Elektrikfrage zum Jazz Bass

von grym, 03.03.08.

  1. grym

    grym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    185
    Erstellt: 03.03.08   #1
    Hi, habe vor einiger Zeit nen alten Jazz Bass überarbeitet und bin nun soweit das die Elektrik eingebaut werden kann. Dazu hab ich mir folgende Klinkenbuchse , nen C-Switch, Pickup-Wahlschalter, stinknormales Poti und MEC M 60101S & L PUs bestellt. Der Schaltplan von Lemme ist ja eigentlich recht verständlich, allerdings wollte ich fragen ob ich

    1. die unterste Verbindung (also unterster Kontakt der in das Poti bei 500kOhm reingeht) beim Poti einfach auf die untere Gehäusefläche löten soll (Masse)
    2. woher ich weiß welcher Kontakt bei der Klinkenbuchse Masse und welcher "hot" ist
    3. mein Massekabel das von der Bridge kommt, wo löte is das am besten mit ran (Klinke, Potigehäuse ? )

    edit: 4. hät ich fast vergessen - lohnt sich so ein set zum abschirmen / also so ne kupferfolie ? standart mäßig ist der kontrollschacht nur irgendwie schwarz lackiert oder so


    wäre euch für die paar antworten echt dankbar :)

    mfg, grym
     

    Anhänge:

  2. The_Mo

    The_Mo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Ouberfrangn
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    859
    Erstellt: 03.03.08   #2
    Hallo grym,

    1. muss der im Schaltplan untere Pin des Potis Auch mit Masse verbunden werden, d.h. das Kabel kommt an die Lötöse und von dort noch eine Verbindung zum Gehäuse.

    2. Bei offenen Klinkenbuchsen ist das sehr einfach: Der Kontakt, der mit dem Ring verbunden ist, ist Masse, der Kontakt der mit dieser Feder verbunden ist, ist "hot". Einfach mal nachschauen (Tipp: Steck ein Instrumentenkabel in die Buchse, die Spitze des Steckers ist hot.)

    3.Wo genau du das Erdungskabel hinlötest, ist egal, solange es die Masseführung ist;-). Es ist sowieso ratsam, alle Potigehäuse untereinander, mit der Saitenerdung und mit der Buchse zu verbinden.

    Cheers,
    Mo
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 03.03.08   #3
    Hallo grym,

    erstmal stimme ich Mo zu.

    Kennst Du bereits meine Schaltungssammlung? https://www.musiker-board.de/vb/faq...-schaltplan-sammlung-f-r-passive-e-b-sse.html

    Auf Seite 10 ist eine ähnliche Schaltung. Statt des Ton-Potis muss einfach der C-Switch parallel geschaltet werden (Seite 13 ist einer abgebildet).

    Meine Drehschalterverdrahtung sieht etwas anders aus, bewirkt aber das gleiche. Ich schalte den Massezugang allerdings nicht, sondern lasse ihn kontinuierlich durchlaufen (was keinen Unterschied macht).
    Wichtig ist, dass dass man die "1" zu "A" findet.

    Abschirmen kann etwas helfen. Viel allerdings nicht. Dummerweise sind ja beim J- und P-Bass die Drähte von den Pickups ins Elektrikfach nicht abgeschirmt.

    Gruß
    Andreas
     
  4. grym

    grym Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    185
    Erstellt: 04.03.08   #4
    hey, danke für die tipps

    @Cadfael: jo habe deine beiden Guides über Basschaltungen und Boxenverkabelung schon mit großer Begeisterung gelesen

    im prinzip wollte ich halt wissen ob die in der Lemme-Schaltung markierte Stelle so gemeint ist, dass das Massekabel auf das Potigehäuse gelötet wird bzw auf den Boden des Potis so wie es in Cadfaels Schaltung zu sehen ist
     

    Anhänge:

  5. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 04.03.08   #5
    ja, wird es.
     
  6. grym

    grym Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    185
    Erstellt: 11.03.08   #6
    danke !

    aber bei mir hat sich noch ne frage ergeben .. aus den pickups kommt nur ein kabel: das besteht aus einem kleinem 1-adrigen kabel mit isolierung und um dieses ist ein weiteres geschlungen (wie ein drahtmantel) dann nochmal ne isolierung .. was davon soll nun bitte Masse und was hot sein auf der Verpackung steht nix und im Internet finde ich dazu irgendwie auch nix :(

    habe die
    MEC 60101L & MEC 60101S Jazz Bass passive PUs / http://www.mec-pickups.de/modules/products/product.php?katID=15040&cl=DE
     
  7. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 12.03.08   #7
    Die Isolierung ist Masse, das kleine Kabel ist das Signalkabel. Möglichst kurz verlöten, d.h. die Strecke, in der das kleine Kabel nicht durch die Masse abgeschirmt wird, möglichst klein halten.
     
  8. grym

    grym Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    185
    Erstellt: 12.03.08   #8
    danke :) an alle bin nun fertig und absolut begeistert

    trotz kurzer schwierigkeiten mit dem kontrollschacht und dem platz den der drehschalter eingenommen hat lief alles super :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping