Epiphone SG aufwerten Geldverschwendung?

von Lead-Guitar, 30.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    12.01.19
    Beiträge:
    168
    Kekse:
    124
    Erstellt: 30.10.08   #1
    Hi!

    Ich habe seit langem mal wieder meine Epiphone SG G-400 "ausgegraben" und möchte sie eigentlich als Übungsgitarre verwenden, da es mir zu lästig wird nach jedem Spielen meine SG Supreme zu reinigen (wer Goldhardware hat kennt das ja,...)
    Nun komme ich mit der Gitarre nicht wirklich klar, ich bin mit den Tunern, den Pickups und der Bridge nicht zufrieden. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich die Teile bei der SG austauschen soll oder ob ich mir gleich eine neue Gitarre kaufen soll.


    Als Übungsgitarre hätte ich an eine PRS SE Custom oder an eine Artist von Ibanez gedacht. Sollte ich aber mit neuen Tonabnehmern, etc. ein vergleichbares Ergebnis erziehlen wäre das natürlich für mich die sinnvollere Lösung.

    Was meint ihr?

    Mfg
     
  2. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    14.01.17
    Beiträge:
    1.578
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Kekse:
    930
    Erstellt: 31.10.08   #2
    hi,

    also.....bei einer sg400 kommt drauf an welche....gibt ja dutzende.
    ist es eine ich sag mal im rahmen von 400 € kann man sie "pimpen" aber du musst die relation sehen wieviel dich das kosten wird.es lohnt sich nicht in eine 400 € gitarre nochmal 300 und mehr zu investieren.
    In den meisten fällen kannst du auch sagen du kannst aus einer wildsau kein rennpferd machen, und bevor du arbeit und geld investierst in eine gitarre mit der du NICHT klar kommst(und das risiko zu hoch ist das du dir die gitarre versaust) würde ich einfach sagen verkaufen nen bissel sparen und mir eine kaufen mit der es besser läuft ich selber habe mit shecter gitarren angefangen....hatte mir zu dicke hälse.danach mit ibanez weitergemacht weil die die ultimativen schnellen hälse haben was das betrifft.Der sound ist immer eine frage des geschmackes......
    aber mit Ibanez kannst du nix falsch machen....
    Hoffe ich konnte dir helfen.




    Gruss Darki
     
  3. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.17
    Beiträge:
    3.092
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 31.10.08   #3
    Ich finde, solangs im Rahmen bleibt (bessere PUs, neue Tuner, bessere Gurtknöpfe zB) ist sowas ab der g-400 durchaus ne Überlegung wert, da die Gitarre, wenn du kein Montagsmodel hast, eine tolle Basis bietet um nah an eine "große Gibson" ranzuklingen. Der Laie wird eh keinen Unterschied zwischen einer gehodrodeten Epi SG und ner Gibson Std. hören.
     
  4. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 31.10.08   #4
    Also meine Epi SG-400 hatte ab Werk Grover-Mechaniken dran, da wüsste ich i.M. nicht, was dich an den Teilen Stört...Die Brücke ist halt ne Standard Stop-Tail-Bridge, qualitativ völlig i.O. Der einzige Kritikpunkt waren die PUs...Hab mir mittlerweile neue reingemacht - Gibson 490R und SD Seth Lover SH-55B - absolut überzeugend wie ich meine...
     
  5. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    14.01.17
    Beiträge:
    1.578
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Kekse:
    930
    Erstellt: 31.10.08   #5
    das währe auch noch im rahmen aber kostet bei zwei guten humbuckern ohne einbau ca. 150 €uros.
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.848
    Ort:
    Babylon-5
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 31.10.08   #6
    Solange ist das "Gold" da auch nicht drauf...
    Epiphone verkaufen und die Supreme spielen.
     
  7. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.447
    Ort:
    Aue
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 31.10.08   #7
    Ja und nu zeig uns mal ne gute Zweitgitarre für 150€.
    Es lohnt sich @ Threadersteller. Ich weiß, wovon ich rede, guck mal in mein Album, ich hab das mit ner lp-epi gemacht, Kosten 120€, Soundgewinn 400%.

    Und das is auch ne Überlegung wert. :) Eine Gitarre muss gespielt werden, je öfter umso besser, Gold hin Gold her.
     
  8. Fat_Toney

    Fat_Toney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.08
    Zuletzt hier:
    26.08.10
    Beiträge:
    212
    Kekse:
    187
    Erstellt: 01.11.08   #8
    Den Einbau kannst auch selber amchen, ist kein Hexewerk (solange man sauber und bedacht arbeitet). Und 150€ sind im vergleich zu ~600€ für ne PRS SE immernoch ein schnapp ;) zumal dir die "teuere" PRS wohlmöglich irgendwann auch zu gut zum üben sein könnte :D

    Überlegs dir also :)
     
  9. Schweinshaxe

    Schweinshaxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.08
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    167
    Erstellt: 01.11.08   #9
    Wenns 'ne gute SG sein soll für daheim kann man sich auch mal die
    Gibson SG special faded worn cherry oder worn brown ansehen...

    Bei thomann für 598€...

    Vielleicht kriegt man die ja auch noch gebraucht irgendwo günstig... ;)
     
  10. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    12.01.19
    Beiträge:
    168
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.11.08   #10
    Hi!

    Vielen Dank für die vielen Antworten!
    @Darkshadow - Ibanez hatte ich schon 2 (RG Prestige und eine RG321 (war meine erste Klampfe) Finde die Hälse von der RG Serie sehr gut, jedoch stört mich an der RGs, dass der Volume Poti für meinen Geschmack zu nah an der Bridge ist.

    @Uncle Reaper - Das mit dem Gold stimmt :( lange wird es eh nicht drauf bleiben...

    @ Schweinshaxe - Ja die hab ich mir auch schon angesehen, aber für den Preis gibt es letztendlich bessere Gitarren und über die Qualität von Gibson lässt sich auch streiten... (was ich schon Probleme mit meiner SG Supreme hatte, hätte man für den Preis definitiv nicht erwartet) oder gebraucht irgendwas, stimmt das wäre eigentlich eine gute Idee.

    @ Fat Toney - ja stimmt :) nicht das mir die PRS dann auch zu "schade" zum "nach dem Spielen ungereinigt in das Case legen" wird.

    Muss mal sehen was ich nun letztendlich mache, weil 150 € Pickups sind vielleicht doch etwas überdimensional in Betracht was die Holzqualität, Griffbrett und etc. der SG anbelangt, was meint ihr?

    Mfg
     
  11. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    14.01.17
    Beiträge:
    1.578
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Kekse:
    930
    Erstellt: 01.11.08   #11
    musst mal aufm gebruchtmarkt schauen oder so...vielleicht kannst du da welche im set günstig ergattern......
    entscheidung liegt bei dir.
    aber für gute PU´s muss man halt nen bissel was hinlegen in der regel wobei da der geschmack ne rolle spielt....!!!!!


    gruss
     
  12. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    12.01.19
    Beiträge:
    168
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.11.08   #12
    Ich hätte für die SG Pickups mit hohem Output gesucht. Wenns mir zu hart wird greife ich dann einfach zur Supreme. Hatte auch schon an EMG gedacht, aber aktive PUs kommen bei mir leider nicht in Frage... Hätte an Seymour Duncan gedacht weis aber noch nicht welche, kenn mich bei denen nicht wirklich aus. Hab in meiner echten SG 57'Classic HB drin, bin mit damit sehr zufrieden. Möchte aber nicht nochmal die gleichen, habe ja dann soundtechnisch wieder das gleiche...
     
  13. Gr3gor

    Gr3gor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.08
    Zuletzt hier:
    27.11.19
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Frankfurt
    Kekse:
    273
    Erstellt: 01.11.08   #13

    Also ich weiß ja nicht wie das bei dir ist, aber meine epi hat wirklich tolles holz! ist natürlich kein gibson Korpus aber eben auch kein 5 teiliges stück Sperrholz. ich denke schon, dass sich der einbau von neuen PUs lohnt. so hast du für ziemlich wenig Geld eine durchaus gute Gitarre.
     
  14. 22fret

    22fret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    29.06.20
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Langenfeld/Rheinland
    Kekse:
    40
    Erstellt: 02.11.08   #14
    Ich kann mich einigen meiner Vorredner nur anschließen. Spiele Deine gute SG einfach immer. Es ist vielleicht eine Frage des Geschmacks, aber ich persönlich mag es, wenn oft gespielte Gitarren auch so aussehen. Im Prinzip je abgeschruppter, desto besser :D
    Aber wenn Du Deine 400er pimpen willst, schau doch mal hier im Flohmarkt nach, da werden oft Pickups und anderes Geraffel angeboten. Vielleicht ist da ja was für Dich bei...
     
  15. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    5.10.19
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Kekse:
    688
    Erstellt: 02.11.08   #15
    ich sehe aber auch nicht was daran so schlimm sein soll die supreme nach jedem mal spielen kurz zu putzen.... machen die bläser zum beispiel auch alle und die sind auch noch nicht dran kaputtgegangen...
     
  16. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    1.832
    Kekse:
    3.681
    Erstellt: 03.11.08   #16
    ansichtssache....hab mir vor ner zeit mal ne gibson sg special gebruacht gekauft für 450 euro. an der gitarre ist nichts zu bemengeln ausser das der bridge pu für meinen geschmack etwas zu dünn klang. ansonsten ist die verarbeitung 1A. gitarre ist sehr stimmstabil und leicht bespielbar.

    x-man
     
Die Seite wird geladen...

mapping