sollte man darauf pfeifen.

    Hall vor Zerre gibt zum Beispiel einen wunderbar krachigen Industrialsound, das Wah kann auch ruhig an diese Stelle, das klingt schön aggressiv.
    Aber nur, wenn es wirklich um einen Effekt geht.

    Da wir Bassisten ja im Dauerbetrieb sowieso sehr Effektlos auskommen (Mal ein EQ, vielleicht noch ein Kompressor oder einen Hall), kann man ruhig mal experimentieren, wenn man denn mal kranke Sounds raushauhen will.

    Mir macht es auf jeden Fall einen Heidenspaß, den Fretless durch ein Pingpong-Delay zu schicken und dann das eine Signal zu oktavieren und dann jeweils durch verschiedene Zerren zu bretzeln.:p Nix für den Bandalltag, aber hin und wieder muss man den Gitarristen ja auch mal zeigen, dass man auf dem Bass auch so richtig lärmen kann.


    Gruß
    Matthias
     
  10. Tobbse

    Tobbse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 07.01.07   #10
    mh ok das hat mir schon sehr gehoflen thx schon mal aber damit ich nciht extra einen neuen thread dafür eröffnen muss gleich die nächste frage von mir hinterher: ich hab den bass chorus von boss (CEB-7 glaub ich^^) und der hat ja 2 ausgänge weils ja ein stereochorus ist, so nun hab ich ganz normal den ersten out (out a) in den eingang des amps und out b in den recieve eingang des fx loops nur ist es jetzt so das der chorus zwar einen sehr schönen räumlichen effekt hat aber er beginnt vor allem bei tieferen saiten, die töne leicht zu verzerren, ich kann dem auhc nciht entgegenwirken wenn ich am regler des fx-loops drehe.. generell versteh ich denn sinn des fx-loops nicht da ich auch schon mal alle effekte eingereiht hab und die dadurch nur noch total matschig klingen... kann mir da jmd mit erklärung nachhelfen?
     
  11. CC-TOP

    CC-TOP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    182
    Erstellt: 07.01.07   #11
    also ich hör das hier das erste mal dass der b-ausgang vom stereochorus in des fx loop kommt. normalerweise schließt man den doch an nen 2. amp an oder? also zwcks stereo halt ^^
    und der fx loop is doch dafür da dass man die fx hinter den eo am amp einschleifen kann^^
     
  12. Tobbse

    Tobbse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 07.01.07   #12
    also bisher hat das mit dem b ausgang an den recieve vom fx loop super geklappt bis auf das angezerrte.. schließ ich's an einen 2. amp an kommt zwar aus beiden amps ein signal aber ohne den chorus effekt
     
  13. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 07.01.07   #13
    Kleine Anmerkung: Sutain-Pedals (oder Kompressoren, die zu Sustainern umfunktioniert werden) vor die Zerre, damit das länger klingende Signal nicht auf halbem Wege clean wird (es sei denn, es ist als Effekt erwünscht). ;)
     
  14. Grooveaddict

    Grooveaddict Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.06.15
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 08.01.07   #14
    Jetzt mal ganz vereinfacht und grundsätzlich ausgedrückt:

    Der FX-Loop sitzt normalerweise hinter der Vorstufe eines Verstärkers. Er arbeitet mit Signalen die Line-Pegel haben, d.h. das Signal, das aus deinem FX-Send kommt ist "stärker" als das Signal was direkt aus deinem Bass kommt. Das könnte auch der Grund sein, warum es bei dir matschig klingt, wenn du Effekte dort einschleifst (Verzerrer würden z.B. ein stärkeres Signal bekommen und doller verzerren usw.). Normalerweise schleift man in den Effektweg Rackeffekte ein, die auf Line-Pegel ausgerichtet sind und Bodentreter tut man zwischen Bass und Verstärkereingang.
    (Natürlich kann man experimentieren und es dann letzten Endes doch anders machen, aber ich hab jetzt auch mal nur vereinfacht geschrieben...)

    Gruß, :)
     
  15. Hannes_EGK

    Hannes_EGK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    505
    Erstellt: 14.01.07   #15
    Ich habe folgendes Problem:
    Ausser einem Tuner hängt bei mir nix zwischen Bass und Amp!
    Ich brauch aber in 2 Songs Wah+Overdrive!
    Ich will jetzt aber ned die ganze Zeit das Wah und den OD zwischen Bass und amp haben weil die beiden Effekte total die Power vom Bass weg nehmen!
    Gibt es irgend eine möglichkeit das ich die Effekte zuschalten kann?


    Merci
     
  16. Tobbse

    Tobbse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 14.01.07   #16
    mh das wäre dann wohl der erwähnte fx loop... kabel vom out/send in wah dann von wah in OD und von OD in in/recieve von fx loop.. ob und wie's am besten klingt mussre rausfinden
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.01.07   #17

    [Klugscheiss on]

    Chorus und ähnliches sind Modulationseffekte :)

    [off]

    Looper. Man hat die Geräte dauerhaft angeschaltet im Loop, und schaltet dann nur den Looper per Fußtaster an und aus. Wenns nicht schnell gehen soll, auch per Hand zwischen Songs. Ist dann quasi ein True Bypass, d.h. wenn der Loop aus ist, sind nicht einfach die Geräte aus, sondern die sind komplett aus dem signalweg genommen, was du ja wohl willst.


    Ob du dafür einen externen Looper brauchst oder ob das am Amp geht, kommt drauf an. Mit Bass-Amps kenn ich mich net so aus. Ist das einer, wo der FX-Loop einfach nur eine Preamp-out und Poweramp-in-Buchse ist, dann sind die Geräte, die in dem Loop hängen, immer im Signalweg. Da müsste man dann von hand die Kabel zwischen den Songs rausziehen oder so, damit der ganze Loop aus ist und das reine Signal vom Preamp zum Poweramp geht.

    Haste nen schaltbaren FX-Loop, wo auf Knopfdruck einfach der ganz Loop aus ist, dann passt die Sache.

    Haste einen nicht schaltbaren, aber von Hand einstellbaren parallellen Effektweg, könnte man durch schnelles auf-0-Drehen des Effektateils auch den Loop ausschalten. Zwischen zwei Songs durchaus machbar.

    Wenn alles nicht hilft:

    [​IMG]
     
  18. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 14.01.07   #18
    Volle Zustimmung Ray ;), allerdings redet er doch von "zwischen Bass und Amp", also von Bodeneffekten.

    Dafür ist ein Bodeneffekt-Looper ganz praktisch z. B. den Boss LS-2 Line Selector und der hat praktischerweise genau zwei schaltbare Loops, also evtl. genau passend für AcDcFan (wenn Dir ein Schalter zum Umschalten reicht).

    @AcDcFan: Wenn Du die beiden Effekte immer nur gemeinsam an- und ausschalten willst/mußt, reicht natürlich ein Loop aus ...
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.01.07   #19
    Der Alex hat das nette Schaubild vorne drauf, deshalb hab ich den genommen ;)

    Man kann ihn übrigens auch mit Bodeneffekten benutzen. den Looper irgendwo am Amp verstecken und dann halt mit nem ohnehin obligatorischen Taster bedienen. Muss man ja nicht MIDI-mässig verschalten, geht auch ganz konventionell. Ein Alex und ein FS-1 sind sogar zusammen billiger als der Boss :p

    <- muss zugeben, dass er ein Faible für die schwarzen Nobels-Kästchen hat. Am besten 4 nebeneinander auf 19 Zoll :D
     
  20. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 15.01.07   #20
    Uuuuh, sry, das hatte ich mißverstanden - klar, alles im Rack verstecken und nur einen kleinen Schalter auf dem Boden: sehr aufgeräumt :great:.

    Ich mag diese Kisten auch, wobei sie auch rot sein dürfen.;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping