engl special edition

von gurke, 07.11.07.

  1. gurke

    gurke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #1
    hallo,

    ich hab mal ne frage. ist die special edition von engl eigentlich ein modelamp?? weil da so viele knöpfe zum einstellen sind, hatte ich gedacht, da kann man effekte oder sowas einstellen. oder ist das ein ganz normaler röhrenamp ohne effekte?

    und nochwas: weiß jemand, ob man ein TC electronics G Major mit einer Z5 fußleiste bedienen kann?
     
  2. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 07.11.07   #2
    Nööö..
    kein Modeler, aber ein sehr flexibler, Midi-fähiger Amp
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 07.11.07   #3
    Beide Fragen kann man mit "Nein" beantworten.
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 08.11.07   #4
    So flexibel finde ich den ehrlich gesagt gar nicht.
     
  5. Olli 333

    Olli 333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    280
    Erstellt: 08.11.07   #5
    Mit dem Z5 könntest du noch nicht mal den Special Edition schalten. Dazu brauchst du ne Midileiste und dann geht das mit dem T.C. auch klar.
     
  6. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.11.07   #6
    flexibleren nicht-modeller nennen bitte:rolleyes:


    ich hab meinen se auch nur per midi geschaltet!
    mit dem z-12 müsste das gewesen sein....da midi auch voll kompatibel zu anderen midi-geräten! (und phantom powered wenn am amp-->nur midikabel verlegen KEIN strom zusätzlich nötig,sehr nett)
     
  7. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #7
    ok, aber mit diesem pedal kann man das g major ansteuern, das weiß ich 100%-ig:

    https://www.thomann.de/de/behringer_fcb_1010.htm

    jetzt ist die frage, ob es auch billigere gibt (sorry, kenn mich nicht so damit aus), die aber von der funktionsweise keine einschränkungen haben!

    und wofür hat die oben verlinkte fußleiste 2 pedale? eins für volume und das andere? weil wahwah ist ja nicht dabei, oder?
     
  8. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 08.11.07   #8
    Für Volume und WhaWha. Behringer V-Amp 2 hat nämlich ein WhaWha.
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.11.07   #9
    naja volume und wah...
    eigentlich hängt es nur vom angesteuerten effektgerät ab was das pedal tut!
    wsa ihr eben ansteuert damit (kann auch die stärke eines effekts sein oder delayzeit oder oder),.....und das kann eben einiges anderes sein als volume und wah!
    ganz einfach ist die programmierung solcher geschichten imho nicht immer,also darauf achten was man sich zumuten möchte/zutraut.
     
  10. ukeman

    ukeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #10
    mann kann damit zb auch die gtöße des Hallraumes etc steuern.

    die delayzeit besser nicht denn das geht per tapping besser.

    aber den pitch shifter der freut sich auch wenner übers pedal gesteuert wird. es gibt da unzählige möglichkeiten...

    Gruß
    Uke
     
  11. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 12.11.07   #11
    dem kann ich mich nur anschließen.
     
  12. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 12.11.07   #12
    da müsste man halt man definiern was "flexibel" bedeutet...
     
  13. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.11.07   #13
    Klangliche Flexibilität. Die bietet der Amp nicht.
     
  14. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 12.11.07   #14
    Okay, für mich ist ein Amp flexibel wenn er eine bestimmte Anzahl von Musikstilen abdeckt, und das tut der SE in meinen Augen.
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.11.07   #15
    In dem Maße können das auch viele andere Amps. So besonders hervorzuheben ist das ja nicht.
     
  16. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 12.11.07   #16
    Nööö, hat ja keiner gesagt dass der SE der flexibelste Amp überhaupt is. Es ist eben EIN sehr flexibler Amp.
     
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.11.07   #17
    Er ist klanglich nicht großartig flexibel. Er ist 'nen ENGL mit paar mehr Einstell-
    möglichkeiten.. Das macht aber noch keine sehr große Flexibilität aus.. :ugly:
     
  18. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 12.11.07   #18
    Klar, viele Knöppchen heißt nicht gleich flexibler Amp.
    Naja, bei uns im Proberaum steht ein SE, und ich hab damit warme Cleansounds (durchaus für Jazz zu gebrauchen), leicht angecrunchte Sachen (Blues, etc.) en ordentliches Brett und auch (in meinen Ohren) nen geilen Leadsound hinbekommen. Und in allen Disziplinen hat er sich super geschlagen, daher komm ich auf den "flexiblen Amp". Es is natürlich gut möglich dass andere Leute in dem SE ganz einfach einen aufgeblasenes Engl Top mit vielen Knöpfchen und nem Haufen Schnickschnack sehn, das auf Metal geeicht ist, aber das is dann dann Geschmacksache.
     
  19. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 12.11.07   #19
    aber du kannst soweit ich weiß mit dem G Major den Amp bedienen. Da brauchst du dann auch keine Engl-Fußleiste für schweineviel Geld kaufen.
     
  20. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 12.11.07   #20

    Also dem kann ich mich überhaupt nicht anschließen. Es ist durch midi und verschiedenster Contour/Mid edge/ depth boost / normal bright/ ultra bright / Mega low punch / Modern-Classic knöpfe einer der flexibelsten Amps die ich kenne. Es sind durch aus Mesa ähnliche Nu-Metal Sounds wie auch durch das classic Voicing Marshall typische Rocksounds drin. Ob es allen gefällt ist was anderes, trotzdem ist er sehr flexibel. Sicher den typischen Engl Sound hat er natürlich hauptsächlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping