Erdung der E-Gitarre

von Intrepid, 20.03.05.

  1. Intrepid

    Intrepid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.03.05   #1
    Neulich im Physikunterricht haben wir uns über Erdung unterhalten.
    Auf meine Frage wo die Erdung bei der E-Gitarre ist, meinte mein Lehrer, dass die Gitarre durch das Kabel in dem Amp mit dem Boden verbunden ist. (ok.. manche meinten auch, dass eine E-Gitarre in die Steckdose gehört, sonz wärs ja keine Elektro Gitarre...).

    Auf jeden Fall kann das ja nicht sein, dass die Gitarre durchs Kabel geerdet ist weil bei Wireless geht das ja nicht.
    Unser erster Gitarrist meint, dass die Gitarer in sich geerdet ist.

    Also wie ist das denn nun wirklich und was ist eigentlich ein Erdungsarmband?
    Hab dem Physiklehrer versprochen, das herauszufinden.


    Danke im Vorraus,

    Intrepid
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 20.03.05   #2
    Erdung bei Wireless ist nicht notwendig, da Du ja mangels Kabel keinerlei Konatkt zu elektrischen Anlagen mehr hast und sich somit auch keine Ströme aufbauen können.

    Ein Erdungsarmband wird beim Umgang mit empfindlichen elektronischen Bauteilen (Platinen, Chips) eingesetzt. Damit wird verhindert, dass elektrostatische Aufladungen des Menschen die Bauteile zerstören. Du kennst das vielleicht, wenn Du übern Teppich läufst und anschließend ein Treppengeländer anfasst - zong. Der Treppe macht's nichts aber den Pentium-Prozsssor kann es plattmachen.
     
  3. Intrepid

    Intrepid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.03.05   #3
    und wie ist es bei angeschlossener Gitarre?
    Ist sie über den Amp oder "in sich" geerdet?
     
  4. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.03.05   #4
    in sich geerdet sein, dürfte meines physikwissens nach nicht gehen. allerding frag ich mich auch, wie das mit dem Amp funktionieren soll, immerhin steht der ja nicht selten auf holz, teppich, beton wo er nicht leited.

    Da frag ich mich aber auch warum sollte man eine E-gitarre erden wollen?
    auch elektrische geräte werden eigentlich seltenst geerdet. es sei denn sie haben ein leitendes Gehäuse (schuko-stecker)
     
  5. Intrepid

    Intrepid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.03.05   #5
    aber es gibt doch manchmal schwere unfälle mit gitarren, dass die gitarristen stromschläge kriegen oder ähnliches, weil die gitarren nicht geerdet sind... oder ist das was anderes?
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.03.05   #6
    Das Ding hat normalerweise nen Schuko, also isser geerdet. Und an dem Schuko sollte man nicht rumspielen. Wird aber immer wieder gemacht. -> Unfälle.

    Oft auf Umwegen über nen Mikrofonständer o.ä.

    Hingelangt...zack
     
  7. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.03.05   #7
    ich hab ja nicht wirklich ahnung von Gitarren aber:
    1. wo wäre am Gitarrengehäuse ein leitendes Teil, dass den Strom leiten könnte. Die Saiten kommen ja nicht mit Strom in Kontakt.

    2. ist das ein Anzeichen dafür, dass Gitarren ja eben nicht geerdet werden. weil ich denke, dass wenn doch man sich nicht dagegen währen kann, sprich, dass man die Gitarre beim in betrieb nehmen automatisch erdet.


    EDIT:

    oh ray war schneller.
    also ein amp hat schuko?

    aber wo sind beim amp/gitarre leitende Teile, die eine Erdung nötig machen?
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.03.05   #8
    Doch, weil 99% aller Gitarren eine Saitenerdung haben. Bzw umgekehrt, eine "Menschenerdung" über die Saiten. (Meist hängt das Tremolo mit nem Kabel auf Masse). Zwecks Brummunterdrückung, Der mensch schirmt dann die Gitarre von der Umgebung ab.

    Ich kannte mal nen Fall, da hat einer am Amp rumgespielt. Dann lag die Phase auf der Masse. Zudem war der Schuko kaputt (ansonsten hätte ja eigentlich die Sicherung rausfliegen müssen, wenn man den Amp angemacht hat, nehme ich mal an). Dann hat er auf die Saiten gelangt.......und so schnell wie nie zuvor gespielt :D
     
  9. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.03.05   #9
    ja aber sollte dann nicht die sicherung rausfliegen, wenn der mensch über die Saiten geerdet wird? immerhin hab ich ja dann mehr elektronen die bei plus ankommen als bei minus rausgehen -> sicherung draußen.
     
  10. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 20.03.05   #10
    also bei mir geht von den verdrahteten PU's ein erdungskabel zum tremolo (im trem.fach) wo es am tremolo festgelötet ist . ich habe gehört dass man bei aktiven PU's dieses erdungs kabel nicht brauch! wenn ja wieso niht und bei passiven doch ,übrigens ,ich habe passive tonabnehmer

    mfg
    black-skull
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.03.05   #11
    Jau, deswegen sagte ich ja: der Schuko war wohl auch futsch.

    Deshalb gibt es da ja auch diese Unfälle. Die Leute machen den Erdungsleiter ab, weil das in Punkto Störgeräusche/Brummen natürlich Vorteile bietet. Aber im Falle des Falles ist dann eben keine Erdung da.
     
  12. Intrepid

    Intrepid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.03.05   #12
    also ist eine gitarre nicht geerdet
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.03.05   #13
    Jau, damit verbindest du die Metallteile, die am Tremolo hängen (Tremolo, Platte, Reiter, Saiten, Mechaniken),mit Masse. Und damit auch deine Hände.

    Weil aktive PUs nierdohmig sind, die haben nur ganz wenige Spulenwicklungen. Die Power kommt da nicht aus den Windungen, sondern aus dem Pre Amp.

    Bei passiven kommt die Power aus den Wicklungen. Viele Wicklungen fangen aber viele Störgeräusche ein. Um die zu umgehen, Saitenerdung.

    Ne gute Abschirmung der Gitare tuts auch, aber das macht Arbeit.
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.03.05   #14
    Wenn du mit Kabel spielst, schon. Dann hängt sie ja im Stromkreis von Steckdose, Amp mit Schuko, Kabel, Gitarre, Kabel zurück, Amp, Steckdose.
     
  15. Intrepid

    Intrepid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.03.05   #15
    also ist die gitarre durch die saiten, und dadurch durch den menschen geerdet?
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.05   #16
    Ne. Die Gitarre ist auch ohne die Saitenerdung geerdet. Über den Erdungsleiter des Amps. Du musst Amp-Kabel-Gitarre als eine Einheit sehen. Ein Gerät quasi. Ein Stromkreis.

    Wenn "Erdung" allerdings bedeuten soll, dass da ne extra mechanische Verbindung von Gitarre zur Erde dasein soll, dann ist sie natürlich nicht geerdet. Da müsstest du wirklich das berühmte Kabel zur Heizung legen :-)


    Das mit der Saitenerdung ist dann auch wieder was anderes. Nicht der Mensch erdet die Saiten, sondern die Saiten sind in der Gitarre noch mit auf Masse gelegt, und damit hängst auch DU mit drin, wenn du sie anlangst. Was normalerweise ja nix macht, da die Phase nicht auf Masse liegt. Und sollte sie das doch mal, weil was kaputt ist, tritt der Schuko in Kraft.

    Saitenerdung ist eigentlich ein doofer Begriff. Eigentlich ist es eine Abschirmungsmassnahme. Der Mensch fängt Störsignale auf, die ansonsten in den PUs aufgefangen würden. Und diese Signale gehen dann vom Menschen auf die Saiten, von den Saiten aufs Tremolo, vom Tremolo an den Minuspol der Buchse.
     
  17. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.03.05   #17
    plus, oder?
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.05   #18
    Das wäre ungut. Du willst doch keine Störgeräusche im heissen Leiter :-)

    Sowas passiert z.B., wenn Signalmasse und Abschirmungsmasse nicht getrennt sind und man dann die PU-Kabel vertauscht. Hab ich bei einer meiner Strats gemacht. Für den Klang kein Unterschied (zumindest nicht bei einem einzelnen Singlecoil), aber immer, wenn ich jetzt an die PU-Schrauben komme, brummts wie Hölle. Logisch, da ist sonst Masse, aber jetzt durch Kabeltausch der heisse Leiter drauf. Und wenn ich jetzt auf die Schrauben lange, kommen alle Stösignale, die ich als menschliche Antenne auffange, auf den heissen Leiter. Anstatt also eliminiert zu werden, kommen sie mit Höllenlärm aus dem Amp :-)
     
  19. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 21.03.05   #19
    Ladungstechnisch gesehen ja, aber man hat irgendwann einmal den Pol von dem die Elektronen kommen (sprich: der Pol, an dem Elektronenueberschuss besteht, also ladungstechnisch minus) als "plus" definiert; warum auch immer. :rolleyes:


    @Ray Hm, vielleicht solltest du einfach mal den gesamten Stromkreis erklaeren, ich glaube, das wuerde hier eher weiterhelfen. Ich wuerde es ja tun, aber ich bin mir da in einigen Details selbst nicht sicher und bevor ich hier Scheisse erzaehle.... :D
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.05   #20
    Verwirr uns nicht mit technischer und elektrischer Stromrichtung ;)

    Bzw wenn doch, muss mans natürlich generell umdrehen. Wenn die Abschirmung auf Plus kommt, kommen auch die Eingänge der PUs auf Plus, und die Potigehäuse....und der heisse Leiter ist dann minus.

    Allerdings dürfte man damit einige Verwirrung stiften :D

    Das sollen lieber der Onkel oder BF machen :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping