Fender Precision Highway serie

von zole, 23.06.06.

  1. zole

    zole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.06   #1
    Hi,

    kann mir jemand verraten was den der Unterschied von der "normalen" made in usa Precision Serie und der Highway Serie sind?
    sind ja beide made in usa!
    der preis allerdings variert ja um einige euro!
    lohnt sich trotzdem ein investition in einen highway?
    eine billige mexico version möchte ich nicht unbedingt riskieren und habe jetzt
    einen highway für ca. 680 euro gesehen (neuware)

    danke für eure infos/ tipps!
     
  2. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.06.06   #2
    Hier, ich habe mal ein paar Informationen von www.fender.com zusammengetragen:

    Highway1 Preci:
    Body Alder
    Neck Maple, Modern "C"; Shape,
    (Satin Polyurethane Finish)
    Fingerboard Rosewood, 9.5"; Radius (241mm)
    No. of Frets 20 Medium Jumbo Frets
    Pickups 1 Standard Vintage Alnico Split Single-Coil Precision Bass Pickup (Mid)
    Controls Volume, Greasebucket™ Tone Circuit (Rolls Off Highs without Adding Bass).
    Pickup Switching None
    Bridge Standard Vintage Style 4-Saddle
    Machine Heads Standard
    Hardware Chrome
    Pickguard 3-Ply White
    Scale Length 34"; (864 mm)
    Width at Nut 1.625"; (41.3 mm)
    Unique Features Satin Lacquer Finish,
    White Dot Position Inlays
    Strings Fender Super Bass 7250ML, NPS, p/n 073-7250-005,
    Accessories Deluxe Gig Bag

    American Preci:
    Body
    Alder on: (700)* 3-Color Sunburst, (706) Black, (725) Chrome Red, (750) Butterscotch Blonde, (791) Chrome Silver,
    Ash on: (722)** Sunset Orange Transparent,
    Neck Graphite Reinforced Maple, Modern "C"; Shape,
    (Satin Polyurethane Finish)
    Fingerboard Rosewood p/n (019-3260) or Maple p/n (019-3262), 9.5"; Radius (241mm)
    No. of Frets 20 Medium Jumbo Frets
    Pickups 1 American Precision Bass Split Single-Coil Pickup
    Controls Volume (with S-1™ Switch), Tone
    Pickup Switching 2-Position Push/Push S-1™ Switch:
    Bridge American (Strings-Thru-Body)
    Machine Heads Cast / Open-Back
    Hardware Chrome
    Pickguard 3-Ply
    Scale Length 34"; (864 mm)
    Width at Nut 1.625"; (41.3 mm)
    Unique Features S-1 Switching,
    Posiflex™ Graphite Neck Support Rods,
    Rounded Body Shape,
    Rolled Fingerboard Edges
    Strings Super Bass 8250M NPS, p/n 073-8250-006,
    Gauges: .045, .065, .085, .110TW (Taperwound E)
    Accessories Standard Molded Case

    Zusammengefasst: Pickups, S1-Switch, Graphitröhren im Hals, Bridge, Koffer/Gigbag, Body normal/abgerundet, Mechaniken anders. Aber die technischen Details sind das eine - ich würde von beiden Modellen mehrere Exemplare anspielen und dann entscheiden, ob sich der Mehrpreis lohnt.

    Gruß,

    Goodyear
     
  3. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 24.06.06   #3
    du hast die Lackierung vergessen
    die ist beim "echten" USA Modell hochwertiger
     
  4. meFU

    meFU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #4
    ich hab schon einige exemplare der highway 1, der normalen us serie und der mexico serie angespielt.
    ich muss sagen, dass mich die highway 1 serie nicht so überzeugt hat.
    nur für das, dass usa draufsteht zahlt man da um ca 200,00 mehr als zB bei den mexico ausführungen.
    ok, wer das geld für einen echten us fender hat, soll diesen in betracht ziehen, da diese (meistens) schon noch mal um einiges hochwertiger und ausgereifter sind.
    ich hab mich dann für einen mexico entschieden, da mich der überzeugt hat v.a. preis/leistung.
    spiel aber auf jeden fall einige exemplare an und mach dir ein eigenes bild!
     
  5. Wooten2

    Wooten2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #5
    die modelle der highway 1 sind leider alle matt lackiert!
     
  6. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 26.06.06   #6
    Wie immer gilt natürlich das konkrete Kaufobjekt gründlich anzutesten. Meine Erfahrungen mit dem Highway Precision sind sehr positiv. Hatte mal ernsthaft überlegt, mit einen P-Bass anzuschaffen und hab sowohl Mexiko als auch Highway und USA ausführlich angestestet (bei Amptown in HH). Ich muss sagen, dass der Highway 1 mich mit Abstand am meisten überzeugt hat. Lag irgendwie viel besser in der Hand als der Original-USA, angenehmere Bespielbarkeit usw. Den Klang fand ich auch um längen besser als den des USA. Klang wesentlich "preciger". Fand übrigens auch die matte Lackierung schöner als die Hochglanzlackierung des Originals. Ich hätte mich auf jeden Fall für den Highway entschieden, selbst wenn der genauso teuer gewesen wäre wie das Original. Den S1 Switch fand ich übrigens beim Preci absolut überflüssig. Macht beim Jazz noch Sinn, beim Preci ist der einzige Effekt, dass der Sound wesentlich dünner wird.

    Ob die Ergebnisse bei Allen gleich sein werden, wage ich zu bezweifeln. Mag sein, dass der USA nicht so doll war, der Highway dagegen ein absoluter Glücksfall. Also auf jeden Fall antesten. Auf jeden Fall würde ich nicht sagen, dass der Highway grds schlechter ist als der USA.
     
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 27.06.06   #7
    Mein Highway Jazz hat die damals daneben stehenden "echten" USA Jazzes ebenfalls übertroffen. Aber verallgemeinern sollte man das nicht. Und zur Lackierung nochmal: Das ist einfach geschmackssache - mir gefällt das matte ebenfalls besser.
     
Die Seite wird geladen...

mapping