Flexibler Amp für Probenraum gesucht, ca. 700 Euro

von dschuller, 04.04.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    329
    Kekse:
    3.898
    Erstellt: 12.04.19   #21
    Ich finde den hier sehr gut ...



    Röhrenamp mit 3 Kanälen von Clean bis Very Overdrive ist alles machbar, mit verschiedenen Boosts und stufenlose Leistungsreduzierung
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. dago08

    dago08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.16
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    332
    Erstellt: 12.04.19   #22
    als alter laney fan und laney besitzer würde ich dieses juwel noch ins rennen werfen

    Laney TI15-112

    da würden bei einem vollröhrenamp sogar noch ein paar groschen übrig bleiben
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. beat17

    beat17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    1.920
    Erstellt: 12.04.19   #23
    +1 für den Marshall DSL40CR :)
    Wenn du eh im Music Store bist, würde ich dir unbedingt empfehlen, den DSL mal mit anzuspielen, denn eigentlich hat der alles, was du suchst. Du kannst ihn auch von 40 auf 20 Watt reduzieren. Brauchst du aber eigentlich nicht, da er wirklich super leise zu spielen geht.
    Der Origin 20 hat übrigens keinen eingebauten Reverb...
    Viel Spaß und Erfolg bei der Suche!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Goewolf

    Goewolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.18
    Zuletzt hier:
    20.04.19
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    139
    Erstellt: 13.04.19   #24
    H&K Black Spirit!!!
     
  5. dschuller

    dschuller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.16
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    255
    Erstellt: 13.04.19   #25
    Was spricht denn für den DSL40 im Vergleich zum DSL20 außer mehr Leistung?
     
  6. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.581
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    4.277
    Erstellt: 13.04.19   #26
    Er klingt besser :)

    Außerdem:
    4 Kanäle (eigentlich zwei mit unterschiedlichen Eskalationsstufen)
    2 x Master
    2 x Reverb (einmal Clean und Crunch, einmal Lead 1 und 2)
    FX Loop mit dem Fuß schaltbar
    wesentlich besserer Speaker (den im 20 CR würdest du wahrscheinlich schnell tauschen wollen ;))
    im größeren Gehäuse klingt der Speaker besser als im kleineren
    Clean bei Bandlautstärke

    Um alles mit dem Fuß schaltbar zu machen, braucht man allerdings den Fußschalter für 119 €. Und er ist schwer, 22kg... in der U-Bahn hasse ich das und hätte lieber ein Top ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. beat17

    beat17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    1.920
    Erstellt: 13.04.19   #27
    Was ich meinte, war, dass der DSL40CR eine Leistungsreduktion besitzt (entgegen einer weiter oben stehenden Aussage), und zwar von 40 auf 20 Watt.
    Natürlich kannst du auch den DSL20CR probieren. Zu den Unterschieden hat @revolverband eigentlich schon alles gesagt :-)
     
  8. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    4.294
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.618
    Kekse:
    5.299
    Erstellt: 13.04.19   #28
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. dschuller

    dschuller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.16
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    255
    Erstellt: 16.04.19   #29
    So, ich war heute knapp vier Stunden im Music Store Köln und habe etliche Kandidaten probegespielt.
    Hier meine Eindrücke:

    Katana 100, Katana Artist, Roland Blues Cube Artist:
    Vor dem Besuch war der Katana 100 einer meiner Favoriten, weil er günstig und megaflexibel ist.
    Mit dem Katana und dem Fußschalter Boss GA-FC braucht man definitiv keine Pedalboard/MultiFX mehr.
    Aber alle drei Amps klangen irgendwie dumpf, leblos und muffig für meine Ohren.
    Wer einmal Röhrenamps gespielt hat, kann wahrscheinlich nie mehr zurück.

    Fender Bassbreaker 15 und 30R:
    Sollen ja angeblich bei höherer Verzerrung nach Marshall klingen, tun sie aber nicht.
    Und Clean klingen sie nicht sie so glasklar, wie ich mir das von einem Fender wünsche.
    Insgesamt keine schlechten Amps, aber in keinem Bereich herausragend, für meinen Geschmack etwas zu dunkel.

    Fender Hot Rod Deluxe:
    Clean mein absoluter Favorit, da ging die Sonne auf, ein Musterbeispiel für Fender-Amps.
    Macht auch optisch was her, ein Klassiker eben.
    Aber für eine ordentliche Zerre braucht es wahrscheinlich ein gutes Overdrive-Pedal.
    Am Amp selber habe ich jedenfalls keine Einstellung für ordentliches Rockbrett gefunden.

    Marshall DSL40CR:

    Hat mir sehr gut gefallen, Verzerrung typisch Marshall, kann aber auch Clean.
    Sehr flexibel von den Einstellmöglichkeiten, nur der Reverb bleibt auch auf höchster Stellung recht dezent.
    Wurde nur von einem Amp übertroffen, nämlich vom...

    VOX AC15 C1:
    Vom Klang her stimmt hier einfach alles, Clean ist ein Traum und Crunch richtig schön rotzig.
    Wenn das der "typische VOX-Sound" ist, dann ist das wohl genau mein Ding.
    Auch der eingebaute Reverb klingt hervorragend, insofern kann ich wahrscheinlich auf den FX-Loop verzichten.
    Der VOX ist auch nochmal 150 Euro günstiger als der Marshall.
    Er ist allerdings nicht wirklich flexibel, für einen Kanalwechsel muss man das Instrumentenkabel umstöpseln oder einen A/B-Switch kaufen.

    Marshall oder VOX - Was meint ihr?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    14.501
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.857
    Kekse:
    30.000
    Erstellt: 16.04.19   #30
    Die Frage hast Dir selber beantwortet:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. dschuller

    dschuller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.16
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    255
    Erstellt: 16.04.19   #31
    Nicht unbedingt, denn der Marshall bietet natürlich viel mehr Möglichkeiten. Ich muss also abwägen zwischen Klang und Flexibilität. Was mache ich beispielsweise mit dem Vox ohne Effektweg, wenn ich später mal ein Multieffektgerät anschließen möchte?
     
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    14.501
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.857
    Kekse:
    30.000
    Erstellt: 16.04.19   #32
    Den Amp clean stellen und den Multi ranklatschen.
    Oder n anderen Amp für sowas holen.

    In Zukunft kann immer was kommen, ich würd im planbaren Bereich denken :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.581
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    4.277
    Erstellt: 17.04.19   #33
    Dann schließt du es an! Genau wie @crazy-iwan sagt! Den Vox Klang, der dir ja am besten gefällt, kriegst du nur mit einem Vox.
    Da gibt es dann auch nichts weiter zu überlegen, finde ich...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. schnitzolaus

    schnitzolaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    823
    Erstellt: 17.04.19   #34
    Alle Effekte können vorm Amp geschaltet sein. Machen auch berühmte Leute.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. ruebennase

    ruebennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    24.05.19
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    969
    Erstellt: 17.04.19   #35
    " abwägen zwischen Klang und Flexibilität" -> Klang! Immer und ausschliesslich denn nur darum gehts.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  16. dschuller

    dschuller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.16
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    255
    Erstellt: 17.04.19   #36
    Okay, der VOX AC15 ist bestellt.
    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  17. beat17

    beat17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    1.920
    Erstellt: 18.04.19   #37
    Danke für die Rückmeldung und viel Freude damit :) Hätte mich auch für den besseren Klang entschieden ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. drholg

    drholg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    466
    Erstellt: 18.04.19   #38
    Und keine Sorge, den anderen kaufst du ja nur irgendwann später :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. Klippi75

    Klippi75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.16
    Zuletzt hier:
    9.05.19
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Plankstadt
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    270
    Erstellt: 20.04.19   #39
    Also ich würde mal den Marshall DSL 20 als Top empfehlen..
    Evtl den Origin 20 h oder auch n Vox AC15h..
    Topteile finde ich im Studio und auch live genial, da du ja etliche kombinationsmöglichkeiten durch diverse Boxen hast..
    Gerade auch was die Boxen von Palmer angeht, die oftmals auch 2 verschiedene Lautsprecher verbaut haben ergeben sich geniale Soundmöglichkeiten..
    Nicht zu verachten sind auch Top´s von Engl (Rockmaster, Metalmaster, Ironball, etc...).
    Die halten für gewöhnlich auch locker mit dem Drummer mit..
    Ich selbst fahre die Hughes&Kettner Amps im Studio und auch auf der Bühne (sowei die Marshall DSL´s und JCM´s (den 800er hauptsächlich, der wurde zudem gerade als Studio-Version neu wiederbelebt)..
    Wenn du also im Musicstore oder bei Thomann unterwegs bist nehme dir deine Gitarre und viel Zeit mit..
     
  20. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.581
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    4.277
    Erstellt: 20.04.19   #40
    Guten Morgen :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping