Eigenkomposition: Damage Control

von Simone Bet, 10.08.19.

  1. Simone Bet

    Simone Bet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 10.08.19   #1
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  2. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    1.093
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.897
    Erstellt: 10.08.19   #2
    Wow, allerliebstes Singer-Songwriting :love:
    Die paar Takte Gitarrenvorspiel sind schon vielversprechend und dein Gesang ist wundervoll.
    Text hab ich noch nicht ganz durchdrungen, klingt aber bei dem was ich verstehe sehr originell.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Simone Bet

    Simone Bet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 10.08.19   #3

    Vielen lieben Dank, für das schöne Feedback :)

    Aus Dankbarkeit, gibt es jetzt auch den Text zum mitlesen:

    Damage Control

    Verse 1

    Maried with child, there's a thought in your mind asking: can you forever hold your peace?

    A crack in the heart, love has torn you apart
    Separating what used to be close.

    Chorus

    Now drop all you can't carry, it's time to move on
    Lay it all at their feet, as you wish 'em to never be alone.

    Verse 2

    I've grown to fond of our unspeakable bond
    Tell me: is this why we can't be friends?

    And now after all I'm your damage controlled
    On the wrong end of a raw deal you gave

    Chorus

    Bridge

    So this is how the wheel turns..
    Sometimes it stings, sometimes it burns.

    Verse 3

    The drop of a tear, years of living in fear
    now the ocean cuts through the firy gaze

    Then out of the blue came his message for you
    Saying : babygirl I love you.... Too.

    Bridge

    Verse 4

    Time has moved on, still the road seems so long
    Go ahead now, - I'll see you at the end

    Let me rest for a while, there's a sweet bitter smile
    telling : dear God, what good times we had!

    Outro

    Maried with child, there's a thorn in my spine
    asking: how has it all come to this?


    Liebe Grüße
    Simone
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    17.04.20
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    3.448
    Erstellt: 10.08.19   #4
    Hallo,

    dem kann ich nur beipflichten. Wobei mir das Songwriting vielleicht einen winzigen Hauch ZU "allerliebst" ist. Passt es überhaupt zum Text? Togal, wahrscheinlich bin ich in Wirklichkeit nur neidisch, dass du viel besser Gitarre spielst als ich und es die vermeintlich "allerliebsten" Passagen harmonisch mächtig in sich haben - auf eine Weise, die mir für immer verschlossen bleiben wird. Solche Menschen sind mir von Hause aus suspekt, um nicht zu sagen: zuwider! :tongue:

    Wirklich genial finde ich die Bridge. Die ist einfach zum Niederknien. Daran kann ich mich nicht satt hören!

    Liebe Grüße

    Holger
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Simone Bet

    Simone Bet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 11.08.19   #5



    Lieber Holger,

    danke für das liebe Feedback! Ja, ich bin absolut suspekt :D

    Ich habe den Text in einer früheren Antwort gepostet. Der Song soll melancholisch und nicht zu dramatisch sein - quasi bittersüß.

    Da du ein Kenner bist und dir die Harmonien offensichtlich aufgefallen sind, würde ich dir ans Herz legen, den Song zu hören und gerade mal die Strophen zu vergleichen. Die variieren in den Harmonien teilweise drastisch, je nach Textpassage.

    Nochmals ganz lieben Dank für dein Feedback.

    Liebe Grüße
    Simone
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    17.04.20
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    3.448
    Erstellt: 11.08.19   #6
    Liebe Simone,

    ich wiederum danke dir für deine lieben Zeilen!

    Ich bin deinem Rat, die Strophen harmonisch zu vergleichen, übrigens gefolgt und finde dich nun suspekter denn je! :D

    Liebe Grüße

    Holger
     
  7. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    477
    Kekse:
    1.632
    Erstellt: 14.08.19   #7
    Mir ist das auch ziemlich suspekt und die Frage "how has it all come to this?" drängt sich mir förmlich auf.

    Tolle Stimme, tolle Gitarre, toller Song, Babygirl I love you...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Simone Bet

    Simone Bet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 14.08.19   #8
    Hallo Abendspaziergang,

    vielen lieben Dank! Das ich suspekt bin, habe ich jetzt endlich angenommen :D

    Mich würde interessieren, wieso du die zwei Zitate eingebracht hast. Spricht es dich persönlich an? Magst du erzählen?

    Liebe Grüße
    Simone
     
  9. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    477
    Kekse:
    1.632
    Erstellt: 14.08.19   #9
    Oh je, hätte ich mir ja denken können, dass das auf mich zurückfällt. Nein, passte einfach gerade, weil ich mich natürlich dafür interessiere, was da für ein Weg dahinter liegt, zu einem so doch recht ansprechenden Lied zu kommen. Wie ist es entstanden, wo kam die Idee her, wie wurde es aufgenommen, woher kannst du das, welche Blutgruppe und welche Sozialversicherungsnummer hast du? Sprich wir konnte es soweit kommen?

    Und bei dem "Babygirl": das "I love you" passt auf den Song bezogen natürlich auch. Ansonsten stach das schon ein wenig hervor. Ich bin noch nicht ganz sicher, worum es in dem Song geht, irgendwie um Ehealltag/-Frust? und wie die Zeit damit so vergeht und sich die Beziehung entwickelt. Ansprechen tut mich die Zeile eher gerade nicht und dadurch dann wiederum schon, denn ich glaube, wenn ich eine Frau wäre und bekäme ein "Babygirl, I love you" zu hören, ich würde dem Typen eine scheuern. Aber die Frage, warum Babygirl und nicht einfach Girl ist mir unklar und macht es dann wieder interessant.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Simone Bet

    Simone Bet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 15.08.19   #10
    Das sind aber viele Frage :D

    Das Thema des Songs ist Verlust und den damit verbundene Schmerz und Zorn zu überwinden. Dabei spielt Loslassen und Vergebung die wichtigste Rolle - siehe Refrain.

    Strophe drei ist die "positive" Strophe, in der die Situation einer Freundin beschrieben wird, die über Vergebung ihren Frieden gefunden hat. "Babygirl" sagen im angelsachsischen Sprachraum die Väter zu ihren Töchtern. Es ist also der Hinweis, dass hier ein Vater seiner Tochter erwiedert, dass auch er sie liebt. An der Strucktur erkennst du auch das Thema "innerer Frieden" bzw. "Abschluss": Die 3. Strophe ist die einzige, die sich im zweiten Teil komplett reimt (blue,you,too), wobei das "too" geradezu zelebriert wird. Aus diesem Grunde wird nach der Stelle auch nicht das "Mantra" aus dem Refrain wiederholt, sondern geht in das treibende aufstrebende Intro.

    Musikalisch wird das auch in der Strophe reflektiert. Erst wird das Intro harmonisch angedeutet und ab "then out of the blue" gehen die Akkorde fast schon triumphierend nach oben (achte mal darauf).

    Ich habe versucht nicht zu schwafeln und es kurz zu halten :D

    Danke für dein Interesse
    Simone
     
  11. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    477
    Kekse:
    1.632
    Erstellt: 15.08.19   #11
    Habe mich da vorher noch nie mit beschäftigt, aber ganz so eindeutig scheint das mit dem "babygirl" wohl nicht zu sein. Obwohl im allgemeinen als Bezeichnung für ein weibliches Kleinkind/Baby verwendet, ist der Begriff auch in Mann-Frau-Beziehungen gebräuchlich. Dort dann sogar, anders als ich das auffassen würde, eher gar nicht negativ konnotiert. Geht halt auch so in Richtung "Süße" oder "Schätzchen" und hängt dann extrem vom Kontext ab, ob man den Verwender des Worts umarmen oder ohrfeigen sollte.

    https://www.herinterest.com/what-does-it-mean-when-a-guy-calls-you-baby-girl/

    https://dict.leo.org/forum/viewUnsolvedquery.php?idThread=88534&idForum=1&lp=ende&lang=de

    Ich habe hier jedenfalls an eine Beziehung und nicht an Vater-Tochter gedacht, vermutlich weil ich aufgrund des restlichen Text schon gedanklich so eingeengt war. Aber das Thema hatten wir neulich hier ja schon mal bei einem anderen Stück, wo es um eine Vater-Tochter-Beziehung ging, da aber niemand drauf kam. Vermutlich ist man einfach schon auf der Beziehungskistenschiene, sobald man mitbekommt, dass es um eine Beziehung zwischen männlich und weiblich geht, dass man da einen Vorschlaghammer braucht, um auf Vater-Tochter zu kommen. Mir persönlich ist "babygirl" aber eher suspekt (sic!), da ich so Kosenamen ("Schatz", "Bärchen") zum davonlaufen finde.

    Und nein, nicht geschwafelt. Interessant zu lesen, das und was du dir dabei gedacht hast. Ich werde mir das noch mal in Ruhe daraufhin anhören.
     
  12. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    1.570
    Kekse:
    12.394
    Erstellt: 15.08.19   #12
    immer diese "Diskriminierungen" der Percussionspieler:)
    Der Mensch macht seine "Arbeit" hervorragend und ideenreich...
    ... muss mal gesagt werden...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Simone Bet

    Simone Bet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 15.08.19   #13


    Du hast recht, eindeutig ist es nicht. Dazu muss ich aber auch sagen, dass "babygirl" (oder "baby girl") etymologisch, also wortgeschichtlich, eigentlich mit einer Vater-Tochter Beziehung konnotiert wird.

    Das sowas im Slang auch mal "pervertiert" wird :evil:, sieht man auch an anderen Beispielen z.B. dem fürchterlichen Missbrauch von "come to daddy":weird::igitt:.

    Es eindeutig zu definieren, wäre auf Kosten des Textes gegangen und ohnehin mag ich lieber Texte, die der eigenen Phantasie etwas Platz einräumen. Ich will meine eigene Geschichte erzählen, aber finde es auch schön, wenn jemand sich dabei etwas völlig anderes vorstellt. Musik soll mich irgendwo hinntragen - manchmal auch woanders, als vom Autor gedacht. Wer das sehr schön macht sind für mich beispielsweise The National oder Radiohead.

    Ich denke Texte sollten Luft zum atmen haben, so kann dann die Stimmung auch ihre eigene Geschichte erzählen.

    Ganz liebe Grüße
    Simone
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.08.19, Datum Originalbeitrag: 15.08.19 ---
    Sowas würde ich doch nie tun:engel:! Ich liebe Percussionspieler...selbst die aus der Dose;)
     
  14. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    1.570
    Kekse:
    12.394
    Erstellt: 15.08.19   #14
    nun denn, dann sei der "Programmierer(in)" gelobt...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 15.08.19   #15
    zum mixing eventuell etwas mehr von einem dezenten hall auf die stimme? es ist schon sehr trocken gemischt!

    super gesungen.
    gefällt mir sehr.....und die stimme ist sehr hübsch, daß mann sich unwillkührlich fragt, wie die schallquelle wohl aussehen mag?
     
  16. Simone Bet

    Simone Bet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 15.08.19   #16
    Du hast absolut recht! Ich habe bereits einen anderen Mix von dem Song, werde mit dem upload aber noch ein wenig warten. Ich wollte die Stimme nicht "verwässern" und hatte etwas Bedenken, bin mit dem neuen Mix aber insgesamt glücklicher :)

    Und zu deiner Frage: https://www.castforward.de/members/profile/neele-pettig ; https://www.theapolis.de/de/profil/neele-pettig


    Vielen Dank für das liebe Feedback
    Simone
     
  17. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 15.08.19   #17
  18. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.791
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.685
    Kekse:
    121.830
    Erstellt: 15.08.19   #18
    Ein wunderschöner Song voller Liebreiz. Auch der Mix gefällt mir.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Simone Bet

    Simone Bet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    284
    Erstellt: 15.08.19   #19
    Vielen lieben Dank für euer tolles Feedback :love:

    das war insgesammt sehr viel Arbeit und Herzblut aller Beteiligten und es tut gut zu sehen, dass es bei den Menschen ankommt.

    Wenn ihr uns einen riesen Gefallen tun wollt, dann teilt den Song mit Jemanden.

    Ganz liebe Grüße
    Simone
     
  20. Leah M

    Leah M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.19
    Zuletzt hier:
    7.05.20
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.08.19   #20
    Als ich die ersten Töne von der Gitarre gehört habe, war der erste Gedanke: "Wow, da hat's jemand aber wirklich drauf!" Spätestens bei deinem Gesang war ich endgültig überzeugt, gerade wie sauber du die hohen Töne getroffen hast... Du hast eine wunderschöne Stimme, da ist es fast schon schwer, nicht ein bisschen neidisch zu werden :)

    Ich freue mich auf jedenfall auf mehr von dir!

    Liebe Grüße,
    Leah
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping