Eingang an Gitarre defekt

von Elagabel, 07.11.06.

  1. Elagabel

    Elagabel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #1
    Tag.
    Also folgende Situation:
    Hab meine neue Gitarre (Ibanez S470) vor ca 1 Monat gekauft(richtig geiles Teil), aber leider ist der Eingang der Gitarre( da, wo das Kabel reinkommt) anscheinend kaputt(oder es ist sogar noch mehr kaputt...). Beim Spielen kommt also manchmal nichts raus aus dem Verstärker. Wenn ich dann wieder ein bisschen am Kabel rumdrehe(an der Gitarre) gehts wieder.
    Sooo. Hab sie dann zur Reperatur gebracht. Nach paar Tagen wieder das gleiche. Hab 3 verschiedene Kabel zu Hause. Bei allen ist es gleich. Dann hat mir mein Gitarrenlehrer mal nen richtig gutes Kabel gegeben. Hilft aber auch nichts. Manchmal(!) kommt aus dem Verstärker einfach nichts mehr raus. Durch drehen am Kabel gehts dann aber meistens wieder.
    Was meint ihr? Von der Reperatur hätte ich mir doch schon erhofft das es einwandfrei geht. Nicht auszudenken wenn das auf der Bühne passieren würde...
     
  2. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 07.11.06   #2
    Hast Du vielleicht einmal daran gedacht, ob es nicht am Amp liegen könnte? Die Eingangsbuchse am Amp könnte 'nen Wackler haben (kalte Lötstelle o.ä.)? Probier' Deine Klampfe doch an einem anderen Verstärker oder Effektgerät falls vorhanden. Ansonsten, wenn's wirklich an der Klampfe liegt, dann sollte man einfach die Gitarrenbuchse nachlöten (das "heiße" Kabel hat eventuell eine kalte Lötstelle) oder austauschen, falls sie mechanische Probleme aufweist (was aber unwahrscheinlich ist).
     
  3. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 07.11.06   #3
    Hi
    Vielleicht ist der Eingang von der Klinkenbuchse an der Spitze zu groß, sodass der Kontakt manchmal nich hergestellt werden kann, was aber eigentlich unlogisch ist :screwy: :D

    Ansonsten würd ich halt nocheinmal die Gitarre aufschrauben, und an jedem Kabel !!leicht!! ziehen und schauen ob da eins vielleicht nicht richtig drangelötet is.
    Grüße Markus


    PS: wenns an dem nicht liegt bin ich mit meinem Latein am Ende =)


    Edit: zu spät
     
  4. Elagabel

    Elagabel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #4
    Danke für die beiden Antworten.
    Aber wieso funktioniert die Gitarre dann, wenn ich am Kabel, das in der Gitarre ist, ein bisschen "rumzerre"? Dann kanns doch nicht am Amp liegen.
     
  5. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 08.11.06   #5
    Teste den Amp mal nach Möglichkeit mit einer anderen Gitarre. Dann wirst Du herausfinden, ob es nicht doch am Amp liegt ! Vielleicht haste ja nen Kumpel mit 'ner E-Gitarre, mit der du das mal testen kannst oder nimmst Deinen Gitarrenlehrer zur Hilfe. So kannst Du schon mal das Problem auf ein Gerät ( entweder Gitarre oder Amp ) beschränken.

    Sollte es wirklich an der Gitarre selber liegen, würde ich die sofort reklamieren. Du sagstes ja, sie ist erst 1 Monat alt. Immerhin hast Du ja auch ordentlich Kohle für das Teil hingeblättert ! Da kann man auch für verlangen, eine absolut fehlerfreie Gitarre zu bekommen. Bring das Ding zurück und lass Dir eine neue, funktionierende geben. Diese rumrepariererei scheint ja nichts zu bringen ....

    Keine Scheu vor der Reklamation, es ist immerhin Dein gutes Recht.
    Und auf keinen Fall selber an der Ibanez schrauben, löten oder was auch immer ! Sobald Du selber Hand anlegst, verfällt Dein Garantieanspruch.
     
  6. Elagabel

    Elagabel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 08.11.06   #6
    Danke!
    Hab's ganz vergessen zu erwähnen. Mit meiner Harley Benton funktionieren alle Kabel einwandfrei. Also muss es wohl wirklich an der Gitarre liegen.
    Also selbst aufschrauben hatte ich auch nicht vorgehabt...
    Und ist es möglich eine neue zu bekommen. Wenn ich jetzt eine für 480 zum Beispiel nehmen würde. Würde ich dann 40 Euro zurückbekommen? Die S470 hat mich nämlich 520 gekostet.

    Mfg
     
  7. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 08.11.06   #7
    Ich denke das macht jeder Shop wie ers will, oder sie schenken dir noch Zubehör wie zum Beispiel Saiten dazu, aber frag doch einfach nach =)
     
  8. Elagabel

    Elagabel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 02.12.06   #8
    Ist es möglich die Gitarre zurückzugeben, auch wenn im Geschäft nichts gefunden wird.
    War jetzt nochmal im Musikladen und der Typ hat da was am Eingang gemacht ca ne viertel Stunde... seit dem geht es wieder.
    Aber jetzt streikt die Gitarre wieder. Manchmal muss ich ein bisschen am Volume Knopf rumdrehen bis die Gitarre geht. Ist aber nicht so oft so.

    Also kann ich die Gitarre zurückgeben, auch wenn sie da funktioniert.
     
  9. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 03.12.06   #9
    wills mal kurz machen:_

    1. einfach so zurückgeben: geht nur, wenn der verkäufer einverstanden ist.
    also kulanz, kein anspruch.

    2. bei defekten: hat der verk. erstmal das recht nachzubessern (notizen machen, zeugen haben!). beim auftreten des 3. mangels (es wurde also zweimal nachgebessert) hast du das recht:
    a) zu wandeln (git hin, geld her)
    b) zu mindern (kriegst geld zurück, verhandlungssache)

    3. am besten ist es immer noch sich gütlich zu einigen. nimm eine (am besten erwachsene) person mit, damit du zeugen hast und der am besten auch mit dem verkäufer redet.
    ziel: austausch der gitarre gegen eine neue oder (leichter zu kriegen) eine im preis höherliegende.

    btw: vor allem nicht dran rumschrauben! instandsetzung ist sache des shops.
     
  10. may-be

    may-be Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Soest, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #10
    ich hab n anderes problem (ja ich weiß eigentlich gehört das hier nicht rein) ich hab ne yamaha pacifica. bei der kabelbuchse fällt eine schraube immer raus, also das gewinde in der gitarre ist kaputt. was tun?
     
  11. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 04.12.06   #11
    Größere Schrauben verwenden (aufbohren) oder Holz zudübeln und neu bohren.
     
  12. may-be

    may-be Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Soest, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #12
    ok danke. sowas hatte ich mir schon gedacht, hatte nur angst alles noch schlimmer zu machen, weil mir die gitarre sehr am herzen liegt.
     
  13. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 04.12.06   #13
    Entweder das, evtl. tut's auch schon ein wenig Leim auf der Schraube oder man schiebt ein Stück Holz ins Loch. Natürlich eins das reinpasst, z.B. schneidet man einen dünnen Span von einem Zahnstocher ab oder so.

    Das Kontaktproblem mit der Buchse kann eigentlich nur ein paar Ursachen haben:
    1. Kabel kaputt -> anscheinend nicht
    2. Wackelkontakt an der Buchse -> Lötstellen prüfen und/oder einfach mal die Buchse tauschen. Wenn's eine offene Buchse ist, dann auch mal die Fräsung überprüfen. Manchmal sitzt die Buchse schief oder die Fräsung ist nicht ordentlich. Dann kann es sein, daß die Steckerspitze irgendwie an die Wand kommt wenn man ungünstig steht und den Kontakt verliert o.ä. Hab das schon öfter gesehen.
     
  14. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 04.12.06   #14
    man kann auch prima teflonband nehmen.
    lässt sich absolut rückstandslos entfernen, geht aber nur, wenn der schaden nicht zu groß ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping