Falsett "kontrolliert" einsetzen?

von Johnny_Virgil, 03.02.08.

  1. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.02.08   #1
    Hallo beisammen,
    Ich nehme seit einiger Zeit klassischen Gesangsunterricht. Ich mache gute Fortschritte, grad auch bei den hohen Tönen, habe aber letztens etwas Festgestellt: Sobald ich weiter hoch in der Kopfstimme singe, nehm ich dabei halt die ganze Masse etc. von den Tönen in der Bruststimme mit hoch, klingt gut, aber ziemlich "klassisch" halt. Jedenfalls gibts bestimmte Sänger, die in dem gleichen (oder noch bedeutend höheren) bereich eine gewise Leichtigkeit mit drin haben, die man IMHO mit der Kopfstimme nicht wirklich hinkriegt. Ich vermute daher dass hier im Falsett gesungen wird. Sobald ich im Falsett singe ist natürlich auch das ganze massige von unten weg, allerdings klingt meine Stimme dann kraft- und ausdruckslos, ohne wirkliche Farbe und irgendwie unkontrolliert. Spontan fällt mir dazu irgendwie "Stayin' Alive" von den Bee Gees ein. Nun ist das leider nicht ganz was ich singen möchte ;)
    Hier wäre jedenfalls der Link:
    http://www.youtube.com/watch?v=3KzA5vNcg0Y
    Sänger ist Hansi Kürsch, von ihm hab ich hier vor längerer Zeit schonmal was gepostet, in diesem Lied hier ist bewusster Gesangsstil aber viel deutlicher zu hören, zumal nur Piano&Gesang. Ab 0:26 hört man den Teil den ich meine und dann ab 1:15 nochmal sehr deutlich: Die leichtigkeit und masselosigkeit des Falsetts, allerdings "farbig" und alles. ab 2:00 wird dann mit Power dahintergegangen, ist dann natürlich ziemlich geschmacksache, aber um das gehts mir im moment auch nicht, sondern um die cleanen passagen.
    Meinem klassischen Gesangslehrer habe ich das Stück auch schon gezeigt, gefallen hats ihm, nur hat er gemeint er könne mir da leider nicht weiterhelfen.

    Viel Spass beim anhören und danke für eure Tipps,

    MfG,

    GuardiaN
     
  2. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 03.02.08   #2
    Hi,

    das ist tatsächlich das, was üblicherweise als Falsett bezeichnet wird. Der Unterschied zum BeeGee-Sound (der auch Falsett ist) ist, dass die BeeGees ziemlich knödeln (also hoher Kehlkopf), während der Sänger hier einfach locker lässt.

    Sing einfach Falsett, stütze gut und achte auf Verspannungen im Kehl- und Zungenbereich (vielmehr auf die Abwesenheit dieser Verspannungen).

    Gruß,

    SingSangSung
     
  3. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.02.08   #3
    Hi SingSangSung,
    Danke für deine Antwort =) Demnach liegts einfach an der Übung die ich im Falsett (eben noch nicht) habe?

    Gruss GuardiaN
     
  4. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 03.02.08   #4
    Hi,

    das kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt sehr gute Sänger, die fast gar kein Falsett haben (dafür aber kein Problem mit der "richtigen" Kopfstimme) - vielleicht gehörst Du dazu.

    Du kannst Die fragliche Stelle ja mal aufnehmen, ich höre es mir gerne an. Ich fände jetzt die "softeren" Stellen dieses Liedes nicht so schwer zu singen (ist ja nichtmal besonders hoch) - aber das nützt Dir ja nichts. Es klingt halt ziemlich "klassisch", so leicht nach einem Alt. Von daher ist es sicher nicht verkehrt, das etwas klassisch - dunkel zu "denken".

    Gruß,

    Sing
     
  5. geebee

    geebee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 03.02.08   #5
    Stayin' Alive ist zwar ein klassisches Beispiel zum Thema Falsettgesang, jedoch gilt es zu beachten, dass Barry Gibb die _Vocals in diesem Song (und in vielen anderen aus dieser Zeit [Night Fever, Tragedy] nicht nur gedoppelt, sondern sicherlich mindestens ge5facht hat;).
    Dadurch entsteht natürlich (wenn man es gut und richtig macht) eine gewisse "Power" im Falsett....

    Hoffentlich bin ich jetzt nicht zu kleinlich;),
    aber es sind nicht die Bee Gees im Allgemeinen, sondern eher Barry Gibb, der den Falsetto eingesungen hat!

    Und das Barry Gibb auch locker, nicht "geknödelt" und unverkrampft Falsett singen kann, beweisen Songs wie: "Letting Go", "Until" oder "My Eternal Love".

    LG,
    gee
     
  6. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 03.02.08   #6
    Also Falsett ist das wirklich. Ich würde es auch genau so angehen. Hansi Kürsch hat ne ziemlich verrückte Stimme. Und das BG im Studio üble Freaks sind, die jeden Mist 80 mal doppeln, ist bekannt. Ich tippe darauf, dass sie genau das getan haben ;) Nicht zu vergessen die ganzen Chöre, 2t, 3t- und 4t-Stimmen. Zudem ist das superteuer gemastert, so klingt Hansi garantiert auch selbst nicht, wenn er neben dir steht. Sing das so, wie es dir passt. Hast nunmal deine eigene Stimme. Dieser Rat mag frustrierend sein, das weiß ich. Aber wenn du dein Falsett bisher selten eingesetzt hast, ist es kein Wunder dass es schwach klingt. Bei mir is das laut as fuck und absolut nicht schwach, nur die Tonkontrolle ist schwerer.
     
  7. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.02.08   #7
    @ geebee,
    Hansi Kürsch/Blind Guardian harmonisieren/vervielfachen die vocals ja auch, grad im refrain oder im intro ist das gut zu hören... zu den andern liedern, klingt zwar anders als in Stayin' Alive, aber nicht wirklich so wie in oben gepostetem beispiel, hast du dir das mal angehört?

    @SingSangSung
    Ja eh, werd ich morgen mal machen, hab zwar kein wirklich gutes mic da (USB telefon xD), aber vielleicht krieg ich trotzdem was hin =)

    @buddy
    ja das mit dem doppeln etc. ist mir sehr wohl bekannt, während den strophen hier ists allerdings glaub nur 1 stimme? ist mir klar dass ich klinge wie ich, bin auch recht zufrieden damit bislang, zumindest in der bruststimme oder wasauchimmer, mit der kopfstimme krieg ich auch die höheren sachen ganz ok in den griff nur hab ich halt 0 ahnung wie man das falsett einsetzten kann, und wenn man solche sachen hört dann drängt sich die frage schon auf^^
     
  8. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 04.02.08   #8
    Hi,

    ich finde, in dem geposteten Song klingt die Hauptstimme nicht gedoppelt. Zweitstimmen gibtes, klar, aber die sind deutlich von der Hauptstimme abgrenzbar.

    Gruß,

    SingSangSung
     
  9. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 04.02.08   #9
    Der Punkt an gedoppelten Zweitstimmen ist doch gerade, dass man sie so leise beimischt dass sie niemand hört!
    Hm, also ich nehm jetzt mal die Zeile "the first sunrise" als Beispiel: Für mich klingt das als ob er da etwas Kopfstimme reinmischt. "The first sun" ist noch Falsett, rise ist dann schon viel Kopfstimme. Wenn du leiser singst, dann kommt der Bruch eher. Du musst da völlig locker lassen. Eventuell is der Bruch bei dir halt an einer anderen Stelle. Später hört man ja, wie hoch Hansi mit seiner Bruststimme kommt. Wichtig ist dabei halt vor allem die Stütze und das Atmen, sonst bricht dir der Ton sofort weg. Zumindest ich neige beim Falsett dazu, zuviel Luft rauszuhauen.
     
  10. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.02.08   #10
    Also hab hier mal ne kurze Aufnahme, habs jetzt im Falsett gesungen... allerdings hatte ich kleinere probleme bei den tieferen tönen, weil die nur grad knapp über meinem Bruch liegen. Wie oben schon gesagt, klingt einfach leer und farblos und komplett unbrauchbar, bin also weiterhin sehr dankbar für tipps wie ich mein falsett besser in den griff kriege...
    Link:
    http://www.file-upload.net/download-651013/falsett1.mp3.html
    sorry noch für die schlechte Qualität.

    Danke und Gruss,

    GuardiaN
     
  11. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Hi,

    Du singst jetzt alles im Falsett. Im Original ist das aber nicht so, z.B. beim Wort "Memory" ist nur das y (also "i") Falsett, der rest ist ganz sanft gesungene "Normalstimme".

    Ich kann hier gerade aus Lautstärkegründen nicht voll am Klavier loslegen, daher nur der allgemeine Tipp: Suche Dir geeignete Töne zum "Wechseln". Du kannst probieren, dich am Original zu orientieren - da weiß man aber nicht, ob das auch zu Deiner Stimme passen würde.

    Jedenfalls ist das so zu falsettig, Du musst mehr hin zur Normalstimme.

    Gruß,

    SingSangSung

    P.S.: Wie heißt das Lied eigentlichlich? Gefällt mir echt gut! Wenn es da noch ein MIDI gäbe, hätte ich echt Lust, das mal auf dem Klavier zu üben.
     
  12. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 04.02.08   #12
    Genau so hab ich das auch gemeint. Hast es aber besser ausgedrückt ;)
     
  13. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.02.08   #13
    Hallo und danke für die Konstruktiven Kritiken =)
    Ich schliesse daraus dass es wohl gescheiter wäre das lied für meine Stimmlage ein paar halbtöne tiefer zu singen, um eben nur gewisse töne im falsett zu singen (denn in dieser tonlage komm ich mit meiner "normalstimme" nicht hoch, und die kopfstimme klingt zu wenig leicht/luftig für den song). Was mich allerdings noch interessieren würde ist, ob ich meinen allgemeinen falsettklang, jetzt nicht nur auf das stück bezogen, so beeinflussen kann, dass sich damit was gescheites anfangen lässt, wie oben schon gesagt klingt meine aufnahme irgendwie unbrauchbar... kanns mir zwar nicht wirklich vorstellen, aber schliesslich konnte ich auch mit gesangsunterricht etc. meine normale stimme noch ziemlich in den griff kriegen...
    Auch um eine Aufnahme von wem von euch (SingSangSung? ;) ) wäre ich sehr dankbar, um mal zu hören wie man das noch besser machen könnte ohne Hansi Kürsch zu heissen ;)
    Das Lied heisst nebenbei The Eldar von Blind Guardian, kann mich erinnern mal noten dazu gehabt zu haben, ich werd gleich mal nachschauen ob ich welche finde, poste dir sonst den Link

    bis dann,

    GuardiaN


    edit: ...und schon fündig geworden:
    http://www.the-following.com/_files/tabs/nime_16.htm hier mal die noten, wie gut sie sind kann ich leider nicht beurteilen... gäbe evt auch noch irgendwo n gp file ansonsten.... naja sag bescheid obs was taugt =)
    gruss, GuardiaN
     
  14. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 04.02.08   #14
    Hi,

    ich finde, Dein Falsett klingt ganz normal, ist von daher sicher ausbaufähig.

    Die Klaviernoten sehen gut aus, nur der Gesang steht leider nicht dabei (ich bin so einer, der gerne nach Noten singt - auch wenn es natürlich auch ohne geht).

    Ich probier das mal aus, weiß aber noch nicht, wann das sein wird.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  15. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 04.02.08   #15
    Hm, also wenn du möchtest schau ich auch mal ob ich das hinkrieg. Ich hab die Platte im Schrank stehen und brauch keine Noten weil die Nightfall eine meiner absoluten Lieblingsplatten is :)
     
  16. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 05.02.08   #16
    hehe, immer toll nen mitfan zu finden ;)
    Na dann lass mal hören =)

    Gruss,

    GuardiaN
     
  17. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 05.02.08   #17
    Moin,

    ich hab es mal probiert. Leider hatte ich wenig Zeit (oder vielmehr: wenig ungestörte Zeit, und ein Kleinkind, das den Mikroständer umschmeißt stört dann doch ...), daher ist das der erste und einzige Take, und es gibt sicher viel zu verbessern.

    Sagt mir mal, was Ihr davon haltet. Es sind ein paar Kiekser und Wackler drin, das höre ich selbst. Insgesamt klingt das Original aber noch etwas cooler, vielleicht habt Ihr Tipps, woran das liegt.

    Ausschnitt "The Eldar"

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  18. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 05.02.08   #18
    Also besser krieg ichs sicher auch nicht hin. Hast du das auf dem Keyboard begleitet oder wie hast du das gemacht? Dein U z.b. bei moon ist zu weit hinten artikuliert, so wie man das im Deutschen macht, versuch es weiter nach vorn zu schieben.
     
  19. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 05.02.08   #19
    Ich habe im INet ein ganz brauchbares MIDI gefunden.

    In welche Richtung würde man das u einfärben müssen? Heller? Da sind sicher noch ein paar andere Aussprachefehler drin.

    Das MIDI kann ich Dir zumailen, schick mir ne PN mit Deiner Mailadresse.

    Gruß,

    SingSangSung
     
  20. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 05.02.08   #20
    Ja, sind noch ein paar Sachen drin, die man im Englischen etwas anders macht. Das Wörtchen Poison klingt auch anders als im original, hab aber nicht herausgefunden warum. Hier und da näselst du ein bisschen, aber für nen First take is das schon ziemlich gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping