Equipmentlösung

  • Ersteller Mathias79
  • Erstellt am
M
Mathias79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.12
Registriert
10.04.09
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Balve
Hi Leute!

Ich spiele seit ca. 1 1/2 Monaten in einer Gothic/Metal/Rock-Combo und bin dort für die 2. Gitarre zuständig. Bisher konnte ich über das vorhandene Equipment spielen, weil zuhause nur nen kleinen Übungscombo habe.

Das Equipment sieht bisher so aus: Gitarre - ADA Midi Tube Preamp - Boss Effektgerät - Mesa Boogie Endstufe - Box. Das ganze läuft dann eben noch in den Mixer bzw. wird über PC gesteuert, so dass wir keine Fussschalter benötigen und die Effekte (z. B. Fade In oder Delays etc.) nicht "manuell" dazuschalten müssen...

An sich genial, aber ich persönlich bin mit dem Sound nicht zufrieden, die Geräte sind mir stellenweise zu alt und außerdem gehört das Equipment nicht mir :(

Habt Ihr Ideen für 'ne Optimallösung für meine Bedürfnisse - ich meine Equipmenttechnisch: Preamp + Effektgerät + Endstufe (dabei alles midifähig) oder Topteil + Effektgerät (midifähig bzw. midisteuerbar) oder...?!?!? Mein Ziel bzw. Überlegung war eigentlich, dass ich den Sound eines Topteils (jetzt erstmal egal, welcher Marke und davon ausgehend, dass es funktioniert ;o)) mit Effekten "mische" und ich diesen Sound am Ende noch in den PC bekomme und dort steuern kann bzw. evtl. selbständig die unterschiedlichen Kanäle angesteurt werden...

Habt Ihr Anregungen und Tipps?!?

Danke & Gruß Mathias
 
Eigenschaft
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
also nicht böse sein, aber ich finde du hast da schon recht amtliches zeuchs rumstehen. nur weil die geräte ein paar jahre auf dem buckel haben, heisst das nicht automatisch, das was neues besser wäre... im Gegenteil

der ADA ist ein sehr geschätzter und gesuchter Preamp und eine verdammt gute Alternative zum Mesa Boogie Triaxis Preamp. Effekte von Boss sind ebenfalls von guter qualität und werden IMHO auch nicht von den aktuellen TC Electronics G-Sharp oder G-Major getoppt. über die Mesa Boogie Endstufe brauch ich mich glaub ich auch nicht äußern. Obendrein noch ne PC-gesteuerte Schaltlösung...

kurzum...

du hast da kostenlos equipment rumstehen, nachdem sich tausende boarduser und auch ne menge Profis ohne überlegen alle 10 fußnägel abkauen würden.

was genau passt dir denn daran nicht? grad der midipreamp ist so dermaßen flexibel, dass man die bestehenden sounds so wunderbar einfach und herrlich seinen persönlichen bedürfnissen anpassen kann.
 
tobias..
tobias..
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.18
Registriert
25.01.07
Beiträge
2.792
Kekse
6.895
Ort
dresden
...
was genau passt dir denn daran nicht? grad der midipreamp ist so dermaßen flexibel, dass man die bestehenden sounds so wunderbar einfach und herrlich seinen persönlichen bedürfnissen anpassen kann.

sehe ich ähnlich. hab selbst einen mp-1, das ist wirklich ein sehr guter amp. das problem ist allerdings, dass man verhältnissmässig viel zeit in die erstellung der presets stecken muss, denn das dauert aufgrund des etwas komplexen handlings eben. soundmässig bekommst du damit so ziemlich alles hin und er klingt auch gut.

was erwartest du jetzt, dass dir ein amp vorgeschlagen wird? ich sag einfach mal diezel oder midifähiger marshall…aber im prinzip hätte ich jetzt auch so ziemlich jeden anderen amp nennen können. wenn dann, musst du deine aussage etwas präzisieren (sprich sagen, was du für sounds brauchst…)
 
M
Mathias79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.12
Registriert
10.04.09
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Balve
Das ich da ein "Traumequipment" sozusagen vorliegen habe ist mir klar - zufrieden bin ich persönlich nicht mit den Sounds insgesamt. Die meisten Gainsachen klingen mir zu "matschtig" - zu wenig Druck. Ich persönlich bin auch kein große Mesa-Fan...aber das nur so nebenbei...
Ich benötige von cleanen Sounds bis hin zu HiGain die ganze Soundpalette!

Alles in allem dachte ich, Anregungen zu bekommen, wie ein über PC ansteuerbares System noch aussehen könnte, ausser dem oben beschriebenen, da ich eigentlich Topteil Fan bin und den puren warmen Röhrensound eines HiGain-Topteils mag. Meine Frage sollte darauf abzielen, wie ich diesen Topteil-Sound midimäßig/steuerbar hinkriege oder ob es zur Preamp-/Endstufenkombination keine Alternative gibt...?!?
 
Mawel
Mawel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.17
Registriert
07.01.05
Beiträge
2.283
Kekse
2.728
Ort
Hannover
-warum sollte sich ein "topteilsound" prinzipiell von einem "racksound" unterscheiden?
-was für ne box hängt denn an dem ganzen dran?
-wie alt sind dei röhren in der endstufe?

vllt würde es sich lohnen einen neuen preamp zu kaufen, wenn dir einfach der sound vom ADA nicht gefällt.
 
S
Sh0cKWaVE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.14
Registriert
16.08.06
Beiträge
519
Kekse
359
Das folgende jetzt bitte nicht falsch auffassen und böse sein ... ! :
Wenn dein Sound bei dem Equipment auf gut Deutsch gesagt "scheiße" klingt bzw. du absolut nicht damit zufrieden bist weil es nur matscht etc. solltest du den bzw. die Amps einfach mal vernünftig einstellen. Wenn du das schon probiert hast und es nichts gebracht hat dann liegt es nicht am Equipment sondern leider an dir und deiner Spielweise. Ich habe schon genug Gitarristen erlebt die über "5000€-Equipment" spielen aber es einfach grottig klingt. Das lag da also nie am Equipment sondern daran, dass sie grottig gespielt haben. Wenn dein Sound nicht genug Punch hat, versuchs doch einfach mal mit einem ordentlichen Anschlag usw. ... wenn du diesbezüglich fragen hast kannst du mich gerne anschreiben, ich helfe da gerne weiter. Ansonsten gibt es auch viele Workshops hier im Board und sehr viele hilfsbereite User. Eine weitere Alternative wäre UTube, wo es auch klasse Videos gibt.
Freundliche Grüße
 
D
derMichael
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.16
Registriert
16.08.06
Beiträge
168
Kekse
127
Ort
Aachen
Abgesehen von den genannten Sachen sehe ich kein Problem mit einer Topteil-Lösung. Ob du jetzt einen midifähigen Preamp und ne Endstufe hast oder ein midifähiges Topteil... ist ja quasi dasselbe nur in einem Gehäuse. Hängste noch einen Multieffekt in die Schleife und du hast quasi denselben Aufbau wie du eh schon hast.
 
M
Mathias79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.12
Registriert
10.04.09
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Balve
Danke erstmal für eure Antworten. Kann meine Spielweise zwar definitiv ausschließen (...sorry, aber bei über 15 Jahren Spielpraxis, denke ich, dass ich ein wenig spielen kann) - aber mit Midi und Computerschaltungen habe ich eben keinerlei Erfahrungen (ich war innerhalb dieser Jahre glücklich mit nem Amp, ein bißchen Hall, Delay, Chorus und Wah) - werde mich aber noch ein wenig intensiver damit beschäftigen und bestimmt irgendwann meinen "Traumsound" finden!

Danke an alle :)
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Das folgende jetzt bitte nicht falsch auffassen und böse sein ... ! :
Wenn dein Sound bei dem Equipment auf gut Deutsch gesagt "scheiße" klingt bzw. du absolut nicht damit zufrieden bist weil es nur matscht etc. solltest du den bzw. die Amps einfach mal vernünftig einstellen. Wenn du das schon probiert hast und es nichts gebracht hat dann liegt es nicht am Equipment sondern leider an dir und deiner Spielweise. Ich habe schon genug Gitarristen erlebt die über "5000€-Equipment" spielen aber es einfach grottig klingt. Das lag da also nie am Equipment sondern daran, dass sie grottig gespielt haben. Wenn dein Sound nicht genug Punch hat, versuchs doch einfach mal mit einem ordentlichen Anschlag usw. ... wenn du diesbezüglich fragen hast kannst du mich gerne anschreiben, ich helfe da gerne weiter. Ansonsten gibt es auch viele Workshops hier im Board und sehr viele hilfsbereite User. Eine weitere Alternative wäre UTube, wo es auch klasse Videos gibt.
Freundliche Grüße


nicht böse sein, junger padawan,
aber bevor man sowas postet, sollte man sich zumindest sicher sein, mit wem man es zu tun hat. du bist wahrscheinlich davon ausgegangen
ah seit 1 1/2 Monaten in ner Doom Band, nurn Übungscombo daheim....
klar der muss ein anfänger sein
oder nicht?:cool:

tja, da siehst du mal dass der schuß auch nach hinten losgehen kann, weil der gute threadsteller wahrscheinlich länger spielt, als du das wort gitarre buchstabieren kannst.

also bitte vllt. zukünftig etwas mehr zurückhaltung bei solchen dingen...

@ threadsteller

im endeffekt wurde es ja schon gesagt: setz dich einfach mal ausführlich mit dem vorhandenen equipment auseinander (n kumpel von mir hat sich auch mit seinem engl savage und seinem G-Major über 14 tage verteilt, jeweils 2 stunden pro tag im übungsraum eingeschlossen, bis er für 4!!! kanäle nen passenden sound gefunden hat. dafür hat sichs aber wirklich gelohnt und man hört ihn definitiv an seinem sound)

wenn das alles nichts hilft und du weiterhin unzufrieden bist, dann hilft auch das beste und teuerste equipment nichts. vor allem nicht wenn es störend ist, dass es nicht dir gehört.

dann frag doch einfach noch mal nach:great:
vielleicht ist es auch hilfreich einfach mal in die läden zu gehen und alles anzuspielen was grad da ist. vom 15 watt modelling-combo bis hin zu Diezel, Bogner und Co.
vielleicht ist ja in dieser bandbreite irgendwo DER sound, DEIN sound:great:
 
S
Sh0cKWaVE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.14
Registriert
16.08.06
Beiträge
519
Kekse
359
tja, da siehst du mal dass der schuß auch nach hinten losgehen kann, weil der gute threadsteller wahrscheinlich länger spielt, als du das wort gitarre buchstabieren kannst.

also bitte vllt. zukünftig etwas mehr zurückhaltung bei solchen dingen...


Entschuldigung, alter Jedi, aber ich kenne Gitarristen die zwischen 40 und 50 Jahre alt sind, 10 Gitarren und 5 Amps besitzen, und trotzdem nicht vernünftig spielen können. Ich bin der Meinung, dass man von der Spielerfahrung, Alter und Equipment nur sehr indirekt auf die Skills eines Musikers schließen kann ... ich meine, nicht nur weil jemand 30 Jahre seinen Führerschein hat und nen Porsche fährt ist er ein super Autofahrer ;) ... also wirklich nicht böse nehmen, aber ich habe nunmal so eine Einstellung. Ich möchte damit niemanden in irgendeiner Weise beleidigen.
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Entschuldigung, alter Jedi, aber ich kenne Gitarristen die zwischen 40 und 50 Jahre alt sind, 10 Gitarren und 5 Amps besitzen, und trotzdem nicht vernünftig spielen können. Ich bin der Meinung, dass man von der Spielerfahrung, Alter und Equipment nur sehr indirekt auf die Skills eines Musikers schließen kann ... ich meine, nicht nur weil jemand 30 Jahre seinen Führerschein hat und nen Porsche fährt ist er ein super Autofahrer ;) ... also wirklich nicht böse nehmen, aber ich habe nunmal so eine Einstellung. Ich möchte damit niemanden in irgendeiner Weise beleidigen.



ICH weiß das, ich kenn dich jezt auch schon ne zeitlang hier im board und wir sind ja auch immer gut miteinander ausgekommen
mir hättest sowas auch ohne probleme an den kopp knallen können, ich hätt sogar drüber gelacht :D
nur der threadsteller ist komplett neu hier:gruebel:

und du weisst ja...

gitarristen sind die schlimmsten zicken der musiker-zunft ;)
deswegen ;)
 
S
Sh0cKWaVE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.14
Registriert
16.08.06
Beiträge
519
Kekse
359
Ja, OK, in der Hinsicht muss ich dir Recht geben, das mit dem "Neu sein" habe ich wahrscheinlich nicht genug bedacht, aber ich hab ja auch geschrieben, dass er sich daher auch gerne an mich wenden könnte und bestimmt auch an andere im Board, aber nuja, das ist ja jetzt auch egal, bin nunmal ein Fan der harten bzw. direkten Worte :p ...

PS: Wegen den "Zicken" ... hast noch nie in nem Orchester gespielt hä :D ? Da gibts ganz viele andere viel größere Zicken der Musiker-Zunft, da sind mir Gitarristen wirklich noch sehr sympathisch ;) ...
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Habt Ihr Ideen für 'ne Optimallösung für meine Bedürfnisse - ich meine Equipmenttechnisch: Preamp + Effektgerät + Endstufe (dabei alles midifähig) oder Topteil + Effektgerät (midifähig bzw. midisteuerbar) oder...?!?!?

Habt Ihr Anregungen und Tipps?!?

Danke & Gruß Mathias

was fürn budget hast du....?

PS>iss ne box schon vorhanden?
 
Mawel
Mawel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.17
Registriert
07.01.05
Beiträge
2.283
Kekse
2.728
Ort
Hannover
Hi Leute!

Das Equipment sieht bisher so aus: Gitarre - ADA Midi Tube Preamp - Boss Effektgerät - Mesa Boogie Endstufe - Box. Das ganze läuft dann eben noch in den Mixer bzw. wird über PC gesteuert, so dass wir keine Fussschalter benötigen und die Effekte (z. B. Fade In oder Delays etc.) nicht "manuell" dazuschalten müssen...

eine box ist wohl da, welche genau scheint jedoch geheim zu sein :D
 
Morgorroth
Morgorroth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.16
Registriert
31.03.05
Beiträge
1.250
Kekse
526
Ort
Merzig (Saarland)
Tip meinersets: peavey 6505 + halbwegs anständige Gitarre + Box mit V30 (find ich insgesamt am definiertsten bei den Speakern die ich bisher os hören durfte). das gepaart mit halbwegs anständogen Einstellungen sollte rocken, ausserdem macht sich ein tubescreamer vorm amp immer sehr gut.
 
M
Mathias79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.12
Registriert
10.04.09
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Balve
so...ich nochmal :)

spiele über ne MARSHALL MR1960 A - box. habe mich gestern im proberaum verschanzt und mich über die soundeinstellungen her gemacht - immerhin habe ich nun einen rhytmussound, der meinen vorstellungen einigermaßen näher kommt. wahrscheinlich bin ich damit noch einige tage beschäftigt :gruebel: aber was meinen sound angeht, bin ich wirklich zickig, da dass schon passen soll. man hat eben so eine gewisse vorstellung im kopf und ist halt ratlos, wenn's nicht so klingt, wie's soll - das beste equipment hin oder her.

hat denn jemand hier erfahrungen mit nem Hughes & Kettner SWITCHBLADE, nem Marhsall JVM oder nem ENGL INVADER...!?? das alles würde finanziell in meinem rahmen passen, wobei der invader nur gebraucht in frage kommen würde...

was taugen die o. a. amps :confused:
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Mawel
Mawel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.17
Registriert
07.01.05
Beiträge
2.283
Kekse
2.728
Ort
Hannover
carvin v3 wär noh interessant.

die marshall 1960A mag ich persönlich überhaupt nciht, die ist mir mit den t75ern zukratzig obernrum und zu wabellig untenrum. versuch erstmal das ganze mit ner anderen box zum klingen zu bringen, evtl wär irgendwas mit v30ern drin interessanter für dich. die 1960er box wurde meines wissens eher auf sehr mittenreiche amps ausgelegt, weshalb die amerikanisch klingenden amps möglicherweise etwas kalt und kratzig wirken kann.

ansosnten würde ich dir, wie jedem anderen, empfehlen PCL amps anzuspielen. es sind sehr gut klingende transistoramps, und zwar nciht nur im vergleich zu anderen transistoramps, sondern im vergleich guten röhrenamps.
 
M
Mathias79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.12
Registriert
10.04.09
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Balve
budgetmäßig würde ich sagen, bei 1.500 bis 1.700 kann es liegen...darüber wird die luft aber schon echt dünn ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben