Fender Amp User

von Flöh 1, 27.12.07.

Sponsored by
pedaltrain
  1. planet335

    planet335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.19
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    300
    Kekse:
    2.758
    Erstellt: 08.12.15   #2021
    Hi Fender- Amp- User, ich bräuchte dringend einen Rat. Ich spiele dieses Fender SuperSonic22 Sondermodell mit Vintage 30 Speaker [​IMG] . Den Amp habe ich jetzt fast zwei Jahre, außer dass er von Anfang an heftigst gerauscht hat, sogar wenn er aus war ;), war er bereits zweimal wegen Defekten bei Thomann zur Reparatur. Es wurden die Hallspirale getauscht und vor kurzem erst die Buchse für den Fußschalter. Jetzt habe ich seit neuestem so ein klingeln bei bestimmtem Frequenzen. Wo soll ich da mal nachschauen, was könnte die Ursache dafür sein. Ich habe zwar noch Garantie, das ist aber immer ein sch.... Aufwand das Ding zu verpacken und zu verschicken. Mittlerweile bin ich so verzweifelt, dass ich ihn eigentlich verkaufen möchte, teuer gekauft und trotzdem Mist. Davor hatte ich einen billigen Bugera V22 Kombo, den ich überall mithin geschleppt habe, über Nacht im kalten Auto gelassen etc. und der hat nie Probleme gemacht und dann kauft man vermeintlich "Premium" und erlebt sowas.
    Vielen Dank schon mal für Tipps und Hinweise.
    planet335
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. snowking

    snowking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.14
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    1.169
    Erstellt: 08.12.15   #2022
    Hallo, hört sich nach "Glühfäden-rasseln" von Röhren an. Hatte ich bei meiner Fender-Combo auch; (kann bei Combos leider durch Fibrationen durch den Speaker im gleichen Gehäuse entstehen).
    Solltest die Röhren der Reihe nach ersetzen/probieren - meist müssen nur einzelne Vorstufenröhren ersetzt werden.
     
  3. Kante

    Kante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    1.800
    Kekse:
    30.660
    Erstellt: 08.12.15   #2023
    Jup - Symptom kenne ich auch. Bei mir war es eine Röhre der Vorstufe.
     
  4. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    4.337
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.939
    Kekse:
    6.600
    Erstellt: 08.12.15   #2024
    Jup, Röhren testen.
    Der Super Sonic gehört auch nicht zu den pflegeleichten, bzw. problemlosen Fender Modellen. Er hat nur anfangs stark gerauscht? "Modden" lassen hast du ihn ja wohl nicht weil sonst keine Garantie mehr drauf wäre, aber ging das von allein weg?
     
  5. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.244
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.833
    Kekse:
    22.679
    Erstellt: 09.12.15   #2025
    Je länger ich den Kemper besitze, um so mehr mag ich meine echten Schätzchen wieder.... Is´ halt schon was anneres :)

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. planet335

    planet335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.19
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    300
    Kekse:
    2.758
    Erstellt: 10.12.15   #2026
    Vielen Dank erstmal soweit für die Antworten. Kann ich denn während der Verstärker in Betrieb ist die Röhren eine nach der anderen herausnehmen, um so herauszufinden, welche der Übeltäter ist, oder muss der Amp immer in jedem Fall komplett mit Röhren im Betrieb bestückt sein ? Das Grundrauschen ist schon sehr heftig und das Problem mit diesem Amp ist auch bei Thomann bekannt. Im Bandgefüge geht das Rauschen aber unter und wenn man den Sweatspot finde, klingt der Amp wirklich hervorragend. Angeschafft habe ich ihn für kleinere Gigs, bei denen kein ausgedehnter Soundcheck möglich ist, Gitarre=Kabel=Amp, da hat er immer eine gute Figur gemacht. Ich überlege aber trotzdem, mir für solche Gelegenheiten ein ca. 20/30 Watt Top (Zweikanäler) mit einer 2x12 er Box anzuschaffen, mit dem ich dann am liebsten auch ohne Pedale spielen würde. Das ganze soll bezahlbar sein, fenderesque clean klingen, nicht britisch und eine cremige Zerre können, so in Richtung Dumble. Vielleicht habt ihr noch einen Tipp für mich.
    planet335
     
  7. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    4.337
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.939
    Kekse:
    6.600
    Erstellt: 10.12.15   #2027
    Der Clean des Super Sonic ist schon wirklich hervorragend und mir fällt zu obigen Anforderungen ad hoc nix ein, was aber auch nichts heißen muss. Vielleicht mal nen separaten Thread im Amp Bereich starten?
     
  8. Joule

    Joule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.12
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    15
    Erstellt: 01.01.16   #2028
    Frohes Neues an alle!

    Habe mir vor ein paar Wochen einen 1977er Fender Vibrolux Reverb gekauft und bin gerade dabei, die uralten Fender-Röhren nach und nach auszutauschen. Bin noch Neuling was das Röhrentauschen angeht.
    Nun hat der Amp drei 7025-Röhren drin. Kann ich diese durch JJ's ECC83s austauschen??
    Hab im Netz Hinweise darauf gefunden, dass ECC83 = 12AX7 = 7025 ist? stimmt das?
     
  9. Kante

    Kante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    1.800
    Kekse:
    30.660
    Erstellt: 01.01.16   #2029
    Jaja stimmt soweit, ECC83 ist gleich 12AX - aber warum willst du die Röhren wechseln? Tun sie's nicht mehr? In meinem oft gespielten '71 Vibrolux werkeln immer noch die originalen Vorstufen-Röhren, und das ziemlich gut. Solange es keine Probleme gibt, gibt's kein Grund zum tauschen - außer du bist mit dem Ton nicht recht zufrieden ....
     
  10. Joule

    Joule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.12
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    15
    Erstellt: 02.01.16   #2030
    habe die Tage, den Artikel vom Herr Pipper gelesen. Dort heißt es, dass der Amp mit einem Set Ersatzröhren immer besser klingen wird als mit den Originalröhren vom Werk. Denke das gilt vor allem für neu gekaufte Amps der heutigen Zeit. Da ich jedoch nicht weiß, wie viel der gebraucht gekaufte Vibrolux Reverb gespielt wurde, dachte ich mir, dass ein Wechsel Sinn macht, da die Fender-Röhren vielleicht schon sehr gealtert sein könnten. Auf jeden Fall haben sie schon ein bisschen Krrosion an den Stiften, die man wohl auch abschleifen kann, wenn ich das richtig verstanden habe. Habe jetzt noch nicht alle gewechselt ( nur die Vorstufen-Röhren) und habe bereits das Gefühl, dass sich der Klang geringgradig gebessert hat.
    Das dumme an meinem Vibrolux ist, dass er Störgeräusche ausspuckt. Die sind allerdings nicht immer da. Schwierig zu beschreiben. Manchmal hört man sie schon kurz nach dem Einschalten, dann kommt ein Knistern - ähnlich wie bei einer Schallplatte -, manchmal hört man es 5 Minuten lang nicht, manchmal auch beim spielen bestimmter Töne. Nachdem ich den Artikel in der G und B gelesen hab, dache ich mir, dass ein Röhrenwechsel auch wegen dieser Störgeräusche Sinn machen würde, um herauszufinden, ob es an den Röhren liegt. Es ist jetzt auch schon weniger geworden. würdet ihr die Endstufenröhren auch noch wechseln?
     
  11. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.244
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.833
    Kekse:
    22.679
    Erstellt: 02.01.16   #2031
    Ich würde den Amp eher beim Techniker vorstellen. Vielleich verabschiedet sich such ein Elko.

    An Sonsten: solange er keine Probleme macht und gut klingt würde ich gar nichts auf Verdacht tauschen.

    Wie schon oft erwähnt: in meinem 62er Princeton werkeln noch die Oriiginalröhren und selbst Herr Pipper bestätigte mir, dass die so geil klingen, dass man die leichte Mikrophonie akzeptieren kann. Lediglich die Netzteil- Elkos hattens hinter sich
     
  12. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    17.07.19
    Beiträge:
    3.413
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.018
    Kekse:
    17.139
  13. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    17.07.19
    Beiträge:
    3.413
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.018
    Kekse:
    17.139
    Erstellt: 12.01.16   #2033
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.767
    Zustimmungen:
    1.396
    Kekse:
    34.448
    Erstellt: 12.01.16   #2034
    Hi!

    Schön, dass er dir gefällt :great:

    Nun stell´ dir mal vor, du würdest einen "echten" Fender-Amp spielen :great: :great:


    LG - 68.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    17.07.19
    Beiträge:
    3.413
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.018
    Kekse:
    17.139
    Erstellt: 12.01.16   #2035
    ja, ich war echt überrascht was da rauskommt im Tweed-Modus, wie ein tiefes fauchen/brüllen, anders kann ich das im moment noch nicht beschreiben :D
    Ich hab ja auch noch den Frontman212, ist auch ein klasse Amp.
    "Echte" Fender" (weiß jetzt nicht genau was du mit echt meinst) hatte ich schon angespielt im Rockshop und bei Session,
    nur ich hab ein Problem mit teuren Gitarren und Amp's :evil:
     
  16. duese73

    duese73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.08
    Zuletzt hier:
    24.02.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.16   #2036
    Moin zusammen,
    was für eine schöne Runde hier. Ich bin nicht neu - habe aber noch nie gepostet... Ich hoffe das Einstellen des Bildes klappt. Mein Schätzchen will ich euch nicht vorenthalten ;).
    Es ist ein 1964er Fender Bassman 6G6-B. Einer der letzten die gebaut wurden. Danach kamen die Blackfaces. Der Amp ist einer der seltenen Exportmodelle. Er läuft also mit Original Trafo.


    Foto.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  17. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    4.337
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.939
    Kekse:
    6.600
    Erstellt: 03.02.16   #2037
    Wow, sehr schöne Kombination! Und dazu gehört auch die Tele vorm Amp.
     
  18. pippo1001

    pippo1001 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.14
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    247
    Erstellt: 12.02.16   #2038
    Mein weißer kam am Dienstag. Und abends war Bandprobe. Wow, was da raus kam. Einfach klasse. Das ist ein echter Fender. Transe hin oder her, der Sound machts.
    Ich hab ganz gezielt nach einem Transistor gesucht. Nach der Probe stöpsel ich ab und verlade das Teil und warte nicht bis das Röhrchen mal abgekühlt ist. Es gab keine Schutzhülle für den Champion. Hat jemand eine Idee ?
    L.G.
    Pippo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Butzenqualm

    Butzenqualm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    5.905
    Erstellt: 15.02.16   #2039
    Moin an alle Fender Amp-User. :)

    Ich komme als reiner Marshall User hier mal vorbei, weil ich seit längerer Zeit mit den Gedanken spiele mir einen kleinen Fender Amp zu holen. Leider habe ich noch nicht den wirklichen Überblick über die ganzen Amps, jedoch kam zur NAMM jetzt ein Amp der bei mir ein bisschen GAS auslöst.


    Ich geben zu, dass ich großer U2 Fan bin und das wahrscheinlich dazu beiträgt. Dennoch wollte ich von euch wissen ob so ein Fender Deluxe ein Amp mit gutem Ruf, typischem Fender Sound usw. ist. Unabhängig davon, dass der Edge Amp leicht verändert wurde. Sorry für die Frage, aber bei Fender Amps blicke ich zum Teil nicht so ganz durch. :o

    Beste Grüße
    Butze
     
  20. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    23.07.19
    Beiträge:
    3.777
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.368
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 15.02.16   #2040
    2269 Teuros für den the Edge Deluxe alter Schwede :eek: :eek:

    da kann man sich 2 Custom made für bauen lassen .......
     
Die Seite wird geladen...

mapping