Eine Strat die mir auch noch in 10 Jahren richtig Spass macht!

  • Ersteller drumdrumdrum
  • Erstellt am
D

drumdrumdrum

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.11
Mitglied seit
22.02.07
Beiträge
103
Kekse
7
Hallo,

ich spiele noch nicht lange E-Gitarre, aber meine jetzige Yamaha Pacifica 112, die ich vor einem gutem Jahr gekauft habe, gefällt mir nicht so. Der Sound taugt mir sehr, aber die Bespielbarkeit lässt zu wünschen übrig. Es ist leider so, dass ich wohl ein schwarzes Schaf erwischt habe, denn im Laden habe ich eindeutig eine bessere Pacifica 112 gespielt. Mein Lehrer war auch verwundert dass wir die hohe Saitenlage nicht ohne heftiges Schnarren verringen konnten. Naja...
Jetzt wo ich zur Zeit viel neben dem Studium arbeite, wär eine neue Gitarre drin.
Und ich glaube ich will eine richtig gute. Am liebsten hätte ich eine Gitarre die mich mindestens die nächsten 10 Jahre begleitet und von der ich immer behaupten kann, dass es eine TOP-Gitarre ist. Klar, wer will das nicht...
Aber ich will nicht wieder 600 euro für eine Mexico Strat ausgeben, damit ich in 3 Jahren sage: aber die American ist noch n Tick besser.

Ich spiele zur Zeit in einer Indie-rockband zweite Gitarre. Allgemein brauch ich schöne transparente Cleansounds aber auch angezerrte und sogar richtig Crunchige Sounds.
Mir ist wichtig, dass die Gitarre vielseitig ist, weil sich mein Geschmack auch oft ändert.

Deswegen habe ich die American Deluxe HSS ins Auge gefasst.
Ich habe gestern eine American Standard HSS gespielt. Die Bespielbarkeit war einfach sau geil. Die Bendings gingen so super. Beim Sound war ich etwas vom Humbucker enttäuscht, jedoch konnte ich die Gitarre nur auf einem Engl Screamer spielen.
(Ich denke ich werde die Gitarre dann letztendlich über einen VOX AC30 oder den neuen Epiphone Custom Blues 30 spielen. Die hatte der Musikladen leider nicht da.)
Mir kam der Humbucker der Standard ein wenig flach und dumpf vor, meine Pacifica fängt auf dem Humbucker richtig an zu brüllen, obs aber vlt am Engl Verstärker lag weiß ich nicht.
Denkt ihr der Humbucker von der Deluxe ist etwas "böser" als der von der Standard?
Und wie ist das mit den Noiseless SC, geht da wirklich ein Stück Fender-Sound verloren? Ich hab hier im Forum von einem user gelesen, der meinte dass die Noiseless PUs keine Eier hätten. Das klingt irgendwie nicht so toll ;)

Es darf auch etwas anderes als eine Fender sein. Von der G&L Legacy hab ich noch viel positives gelesen. Was denkt ihr?
 
Butzenqualm

Butzenqualm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
26.03.08
Beiträge
1.721
Kekse
10.075
Also ich habe die American Deluxe noch nicht angespielt, weil sie mich eigentlich von den Specs her noch nie angesprochen hat. ;)
Der S-1 Switch macht sie natürlich sehr flexibel.
Wahrscheinlich auch flexibler als die Standard, also solltest sie auf jeden Fall noch anspielen. ;)
Die Fender Humbucker brüllen aber oft weniger als z.B. ein Duncan.
Falls dir die American Standard aber super gefällt könntest du ja den Humbucker gegen einen anderen austauschen.
Geht ja relativ schnell. ;)

Noch kurz am Rande zum Thema Mexiko:
Wenn du die Chance dazu hättest, könntest du ja auch nochmal die Classic bzw. Classic Player Serie anspielen.
Da gibt es teilweise Modelle die den American Strats das Wasser reichen können. Die beiden haben aber keinen Humbucker.

Gruß Butze
 
*Nirvana*

*Nirvana*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.19
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
351
Kekse
180
Ich würde sagen wenn du was willst was du in 10 jahren noch magst dann solltest du alles (!) antesten was dir in die finger kommt! denn dann kannst du z.b nicht mehr sagen : "hätt ich die doch früher angespielt"

Am besten du fährst in den Ferien/Urlaub zu nem großen gitarrenladen mit viel auswahl und dann lässt du dir da nen ganzen tag zeit...ist meiner meinung nach das beste was du machen kannst


LG
 
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Mitglied seit
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Noch kurz am Rande zum Thema Mexiko:
Wenn du die Chance dazu hättest, könntest du ja auch nochmal die Classic bzw. Classic Player Serie anspielen.
Da gibt es teilweise Modelle die den American Strats das Wasser reichen können. Die beiden haben aber keinen Humbucker.

Gruß Butze
Das von DIR!!!:)
Ich würde sagen wenn du was willst was du in 10 jahren noch magst dann solltest du alles (!) antesten was dir in die finger kommt! denn dann kannst du z.b nicht mehr sagen : "hätt ich die doch früher angespielt"

Am besten du fährst in den Ferien/Urlaub zu nem großen gitarrenladen mit viel auswahl und dann lässt du dir da nen ganzen tag zeit...ist meiner meinung nach das beste was du machen kannst


LG

Besser kann man`s kaum sagen. :) Weil du gerade zu diesem Thema 1000Meinungen bekommst.
MEINER Meinung nach ja nimm dir gleich ne US-Strat, beugt jahrelangem Grübeln vor. Ja die Noiseless PUs klauen dem Sound ein Stück Eier.
Aber wie gesagt, bevor das hier wieder ausufert, nimm dir 2-3 Tage frei und geh mal nach Herzenslust anspielen. Du bekommst hier beinahe soviel Tipps wie Leute im Forum sind. ;)
 
F

Fl4sh_danc3r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.13
Mitglied seit
25.01.06
Beiträge
804
Kekse
691
Ort
Bielefeld
Die pac ist eigtl eine gute Gitarre.
Ich würde damit vielleicht mal zum Gitarrenbauer gehen, vielleicht ist die Sache ja mit 30 EUR erledigt.

Ansonsten schau dir auch unbedingt folgende Gitarren an:
https://www.thomann.de/de/fender_vintage_hot_rod_57_strat_mn_2s.htm

Mit dem Tonezone Humbucker am Steg sollte die ordentlich Brüllen.
Mach dir wegen den SCNs keien Sorgen, man liest in Foren soviel -.- .
Meiner Meinung nach klingen die super.
 
musikuss

musikuss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
27.06.07
Beiträge
11.367
Kekse
33.489
Hm ich würde mal spontan sagen, eine Pacifica 812, das sind ja leider Auslaufmodelle
Oder gebraucht bei ebay, ich hab ne 812W damals für 350 Euronen erstanden, absolutes Top-Instrument, die mich jedesmal wieder begeistert, sei es von der Spielbarkeit, der Verarbeitung oder vom Klang her..
 
K

Klisels

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.09
Mitglied seit
10.09.08
Beiträge
171
Kekse
102
Antesten im Laden auf jeden Fall.

Blade und Diego Strats sind auch nicht zu verachten wenns nicht unbedingt mitHumbucker sein muß.
 
P

Peter215

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.12
Mitglied seit
25.10.06
Beiträge
180
Kekse
66
Die pac ist eigtl eine gute Gitarre.
Ich würde damit vielleicht mal zum Gitarrenbauer gehen, vielleicht ist die Sache ja mit 30 EUR erledigt.

Ansonsten schau dir auch unbedingt folgende Gitarren an:
https://www.thomann.de/de/fender_vintage_hot_rod_57_strat_mn_2s.htm

Mit dem Tonezone Humbucker am Steg sollte die ordentlich Brüllen.
Mach dir wegen den SCNs keien Sorgen, man liest in Foren soviel -.- .
Meiner Meinung nach klingen die super.

Kann ich so unterschreiben die hot rod gitarre is nen absolutes sahneteil, und wahnsinnig flexibel!
 
art4life

art4life

Custom Leder-Design
Zuletzt hier
17.07.20
Mitglied seit
17.12.06
Beiträge
541
Kekse
570
Ort
Ruhrpott
Ich war unlängst auch auf einer ähnlichen Suche (wollte allerdings keinen Humbucker). Es ist letztlich eine American-Strat mit Maple-Neck geworden. Die Gitarre ist mir beim Überblick-Beschaffungstest über den Weg gelaufen und ich konnte sie nicht dalassen (was auch an einem verlockenden Deal lag-ich hätte aber auch zur Not mehr gezahlt ;)). Ich war auch offen für andere Modelle/Hersteller, z.B. die ClassicPlayer oder auch was von G&L (da war aber leider nur die Tribute am Start. Gutes Instrument, aber der letzte Kick hat gefehlt). Bei den Fender-Mexikanerinnen fielen mir im Laden mal wieder die Qualitätsschwankungen auf. Insgesamt muss ich da sagen: ich habe selbst eine sehr schöne Classic60, die American ist aber nochmal ein Stück besser. Eben das Quäntchen, von dem Du auch sprichst (ich war da eigentlich auch immer ein bisschen skeptisch, aber irgendwie ist da was dran). Alternativ lohnt vielleicht auch noch ein Blick auf jap. Fender, wenn Dir da was begegnet. Da hab ich auch gute Erfahrungen gemacht.
Wenn Dir die Bespielbarkeit, Sound und Anmutung der American-Standard so gefallen hat, würde ich in der Richtung schauen, falls es "nur" an dem Humbucker scheitern sollte (teste vielleicht doch auch nochmal die SSS ;)). Die Deluxe-Pus haben mich übrigens auch überhaupt nicht überzeugt. Ich finde auch, dass der Sound "kastriert" ist. Flach, zu wenig brilliant, irgendwie mit dem Hang zum Mumpfeln. MMn sind die Nebengeräusche von Single-Coils auch tolerabel ;)
 
C

CipoX

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Mitglied seit
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Hi,

ich kann dir ebenfalls eine HotRod-Strat zum Ausprobieren ans Herz legen.
Alternativ gibt´s auch (neben den ganzen schon empfohlenen Gitarren) auch von Carvin Strats, die etwas fettere SingleCoils haben, als die von Fender.
Also: Ab in den Gitarrenladen und stundenlang ausprobieren ;=)
 
gutmann

gutmann

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
12.01.06
Beiträge
3.803
Kekse
24.609
Ort
88515
Ich schließ mich an dieser Stelle Miles Smiles an! Die G&L Legacy ist eine moderne Strat die garantiert für die alles bietet was du suchst.
Falls du dir die Soundqualitäten etwas zugemüte führen möchtest, schau dir mal verschieden Effekt- und Amptestvideos auf www.proguitarshop.com an - fast alles wurde mit einer G&L Leagacy oder Asat getestet.
Ich selbst besitze eine ASAT classic - und das ist definitiv eine der besten Gitarren, die ich in 17 Jahren Gitarrespiel in den Fingern hatte! Vielleicht nicht 100% vintage und NOS-gerecht, dafür ein modernisiertes qualitativ höchstwertiges "Fender"-Produkt, das keineswegs den Charakter der alten Fenderinstrumente missen lässt.

Alternativ gibt's noch eine sehr gute Empfehlung, und zwar die Fret King Corona, vor allem in der SP 60 Version mit einem Wilkinson P90 an der Bridge. Diese Gitarre besticht vor allem durch die Auswahl der Komponenten (die schlauesten Tuner die ich kenne/absolut verstimmungsfreies Tremolo) und wurde extrem genau nach Trev Wilkinsons 65er Fender Strat gearbeitet und klingt sehr geil stratig!
Diese Gitarre
DSCN3941.JPG
gehörte dem Forumsmitglied LUM und ging in meinen Besitz über.
Ich hab hier einen Test von der Gitarre, den kann ich dir auch gerne zukommen lassen, falls dich mehr interessiert.

Gruß Uli
 
Zuletzt bearbeitet:
comanche

comanche

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.17
Mitglied seit
02.06.06
Beiträge
404
Kekse
1.160
Also ich habe die American Deluxe noch nicht angespielt, weil sie mich eigentlich von den Specs her noch nie angesprochen hat. ;)
Der S-1 Switch macht sie natürlich sehr flexibel.
Wahrscheinlich auch flexibler als die Standard, also solltest sie auf jeden Fall noch anspielen. ;)


Ich spiele die American Deluxe nun schon ein paar Jahre. Die werde ich nie wieder hergeben, weil: Top-Qualität und sehr flexibel im Sound. Da kommen meine beiden American Standard Tele's einfach nicht mit und auch keine Standard Starts, die ich getestet habe. Und wenn du die Gitarre die nächsten 10 Jahre spielen möchtest, dann rechne dir mal den Preisunterschied über diesen Zeitraum aus ;)

Eine günstige Classic o.ä. kannst du dir dann in 2 Jahren immer noch als Zweitklampfe zulegen.

Gruß,
Andreas
 
Volzotan Smeik

Volzotan Smeik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.19
Mitglied seit
19.04.08
Beiträge
486
Kekse
2.207
Es darf auch etwas anderes als eine Fender sein.

Hi,

für mich ist ja die Musicman Silhouette die Strat schlechthin - wenn einen der Preis nicht schreckt (oder gebraucht kaufen). Wenn die grundsätzlich in Frage käme, solltest Du unbedingt mal eine anspielen, und schauen, ob Dir der Sound zusagt.
Die geölten MM-Hälse sind vom Spielgefühl her für mich nicht zu toppen.

https://www.musiker-board.de/vb/userthreads/107079-ebmm-user-thread.html


Viele Grüsse

Smeik
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben