Erste Gitarre - Mach ich das richtig so?

von Nafri, 02.04.08.

  1. Nafri

    Nafri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.08   #1
    Hallo erstmal,

    also, da ich mir langsam mal ein neues Hobby zulegen will und Gitarre spielen eh schon immer recht interessant für mich war wollte ich anfangen E-Gitarre zu spielen.

    Hab schon bissle im Forum rumgestöbert und mir im Laden auch schon eine Ibanez vorspielen lassen. Die Gitarre steht eigentlich schon.
    Das einzige Problem ist halt das Budget (bin ja armer Student, und Hiwi hilft auch nicht wirklich :evil:). Da ich mir aber anfangs keinen Schrott kaufen will, und die Investition auch bissle Motivation sein soll wollte ich mir eine IBANEZ GRG170DX-BKN kaufen.
    Soll ja auch laut diesem Forum recht gut für Anfänger sein, zudem lagen die von Ibanez mir recht gut in der Hand (hab kleine Hände, brauch also etwas mit einem dünnen Hals, finde ich zumindest).

    So nun zur Strategie. Die Gitarre mit knapp 230 Euro frist so ziemlich das was ich im Monat verjubeln kann komplett auf, mit Feiern und so weiter sind keine 99% für eine Roland Microtube (bzw. dieser VOX) mehr drinn. Der müsste also praktisch danach gekauft werden.

    Macht diese Aufteilung überhaupt sinn? Mein Plan war es eh am Anfang erstmal bissle nachts am PC über Kopfhörer und den genannten Freeware programmen zu üben (bzw. Guitar Rig Demo).
    Sobald die Kohle dann stimmt und auch bissle können vorhanden ist soll dann der Verstärker kommen und das restliche Zubehör.

    Irgendwelche Punkte die ich außer acht gelassen habe? Oder ist die Idee recht bescheuert?

    Merci
     
  2. xnasex

    xnasex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 02.04.08   #2
    die klampfe ist rein objektiv gesehen ganz nett, sehr vielfältig im sound durch die pu´s
    (spiele die gleiche)

    wenn du übern pc spielen willst solltest du einiges beachten, dazu findest du sicher einiges hier forum (recording usw, latenz-zeit, soundkarte usw)

    du kannst die ersten griffe und kleinen spielereien auch trocken, also ohne amp üben.... wenn du dir 4 wochen später nen amp kaufst, reicht das sicherlich auch (besser als gar nicht anzufangen ;) )

    kann den mircocube auch empfehlen, ist recht flexibel und für den heimgebraucht ganz nett... klar darf man keine wunder erwarten,aber für die größe ganz ok
     
  3. Nafri

    Nafri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.08   #3
    Ja, also ich wohne eh im Moment in einer Mietwohnung, da ist eh nichts mit nem Riesenverstärker :)
     
  4. 7#9

    7#9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 02.04.08   #4
    Grundsätzlich muss Dir klar sein, dass Dein Verstärker natürlich den endgültigen Klang stark beeinflusst. Bedeutet: eine billige Gitarre klingt über einen unverschämt hochwertigen Amp immer noch ansprechend, während auch die edelste Gitarre über einen miserablen Amp einfach nur grottig klingt. Wie Du Dir sicher denken kannst, ist bei dem Thema: erst ein guter Amp oder eine gute Gitarre keine klare Antwort möglich, da es diverse Meinungen hierzu gibt. Ich bin der Meinung, dass man als Anfänger hauptsächlich auf die Gitarre achten sollte und hierfür das Geld ausgeben. Am wichtigsten ist eine gute Verarbeitung, denn ein gutes Spiel muss gewährleistet sein, guter Klang hin oder her. Lässt sich eine Gitarre nicht gut greifen, kann man auch nicht üben und das Projekt endet, bevor es überhaupt beginnen konnte. Deshalb finde ich Deine Wahl mit der Ibanez und dort das ganze Geld reinpulvern persönlich richtig! Über den PC zu stöpseln habe ich noch nie gemacht und kann Dir da keine Antwort zu geben. Ich persönlich würde mir ein günstiges Mulitieffektgerät kaufen. Von Studi zu Studi: Als Anfänger tun es z.B. die Dinger von Digitech vollkommen! Natürlich sind so Späße nichts für die Bühne oder den Übungskeller, aber für leise Klänge in den eigenen vier Wänden reicht das für den Anfang vollkommen aus. Darüber kannst Du dann Boxen oder Kopfhörer stöpseln. Oder ein billiger Behringer-Verstärker. Da gibt es auch schon billige Teile für ca. 50 Euro. Wahrlich keine Dinge für die Ewigkeit, das sollte klar sein. Aber abgesehen vom bescheidenen Sound, halten sie zumindest bis zum examen. So ein Ding bringt natürlich keine sehr edlen Klänge, aber zum Üben reicht es dicke und da Du Dir ja klar bist, dass Du irgendwo Einschnitte machen musst, fände ich das die beste Wahl. Sobald Du zu etwas Geld kommst, steht eben erst mal ein besserer Amp wie der Microcube an und spielst auf Deiner geliebten Gitarre weiter, auf der Du bis dahin schon flüssiger geworden bist;)

    Viele Grüße
     
  5. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 02.04.08   #5
    Ich find Deine Herangehensweise ok so. 1000 Mal besser als die ganzen Kappen die sich fuer 139 Euro so n Aldi Set kaufen, und entweder nach 2 Wochen die Lust verlieren, oder doppelt kaufen. Was solls, dauerts eben n bischen, aber in 1,2 Monaten haste dann eben halbwegs solides Material.
     
  6. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 02.04.08   #6
    Über den PC spielen ist natürlich möglich.
    Einfach Gitarre -> Kabel -> Line-in (Soundkarte)
    Allerdings wirst du im Normalfall mit dem Sound nicht ganz zufrieden sein aber als totaler Anfänger reicht das erstmal bis du deinen Amp hast.
    Als Amp kann ich dir auch den Cube ans Herz legen.

    Achja, ohne ein Programm wie Guitar Rig wirst du den Sound nicht verzerren können was wiederum als Anfänger sowieso nicht schlecht ist ;)

    Viel Spaß mit deiner Gitarre.
     
  7. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 02.04.08   #7
    Hiho

    Ich finde die Idee auch ganz gut. ;)

    Versuchen würd ich evtl. aber noch folgendes :

    Wenn du dir die Gitarre kaufst, frag den Verkaufer einfach mal ob er evtl. bereit wäre, dir anstatt des i.d.R. mitgelieferte Gigbags (Tasche) einen kleinen 20-30€ Verstärker zu geben.
    Dann hättest du schon mal einen Miniamp. Einen Versuch wäre es sicher wert.

    Ich denke das die Tasche am Anfang nicht das Wichtigste bei der ganzen Sache ist und du mit der Gitarre nicht spazieren gehen willst.

    Wichtige Anmerkung : Vergiss aber auf keinen Fall, dir ein Stimmgerät mitzunehmen oder dir eins zu besorgen !!! Gibt es ab 5€ aufwärts.

    Gruß Grato
     
  8. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 02.04.08   #8
    Naja, da finde ich er soller lieber über den PC spielen und sich für den Gigbag "entscheiden" da die Qualität dieser 20-30€ Verstärker sagen wir mal nicht so gut ist.

    Ich empfehle dir kein Stimmgerät für 5€ du solltest schon ein bisschen mehr in die Tasche greifen. (20-25€ sollten reichen)

    http://www.musik-service.de/korg-ca-30-prx15074de.aspx

    Dieses hier z.B. ist gleich chromatisches.
     
  9. Aussensaiter

    Aussensaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 02.04.08   #9
    Ich wollte nur sagen, hab die Gitarre selber. Habe die Tonabnehmer (falls du nicht weiß was ich meine erklär ich es dir), getauscht mittlerweile, und die ist echt ein Wahnsinn. Für das Geld meiner Meinung nach, wenn du Rock/Metal/Punk spielen willst das beste, andere Sachen natürlich auch kein Problem, aber meiner Meinung nach, in dem Bereich der beste Sound, was nicht heißt das für anderes ein schlechter Sound da wäre. Hab selber mit der begonnen, und sie ist dank Jumbo Frets sehr einfach zu spielen. Ich würde lieber mal den Verstärker liegen lassen, und nur Gitarre und Stimmgerät kaufen. Und ein bischen unverstärkt spielen, und dann nen MicroCube kaufen ;)
    Wenn du jetzt Geld für einen 30 Euro Verstärker ausgibst, ärgerst dich nur rum damit (Versand sind dann nochmal 10 Euro warsch. da kannst gleich sparen, und hast schon die Hälfte vom Cube ;) )
     
  10. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 02.04.08   #10
    Grato meinte dass er auf den Gigbag verzichtet und dafür einen 30€ Verstärker dazu bekommt.

    Dennoch würd ich (wie oben beschrieben das nicht machen).
     
  11. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 02.04.08   #11
    Ich auch nicht. Man kommt auch mal vier Monate ohne Amp aus, vor allem am Anfang, wenn man mit dem Instrument erst einmal Freunde werden muss. Und die GuitarRig-Demo reicht ja für den Zeitraum, man kann eine halbe Stunde üben, bevor ein Neustart fällig wird. Also mach das alles so, wie am Anfang überlegt. Alternativ fiele mir höchstens noch das und Stereoanlage ein.
     
  12. 7#9

    7#9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 02.04.08   #12
    Genau von dem Ding habe ich ja oben gesprochen. Für das Geld echt ein Topteil! Ich habe es zusätzlich mit Pedal. Wie gesagt das oder ein Behringer....

    Vorteil von dem Teil: Du hast sogar ein Stimmgerät mit dabei...
     
  13. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 02.04.08   #13
    Hiho

    Mir ist durchaus bewußt das es bessere Amps, Stimmgeräte etc. gibt. Aber wie Nafri geschrieben hat geht es ihm auch um die Finanzlage.

    Mein Vorschlag ging mehr in die Richtung überhaupt erstmal was stehen zu haben. Sprich ne Gitarre, nen kleinen Amp, Kabel und nen Stimmgerät.

    Weil wer kennt folgende Situation nicht ? :

    Man kommt zurück....sieht die Gitarre...erstmal ne Runde jammen.... :rock:
    Ich persönlich hätte nicht immer Lust erst den PC anzuschalten und zu warten bis das Betriebssystem (W. oder L.) hochgefahren ist um so "mehr" Sound zu haben.

    Ich würde mir später auf jeden Fall noch nen anderen Verstärker holen (wie den o.g. Cube, weil der bestimmt besser ist als jeder 30€ Amp). Aber in der Not .....

    Gruß Grato
     
  14. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 02.04.08   #14
    Jop, mit der Gitarre in den Verstärker mach ich auch manchmal aber hauptsächlich um ein paar Aufnahmen zu machen.
    Da die meisten Soundkarten keinen Anschluss für ne Gitarre bzw für den Typ von Klinke haben kannst du dir wie ich auch so einen Adapter holen.

    Klickhttps://www.thomann.de/de/the_sssnake_1833_adapter.htm

    Und mit den Sound ist dass halt so ne Sache, entweder du machst es so wie es mitti schon vorgeschlagen hat und holst dir dass Programm.
    Oder du machst es so wie ich und gehst über ein Effektpedal in die Soundkarte, aber da du ja schon deine Finanzielle lage beschrieben hast wird dass in deinem Fall keine Lösung sein.
    Wobei ich mir auch nicht vorstellen kann dass das Programm günstiger ist wie ein billiges Effektpedal wie z.b von GLX(45 Euro)
    Oder du spielst halt einfach für den Anfang Clean über die Boxen.

    Greetz
    Jonderik:great:
     
  15. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 02.04.08   #15
    Es gibt schon ein paar Freewareprogramme außerdem könnte er die DEMO von Guitar Rig verwenden.

    Aber man sollte am Anfang sowieso NUR clean spielen :) und bis er den Amp kommt dauert es auch nicht mehr Jahre.
    Ein Effektgerät in dem Preisbereich würde ich ganz bestimmt nicht empfehlen.
     
  16. Adddi

    Adddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    20.01.16
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 02.04.08   #16
    Is relativ.. solange du die Trainigsphase clean spielst und dann für ein wenig Spaß hinterher mit Zerre spielst geht nichts kaputt, wichtig ist dass man erst "sauber" arbeitet :D

    Ich versteh seine Lage aber auch ich würde ihm einfach raten - Qualität statt Quantität und lieber erst einen vernünftiges Stimmgerät kaufen, und auch einen vernünftigen Amp, und dann doch das Gigbag mitnehmen ;)

    Denn was gut ist hält auch länger und wir alle wissen was wir von den Dingen haben, die wir uns damals mit tiefem Glucksen gekauft haben, die heute noch voll in Ordnung sind und 1A funktionieren.

    Ich vertrete auch die Meinung, dass man sogar zuerst einfach ohne Amp bzw. -Ersatz üben KANN, mach ich auch öfters (Jaja wenn man um 2 Uhr noch spielen will geht fast net anders ;)), allerdings weiß ich jetzt nicht, ob das vielleicht nicht ein wenig.. hm.. demotivierend ist? Ach wenn man sich auffe Zähne beißt geht alles, wir glauben an dich!! =D
     
  17. Nafri

    Nafri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #17
    Hey erstmal vielen Dank für die Antworten


    Ok hab mich eigentlich jetzt schon auch entschieden.

    Ich werd es erstmal mit der Gitarre probieren, und dann schauen was mir persöhnlich fehlt. Da ich wenigstens nichtmal über onboard sound gehen muss, sonder schon eine richtige Soundkarte habe (zwar nicht soooo toll, aber besser als onboard 100x) hoffe ich mal das ich die erste Zeit zurande komme.

    Und ja, ich übe am liebsten so zwischen 12.00 und 03.00, hab so ein kleines Schlafrythmusproblem, also ohne Amp üben ist eh erstmal Pflicht :D
     
  18. indiepunk

    indiepunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Vienna 06
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 03.04.08   #18
    sehr gut. Erstmal Gitarre ins Haus!

    wollte nur noch mitteilen dass ich zwar gleich einen Microcube gekauft hab, aber auch jetzt nach 4 Monaten immer noch sehr viel trocken spiele.
    Speziell die Technikübungen benötigen nicht zwingend einen Amp oder gar Zerre.
     
  19. Anja Köhler

    Anja Köhler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #19
    Hi,
    die Gitarre mag zwar im Preisverhältnis liegen, aber dafür empfehle ich dir lieber eine Hagstrom. Ich weiß Ibanez ist so ein großer Name. Aber..Sie sieht nicht nur gut aus, (über Geschmack lässt sich ja streiten) lässt sich aber auch toll spielen) und dafür lohnt sich das Geld.
    Hier mal ein Link:
    http://www.neue-musik-laden.de/Gitarren/E-Gitarren/klassische-Modelle/Deluxe::49.html

    Und mit Übung und Stil, so denke ich, werden deine Songs am Computer super.;)

    Chau
    Anja
     
  20. Lost Freedom

    Lost Freedom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    462
    Erstellt: 08.04.08   #20
    Ich empfehle die Ibanez: Es ist nicht nur meine Meinung, ich habe schon Viele gehört, die sagen, dass sich Ibanez leicht und gut spielen lässt. Ich selbst hatte auch schon mal eine Ibanez angespielt und war sehr zufrieden. Hab mich dann aber doch für meine ESP LTD entschieden :D.
    Aber wie schon gesagt: Ibanez kannst du fast blind kaufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping