Fame Eco Line VSH2-100 Head

von Jimmy Jazz, 10.01.08.

  1. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zellhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 10.01.08   #1
    Hey Ho,
    ich hab mich entschieden mal ein Review zu meinem Fame Eco Line VSH2-100 Topteil zu schreiben.

    Zuerst die Daten des Topteils:

    * 100 Watt Vollröhren Topteil

    * High & Low Eingänge

    * Tubes: 1 X 12AT7EH, 3 X 12AX7EH, 4 X EL34EH

    * Overdrive Channel mit 2 schaltbaren Optionen, Gain 1 & Gain 2 (seperater Fußschalter für 16,99€; normalerweise müsste er inbegriffen sein...)

    * Normal Kanal mit Boost Switch

    * Beide Kanäle jeweils regelbar über Treble, Middle, Bass, Volume

    * Master Volume

    * Reverb Control

    * Boxen Ausgänge

    * regelbarer Effektweg

    * Maße (B/H/T): 688 mm x 267 mm x 256 mm

    * Gewicht: 20 kg

    *UVP 635€ (bei Musicstore 333€)


    Zur Verarbeitung:
    Alle Teile sinde Sauber verarbeitet und bieten somit keinen Grund zur Beanstandung..Die Ecken sind mit vergoldeten "Metallkappen" versehen und verleihen dem Amp einen Edlen Look ;) (Hierhttps://www.musiker-board.de/vb/reviews/250472-amp-fame-pl-60b.html wurde schlampig gearbeitet könnte aber auch nur ein Produktionsfehler sein...man kann Fame also deswegen nicht runtermachen) ;)

    Das wichtigste: Der Sound:

    Über die Lautstärke muss ich bei 100Watt Vollröhre nichts sagen...
    Der Sound an sich ist ziemlich gut. Ich war positiv überrascht wie gut [das hängt zum Teil auch von der Box ab (Framus FR-212, Review folgt in kürze)] Trotzdem ist der Grundsound des Topteils rau und agressiv. Wenn man sich ein wenig mit der Ampeinjstellung beaschäftigt kann man auch leicht bluesige oder warme runde Sounds rausholen,aber der raue Sound ist nicht komplett wegzubekommen.Durch verwenden etwailiger Zerrpedale kann der Sound natürlich "optimiert" werden ;) Wem der Sound allerdings so gefällt wie er ist,der ist wunschlos glücklich... ;) Einzigster Mangel das der Fußschalter einzeln gekauft werden muss...fällt aber nichht allzu sehr ins Gewicht ;)


    Fazit:Im großen und ganzen ein klasse Topteil.Der gute Sound hängt vllt. mit einer guten Box zusammen, aber das Topteil übertrifft meine Erwartungen.Für das Geld wirklich Lohnenswert.


    Für Fragen,Kritik oder Anregungen stehe ich jederzeit zur verfügung ;)

    Lg Freddy
     
  2. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zellhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 10.01.08   #2
    Hier die Bilder:

    Das Top und der Fußschalter
     

    Anhänge:

  3. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 13.01.08   #3
    ich finds heftig, dass das teil immer billiger wird....333 € is ja fast lächerlich.

    ich kann mir aus dem teil nichts großartiges vorstellen. manche sagen, dass die combos schrecklich klingen im vergleich zu den größeren brüdern T120 und CS120.

    nun, dein review ist zwar ganz nett, aber vl ein wenig ungenau. sound beschreiben ist schwer, ja, aber kannst du es genauer versuchen und evt. ein paar soundsamples posten. ich bin echt interessiert was aus so einem billigen röhrenteil rauskommen kann!

    wann hast du dir das ding gekauft? wie sind die unterscheide der gainstufen, wie reagiert die klangregelung. kann man den sound vergleichen?

    ich stehe eigentlich den fame amps nicht sehr skeptisch gegenüber, nur der eco-line vertraue ich noch nicht so ganz...leider kann ich auch nicht testen...wien is ein stückchen entfernt von köln.

    der kleine 30 watt bubi aus der serie is schon herzig...hab ja jetzt genug platz zum amp-sammeln ^^


    edit: aja, kannst du vl mal das chassis rausnehmen und paar bilder machen? innen, außen, hinten...usw! wäre echt eine bewertung wert XD
     
  4. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zellhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 12.04.09   #4
    @ klönta

    is zwar jetzt schon ne weile her aber kann ich gerne machen...ich war nur seitdem nich wirklich aktiv hier un hab auch garnich mehr hier reingeguckt...

    falls du dich noch dran erinnern solltest mach ichs ma

    peace...
     
  5. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 12.04.09   #5
  6. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 14.04.09   #6
    Ich denke, dass es sich in der Bauweise nicht wesentlich von meinem IMG GAT100R unterscheidet, nur dass dieser noch einen Kopfhörerausgang mit wirklich gutem Sound hat:

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/196048-review-img-stagline-gat-100-r.html#post2151356

    Wie schaut´s mit dem Sound genau aus? Mein GAT schafft seit dem Modden alles von warmen cleanen bis zu fetten HighGain. Hast Du im OD2 das Problem, dass er ab einem gewissen Zerrgrad anfängt zu matschen und dass er relativ dumpf klingt?
     
  7. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 14.04.09   #7
    Ich kann nur für meinen Randall reden:
    wenn alle Klangregler in den OD-Kanälen auf 12 Uhr stehen, ist er mir auch zu dumpf und zu bassig.
    Bei mir steht aber Bass auf ca. 3 bis 3,5 von 10, Mitten ca. auf 4 bis knapp unter 5 und Höhen auf etwa 7,5. Damit kling er für mich spritzig und bissig genug und eher offen als dumpf.
    Ich spiele hauptsächlich Gitarren mit 2 HB und eine SG mit 2 P90ern.

    Mit einem kleinen Mod klingt er im Drivekanal noch besser (mehr Höhen, weniger dumpf).
    Einfach 2 Widerstände raus, fertig. Sollte jeder, der nen Seitenschneider bedienen kann, hinbekommen.

    Matschig wird es bei mir auch bei Gain über 5, aber das ist mehr Gain als ich brauche. Und ich spiele keine Highgain-PUs, sondern eher gemäßigte PUs knapp über PAF-Output.

    Mit einem weiterem Mod kann man etwas mehr Höhen und etwas mehr gain rauskitzeln, dann geht noch mehr Zerre ohne Matsch, aber ab ca. 6 wird es dann auch matschig. Ic hkann diese Optionzu- oder abschalten. Je nachdem was ich spiele schalte ich den Mod auch zu oder ab, brauchbar ist -für mich- beides.
    Auch ungemoddet fand ich meinen Randall ziemlich gut (und nicht wie du über den IMG schreibst in den OD-Kanälen unbrauchbar). Man muss sich halt nur beim Gain zurückhalten und darf sich nicht scheuen, Bässe raus und Höhen reinzudrehen. Aber dafür ist eine Klangregelung ja auch da.

    Durch einen weiteren Mod habe ich es so eingestellt, dass OD1 und OD2 gleich klingen; original klang OD2 etwas wärmer, höhenärmer und vielleicht auch etwas komprimierter. Original gefiel mir OD2 nicht so gut wie OD1, mir fehlte der Biss bei OD2; das ist aber wie gesagt via Mod erledigt.

    Obwohl unsere bewertung unterschiedlich ausfällt, scheint dein IMG-Review die Vermutung zu erhärten, dass mein Randall und die "Marshall-IMGs" sehr weitgehend baugleich sind.

    Ich finde den randal wie gesagt geil, würde aber immer raten, vor endgültigem Kauf selbst zu testen.
    Was mir gefällt, muss nicht jedem gefallen.

    PS: was waren denn deine Mods?
    Meine sind dort beschrieben: http://forum.musikding.de/vb/showthread.php?t=23530

    band-O-Lero
     
  8. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 14.04.09   #8
    Der OD1 war ja vor dem Modden okay. Dumpf klang er nie. Nur matschte er ab einem Härtegrad über AC/DC. Das Probelm war der OD2 trotz Bässe weg und Höhen auf (Mitten habe ich eh immer viel drin), klang es dumpf. Deswegen stellte sich mir die Frage, warum es den überhaupt gibt.
    Sehr zufrieden bin und war ich aber von anfang an mit dem cleanen Kanal. Der ist richtig schön warm, gefällt mir besser als der vom Powerball.
    Gemoddet habe ich nicht selbst, sondern modden lassen. Es wurden nur Veränderungen an den OD-Kanälen vorgenommen. Bei beiden OD-Kanälen kann man jetzt, wenn man möchte den Gain voll aufdrehen ohne das etwas matscht. Beim OD1 hat man dabei aber weniger Gain, weniger Bässe und etwas mehr Höhen. Beim OD2 geht der Zerrgrad so weit, dass es eigentlich für jede Metalart ausreicht. Der Kanal ist bassiger als der OD, aber nicht mehr dumpf und mulmig. Was mir auch noch aufgefallen ist, ist dass er an Celestion G12T75 und Rocktron Velocitys am besten klingt. Probiert habe ich Jensons Neodyn, Clestion Century Vintage, Celestion 70/80 und Eminence Legend GB12. Bei all denen habe ich etwas die Bässe vermißt und manche, wie der Jenson Neodyn und Century Vintage waren mir an dem Amp in den Höhen etwas zu schneidig.
    Ein Gegensatz zum Randall gibt es auch noch. Der IMG hat 100 Watt.
     
  9. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 15.04.09   #9
    Warum es OD2 gibt? Weil manche auf so nen Sound stehen.
    Wer eine (hell klingende) Strat oder Tele spielt, bekommt mit OD2 fette, singende Leads hin.
    Kann schon passen. Ist wie gesagt Geschmackssache, weswegen Antesten ja recht wichtig ist.

    OD1 hatte bei mir immer "matschfrei" schon eine Schippe mehr Gain als AC/DC. Eher alte Metallica (Master ...). OD2 noch ein wenig mehr (vor allem eine Schippe mehr Kompression).

    Weil er bei mir eher zu viel als zu Wenig Gain hat, habe ich die ersten beiden ECC83 durch ECC81 ersetzt, um eben das "zu viel Gain" etwas zu zähmen und um in OD1 eben einen (gut klingenden) 70er-Jahre-AC/DC-Crunch hinzubekommen.
    Und selbst mit 2 ECC81 bekomme ich locker Master-of-Puppet-Gain hin, matschfrei, und mehr brauche ich nicht.

    Dass es bei dir zu früh matscht (ohne Mods) kann an den PUs liegen. Ic hhabe bei mir festgestellt, dass die OD-Kanäle recht empfindlich auf unterschiedliche PUs reagieren. Viel empfindlicher als z.B. mein Engl.
    Der Drive-Teil meines randall liebt Humbucker und P90er, die nicht zu viel Output haben, die genug genug Höhen haben und recht wenig komprimiert klingen. Bratrohre wie DiMarzios X2N sind meiner Einschätzung nach nicht so geeignet für den Amp. Richtig geil geht mein Randall ab mit meiner P90-SG. Das fetzt wie die Sau und widerlegt das Vorurteil, das P90er nicht für high(er) Gain taugen ...
    Da zudem meiner auch bei hohem gain kaum rauscht, sind die nebengeräusche von P90ern verkraftbar, wenn man beim Spielen nicht gerade direkt neben einer Neonröhre steht ;)

    Klar, der Fame VSH2 (oder das entsprechende IMG Stageline-Modell) hat 4 EL34, mein Randall nur 2 davon, das dürfte aber -mutmaßlich- der größte Unterschied sein, und die Endstufe ist bei der Art von Amps klanglich nicht ganz so wichtig wie z.B. bei Non-Master-Plexis.
    Die genau umgekehrte Regleranordnung kommt wohl daher, dass mein head einfach ein Combo ohne Box ist, also der Amp "hängt", deim Fame-Top hat man den Amp wohl liegend ins Gehäuse gebaut, Frontplatte angepasst, und schon hat man den gleichen Aufbau (außer dass beim Randall die Inputs übereinander statt nebeneinander sind).

    Ich finde nach wie vor, dass wer einen JCM-artigen Amp mit etwas mehr Gain sucht, unbedingt auch den Randall RH/Fame Ecoline/IMG Stageline antesten sollte.
    Vom Blindkauf würde ich aber abraten, was ich aber generell tu. ;-)

    PS: auf der aktuellen Randall-Homepage gibt es den RH50T/RG50TC nicht mehr. Hat sich wohl (imho) unverdienterweise nicht so gut verkauft.
    Wer Interesse hat sollte sich eventuell beeilen bevor die Restbestände abverkauft sind.

    Ciao
    Band-O-Lero
     
  10. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 15.04.09   #10
    Vielleicht gibt´s da doch ein paar Unterschiede. Je nach dem, was ich für PU´s nehme reicht der Sound im OD1 bis Heavy Metal. Einen Puppets-Sound bekomme ich damit nicht hin. Dafür klingt er zu dünn. Mit meinen Iron Pigs reicht es bei vollem Gain sogar nur bis zu Rory´s Bad Penny. Aber das reicht mir für den Kanal auch. Ich brauche ja keine 2 HighGain-Kanäle.
    Der OD2 klang auch mit gesplitteten Humbuckern nicht besser. Jetzt ist es egal, ob ich X2N, ToneZone oder welche mit relativ wenig Output wie Rolling Mills verwende. Den Gain drehe ich da eh nicht weiter als 6 auf, meist weniger.
     
  11. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 15.04.09   #11
    Vielleicht.

    Warpigs sind ja echte Knaller mit hohem Widerstand (über 20 K wenn ick mir nich irre).

    Vielleicht waren es auch nur schlechte Vorstufen-Röhren.
    H&K hat mal Probleme, dass einige Statesmen sehr bescheiden klangen, was nach Tausch der Vorstufenröhren behoben war.
    Oder beides zusammen ;-)
     
  12. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 15.04.09   #12
    IronPigs sind keine Warpigs. IronPigs sind Singlecoils mit einem Widerstand von 5,5 - 5,8 kOhm. Ich denke mal, dass die nicht zu viel Power haben dürften ;).

    Die Röhren, ich glaube, da waren Sovtek drin, habe ich gegen Electro Harmonix getauscht. Bei den Endstufenröhren gab es keine klanglichen Veränderungen, bei den Vorstufenröhren aber schon. Mit den neuen Vorstufenröhren klang es etwas weniger kratzig und runder.
     
  13. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 15.04.09   #13
    Hups, haste Recht, mein Fehler.


    Nun, entweder sind dein und mein Amp klanglich tatsächlich unterschiedlich, oder wir legen einfach andere Messlatten an.
    Beides kann zutreffen.

    Ich würde mir den Randall jederzeit wieder kaufen, gerade auch wegen dem Drivekanal und habe schon mit dem Gedanken gespielt, mir einen zweiten (oder halt 'nen Fame oder IMG) zu holen; rein als Backup und so.
    Hätte ich mehr Platz zu Hause hätte ich den Gedanken vermutlich umgesetzt.

    Aber trotzdem: immer erst testen, dann kaufen.
     
  14. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 15.04.09   #14
    Das kann gut sein. Gescmäcker sind ja zum Glück verschieden. Mich hat damals vor allem der cleane Kanal überzeugt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping