Fender Rhodes

von danielw, 06.07.04.

  1. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 06.07.04   #1
    Kann mir jemand sagen, ob es im Großraum Stuttgart einen kompetenten Laden bzw. Menschen gibt, der sich auf die Reparatur von Fender Rhodes Pianos versteht?
    Danke!
     
  2. Cmon_

    Cmon_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    63
    Ort:
    in der schönen Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #2
    Apropos Rhodes...ich hab da mal ein paar Fragen. Ich finde den Sound der Rhodes ganz geil, konnte aber noch nie eines selber spielen, ich kenn nur Clones...soweit ich weiss, wird der Ton mittels Hämmerchen auf kleinen Metalplätchen erzeugt, richtig?

    Aber wie ist das genau mit den verschiedenen Typen? Was ist genau der Unterschied zwischen dem Mark I und Mark II oder dem Dyno Rhodes (Namen hab ich wohl total falsch geschrieben, sorry)

    Was sind die klanglichen Unterschiede? Ausserdem wird bei den Rhodes noch nach Jahreszahlen unterschieden, oder?

    Welcher Typ ist der beste? Was für Effetw werden Typischerweise verwendet?
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.07.04   #3
    @CMon: Siehe http://www.fenderrhodes.com/

    Ich verwende (unterschiedlich, je nach Stück):
    - Phaser
    - Overdrive (gut für Funk-Sachen, hör Dir mal ein paar Nils Landgren-Sachen an!) - bis zum Ring-Modulator (ziemich abgedreht, aber geil)
    - Wah-Wah (selten Auto-Wah, besser ein Gitarren-Wah)
    - Tremolo (Stereo ping-pong)

    ciao,
    Stefan
     
  4. Cmon_

    Cmon_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    63
    Ort:
    in der schönen Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #4
    Waaaah. englisch!...da werd ich mich mal durchquälen...trotzdem danke.
     
  5. danielw

    danielw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 06.07.04   #5
    @stefan64: Weißt du keine amtliche Rhodes-Werkstatt im Schwäbischen?

    Gruß Daniel
     
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 06.07.04   #6
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.07.04   #7
    Einen Rhodes-Guru kenne ich nicht, aber:

    Ruf mal den Electronic Service Stuttgart - Albert Michel - 0711 244 921 - an - der kann Dir vielleicht weiterhelfen - er repariert alte Tasteninstrumente bis ca. 1980.

    Wer selber ein neuwertiges Rhodes Zuhause stehen hat ist Dieter Mauri von der Klavier-Klinik Balingen - Ahnung hat er sicher, ob er Dir viel weiterhelfen kann.... vielleicht mit Namen Telefonnummer: 07433 93380 (sag einen Gruss vom Stefan) - btw. das ist der beste Klavierstimmer hier in der Gegend!

    ciao,
    Stefan
     
  8. Cmon_

    Cmon_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    63
    Ort:
    in der schönen Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #8
    Ah, das sind Tasten, dachte immer, es seien Jahreszahlen :-) Käme ja etwa hin, oder?


    Ok, Mark 1 und 2 sind klar...den Sound von Mark 1 find ich auch geiler....aber was ist mit diesem Dyno Rhodes? Auf der englischen Seite hab ich was gelesen, es sei eine Modifikation am Original Rhodes?

    Was für Effekte benützt ihr denn so? Ich krieg irgenwie (am VR-760) den richtig fetten Rhodes Sound nicht hin...da fand ich ihn bei meinem E-Piano geiler...aber beim VR-760 soll der Sound der Rhodes sehr echt sein...was mach ich falsch?

    Was für ne Tastatur hatte das MK1 denn? Komm ich da mit der Waterfall-Tastatur der VR-760 oder eher mit der Hammertastatur des E-Pianos besser hin?
     
  9. f1master

    f1master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #9
    Hallo!
    Hab selber ein paar Fragen zu dem Thema. Ich liebe ja auch den Fender Rhodes-Sound, hab aber nur ein Yamaha P80, bei dem die Rhodes ja bekanntlich nicht so toll sind...
    Jetzt such ich schon seit geraumer Zeit nach Möglichkeiten, an eine möglichst perfekte Simulation ranzukommen, vielleicht auch noch mit anderen E-Piano- und Orgelsounds (Wurlitzer, B3 ??). Einschränkung: Beschränktes Budget (ich sag mal 2000 Euro absolute Obergrenze!). Hab ja da schon von so Sachen wie dem EVP88 und dem GEM Expander gehört. Wie nah kommen die an den Originalsound ran und lohnt sich das preislich?
    Auch wärs interessant zu wissen, wie man überhaupt an ein Original rankommt, bzw. eins antesten kann (Raum München).

    Danke schon mal fürs Antworten
    Daniel
     
  10. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 06.07.04   #10
    Ich hab den GEM RealPiano Expander und bin sehr zufrieden mit den Rhodes- und Wurli Sounds. Stefan wird da sicherlich auch noch was zu sagen.
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.07.04   #11
    Ja, ich habe auch den GEM Realpiano Expander und bin mehr als zufrieden mit den Rhodes (MK1 und MK2) wie auch dem DX, den Wurlis und den Clavs. Alles mehr als brauchbar. Nach einem EPROM-Upgrade noch besser.
    Was willst Du denn wissen?

    ciao,
    Stefan
     
  12. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 06.07.04   #12
    @ stefan: Weißt du zufällig wo man das Upgrade herbekommt und wie schwer es einzubauen ist?
     
  13. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.07.04   #13
    Da bekommst Du es her:

    bild und ton -
    Bodenseestrasse 216
    81243 München

    089/89736217

    kostet so ~30€ (weiss nicht mehr genau).

    Du findest raus was für ein EPROM Du drin hast in dem Du beim Anschalten des Moduls den "Mode"-Knopf gedrückt hältst und ihn dann nochmal drückst. Du siehst dann das Datum, die Zeit und die Versionsnummer (steht nicht in der Bedienungsanleitung). Der neueste verfügbare EPROM hat die Version 1.13

    Aufschrauben, alten IC rausholen, neuen EPROM richtigrum (der Aufdruck "Singapore" muss zur Rückseite des Geräts zeigen) reinstecken, zuschrauben - fertig.

    Ach ja, vorher Deine Performances und Einstellungen sichern....

    ciao,
    Stefan
     
  14. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 06.07.04   #14
    Das Display von meinem ist zum Teil kaputt (komme aber trotzdem wunderbar zurecht!), es steht da was von 11.97...

    Danke für die Infos!
     
  15. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.07.04   #15
    Die Leute von Bild&Ton sind wunderbar.... ich habe die besten Erfahrungen bei der Reparatur meines Equinox gemacht. Ich denke die können Dir sowohl Display reparieren als auch EPROM Deines Realpianos für kleines Geld upgraden
    Der neueste (naja ;) ) EPROM hat ein Datum von 2001.ciao,
    Stefan
     
  16. danielw

    danielw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 06.07.04   #16
    ... und trotzdem: die Wärme des Sounds eines echten Fender Rhodes holt ihr aus keiner noch so guten Emulation raus! :p

    @stefan64: vielen Dank für die Tipps! habe schon Kontakt aufgenommen...
     
  17. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.07.04   #17
    Dafür triffst Du uns nicht beim Orthopäden :D ...
     
  18. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.07.04   #18
    Genau deswegen habe ich mein Mark I verscheuert!!!
    Die Freunde die helfen werden von mal zu mal immer weniger...
     
  19. danielw

    danielw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 07.07.04   #19
    ehrlich gesagt: ich spiel's auch nur noch zu hause... ;)
     
  20. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.405
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 27.07.04   #20
    Hi Daniel,
    teste mal das VR760 von Roland an. Amtliche Rhodes Sounds, Super Piano Sounds, über die Orgel section braucht man eigentlich nichts verlieren, die steht einer CX3 und Co in nichts nach. Gibt's mit ein bisschen suchen bei ebay neu für knapp 2000. Alternativ gibt es eine Roland/Rhodes Corporation, ich meine irgendsowas wie VK-schlagmichtot, soll CX3 vergleichbare Orgelounds haben, und vermutlich auch gute Rhodes-Sounds, hab leider selbst noch keines gehört oder gespielt.
    Gruß
    Roland
     
Die Seite wird geladen...

mapping