Finger der Greifhand stehen weg

von )-(Sacrifice)-(, 06.12.07.

  1. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 06.12.07   #1
    Hallo allerseits!

    Nun mach ich zur Abwechslung auch mal wieder einen Thread auf :D

    Ich spiele nun schon 2,5 - 3 E-Gitarre, davor lange Zeit Akustische.

    Beim spielen komplexerer Sachen, sprich allem was mit 4 Fingern gespielt wird, Strecke ich die Finger, die gerade nicht benötigt werden, ziemlich weit vom Griffbrett weg.

    Das geht mir nicht nur auf die nerven, sondern stört auch sauberkeit und speed.

    Da ich die letzten Jahre intensiv mit Timings, Harmonics, Fingerpicking, Bends, Slides, Wechselschlag etc. verbracht habe, schaff ich die Spinne momentan nur bis ca 100 bpm wirklich sauber (was nicht so das Problem ist), denn egal wie langsam und konzentriert ich spiele (auch bei 40 bpm) stehen meine Finger vom Griffbrett weg.

    Das geht mir ungemein auf die Nerven...
    Weiß jemand ein gutes Training, um das loszuwerden?

    Vielen Dank im Vorhinein :great:
     
  2. Santa Muerte

    Santa Muerte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    13.10.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Brunswick
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.12.07   #2
    Servus,
    die Spinne ist schon mal ganz gut.Probier mal die Finger einzeln,nacheinander
    zu bewegen.
    Also erst den Finger umsetzen wenn dieser an der Reihe ist.

    Bsp.:


    -----------------------|----------------------|----------------------
    -----------------------|----------------------|-----------------------
    -----------------------|----------------------|----3----4-------6-----
    -------Z---M-------K--|------------5---------|-------------5------
    -------3---4--R----6-- |---3---4-------6------|----------------------
    --------------5--------|----------------------|-----------------------


    Reihenfolge: R,Z,M,K

    Die Übung kannste beliebig variieren.

    Vielleicht hilft es dir ja nen bissl

    Gruss Alex
     
  3. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 06.12.07   #3
    Ich versuch das mal, danke.

    Das Problem ist unter anderem, dass ich den Finger (vor allem Zeigefinger, die andren aber auch) beim umsetzen reflexartig hochebe...

    EDIT: Der kleine Finger tanzt auch stark rum :D
     
  4. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.12.07   #4
    Das Prob habich zeitweise mitm Mittelfinger...mir hilfts schlichtweg drauf zu achten dass er nah am Griffbrett bleibt...fühlt sich zwar dämlich an am Anfang spiel auch schon 3,5 Jahre) aber es lohnt sich.
     
  5. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 07.12.07   #5
    Du bist zu verspannt! Achte zunächst mal darauf, daß nur der Finger, der greift, sich bewegt, die anderen müssen ganz locker dort bleiben, wo sie gerade sind. Beim greifen auch nur sovie Kraft aufwenden, wie erforderlich, das Loslassen ist dann eher Entspannung als erneuter Kraftaufwand.

    Voraussetzung ist natürlich, daß die Finger sich möglichst unabhängig von einander Bewegen können. Dazu folgende Übung auf allen Saiten und in diversen Lagen durchführen:

    Finger nebeneinander auf einer Saite in benachbarte Bünde legen. Jetzt immer nur einen anheben, kurz halten und wieder runtersetzen. Dann den nächsten. Die Finger müssen nicht besonders hoch kommen, ein halber Zemtimeter ist völlig ausreichend. Die Finger, die liegen bleiben, müssen völlig locker bleiben. Beim Runtersetzen darauf achten, daß du ihn schön gerade aufsetzt. Wenn man möchte, kann man die Finger auch auf mehrere Saiten verteilen, dann auch mal mehr als einen Finger pro Bund.
     
  6. SiedlerGuitar

    SiedlerGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    363
    Erstellt: 07.12.07   #6
    Du musst alle Finger in Greifhaltung ca. 5mm über der zu greifenden Saite halten.
    Möglichst locker. Dann einen einzelnen Finger auf den Bund drücken, möglichst ohne die anderen Finger zu bewegen. Dabei unbedingt die Greifhand ocker lassen, Geschwindigkeit spielt erst mal keine Rolle.
    Nacheinander mit allen Fingern in verschiedenen Abfolgen üben.
    Immer konzentriert bleiben und keinem Finger erlauben zu weit hoch zu gehen.
    Gleichzeitig aber auch auf Entspannung der Hand achten.
    Wichtig ist auch nur mit der Greifhand zu üben, kein Anschlagen mit der anderen Hand, das Gehirn soll sich nur auf einen Vorgang konzentrieren.
    Diese Übung immer als letzte Übung machen, dadurch wird das Gehirn am meisten stimuliert die entsprechende Koordination anzulegen.

    Gruß und immer locker bleiben.
     
  7. stickyfinger

    stickyfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 07.12.07   #7
    das hört sich so an, wie wenn du voll drauf aus bist, speed picking zu betreiben. ich kann dir nur eines raten: schraub deinen speed runter, halte deine hand locker und fang bei 80 bpm mit der spinne nochmal von vorne an. ABER: gehe nur 5 schläge weiter wenn die nächsten 5 bpm sitzen. und das wichtigste: immer locker bleiben! wenn du dein handgelenk verkrampfst is es zu viel, und du brauchst ein break! falls du alles übers knie brechen willst, wirst du scheitern!!!
     
  8. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 07.12.07   #8
    Ich glaube ich habe extra deutlich gesagt, dass ich nicht voll drauf aus bin Speedpicking zu betreiben, da mir Speedpicking momentan relativ egal ist, mir geht es mir um die Sauberkeit beim Spielen.

    Danke für deinen Tipp und auch an alle anderen, ich werde mal anfangen zu üben :)

    EDIT: Ich merke richtig wie alle Finger zucken und wackeln, wenn ich den kleinen Finger aufsetze... ich üb das mal ne Woche und geb dann wieder bescheid
     
  9. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 11.12.07   #9
    Hm also es geht schon etwas besser, nur steht der Finger, der länger nicht benutzt wird, bei ETWAS schnellerem spielen sofort 5 cm weg :S
    Nagut nach der kurzen Zeit sind keine Wunder zu erwarten, stört mich trotzdem sehr :p
     
  10. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 11.12.07   #10

    hab das selbe Problem und sehe nur eine lösung für mich: Einfache sachen so langsam spielen das es echt schon langweilig wird und dann auf minimierung der Bewegung setzen. Ich glaube das weite abstrecken der Finger kommt von mangelner Kontrolle und dem versuch Krampfhaft schnell zu spielen. Aber wenn man sich mal die "Guitar Heroes" ansieht wie die schnelle Licks spielen kommt man sehr schnell dahinter das da einfach eine derbe Routine hinterstehen muss, sonst kann kein mensch so locker lässig so schnell spielen und es so entspannt aussehen lassen.
     
  11. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 11.12.07   #11
    Hm das könnte sein, jedoch versuche ich eigentlich nicht Krampfhaft schnell zu spielen.
    Die Übung, jeden Finger einzeln hochzuheben, könnte durchaus was bringen, ich versuchs das jetzt täglich ne Stunde (also das Greifhandtraining) und hoffe das es sich bessert, das Problem ist ja wie gesagt eigentlich nicht der Speed, sondern die Sauberkeit, da meine Hand wohl zu Verkrampft ist ^^

    EDIT: Es ist bei mir der Mittelfinger, nicht der Zeigefinger, welcher die größten Probleme bereitet
     
  12. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 13.12.07   #12
    Hatte folgenden Tipp mal in einem Steve Lukather Interview gelesen:

    Er spielte für lange Zeit, alle Skalen so, dass er immer nur den Finger bewegte, der gerade umgreifen musste. Alle anderen Finger blieben so lange in ihrer momentanen Position, bis sie an der Reihe sind umzugreifen. Also sozusagen die Übung der "Spinne" umgesetzt auf die diversen Skalen.
    Und Langsam spielen. Und dabei immer im Hinterkopf haben. Das dauert !!!

    Ich mach das auch so, und es hilft ungemein, die finger in ihre angestammten Bahnen zu lenken.
     
  13. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 13.12.07   #13
    So mache ich das zurzeit auch!
    Und ich muss sagen, auch wenn ich es erst eine Woche praktiziere, merkt man schon deutliche Verbesserungen, wobei ich sicherlich noch laaaange weiterüben muss...
     
Die Seite wird geladen...

mapping