ES4 oder MP4

von riko, 22.11.06.

  1. riko

    riko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    29.10.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Hallo zusammen!

    Ich lese schon länger im Forum mit und habe schon viel dazugelernt - dafür erstmal Dankeschön an alle :great:

    Ich bin auf der Suche nach einem Stagepiano ausschließlich für den Einsatz zu Hause (es geht um die üblichen Kandidaten im 1200-EUR-Bereich). Spiele schon länger Klavier, bin jetzt Student und möchte weiter spielen und auch (wieder) Unterricht nehmen.
    Ein echtes Klavier kommt nicht in Frage (Nachbarn, Platz, Mitbewohner). Mehr Geld will ich auch nicht ausgeben - meine Obergrenze musste ich schon um 200 EUR erhöhen :)

    Weil es hier im Forum so oft geraten wurde, bin ich letzte Woche mal zu http://www.musik-schmidt.de nach Frankfurt zum Probespielen gefahren und ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt! Hätte nicht gedacht, dass es solche Unterschiede gibt! Der Laden ist übrigens klasse: Nach eigenen Angaben über 200 DiPis davon an die 20 Stagepianos vom Casio PX 110 über Korg 250 bis zum Kawai MP8 alles da.

    Nach der ausführlichen Internet- und Forumsrecherche tendierte ich (weiß eigtl gar nicht warum) zu den beiden Yamahas P140 und CP33 die mich allerdings ...naja... überrascht haben: Die Tastaturen sind mir viel zu schwerfällig! Von "meinem" Klavier war ich das ganz anders gewohnt! Auf solchen Tastaturen könnte ich glaub ich gar nicht schnell spielen. (Oder hat meine Fingerfertigkeit/kraft in den letzten Wochen/Monaten so stark nachgelassen?)
    Naja die Casios 110 und 310 haben mich wegen der mickrigen Boxen abgeschreckt und ein Casio will ich sowieso nicht haben (Casio hat bei mir immer noch das Armbanduhr-Image :D).
    Bei den Rolands fand ich die Tastatur etwas klapprig. Die Rolands und das Korg 250 hab ich allerdings nur kurz angetestet - kann zu denen (noch) nicht viel sagen.
    Das MP4 hatte ich erst gar nicht in meiner engeren Auswahl, weil es irgendwie aussieht wie ein Computer mit Klaviatur :) und eigentlich wollte ich ein schwarzes DIPi, aber als ich die Kopfhörer auf hatte und den ersten Akkord angeschlagen hab: WOW! Ich dachte ich säß im Konzertsaal! Und auch die Tastatur find ich perfekt! Das MP4 hat richtig Spaß gebracht.
    Obwohl das ES4 ja die gleiche Tastatur hat (wollte ich erst gar nicht glauben), fühlte sich das MP4 irgendwie "besser" an. Naja ich werde vor der Entscheidung auf jeden Fall nochmal hinfahren.

    Aber wie's aussieht, wird's entweder das MP4 oder das ES4.

    So und nach dem langen Text nun zu meiner eigentlichen Frage: Stand jemand vor der gleichen Entscheidung "MP4 oder ES4 für zuhaus" und wofür hat er/sie sich warum entschieden?

    - Preislich ist das ES4 einen Tick vorne.
    - Beim Aussehen bin ich inzwischen hin- und hergerissen.
    - ES4 hat Boxen aber ich muss sowieso zu 95% über Kopfhörer spielen und ich hab gehört, die Boxen werden mit der Zeit schlechter !?!?
    - MP4 hat mehr Funktionen, die ich allerdings zu 95% nicht brauche, außer wenn ich es irgendwann (wer weiß was kommt) doch mal für mehr einsetze als nur zuhaus.
    - Sounds und Tastatur sind gleich.
    - Subjektiv hat beim Probespielen das MP4 mehr Spaß gemacht (mal sehen, wie's beim nächsten Mal ist).
    - Und da fällt mir grad nochwas ein: Das MP4 soll einfacher/intuitiver zu bedienen sein. Beim ES4 sind die Tasten doppelt belegt und manche sachen umständlich gelöst. (Hab ich glaub ich hier irgendwo gelesen)


    bis dann,

    rik0
     
  2. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.11.06   #2
    "Subjektiv hat beim Probespielen das MP4 mehr Spaß gemacht (mal sehen, wie's beim nächsten Mal ist)."

    ~> Dann ist doch klar was genommen werden soll :)
     
  3. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 22.11.06   #3
    Hallo Riko

    mir gefallen beide Kawai

    Was die eingebauten Lautsprecher anbelangen:
    Wenn du nicht vor hast, mit deinem Digipiano unterwegs zu sein,
    würde ich dir zu ES4 Raten. Und wichtig: nicht nur über Kopfhörer spielen!

    Bedenke:
    Das Piano gibt dir über die Lautsprecher Resonanzen ab, die du mit dem Körper fühlst.
    Klavierspielen ist nicht nur reine Kopfsache sondern mehr eine Gefühlssprache.

    Es ist eine Gewöhnungssache. Ich hatte bis vor ca.2Monaten ein Technics Digipiano,
    und war immer verliebt in Dies.

    Nun spiele ich auf einem Yamaha, Tastatur schwergängig (dachte ich)
    aber jetzt liebe ich Sie. :)

    viel Spass bei deiner Wahl;)
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Benutz mal die Suchfunktion, zu genau dem Thema gabs mal einen Thread. Ich kann die Vorteile ja noch mal zusammenfassen:

    ES4:
    Saitenresonanz
    Optik
    Lautsprecher

    MP4:
    96 statt 64 Stimmen Polyphonie
    MIDI-Kapazitäten
    Mehr Sounds, mehr Effekte

    Tastatur und das Piano-Sample sind gleich. Der AHA-Effekt bei dir beim Spielen des MP4 liegt wahrscheinlich daran, daß Grandpiano 1 und Grandpiano 2 gegenüber dem ES4 vertauscht sind. GP1 (=GP2 beim ES4) ist ein neueres, wesentlich besseres Sample.

    Wenn man nur einen Pianoersatz für zuhause braucht, kann man ruhig das ES4 nehmen. Ansonsten das MP4.
     
  5. AnAcOndA

    AnAcOndA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Im Hier und Jetzt
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    165
    Erstellt: 25.11.06   #5
    Ich stand vor derselben Frage und habe mich nun für das MP4 entschieden. Ich bin mehr als zufrieden. Der Klang ist echt spitze und die große Auswahl an Sounds ist auch hervorragend. Zwar braucht man nicht unbedingt 64 Klange, aber es ist ein schönes Gefühl, sie zu haben :great: .
    Zwar hat das ES4 interne Lautsprecher, aber die beste Lösung für einen optimalen Klang sind immer noch gute externe Lautsprecher.

    Gruß
    anaconda
     
  6. peterson

    peterson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.06   #6
    hallo
    hast du dich schon entschieden ich hätte sonst ein kawai es4
    kaufdatum 10.2006
    MFG Peterson
     
  7. riko

    riko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    29.10.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #7
    Zunächst mal danke für die Antworten.

    Nein - ich bin noch nicht weiter mit meiner Entscheidung :rolleyes: - werde in den nächsten Tagen erst nochmal in den Musikladen....
    Ich werde mal testen, wieviel die Seitenresonanz des ES4 ausmacht und das andere Pianosample ausprobieren.
    Ganz nebenbei werd ich mal das MP8 anspielen, von dem hier so geschwärmt wird - das hatte ich letztes mal links liegen lassen :) Und das Roland RD300SX auch.


    jaja, wer die Wahl hat, hat die Qual :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping