Einfacher Weg E-Gitarre am pc zu recorden

von Fynnc, 18.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Fynnc

    Fynnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.15
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.11.16   #1
    Moin

    Ich würde gerne, einige Stücke und Ideen für die Bandarbeit auf meinem PC aufnehmen. Nun hat mein Amp (ein Roland cube 80 gx) sogar einen Line-out. Was für ein Kabel braucht man, um den Verstärker mit dem PC zu verbinden.
    Und dann die nächste Frage: Ich möchte meine Gitarre mehrspurig, in annehmbarer Qualität aufnehmen, was für ein Programm wäre empfehlenswert? Ein Bekannter meinte, ich solle mir einfach Audacity besorgen,würde das funktionieren?

    Ich entschuldige mich für mein Nichtwissen im Bezug auf dieses Thema, doch bin ich, als absoluter Recordingbeginner, leider noch sehr Unerfahren.

    Danke
     
  2. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 18.11.16   #2
    Ich würde mal ein Steinberg UR22 anpeilen. :hat:
     
  3. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.182
    Zustimmungen:
    3.401
    Kekse:
    32.939
    Erstellt: 18.11.16   #3
    STeinberg UR 22 oder etwas vergleichbares (zB. Focusrite Scarlett oder Saffire USB)

    Wichtig ist das das Interface einen Instrumenteneingang hat (Hi-Z genannt).

    Dann kannst du (auf Line Level gestellt) entweder deinen Cube aufnehmen oder auch direkt mit der Gitarre in das Interface reingehen und den Sound dann über Amp-Modelling Software erzeugen.

    Ein paar gute geschlossene Kopfhörer wären auch noch nötig (oder ein paar Abhörmonitore (spezielle Lautsprecher)).

    Also zB.:


    Es kann allerdings sein wenn du eine Gitarre mit outputstarken Humbuckern hast und direkt reingehen willst, das auf Hi-Z das Signal auch auf kleinster Einstellung noch zu "heiß" ist, da empfiehlt sich dann den Eingang auf Line - Level zu schalten und mit einer Di-Box das Signal etwas zu verstärken.

    Zb.: damit


    Behringer Ultra-DI DI400P
    [​IMG]


    Hier wirds nochmal ganz gut demonstriert (auf Englisch)

     
  4. Fynnc

    Fynnc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.15
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.11.16   #4
    hairmetal81:
    Danke für die Antwort
    Und so ein Audiointerface ist nötig um die Gitarre aufzunehmen?
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.11.16 ---
    musikuss: Gute Kopfhörer habe ich schonmal. :)

    Kann man so Etwas problemlos gebraucht kaufen?
     
  5. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.182
    Zustimmungen:
    3.401
    Kekse:
    32.939
  6. Fynnc

    Fynnc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.15
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.11.16   #6
    musikuss: Danke.... da wird das wohl ein Weihnachts-oder Geburtstagswunsch :D
    Hast du Erfahrungen, mit dem Behringer?
     
  7. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.182
    Zustimmungen:
    3.401
    Kekse:
    32.939
    Erstellt: 18.11.16   #7
    Nein, hab das nur in dem Video gesehen letztens ..

    Sollte aber funktionieren.


    Falls du nicht über AMp-Modelling Software gehen willst wäre die 2te Option noch sowas wie ein Line 6 Pod oder ähnliches, da hast du dann quasi Soundkarte und Ampmodelling in einem, kannst du auch ohne PC verwenden.

    Zb.: die Pod HD "Bohne"

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/pod-hd-desktop/518293008-74-3122

    Gibts auch im Bodentreter Format (Pod HD 500 oder 500X) ..

    Da kannst du deinen Kopfhörer anschließen und direkt an den Knöpfchen drehen, und funktioniert auch als USB Soundkarte ...

    Vorteil: Man hat halt ein Gerät das quasi All -in One bietet, anstatt PC und zig Programme und viel Mausklickerei.

    Manche wollen lieber was in der Hand haben und Knöpfchen drehen ..

    Den Pod HD kann man natürlich dann auch über eine spezielle Software am PC einstellen (anstatt am Gerät )



    Aber da gibts wie gesagt jede Menge Varianten auch von anderen Herstellern wie Boss, Avid, Zoom, Digitech etc. pp


    Es kommt auch immer drauf an was man machen möchte und was man überhaupt braucht.
     
  8. filmchen

    filmchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.11
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    208
    Erstellt: 18.11.16   #8
    Kostenlose Aufnahemsoftware: Presonus Studio One Prime: https://shop.presonus.com/products/...io-One-3-Digital-Downloads/Studio-One-3-Prime
    Sehr gute, moderne Bedienung. Die Free-Version ist auf 16 Autio-Spuren beschränkt, hat aber sonst alles, was du im ersten Jahr brauchst. Wenn du mit dem Roland-Combo deinen Gitarrensound machst, kommst du damit lange hin.
    Vielen Audio-Interfaces liegen Light-Versionen von bekannten DAWs bei. Die tuen es in der Regel auch.
    Das Audio-Interface brauchst du natürlich auch. Erstens wegen der notwendigen Anschlüsse für Klinkenkabel und Mikrophone. Zweitens, um in Time zu dem schon aufgenommenen Material spielen zu können. Die in den Computern eingebauten Ein- und Ausgänge können nicht in Echtzeit benutzt werden, was bedeutet, dass die Wiedergabe unberechenbare Latenzen hat.
    Für den Anfang tut es sicher auch ein ganz einfaches Interface für um die 100,- Euro. Dann brauchst du nur noch ein zweites Klinkenkabel, Den Rest hast du schon (Roland, Computer) oder bekommts es umsonst.
     
  9. Fynnc

    Fynnc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.15
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.16   #9
    mussikus: Also mit dem Pod scheint man ganz amtliche Klänge erzeugen zu können :) Hätte wohl auch den Vorteil, dass man, dank des Kopfhöreranschlusses, auch unterwegs mit Sound üben kann.

    filmchen:Vielen dank...Ich denke,die 16 Audiospuren sollten für meine Zwecke genügen.
     
  10. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.182
    Zustimmungen:
    3.401
    Kekse:
    32.939
    Erstellt: 19.11.16   #10
    Wäre schön, aber mit Batterie laufen die Pod HDs leider nicht.

    Vll. wäre aber das Boss eband Micro BR was für dich ...

    Das ist quasi USB Soundkarte, Multieffekt in einem, läuft auch auf Batterie und hat noch ein paar Schmankerl inklusive wie nen mp3 Player, 200 eingebaute Jamtracks, man kann eigene Songs reinladen und dann bestimmte Stellen loopen, verlangsamen und auch zB. Soli rausfiltern und selbst drüberspielen und sich aufnehmen.

    Hat sogar ein eingebautes Mikrofon zum Mitschneiden von Ideen oder Vorträgen etc.

    Quasi ein kleines Mobilstudio.








    Klanglich ist der Pod HD aber halt noch ne Schippe besser ..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. LukeRaze

    LukeRaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.13
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.16   #11
    Ich würde dir auch einen Pod HD empfehlen, ist eine relativ simple Lösung, die aber gut funktioniert.
    Wenn du eine gratis Recording Software möchtest würde ich zu Reaper greifen, das sollte alles können was du brauchst.
     
  12. Fynnc

    Fynnc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.15
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.16   #12
    Nochmals danke für die Antworten!
    Darf ich fragen, ob jemand von euch den Pod HD besitzt?
     
  13. Waljakov

    Waljakov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    1.561
    Erstellt: 19.11.16   #13
    Nur nochmal zu Ergänzung: Du benötigst nicht umbedingt ein Audio-Interface.
    Das einzige, was du neben der Gitarre umbedingt brauchst, ist ein Klinken-Kabel mit einer großen Klinke auf der einen Seite (kommt in die Gitarre) und einer kleinen Klinke auf der anderen (ggf auch einen Adapter).
    Die kleine Klinke kannst du dann einfach in den Mic-In oder Line-In deines PCs stecken (hat quasi jeder PC eingebaut).

    Ein Interface ermöglicht es dir im wesentlichen, Signale mit einem höheren Pegel aufzunehmen, ohne dass das Signal übersteuert. Brauchst du dann, wenn du du einen bestimmten Amp aufnhemen willst, da dieser ja ein verstärktes Signal aus mit hohem Pegel ausgeben.
    Wenn du aber einfach erstmal austesten willst, ist obiges Kabel mit einem kostenlosen Aufnahmeprogram wie Audacity oder Ardour (und ggf. noch einem kostenlosen Realtime Effect Processor wie http://www.chip.de/downloads/Guitar-Rig-5-Player_79897398.html) ihmo völlig ausreichend.
     
  14. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 19.11.16   #14
    Das stimmt schon, aber so ein Interface hat doch noch mal eine bessere Qualität und außerdem könnte es bei der onboard Soundkarte zu latenzproblemen kommen.
     
  15. Waljakov

    Waljakov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    1.561
    Erstellt: 19.11.16   #15
    Dazu kann ich nichts sagen, ich hab noch nie ein richtiges Interface getestet.
    Das hängt hauptsächlich mit der verwendeten Buffersize in Verbindung mit der Stärke der CPU und ggf. der Aufwändigkeit von Realtime-Effekten zusammen. Ich habe keine spürbaren Latenz bei mir.
     
  16. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.182
    Zustimmungen:
    3.401
    Kekse:
    32.939
    Erstellt: 19.11.16   #16

    Ich nicht, aber ein Bekannter von mir, daher kenn ich den ganz gut.
     
  17. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.097
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.101
    Kekse:
    88.118
    Erstellt: 19.11.16   #17
    Sorry wenn ich das so sagen muss, aber es ist nicht erforderlich, nach jeder Anwort "Hat jemand ein solches *wasauchimmer*" zu fragen. Vielleicht schaust du dich nach bald 2 Jahren im Forum mal ein wenig um, z. B. hier [Workshop] Einfach Gitarre aufnehmen am PC und ebenfalls in den bereits existierenden Threads zum Recording und Interfaces und und und.
     
  18. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 19.11.16   #18
    Auch, aber auch mit der Stabilität der Treiber. Bei meinem alten PC hatte ich immer Probleme bis ich mir ein Interface zugelegt habe.
     
  19. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    10.001
    Erstellt: 22.11.16   #19
    Ich nutze das hier.

    99.- Euro und alles dabei Interface+Amp Software. Brauchst nur noch eines der oben genannten kostenlosen Recording Programme. Eine eigene Software zum recorden ist sogar auch dabei, die habe ich aber noch nie genutzt.


     
  20. Fynnc

    Fynnc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.15
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.11.16   #20
    klaatu: Danke für den Hinweis, ich werde mir den, von dir genannten, Thread durchlesen! Damit du mich verstehst: Ich frage immer nach, weil man nunmal ab und an antworten erhält, die nicht wirklich zu Lösung eines Problems beitragen, sondern vielmehr werden diese Antworten geschrieben, weil irgendjemand irgendetwas schreiben will^^ Diese Personen die so antworten, suchen sich den erst besten Thomannartikel raus, um in dann in einem Forum zu empfehlen.

    Und dann bedanke ich mich nochmal bei allen Ratgebern...mein Problem sollte gelöst sein. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping