Fachbegriff gesucht: Erhöhung der Töne am Liedende

von Gereon, 06.11.09.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Gereon

    Gereon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    6.11.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #1
    Hallo Experten,

    es gibt doch einen Fachbegriff dafür, wenn am Ende eines Liedes z.B. der Refrain in einer anderen Tonhöhe wiederholt wird. Ist das dann eher ein Halb- oder ein Ganzton, um den die Noten hochgesetzt werden? Und wie heißt diese Technik?

    Vielen Dank!

    Schöne Grüße
     
  2. flatheadscrew

    flatheadscrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    7.08.18
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    1.481
    Erstellt: 06.11.09   #2
    "Tonartwechsel", häufig um einen Ganzton. Schlauer sind allerdings die Leute hier und natürlich die Suchfunktion, die du jetzt z.B. mit dem Begriff "Tonartwechsel" füttern kannst! :)
     
  3. langhaar!

    langhaar! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    5.050
    Erstellt: 06.11.09   #3
    Rückung.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rückung

    Als schöne Beispiele fallen mir da Marillion - Kayleigh oder Madness Our House ein. Das Intervall, um das verschoben wird, ist bei einer Rückung beliebig.

    EDIT
    Noch spezieller ist die Sequenzierung.
    Chromatische Rückung um einen Halton. Das wirst du wohl gemeint haben.
     
  4. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    2.595
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 09.11.09   #4
    Jap. Oder Miles Davis - So What. Auch ein gutes Beispiel für eine Rückung.
     
  5. Szrp

    Szrp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.09
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    590
    Erstellt: 12.11.09   #5
    Ich möchte noch anfügen, dass es sich nur dann um eine Rückung im strengen Sinn handelt, wenn der Wechsel unvermittelt, d.h. ohne überleitende Zwischenharmonien stattfindet. Ansonsten ist es einfach eine Modulation.
     
Die Seite wird geladen...