Extrem ( künstlich ) gealterte Gitarren: Verkauft sich sowas wirklich?

von MAI, 09.04.06.

  1. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 09.04.06   #1
    Bin heute mal wieder beim stöbern durch Deutschlands Gitarrenseiten auf diese Fotos gestoßen. Fender Custom Shop Relic, angeboten bei www.realguitars.de für ca. 3600 Flocken.
    Relic ist ja schön und gut, aber die Dinger sehen ja aus als hätten sie zwei Weltkriege durchlebt. Jetzt stell ich mal die Frage in den Raum, ob jemand im Board, hätte er das Geld locker auf der hohen Kante, sich so ein Teil zulegen würde. Oder sind sie doch schon ein bißchen zu extrem?
     

    Anhänge:

  2. area-sound

    area-sound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.06   #2
    ich glaub da kannst du lange suchen bis du jmd findest. wenn ich so ein teil wollte, dann doch bitte echt gealtert. wenn ich ne macke in meinem bass (oder halt gitarre) hab, dann ich will ich schon selbst wissen woher die ist. ich find diese teile genau so bes... wie die kaputten jeans aus'm designerladen.
    aber ein paar verrückte wirds schon geben die auf so was stehen :-)
    gruß
    simon
     
  3. MAI

    MAI Threadersteller HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 09.04.06   #3
    Wenn ich eine Gitarre rein durchs spielen, transportieren etc. so versauen würde ( was mir wahrscheinlich in 30 Jahren nicht so gelingen würde ), dann müßt ich mir Gedanken machen. Ich geh recht pfleglich mit meinen Gitarren um, kleine Macken sind kaum zu verhindern, aber sowas!:eek:
    Wenn ich eine neue Gitarre kaufe, dann soll sie neu und unbespielt aussehen. Auch wenn ich den Vorteil einer leicht gealterten Gitarre einsehe ( nichts schmerzt mehr wie die erste Delle ), aber das ist mir jedoch zu krass!
     
  4. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 09.04.06   #4
    ich würde sie evtl kaufen wenn ich das geld hätte...
     
  5. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 09.04.06   #5
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.04.06   #6
    Der gängige Gebrauchtpreis ("neuwertig", schwer zu sagen bei einer Relic) für die Dinger ist 1.900,-

    Um den Preis würde ich sie sofort kaufen. Spiel mal eine Relic und Du weißt dass die das beste Holz vom Custom Shop bekommen und die meiste Sorgfalt bei der Fertigung.
    Ein Freund von mir hat eine und es ist die beste Strat die ich je in der Hand hatte.
    Das künstliche Aging finde ich auch etwas lächerlich, aber wie gesagt, nimm mal eine in die Hand.
     
  7. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 09.04.06   #7
    damit haben einige schon krumme deals gemacht
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.04.06   #8
    Du meinst selbst abgefuckte als "Relic" verhökert?
    Naja, ohne Custom Shop Stempel und Zertifikat darf man das NIE kaufen.
     
  9. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 09.04.06   #9
    ja, aber anscheinend gibts da wirklich inzwischen sehr viele leute die mal darauf reingefallen sind
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.04.06   #10
    Die gibts aber auch als Closet Classic oder sogar N.O.S. Da steckt das gleiche Holz drin, nur wurde die Gitarre dann nicht kaputtgemacht :D


    Ich finde die Relics albern, aber wer sichs kaufen will, bitte. Bei denen, die exakt nachgebildet sind (SRV, Gallagher, Jeff Beck Tribute Esquire) find ichs noch alberner. Da muss man schon ganz schöner Groupie sein. 15.000 für die Beck, das ist so beknackt wie die Page-Paula mit Signatur :)

    Und wems wirklich ums kaputte geht: das kriegt man selber auch so hin. Womöglich authentischer, denn bei den Fender-teilen wirkt das Customshop-Logo schon sehr entlarvend. Von den neuen Bünden ganz zu schweigen :D

    Imho genauso dämlich wie 200 Euro für zerrissene jeans, aber wems geefällt....und wer das Geld hat....

    Wenn ich das geld hätte, würde ich mir ne andere Customshop mit gleich gutem Material kaufen, wo aber kein Geld im nachträglichen Kaputtmachen drinsteckt. Diese Kohle muss nämlich auch irgendwo eingespart werden....
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.04.06   #11
    Nein, nicht das gleiche. Die Relics bekommen das beste.
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.04.06   #12
    Ist das ne Insider-Info?

    Laut Fender-Vertreter sind die alle drei gleich und laufen auch auf der gleichen Schiene. Sind ja allesamt nicht Masterbuilt, sondern "nur" Kleinserie. Und erst danach beim Finsih trennt sichs dann angeblich....

    :confused:
     
  13. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 09.04.06   #13
    wenn man sich so ein teil aus gründen der bespielbarkeit holt hab ich damit kein problem aber ich kann nicht verstehen wieso man sich sowas holt weils aussieht wie 50 jahre gespielt und nie geputzt. wenn ich mir ne gitarre hol dann soll die neu aussehen und wenn dann mit der zeit was passiert damit(lackplatzer, kratzer, etc.) dann isses halt passiert und man sieht das sie benutzt wird.
     
  14. werkfragment

    werkfragment Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Friedrichshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 09.04.06   #14
    die hölzer der relics stammen vom selben lager wie die der masterbuilt.

    mfg, simon
     
  15. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 09.04.06   #15
    die hat noch stiel die gitarre. aber das was ganz oben gepostet wurde,sieht aus wie ein paar mal gegen die wand gekloppt und mit schleifpapier bearbeitet. die gallgher klampfe sieht doch noch recht cool aus.
    edit: soweit ich weiß ist bei den gitarren früher der lack leichter abgegangen. da war das mit der farbe noch anders. die sollen nicht so gut gehalten haben, im gegensatz zu den heutigen gitarren, wo du den lack nur mit roher gewalt und den entsprechenden werkzeugen ab kriegst.
     
  16. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 09.04.06   #16
    kaufse doch auf raten :rolleyes:

    @topic:
    omfg ist die hässlich
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.04.06   #17
    Noch ne Insider-Info? :)

    So langsam glaube ichs ja, aber ne Quellenangabe wäre nicht schlecht. Bislang hatte ich da halt nur den Katalog, diverse Webseiten und nen Fender Vetreter.....

    ...und überall war immer nur von "finish packages" die Rede, nicht davon, dass die Relics ne völlig eigene Konzeption wären, angefangen von Body blanks, die besser wären als die der Closet classics ;)

    Der Fendermensch war bislang zumindest das vertrauenswürdigste....
     
  18. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 09.04.06   #18
    nein, meine mama hat gesagt das ist ne schuldenfalle
     
  19. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.04.06   #19
    Das traurige ist, das die Fender-Relics noch nicht mal echt wirken. Ich habe jetzt schon einige gesehen, rtst letzte Woche auf der Musikmesse wieder. Auf Fotos geht's noch einigermaßen, aber in Persona muß nicht mal zwei mal hinschauen - das meine ich jetzt ernst. Kaufen würde ich prinzipiell keine, die Idee und Philosophie welche dahinter steht ist absolut nicht meins. Aber one man's trash is another man's treasure wie die amis sagen...
    bzw. was dem einen sin Uhl is dem andren sin Nachtigall. :D
     
  20. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 09.04.06   #20
    Wenn ich ein neues Instrument habe, kommen mir fast die Tränen, wenn die erste Schramme/Macke dran ist, aber.. was regt sich da, wenn das Teil von Anfang an ne Baustelle war? (Hat da jemand Erfahrung mit? Ich mein das ernst)

    Ich für meinen Teil find so teile eher doof, jede Macke eines Instrumentes kann man doch mit irgendeinem Event verbinden, man weiß woher welche ist, es kommt mit der Zeit halt.
    Künstlich alt is einfach nix für mich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping