Externe Firewire Festplatte / Live-Recording TIPP?

von Joerg.Glaeser, 06.09.07.

  1. Joerg.Glaeser

    Joerg.Glaeser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #1
    Hallo,

    die Frage nach einer externen Festplatte wurde schon öfteres gestellt. Die Eigenschaften sollten klar sein. 7200 Speed, 8 MB Cache, Firewire und das Recording sollte funktionieren. Auf ein stabiles Gehäuse (Metall) sollte man auch achten. Man hat hier in den Foren auch schon darauf hingewiesen, daß man keine Maxtor/Seagate Platten kaufen sollte, wegen angeblicher Qualitätsprobleme. So weit so gut.

    Aber könnte man mir bitte jemand einen expliziten Tipp geben welche Festplatte gut und zuverlässig ist? Am besten mit Artikelbezeichnung damit ich mir Sie gleich bestellen kann, denn ich brauche Sie sehr zeitnah. Ach ja, min. 100 GB sollten es schon sein und teuer muss Sie auch nicht sein.:)

    Vorab, wie immer schon vielen Dank für Eure Hilfe!!!

    Gruß
    Jörg
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 06.09.07   #2
    Du hast noch einen Punkt vergessen: keine 2,5" Platten kaufen. Die Dinger sind extrem empfindlich gegen erschütterungen und gehen recht schnell kaputt. Ein Händler meinte zu mir mal, die Dinger hätten eine halbwertzeit von einem Jahr :-(

    Eine konkrete empfehlung ist schwierig, weil sich da im Markt so viel so schnell ändert. Ich (und viele andere wahrscheinlich auch) bin da leider nicht auf dem laufenden, aber vieleicht hast Du ja noch Glück und es findet sich doch jemand. Ich würde Dir empfehlen Testberichte zu lesen. Entweder in Zeitschriften oder z.B. bei www.tomshardware.de.

    Grüße
    Nerezza
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 06.09.07   #3
    Also meine Erfahrung: die Festplatten sind eigentlich nicht das Problem. Ich habe zwar schon von Leuten gehört, denen eine Festplatte "verreckt" ist...aber ich weiß auch nicht was die Leute damit machen.

    Daher behaupte ich mal: jede übliche Festplatte ist dafür geeignet. Mit den entsprechenden Leistungsdaten. Jeder HD-Recorder arbeitet schließlich mit 0815-Festplatten.
    Der entscheindere Faktor dürften die Schnittstelle bzw. der Controller im externen Gehäuse sein. Da scheiden sich etwas die Geister was den Schnittstellenchip angeht. Die einen verteufeln Prolific-Chips generell, andere haben noch nie Probleme damit gehabt.
    Es kann nämlich u.U. schon mal passieren, dass die Festplatte die Verbindung zum Host verliert. Ist mir bei meiner auch schon passiert (öfters). Beim Videoschnitt ist das halt sehr ärgerlich, aber idR nicht weiter dramatisch. Bei ner Live-Aufnahme wäre das aber natürlich worst case...
    Hier hilft vermutlich nur: nicht das billigste Gehäuse nehmen, und wenn möglich umfangreiche Praxistests machen.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 06.09.07   #4
    Festplatte sind mechanische Geräte. Mir ist auch schonmal eine verreckt. Eine interne. Nach knapp zwei Jahren. Das kann schon mal vorkommen. Dagegen hilft nur ein regelmäßiges Backup (oder ein RAID System).

    Grüße
    Nerezza
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 06.09.07   #5
    Das Problem bei externen Platten ist nicht so sehr die Platte ansich, sondern das externe Gehäuse.

    1) Das Gehäuse muss gut kühlen können. Im Sommer kann es schon mal zu heiß werden.
    2) Das Gehäuse muss die Platte gegen Stöße, schläge und runterfallen gut schützen.

    Diese 25,- Euro Teile machen beides leider nicht.

    Mir ist sind inzwischen schon 2 externe Platten verreckt.
    Eine im Sommer im letzten Jahr in Spanien bei einem DJ Gig ist den Hitze Tod gestorben.
    Die andere ist beim einpacken runtergefallen.

    Bei Seagate soll (Achtung - hörensagen aus der IT Abteilung unserer Firma) die Qualität inzwischen wieder OK sein.

    Topo :cool:
     
  6. Joerg.Glaeser

    Joerg.Glaeser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.07   #6
    Hallo,

    ich habe mir eine Seagate Free Agent pro 3,5" Firewire mit 320 GB zugelegt. Ich habe Sie für 125 EURO bekommen. Hat zwar kein Metallgehäuse, aber wir werden mal sehen wie lange Sie durchhält. Zumindest mal ist da 5 Jahre Garantie auf das Teil.


    Gruß
    J
     
Die Seite wird geladen...

mapping