Equipmentaustausch + 600 Euro, was ist möglich?

von Lapdog, 25.05.08.

  1. Lapdog

    Lapdog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.979
    Erstellt: 25.05.08   #1
    Moin moin und vielen dank fürs Interesse sich diesen Thread anzuschauen :great:


    Es geht um Folgendes: Ich spiele jetzt 7 Jahre Gitarre und fühle mich fortgeschritten genug um mir neues Equipment zu gönnen da mich das Alte einfach nicht mehr befrieidigt bzw. meinen Vorstellungen nicht mehr gerecht wird. Ich werde zunächst mal aufzählen was ich momentan mein Eigen nennen darf und dann was ich mir für die Zukunft vorstelle.

    Zur Zeit spiele ich einen Marshall MG50 DFX in Verbindung mit einem Boss GT-8. Gitarre ist eine Yamaha RGX-521. Zum Üben kommt öfters auch ein Marshall MG 15 CD zum Einsatz. Spielrichtung geht hauptsächlich von Hard Rock bis Heavy und Thrash Metal Aber auch ein Chuck Berry, Gary Moore oder Santana wird gern mal gespielt.

    Die Zerrkanäle der Marshalls und die Amp-Modellings des GT-8 reißen mich allesamt nicht vom Hocker. Das GT-8 würde ich unter umständen auch als super vielseitigen Multieffekt behalten aber nicht mehr auf die Amp-Modelle zurückgreifen, die klingen einfach zu schwach und künstlich. Den kleinen Üb-Marshall würde ich auch der Flexibilität wegen gegen einen Roland MicroCube eintauschen den ich dann mobil und auch ohne das GT-8 mit brauchbaren Sounds nutzen kann.

    So wo ich jetzt auf jeden Fall Schützenhilfe brauche ist der Ampkauf. Mit dem Ziel den 50 Watt Marshall noch für etwa 200 Euro zu verscherbeln und noch zusätzlich 600 Euro zu investieren könnte ich auf ein Budget von etwa 800 Euro zurückgreifen. Es darf natürlich auch weniger kosten. Nun habe ich natürlich nicht vor blind zu kaufen sondern möchte (gerade im Ampbereich) intensiv antesten bevor gekauft wird. Um mit diesem Vorhaben nicht unvorbereitet in die Musikgeschäfte einzufallen möchte ich natürlich schonmal gewisse Modelle ins Auge fassen die ich dann antesten könnte. Ich habe daran gedacht mich in die Welt der Vollröhrenamps zu stürzen obwohl ich skeptisch bin das mir das mit 800 Euro gelingt. Sollte ich einen gut klingenden Solid State Amp finden so hat er natürlich auch eine Chance (vor Jahren hatte ich einen alten 80W-Laney Transistor-Amp in der Musikschule, geiler Apparat ^^).

    Allzuhohe Leistungsanforderungen an den Amp stelle ich nicht, jedoch sollte er sich in meiner Band durchsetzen können (mit anderem Gitarristen). Ich denke da an 40 Watt aufwärts. Zudem würde ich gern auf einen Combo setzen da ich viel mit meinen Amps unterwegs bin und dafür Combos einfach praktischer sind. 2x12 Speaker wären nett um ordentlich Druck und Leistunsgreserven der Speaker zu haben. Welche Musikstile er hauptsächlich zu bedienen haben wird hatte ich ja erwähnt, vornehmlich hart bis metallisch. So und mit dieser Grundlage habe ich mich hier bereits im Forum belesen und mir hauptsächlich Röhrenamps für unter 900 Euro herausgepickt die ich im folgenden kurz mal auflisten werde. Ich wäre abschließend dankbar wenn ihr mir sagen könntet welche von diesen Amps ich gleich links liegen lassen kann und welche es, zusätzlich zu den aufgelisteteten, Wert wären genauer betrachtet zu werden.

    -Peavey ValveKing 112 bzw 212
    ~ 500 Euro


    -Line 6 Spider Valve 112 bzw 212
    ~ 700-800 Euro


    - Laney LC 50
    ~ 800 Euro


    Ich danke euch schon jetzt für eure Beiträge und hoffe das meine Vorstellungen nicht allzu utopisch waren ;-)

    viele grüße, Lapdog
     
  2. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 25.05.08   #2
    Ich würde dir nen gebrauchten ENGL Screamer empfehlen:great:
     
  3. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 25.05.08   #3
    +1
    oder einen Engl Thunder, der ist allerdings nicht ganz so vielseitig und klingt etwas "rockiger".
    Ansonsten: Schau dich mal bei Randall um, die haben auch ganz nette Amps unter 1000€. Gebrauchtkauf (falls das für dich in Frage kommt) ist in dieser Preisklasse sowieso sehr zu empfehlen. Da kommst du schnell mal an Amps ran die beim Neupreis über 1000€ liegen. :great:
     
  4. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 25.05.08   #4
    Ich würde dir zu Marshall Valvestates empfehlen(du bist nich der erste dem ich das empfehle). Das ist die alte Hybridserie von Marshall sprich die Tonformung wird über Röhren geliefert und die Hauptverstärkung von Transistoren. Die Marshall Valvestates sind die vorgängerserie der AVTs und werden schon seid einigen Jahren nichtmehr gebaut. Meiner Meinung nach haben sie einen sehr ordentlichen Zerrsound und gehen vor allem erstaunlich günstig gebraucht weg.

    nur mal so ein paar Beispiele...

    der hier dürfte schon für den Proberaum reichen mit 65 Watt und geht vermutlich unter 200 weg (leider schon in 8 Minuten)
    http://cgi.ebay.de/Marshall-Valvest...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    ähnlich, 80 Watt vermutlich immernoch unter 200
    http://cgi.ebay.de/Marshall-Valvest...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    100 Watt Topteil, ein Halfstack dürfte unter 400 zu machen sein
    http://cgi.ebay.de/Marshall-Valvest...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Das mag alles recht günstig klingen, läuft aber auf einen meist ordentlichen Sound hinaus.
     
  5. Lapdog

    Lapdog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.979
    Erstellt: 25.05.08   #5
    Okay das hilft schonmal weiter, vielen dank. An den Engl Screamer hatte ich auch gedacht und gebraucht würde der ja auch meine Preisklasse sein. Also ihr meint sicher diesen richtig?
     
  6. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 25.05.08   #6
    Exakt. Bei den gebrauchten musst du allerdings aufpassen: es gab den Combo eine Zeit lang auch mit dem Celestion Silver Series Speaker statt dem Vintage 30. Der Silver Series kratzt etwas mehr in den Höhen und klingt dadurch nicht ganz so rund wie der Vintage 30. Ich hab selbst eben die Silver Series-Version: mich stört der Speaker nicht, allerdings fällt der Unterschied im direktvergleich schon ein klein wenig auf. Aber nichts weltbewegendes.
    Wenn du die Wahl hast zwischen der V30 und der SS Version würde ich allerdings eindeutig zum V30 tendieren. Allein schon wegen dem Wiederverkaufswert, der bei der V30 Version meistens etwas höher liegt.
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 25.05.08   #7
    Oeh... bei nem Budget von 800 Euro? Neee, nee ;)...

    Dafuer gibt's bessere Sachen - Wenn Metal inbegriffen sein sollte, ist ein gebrauchter Screamer schon mal ein SEHR guter Anhaltspunkt.

    Eine weitere Moeglichkeit waere ein Randall RH150G3Plus mit ner 2x12" Box (sogar beides neu drin)...
     
  8. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 25.05.08   #8
    als alter marshall-fan kann ich dir den 30th anniversary in der combo version ( 6101 mit 1x12 er ) empfehlen. 3 kanäle, super sound, midifähig ( praktisch in verbindung mit deinem gt8 ) und sollte mit etwas glück für den von dir gewünschsten preis zu bekommen sein

    grüsse
    glenn
     
  9. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 25.05.08   #9
    Hmm stimmt die 6101 sind bei 800 auch schon drin seltsam, dass mir nur der Valvestate eingefallen ist, obwohl ich nen 6101 hab :p Definitiv ist der 6101 mein Favorit in der Preisklasse ich würde ihn mir auch nochmal zulegen auf alle Fälle :)
     
  10. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 26.05.08   #10
    ich hatte das valvestate top auch mal, ....aber der 6100 is schon eine andere liga. habs schon öfter erwähnt, ich geb meinen (LM) nicht mehr her:great:
     
  11. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 27.05.08   #11
    Daran dachte ich auch als erstes. Ein Peavey Supreme XL oder XXL gebraucht wäre auch eine Idee, die sind recht vielseitig. Als Boxen kämen da die üblichen Verdächtigen in Frage: Framus 2x12, Fame 2x12, Harley Benton 2x12 mit V30, evtl. sogar eine von Tubetown.

    Ein Attax-Combo wäre auch eine Alternative, z.B. der 200. Ansonsten sind die Attax 100 Topteile meist günstig zu kaufen und mit einer vernünftigen 2x12 drunter bei dem Budget machen die schon was her.

    Gebraucht, aber leider recht selten zu finden wäre auch ein Peavey Ultra drin. Da ist es aber schwer einen zu finden und wird wohl etwas an Geduld erfordern.

    Bei PCL Vintage Amp könnte ein Stagemaster noch interessant sein, Uncle Reaper hat hierzu auch ein gutes Review geschrieben.
     
  12. Lapdog

    Lapdog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.979
    Erstellt: 02.08.08   #12
    Vielen dank für die massigen Tipps.

    Ich bin nach nach vielem hin und her letzendlich an dem Engl Screamer Combo hängengeblieben und hab ihn mir bestellt und kommt in zwei Wochen.

    Ich überlege dann noch den Kauf einer Zusatzbox mit Celestion V30 Speakern die ja auch eine in dem Screamer Combo werkelt und einfach absolut amtlichen druck liefert. Die Harley Benton 412GA Vintage mit den V30ern wäre da natürlich Preis/Leistungs-Sieger obwohl ich mir da bezüglich der Verarbeitung noch nicht sicher bin und hier im Forum auch noch viele Skeptiker von der Box abraten obwohl auch viele zu der Box raten, gerade wegen der guten Speakerbestückung und dem unschlagbaren Preis. :confused:
     
  13. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 02.08.08   #13
    Ich spiele die Kombination aus Screamer Combo und Harley Benton 212 Vintage. Klingt sehr geil! Verarbeitung der Box ist für diesen Preis super, da gibts schon einiges schlimmeres (z.b. Plastikgriffe und -ecken). Der Tolexbezug ist nicht gerade dick, aber man muss ja die Box nicht an jeder Kante entlang reiben. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping