Erfahrungen mit Peavey Top-Teil + Box?

von codemonkey, 26.07.08.

  1. codemonkey

    codemonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    144
    Erstellt: 26.07.08   #1
    Hallo zusammen!

    Ich spiele seit Jahren über meinen Marshall Combo V80 und fiinde, dass es langsam mal Zeit für etwas neues, größeres ist. Meine finanziellen Mittel sind begrenzt, sodass sich das ganze noch im dreistelligen Euro-Bereich belaufen soll.

    Nach mehreren Testberichten habe ich mich dazu entschlossen, mir Top-Teil und Box selbst zusammen zu stellen, weil ich mal weg von diesen Combo-Lösungen möchte.

    Konkret ausgesucht habe ich mir den PEAVEY VALVE KING HEAD 100 in Kombination mit dem PEAVEY VALVE KING 412 SLANT. Gefüllt mir ganz gut die Kombination und scheint was ganz ordentliches zu sein.

    Da ich aber in diesem Bereich noch wenig Erfahrungen sammeln konnte wollte ich euch mal um eure Meinung zu diesen beiden schicken Teilen fragen. Könnt ihr das so empfehlen?

    Über Antworten wäre ich dankbar! :great:
     
  2. Bernde

    Bernde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 26.07.08   #2
    Ich verweise mal auf die Suchfunktion. Zum Valveking gibt es Beiträge in aller Ausführlichkeit.
     
  3. codemonkey

    codemonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    144
    Erstellt: 26.07.08   #3
    Dass viele Leute mit dem VK100 zufrieden sind habe ich durchaus schon gelesen. Inwieweit sit denn aber der Sound / die Qualität der Box ausschlaggebend für den Gesamtsound? Und taugt da die 412er was? Dazu gibt es hier nämlich nix im Forum.
     
  4. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 26.07.08   #4
    eine box ist von elemtarer wichtigkeit für den sound. es sit wichtig, dass gute lautsprecher drin sind und dass die konstruktion und verarbeitung richtig sind. die vk 412 finde ich nicht gut. das vk topteil geht einigermaßen, der sound ist eine geschmacksfrage aber durchsetzten tut sich der amp sehr gut. ich habe vor kurzem von PCL-amps erfahren, scheinen sehr gute transistoramps zu sein und kosten recht wenig. eventuell solltest du dich über die informieren.

    http://www.tube-town.net/ttstore/index.php/cat/c213_PCL-Vintagamp.html
     
  5. Bernde

    Bernde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 26.07.08   #5
    Ich hab mal spaßeshalber 'Valveking Box' in die Suchfkt. eingegeben...da findet man doch einiges. Musst dir natürlich auch mal die Zeit nehmen und alles in aller Ruhe durchlesen. Beim Überfliegen hab ich dem ganzen entnommen, dass die Valveking-Box wohl nicht so der Knüller ist.
    Im Allgemeinen trägt die Box schon viel zum Gesamtsound bei- kannst ja vll. mal im Geschäft das Top mit verschiedenen Boxen ausprobieren.
     
  6. codemonkey

    codemonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    144
    Erstellt: 27.07.08   #6
    Tut mir leid diese ewigen "Benutz doch die Suchfunktion"-Nörgler zu enttäuschen, aber ich habe das halbe Internet inkl. diesem Forum abgesucht und keine fundierte Meinung zu der Peavey Valveking 412 Slant gefunden.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Box sammeln können? Schockt die?
     
  7. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 27.07.08   #7
    Selber ausprobieren schockt am meisten :D
     
  8. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 27.07.08   #8
    leider hat nicht jeder einen großen musikladen welcher 20 cabs zur auswahl hat in der nähe und sich meinungen im vorhinein einzuholen ist wohl das beste was man machen kann
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 27.07.08   #9
    Ich würd mir kein Low-Budget Halfstack holen, da man sich irgendwann sowieso was richtiges hohlt und den Widerverkaufswert oft recht mies ist. Ich weiss nicht wieviel Geld zu verfügung hast aber ein gebrauchter Combo (Engl Screamer, Marshall JCM900) ist immer drin und klingt imo um einiges besser :great:
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 27.07.08   #10
    Du musst dir schlicht und ergreifend darüber im klaren sein, dass am guten Sound neben der Gitarre un den Fingern die Box in gleichem Maße wie der Amp beteiligt ist.

    Guter Amp + Billig-Box ist genau so suboptimal wie schlechter Amp + gute Box. Wenn's wirklich nicht anders geht, würde ich aber fast zu letzterem Kompromiss greifen - es gibt durchaus schon recht solide Amps für lau, gerade wenn Gebrauchtkauf in Betracht zieht. 'N ordentliches Gebraucht-Gerät zu 'nem akzeptablen Kurs hast Du später mal schnell ausgetauscht, und kriegst den Amp ohne großen Verlust weiter. 'Ne Box austauschen ist umständlicher, und 'nen Valveking-Stack kriegst Du z.B. bei Neukauf später, wenn mal was besseres her muss, nur mit massivem Verlust weiter.

    Insgesamt würde ich mir aber die Frage stellen, ob es nicht sinnvoller wäre, bei Features und Umfang des Equipments etwas zurückzustecken, und dafür was besseres und nachhaltigeres zu nehmen. Also z.B. 'n gutes Transistor- oder Hybrid-Top statt 'nem halbgaren Röhren-Amp der Einsteiger-Klasse und 'ne gute 2x12er Box statt 'ner mäßigen 4x12er ... Unterm Strich haste da halt durch die Bank mehr von, außer vielleicht dem Hey-ich-spiel'-Vollröhre-und-Halfstack-egal-wie's-klingt-Gefühl ;)
     
  11. codemonkey

    codemonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    144
    Erstellt: 28.07.08   #11
    Vielen Dank für deine Meinung, ratking!

    Was kritisierst du denn jetzt genau an den beiden Komponenten? Ich bin etwas überrascht über deine vernichtende Kritik, hatte ich doch vom Peavey VK100 bislang nur positives gehört, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Nur über die Box konnte ich mir noch kein Bild machen, weil da kaum einer was zu sagt. Ist also in deinen Augen ein Billigteil und nicht zu gebrauchen?
     
  12. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 28.07.08   #12
    Zum Valveking evrweise ich jetzt - auch wenn ich das in der Regel zu vermeiden versuche ;) -auf die SuFu, da ist beim besten Willen nicht nur Gutes zu finden ;) Habe zuletzt einiges dazu geschrieben, findest Du auch über mein Profil in der Liste der letzten Beiträge.

    Kurz gesagt, der VK hat 'nen sehr ordentlichen Clean-Kanal, verzerrt fällt er in meinen Ohren in's untere Mittelfeld der EInsteiger-Amps ab, es gibt einfach besseres für's Geld - das dann auch nicht grade als Wegwerf-Amp konzipiert wurde, an dem man außerhalb der Garantiezeit wenig Freude hat ...

    Die VK 412er Box konnte ich mal im laden anspielen, fand sie mäßig. Ein bissl 'n Blender in meinen Ohren, klingt für sich allein net schlecht, man glaubt, die Box würde Druck machen (auch wenn ich sie alleine schon ein bissl dünn und unschön in den Höhen finde) - habe spasseshalber den Kollegen im gleichen Amp-Raum mit 'ner Engl 412er antreten lassen. OK, ist, wenn man den preis vergleicht, nicht wirklich fair - aber die Peavey war einfach nicht mehr präsent. 'ne gute 212er, z.B. 'ne Tube-Town mit Celestion- oder Jensen-Bestückung deiner Wahl, oder (sinnvolle Abstimmung des Bandsounds vorausgesetzt) im Einsteigersegment 'ne Framus ode rwegen mir auch die Benton 212V, kann sich da meiner Erfahrung nach besser behaupten.
    Für die 300€, die Du für die VK412 hinlegst, hste da jedenfalls schon durchaus Möglichkeiten, auf dem Gebrauchtmarkt allemal. Diese Billig-412er, das sind immer so halbgare G'schichten - man fühlt sich gut, dass man 'nen Halfstack hinter sich stehen hat, fetter als der gewohnte Combo klngt's auch. Dann entwickelt sich langsam das Gehör für guten Gesamtsound, man merkt mehr und mehr, dass man sich immer noch nicht so dolle durchsetzt, man benutzt gelegentlich anderes Equipment mit und merkt, was einem fehlt - und dann geht die Box für max. 50% des Neupreises auf'n Gebrauchtmarkt, und man lässt einfach 'n haufen Geld auf der Strecke.

    Klar, ich weiß, dass man oft mit wenig Budget arbeiten muss - aber die gibt's, zumindest meiner Meinung, auch sinnvolle Alternativen, siehe auchmeine letzten Posts hier auf'm Board ...
     
  13. Leddy-sa260

    Leddy-sa260 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.08   #13
Die Seite wird geladen...

mapping