Fender American Stratocaster Hilfe

  • Ersteller Phoenix93
  • Erstellt am
P
Phoenix93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.11
Registriert
07.06.10
Beiträge
25
Kekse
0
Hallo.

ich bin gerade auf der Suche nach einer neuen American Strat. Ich spiele hauptsächlich Hendrix,Frusciante,Clapton.
(Rock/Blues).
Mir sind ins Auge die
Fender Strat von 2008
https://www.thomann.de/de/fender_american_standardstrat_hssmnsb.htm
https://www.thomann.de/de/fender_american_standard_strat_mn_ssb.htm
und die
Neue von 2010 mit Noisless Pickups gefallen.
http://www.musik-schmidt.de/Fender-American-DLX-Stratocaster-MN-3TSB.html
http://www.musik-schmidt.de/Fender-American-DLX-Stratocaster-Ash-MN-TSB.html

Jetzt meine Fragen:

Die 2008er gibt es mit Humbucker am Steg. Wie unterscheidet sich der Klang zur normalen mit Singel Coils ?
Der Humbucker soll ja für etwas härtere Angelegenheiten gut sein.
Sind die Noiseless Pickups viel besser ? Was würdet ihr mir empfehlen ?
Ist der Unterschied bei Erle und Esche bei E-Gitarren doch groß ?
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
opferstock
opferstock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.04
Beiträge
1.256
Kekse
2.643
Ort
Schweiz
Nun ja, dann mal los. Ich hab eine 2007er mit HB am Steg. Man merkt schon, dass das Ding mehr Dampf macht, ausserdem ist der Sound mehr mittenbetont als bei einem Singlecoil. Ausserdem hat meine Strat S1 Switching, das mag man, oder halt nicht. Sie ist ausserdem aus Esche, daher hab ich wohl einen einteiligen Body erwischt. Bin jedenfalls sehr zufrieden.

Dann hab ich noch ne Erle Strat, allerdings auch mit S1 aber Singlecoil. Brummen tun die nicht, klingt auch sehr nach Strat, aber ich denke Puristen werden vom S1 oder so abraten und normale Singlecoils propagieren, weil diese doch ein wenig brillanter klingen, die SCNs klingen nicht schlecht, aber sind nicht der authentische Strat Sound, aber das muss man ausprobieren.
Über Klangunterschiede zwischen Erle und Esche mag ich mich nicht äussern. Da kann ich nicht sagen, warum die beiden Gitarren verschieden klingen und was der Anteil des Holzes daran ist.

Grüsse
opfi
 
LostLover
LostLover
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.02.18
Registriert
15.10.03
Beiträge
3.206
Kekse
52.046
Ort
Hoch im Norden, hinter den Deichen....
Ist der Unterschied bei Erle und Esche bei E-Gitarren doch groß ?

Wenn man viele baugleiche Gitarren miteinander vergleicht, wird man im Schnitt aller Gitarren ein paar markante Klangeigenschaften bestimmter Hölzer erkennen, die mal mehr, mal weniger ausgeprägt sind.

Über alle Gitarrren hinweg - mit entsprechend unterschiedlichen Konstruktionsmerkmalen - ist die Streuung aber so groß, daß daß davon in der Praxis selten etwas übrig bleibt. Zwei "gleich" gebaute Gitarren können sehr unterscheidlich klingen.

Probier verschiedene Gitarren aus und nimm die, die dir gefällt. Wie die Hölzer heißen, ist eigentlich egal. Hauptsache, das Teil klingt.
 
P
Phoenix93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.11
Registriert
07.06.10
Beiträge
25
Kekse
0
ok danke :)
Ich bin mir aber noch mit den Pickups unsicher. Werd ich mit dem Humbucker Sounds nicht spielen können. Nachteile vom Humbucker ?
Ich hab jetzt gelesen, dass die Noisless Pickups richtig gut sein sollen weil damit man auch ohne die Zwischenstellungen rauschfrei spielen kann.
 
opferstock
opferstock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.04
Beiträge
1.256
Kekse
2.643
Ort
Schweiz
Also eigentlich sind bei manchen Strats eher die Zwischenstellungen dafür bekannt, dass sie nicht oder weniger brummen. Vor allem dann, wenn ein PU reversed gewickelt ist. Also ich mag S1 und Samarium Cobalt, in meinen Ohren klingen sie geil und vor allem brummt das Ganze dann nicht. Aber jetzt zu behaupten, da wäre der klassische Stratsound drin wäre gelogen. Es klingt anders als ein Singlecoil, ist ja eine Art Humbucker. Das sind halt so technische Innovationen die sich 7ender ausgedacht hat, um auch moderner agierende Gitarristen zu erreichen. Wie gesagt, mir gefällts, ich hab damit viele Soundmöglichkeiten. Wenn du den klassischen Sound suchst wirst du damit nicht so glücklich, suchst du eine vielseitige Gitarre und legst auf Tradition nicht so viel Wert, dann ist es die Gitarre für dich. Entscheiden musst du selbst ;)

Humbucker und Nachteile:
Nachteile gibt es keine, sie klingen halt fetter und mittiger, das kann ja durchaus erwünscht sein. Sie zerren früher, auch das kann man ja wollen. Sie brummen nicht, das mag bestimmt jeder. Aber wie gesagt, es gibt Soundbilder die nur ein Singlecoil hinkriegt, zb diese perlenden Fender Sounds auch chime genannt....
 
Fornjotr
Fornjotr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.16
Registriert
09.06.07
Beiträge
822
Kekse
1.490
Ort
Bayern
Sind die Noiseless Pickups viel besser ?
ja, allerdings nicht von Fender.
imo sind Kinman (klassische singlecoil-sounds nur ohne nebengeräusche) oder Joe Barden (extrem clean und "funky") besonders empfehlenswert, die klingen nicht so leblos/bedeckt/langweilig wie Fender noiseless PUs.
 
P
Phoenix93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.11
Registriert
07.06.10
Beiträge
25
Kekse
0
also soll ich die 2008 nehmen ? und vielleicht irgendwann bessere Pickups besorgen ?
 
Fornjotr
Fornjotr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.16
Registriert
09.06.07
Beiträge
822
Kekse
1.490
Ort
Bayern
wäre ne möglichkeit...
vieleicht gewöhnst du dich auch mit der zeit an die nebengeräusche der singecoils und brauchst dann keine anderen PUs mehr?

aber ob dir SSS oder HSS / Esche oder Eerle besser gefällt wirst du wohl nur durch probespielen rausbekommen können ;)
 
P
Phoenix93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.11
Registriert
07.06.10
Beiträge
25
Kekse
0
Zuletzt bearbeitet:
Fornjotr
Fornjotr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.16
Registriert
09.06.07
Beiträge
822
Kekse
1.490
Ort
Bayern
naja, musst du wissen ob dir die features von der Deluxe 350€ aufpreis wert sind...
(dafür könntest du dir immerhin ein set Kinman AVNs kaufen)

ich hab mich für ne Deluxe entschieden weil das S1-switching system imo sehr sinnvoll ist und von Fender nur als ersatzteil vertrieben wird, ich locking-tuner und nen tremolohebel ohne gewinde haben wollte und die bundierung sehr sorgfältig ausgeführt ist.
 
P
Phoenix93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.11
Registriert
07.06.10
Beiträge
25
Kekse
0
Ich denke mal ich werd in den sauren Apfel beißen und 350 € drauf zahlen. Den S1-Switch finde ich richtig klasse. Da ich selbst aufnehme werden die Noissless pickups von Vorteil sein.
 
Towomba
Towomba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.19
Registriert
29.01.07
Beiträge
326
Kekse
1.216
Hey,

wie wärs denn mit einer American Special? https://www.thomann.de/de/fender_american_special_strat_mn_2cs.htm
Hab selber noch keine gespielt, hab mir aber eine Gitarre aus nem HighwayOne-Body, Eric Johnson Hals und dazu Texas Specials gebaut und die klingt sehr gut!
Die Tonabnehmer würden auf jeden Fall gut zu deiner Musikvorliebe passen.
 
P
Phoenix93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.11
Registriert
07.06.10
Beiträge
25
Kekse
0
ne da würde ich lieber zu meinen genanten tendieren, jedoch überlege ich immer noch über den preisunterschied von 350€ für den ich mit bessere pickups besorgen könnte. Wie findet ihr den S1 - Switch ? Außerdem habe ich in einigen Foren gelesen, dass viele den Klang der 2008 besser finden und die Noisless Pickups nicht besonders der Hammer wären.
 
Tuesday
Tuesday
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
27.05.09
Beiträge
140
Kekse
319
Hi,
falls du ca. 1600 Euronen zur Verfügung hast: Kauf dir ne Fender American Vintage 1957 oder 1962 und die Suche hat ein Ende.
Diese beiden Modelle sind die besten Fender Strats außerhalb des Custom Shops. Oder gebraucht kaufen.
Ich spiel ne 1962er und der Sound ist fantastisch.:cool:

Gruß Peter
 
P
Phoenix93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.11
Registriert
07.06.10
Beiträge
25
Kekse
0
ich habe leider momentan nur 1200 €
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Ein kurzes Statement: Nach all den Jahren rate ich dir zu einer ganz "normalen" American Standard, oder aber wie schon oben genannt, die 57er oder 62er. Der S1-Switch ist ne tolle Sache für den, der´s wirklich braucht, Noiseless Pickups (könnt ihr sagen was ihr wollt) schneiden dem Sound ein Stück Eier ab. Außerdem: Für Aufnahmen sind die Fender-Singlecoils nun wirklich kein Problem, sooo schnell brummen sie ja nun auch nicht. :)
 
B
Brigde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.17
Registriert
12.04.06
Beiträge
655
Kekse
804
Die Preise für die American Standard Strat sind im Moment sehr attraktiv. Mit etwas Geduld und gründlicher Recherche bekommt man eine neue für unter 900,- Euro. Da bleibt immer noch Geld zum Modifizieren übrig.
 
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.774
Kekse
2.068
Die Preise für die American Standard Strat sind im Moment sehr attraktiv. Mit etwas Geduld und gründlicher Recherche bekommt man eine neue für unter 900,- Euro. Da bleibt immer noch Geld zum Modifizieren übrig.


Falls du da den gleichen Anbieter recherchiert hast wie ich, dann ist es aber keine new american Standard. Die gibt es nämlich nicht unter 1000.- ..., also neu... oder?
 
B
Brigde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.17
Registriert
12.04.06
Beiträge
655
Kekse
804
Also meine Strat hat den seidenmatten Halsrücken, die gebogenen Saitenreiter und der SKB-Koffer war auch dabei - ich meine, dass das die Features der neuen Serie sind oder gab es das auch schon beim Vorgängermodell?
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben