Erfahrungen mit Jackson Pro Series Soloist SL 2?

von martellosan, 18.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. martellosan

    martellosan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 18.11.16   #1
    Hallo

    Schaue mich zur Zeit nach einer neuen Gitarre um.
    Da sie ein Ersatz für eine Ibanez RG 2570 Prestige und evtl auch für eine Charvel Model 4 werden soll, muss etwas "Modernes" her ...

    Eigentlich hätte ich Lust auf die

    http://www.jacksonguitars.com/guita...-soloist-sl2-ebony-fingerboard-midnight-blue/

    Oder die

    http://www.jacksonguitars.com/guita...-mah-ebony-fingerboard-transparent-root-beer/

    Vielleicht kennt die jemand von euch....? Und kann dazu etwas sagen...

    Anspielen könnte ich die obere, also die SL2.

    Die haben beide einen durchgehenden Hals, wenn ich das richtig verstehe. Und der ist aus Ahorn.... Dann müsste es doch sehr egal sein ob der Body aus Mahagoni ode Nato ist...?
    Nur so prinzipiell ;-)

    Habt ihr Erfahrung mit den verschiedenen PU's?

    Seymour Duncan Distortion Mayhem bei der einen...

    Seymour Duncan TB-6 Distortion/ SH-6N bei der anderen.

    Muss mich eh erst noch besser umsehen und prinzipiell kommt auch Gebrauchtkauf in Frage.
    Muss vorher mal die anderen Gitarren verkaufen und brauche dann wieder eine mit FR, 24 Bünden, leicht, laut, flexibel.... Eigentlich ähnlich einer RG .. :p
    Preislich hab ich mich mal in Gedanken auf ca 1000.- festgelegt.

    Die oben verlinkten Jackson Modelle finde ich preislich recht interessant...
    Wie war/ist das bei Jackson mal allgemein mit der Qualität usw...?
    Hatte den Hersteller in den letzten Jahren nicht so auf dem Schirm.

    "Edit":
    Hab da auch noch ein anderes Modell gefunden.
    Optisch nicht sooo mein Fall (eher in weiß), aber von den Daten her interessant:

    http://shop.musix.ch/de/Jackson-Chris-Broderick-Pro-Series-Soloist-6-Satin-Black.html

    Kennt die jemand?


    "Edit 2":
    Die PU's sind wohl die gleichen... :O
    :p
    LG
     
  2. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    429
    Kekse:
    2.400
    Erstellt: 19.11.16   #2
    Die Seymour Duncan Distortion Mayhem hatte ich mal in eine RR Pro gestetet. Die Pickups sind schon deutlich auf Zerre ausgelegt. An einem 5150 wars mir persönlich dann bischen zu viel des guten, da der amp ja auch nicht gerade Gain schwach ist. Die Verarbeitung war in Ordnung. Über die in Indonesien gefertigt wurden hört man ab und zu mal was schlechtes. Bis jetzt konnte ich mich nicht beschweren.

    Modern Metal kann sie aufjedenfall :)
     
  3. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 19.11.16   #3
    Guten Morgen Silenzer.

    Vielen Dank für deinen Post.
    Damit kann ich schon mal was anfangen. Versuche in den nächsten Tagen mal zum anspielen zu kommen.
    Die "normale" SL 2 steht in einem Laden in der Nähe...
    Hatte bisher noch keine Jackson...wird vielleicht mal Zeit dafür
     
  4. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    15.628
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 19.11.16   #4
    Ist das nicht das gleiche Set?


    Ich hab schon bei manchen Händlern gesehen, dass die auch statt "Nato" einfach "Mahogany" angegeben hatten. Bin mir gar nicht sicher, ob Jackson selbst da so sehr unterscheidet.
    Und ja, ich glaube auch nicht, dass es einen gravierenden Unterschied macht - die Toleranzen innerhalb einer Holzart (und bei Mahagoni gibt es auch locker über 20, die für den Gitarrenbau in Frage kommen) sind da viel größer - und Nato soll eh sehr ähnlich sein.

    Früher hatten die Indonesien Jacksons aus der Pro Serie schon arge Verarbeitungsmängel, wie immer wieder berichtet wurde. Bei neueren Modellen nicht mehr so sehr. Wenn alles passt, ist das sicher ne super Gitarre! Preis find ich auch sehr ok für das Gebotene.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 19.11.16   #5
    Ja, mit den PU's hast du recht. Sind die gleichen. Hab mich aber eher schwer getan, auf der Seymour Duncan Seite die Modelle überhaupt zu finden... Also übersichtlich ist irgendwie anders... Vor allem mit dem Handy.
    Verstehe auch nicht ganz warum Jackson auf ihrer Seite, die PU's einmal als SH 6 und einmal als Distortion Mayhem bezeichnen.
    Ebenso mit dem Holz. Bei der SL2 steht Nato, bei der SL2 Q steht Mahagoni....

    Auch dir besten Dank für deine Antwort.
    Nächste Woche gehts zum anspielen.

    Mal schauen wie es mit der Verarbeitung aussieht... Aber ich kann sie ja in die Hand nehmen, bevor ich sie nehme. Ist halt schon ziemlich cool als dann per Post eine böse Überraschung zu erleben
     
Die Seite wird geladen...

mapping