Evil Edge, rg-321 oder eine ganz andere?

von SoPR, 28.05.07.

  1. SoPR

    SoPR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    8.04.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #1
    Hey

    Ich suche für mich eine neue Gitarre, im Preislichen bereichen von 300 € (also wenn es etwas mehr ist ist es auch nich schlimm). Ich bräuchte die im bereich für metal / punk. Momentan schwange ich zwischen der bc rich mocking bird evil edge und der ibanez rg 321. Design wäre mir schon wichtig, aber nicht so wichtig wie der klang. Oder gibt es da eine andere gute gitarre die ihr mir empfehlen könntet oder soll ich länger warten und mir dafür eine besser holen (also dann preislich auch höher gesehen).

    Wäre cool wenn ihr da ein ratschlag geben könntet, thx.
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.05.07   #2
    vergiss die mockingbird, die sieht ein paar monate nett aus, dann kotzt dich das outfit aber an. ausserdem ist die in puncto sound nicht sonderlich berühmt.
    die RG321 kommt aus der Ibanez Standard RG serie, also keine billige Gio. die klampfe ist solide verarbeitet, lässt sich wunderbar spielen und bietet soundtechnisch schon ne menge...

    ich würde dir ganz ehrlich zur RGR 321 EX BK raten. ibanez RG321 mit reversed headstock, schwarzer hochglanzlackierung, fixed bridge und 2 EMG-designed humbucker, die für deine musikrichtung das richtige brett liefern. bei ebay gibts immer mal wieder B-Ware, direkt vom deutschen Ibanez-Vertrieb, die haben dann halt nen kleinen lackfehler auf der rückseite oder so. kosten dann aber NUR 299 euro, kommen von nem händler mit rückgaberecht und der üblichen garantie. sollte der optische makel für dich unerträglich sein, kannste die also zurückgeben und z.b. gegen ne andere tauschen. ich kann dir aber versichern, dass die makel wirklich nur absolut minimal sind, sonst würden die die gitarren nicht mal mehr als b-ware verkaufen.

    hier mal ein link dazu:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...MEWA:IT&viewitem=&item=140103164422&rd=1&rd=1

    ansonsten machste mit der RG321 aber auch nichts verkehrt. für den preis gibts IMHO nichts besseres oder vergleichbares!

    viel spass damit jedenfalls und

    keep on rockin´
     
  3. NÖT.S.T.R.Ö.M

    NÖT.S.T.R.Ö.M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 29.05.07   #3
    betrifft dies alle Gitarren aus der Mockingbird Serie oder nur diese Evil edge?

    Hab mir nämlich die BC RICH MOCKINGBIRD SPECIAL X BK bestellt und werd die mal antesten. Vom Aussehen gefällt sie mir jedenfalls schon mal sehr gut... auch die Specs sind für mich ganz gut... mal sehen was die so an Bespielbarkeit so zu bieten hat.
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.05.07   #4
    Da stimm' ich Pat Lane voellig zu - hatte die RG321MH ja selbst ne Weile lang, und die war klasse - bin nur nicht mit dem super-flachen & breiten Hals zurecht gekommen.

    Vom Klang her sogar mit den Werks-Pickups sehr brauchbar, mir persoenlich etwas zu schneidend und Mittenbetont, was den Steg angeht, aber das bringt's im Bandgefuege sehr - das Ding war unglaublich durchsetzungsfaehig.
     
  5. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 29.05.07   #5
    Man muss ja sagen, dass die Mockingbird eher ein gemäßigteres aussehen hat und es diese Form schon bei anderen Gitarren gibt. Von daher würde ich nicht sagen, dass die Optik nach einiger ZEit einen anödet.(kann ja auch bei einer Ibanez passieren)
    Speziell die Mockingbird habe ich noch nicht angespielt, aber aus Erfahrung würde ich sagen, dass BC Rich eine gute Bespielbarkeit haben.
    Ist aber wieder mal Geschmackssache. GEnauso wie der Klang.
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.05.07   #6
    die Form wurde von BC-Rich designed, also wo gibts die dann sonst noch?


    Die Form Prinzipiell nicht alleine, aber dieses Metall-Chrom-Gefrickel oben auf der Decke. an sowas sieht man sich immer sehr gerne und sehr schnell satt.


    dann solltest du das aber mal machen, bevor du ein statement dazu abgibst. ne gitarre live in der hand zu halten und zu spielen ist immer was anderes als im userthread drüber zu lesen.

    die angesprochene mockingbird ist aus einer der untersten serien von BC-Rich. von den brauchbaren und guten Instrumenten ist sie aber meilenweit entfernt. die reicht für nen anfänger grad mal ein paar monate, bzw. solang bis er ein paar sachen spielen kann und dann merkt wie gute instrumente klingen. grad beim sound (pickups) macht sich das eben stark bemerkbar.
    oder anders gesagt:
    die Evil-Mockingbird ist grad mal ne klasse über der bronze (und die ist wirklich absoluter mist)

    das BC-Rich hervorragende Gitarren baut stimmt allerdings, ich spiele ja selbst zwei.
    eine Gunslinger USA Customshop und eine Assassin USA. Preismäßig lagen die aber allerdings in der Gebrauchtwagen-Klasse und können daher nicht als referenz dienen.
     
  7. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 30.05.07   #7
    Ich weiss, dass ein Bekannter von mir eine Gitarre im ähnlichen Design hat. kann nur leider nicht sagen von welchem Hersteller.

    Kann sie sich ja auch als Exotic holen;)

    Habe nicht gesagt, dass die Mockingbird gut ist. Habe lediglich gesagt (oder zu mindest gemeint), dass ich guter Erfahrungen mit BC richs habe (ja gut, die Top-modelle aus der Gebrauchtwagen-preisklasse:rolleyes:)

    Hast ber schon recht. Wenn eine BC rich, dann eine aus den Top-Serien.
    Wer ne Bronze (oder eben eine Stufe höher) kauft wird nicht glücklich, es sei denn man braucht Wandschmuck.
     
Die Seite wird geladen...

mapping