Ein Humbucker brummt, der andere nicht - Masseproblem?

von montezuma, 24.01.06.

  1. montezuma

    montezuma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Hallo weise Mitmenschen,

    weder meine Elektronik- noch meine Suchkenntnisse konnten folgendes Problem lösen bzw. eine Lösung finden. Also:
    Meine gebraucht gekaufte Ibanez AX-125 hat eine H-H-Bestückung. Der Humbucker am Hals arbeitet nahezu brummfrei, der am Steg absolut nicht. Beide Humbucker haben jeweils ein zweiadriges Kabel, d.h. Signal und Masse. Die Elektronik sieht für mich nicht so aus, als sei daran herumgefummelt worden.

    1. Verbinde ich das vom Steg-Humbucker kommende Kabel direkt mit dem Instrumentenkabel zum Verstärker, brummt es immer noch, d.h. die Ursache liegt stromaufwärts. Da bleiben nur noch der Tonabnehmer und das Kabel.
    2. Der Widerstand des Humbuckers ist 8,1 kOhm - klingt OK für mich (der nicht brummende hat 7,9 kOhm) und spricht gegen ein Problem mit dem Kabel, oder? Außerdem liefert er ja ein Signal.
    3. Berühre ich die Masse (d.h. Saiten, Steg, Potentiometergehäuse, Masseleitung der Kabel, Buchse, ...), brummt es nicht weitaus weniger, aber immer noch stärker als beim Hals-Humbucker.

    Was für ein Problem mit der Masse kann das sein? Ich nehme an, der Humbucker muß ausgebaut werden... möglicherweise ist er splitbar (es ist ein Ibanez AH-2), und etwas stimmt mit der Verbindung der Spulen nicht? Grundsätzlich bin ich faul, deswegen frage ich lieber vorher :)

    Vielen Dank für jegliche Tipps,
    Till
     
  2. montezuma

    montezuma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.01.06   #2
    Niemand?
     
  3. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 27.01.06   #3
    Das ist kein Masseproblem. Das ist normal. Und auch gut so.

    Brummarme HB´s haben zwei fast identische Spulen. Brummende haben doch recht unterschiedliche Spulen.
    Und das macht auch Sinn.
    Nehmen wir mal Satriani´s Fred. Die innere Spule hat genau so viele Wicklungen wie die eines PafPro. Die hintere dagenen deutlich mehr.

    Bei mir ist es so, wenn ich einen PU für gut klingend empfinde, brummt er in 95% der Fälle.

    Also dagegen hilft nur ein Noisegate.:o
     
  4. montezuma

    montezuma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.01.06   #4
    Dann habe ich offensichtlich einen mit eklatant unterschiedlichen Spulen erwischt, das Brummen kommt mir lauter vor als das von den single coils in meiner Behringer-Stratocaster. Was soll's, auf kurz oder lang möchte ich sowieso neue Tonabnehmer einbauen... danke für den Hinweis!
     
  5. montezuma

    montezuma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    30.09.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.06.07   #5
    Nur zur Information, falls jemand irgendwann auch so ein komisches Problem hat: Ich hab mich endlich mal des Problems gründlich angenommen. Einbau eines anderen Tonabnehmers brachte keinerlei Verbesserung. Prüfung aller Elemente der Schaltung ergab das Tone-Potentiometer für den Humbucker als Schuldigen. Daraufhin lötete ich es "falschrum" ein (d.h. umgekehrte Drehrichtung im Vergleich zu vorher), und das Brummen bleibt weg. Keine Ahnung, wie das zu erklären ist... wahrscheinlich ein Defekt im Potentiometer selbst. Naja, jetzt funktioniert es, und sobald ich ein passendes Ersatzteil hab, sogar wieder wie gedacht :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping