Flirren beim Anschlagen der Saiten

von homespun, 07.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.548
    Erstellt: 07.10.19   #1
    Hi,

    ich hoffe ich habe hier den richtigen Ort für mein Problem erwischt.
    Meine neue Charvel DK24 macht mir etwas ärger gerade.
    Je nachdem wie ich sitze habe ich beim Anspielen der Saiten ein Flirren das hörbar ist, man könnte auch sagen es vibriert etwas mit, wie eine lose Schraube etc.
    Das Problem habe ich bei nicht angeschlossener Gitarre, also ohne Amp. Demnach kann es nichts elektrisches sein.

    Könnte es auch eine Tremolofeder etc. sein? Irgendeine Vibration, etwas das normalerweise nicht mitschwingen sollte ?

    Ach ja, es scheint auch abhängig davon zu sein wie ich die Gitarre vom Winkel ger halte.

    Vielleicht kennt wer das Problem und hat eine Idee.

    Ja, die Gitarre ist neu aber wenn es nur eine Kleinigkeit sein sollte, würde ich sie nicht direkt zurück senden.

    Gruss
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.602
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 07.10.19   #2
  3. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.589
    Erstellt: 07.10.19   #3
    Kannst du das Geräusch lokalisieren? Ist es frequenzabhängig?
    Bundschnarren, batteriefach?
    Versuche nacheinander alle Teile der gitarre fest zu halten, während du spielst:D
     
  4. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.548
    Erstellt: 07.10.19   #4
    Ich würde es an der Bridge lokalisieren. Also am Tremolo. Definitiv kein Bundschnarren. Ich werde zumindest mal die Abdeckung entfernen und schauen ob alles fest sitzt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.690
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    6.064
    Kekse:
    64.674
    Erstellt: 07.10.19   #5
    Da hatten wir neulich doch schon mal was, ich find's nur gerade nicht. Bei dem betroffenen Forenkollegen war es ein lockeres Böckchen hinten am Floyd Rose... :gruebel:

    Sollte ich den Thread doch noch finden, verlinke ich ihn hier.
     
  6. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    321
    Kekse:
    2.215
    Erstellt: 07.10.19   #6
    Ich hatte das gerade mit den Federn des Tremolo. Du kannst das einfach mal mit irgend etwas dämmen. Ich habe es mit Filz entkoppelt.
     
  7. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    3.893
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.679
    Kekse:
    17.996
    Erstellt: 07.10.19   #7
    Auf jeden Fall! Leider kann es alles sein, aber die Federn sind wahrscheinlich die Übeltäter und das zu prüfen ist auch am einfachsten. Der andere thread ist ja schon verlinkt, also Klopapier oder so...

    Hier ist es zwar kein Floyd Rose, aber falls es nicht die Federn sind lohnt es sich trotzdem im Rahmen eines setups die Stellschrauben der Saitenreiter zu überprüfen. Die sollten nach Möglichkeit immer parallel ausgerichtet sein, denn nur dann stehen beide Madenschrauben unter Spannung und können somit nicht in den Gewinden vibrieren.

    Wünsche viel Erfolg bei der Fehlersuche und dann vor allem viel Spaß mit der Gitarre!
     
  8. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.548
    Erstellt: 08.10.19   #8
    Vielen Dank für Eure Antworten und Hinweise.
    Ich habe mich jetzt dazu entschieden, die Gitarre wieder zurück zu senden, je nachdem, welche Möglichkeiten ich über den Anbieter (Rockshop Karlsruhe) habe.
    Ich habe mal darüber geschlafen, bin aber einfach nicht gewillt an dieser Gitarre herumzuschrauben oder die Saitenfedern mit Schaumstoff abzudämpfen, der ja auch nocht von Werk aus drin ist und somit meiner Meinung nach bei einer fast 1000 Euro Gitarre nichts verloren hat.
    Ich habe mir schliesslich diesmal eine nagelneue Gitarre gekauft um eben nicht herumschrauben und regulieren zu müssen.
    Laut Verkäufer sind es wohl die Federn, die beim Floating Tremolo mitschwingen, ich könnte es mit dem besagten Filz dammen/dampfen und dann sollte es weg sein-ist aber keine Option für mich bei dem Preis...
    Mal schauen, wie es weiter geht
     
  9. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    2.904
    Erstellt: 08.10.19   #9
    Gibt ja Leute die sagen, dass ne Strat ohne mit schwingende Vibrato-Federn nicht klingt:rolleyes: würd einfach mal testen ob es im Cleansound stört... wenn die E-Gitarre elektrisch klingt ist doch wurscht.
     
  10. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.602
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 08.10.19   #10
    Nicht mit dem gleichen System jedenfalls (falls die Federn tatsächlich die Ursache waren), denn das ist leider "normal". ;)
     
  11. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    3.893
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.679
    Kekse:
    17.996
    Erstellt: 08.10.19   #11
    Ist auch bei Custom-Shop-Gitarren für über 3000,- € nicht ab Werk vorhanden, wird aber von playern die es nervt dann trotzdem nachgerüstet. Einfach weil es funktioniert und fast nichts kostet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.548
    Erstellt: 08.10.19   #12
    Nennt mich verrückt, ich habe jetzt echt tausend male Herumprobieren... Aufnahmen von mir und meinem Bandkollegen verglichen, sowohl ohne als auch mit Amp. Wirklich einen grossen Unterschied finde ich nicht.
    Ich finde auch das man es mal mehr und mal weniger hört. Während des Spielens am Amp gar nicht. Hatte mal das Tremfach auf, aber ich hatte nicht das Gefühl das das Halten der Federn was ändert.

    Evtl. Bin ich zu empfindlich bzw. hatte die ganze Zeit nur Paula Style Gitarren ohne Floyd oder floating Trem. Evtl. Ist es nur das Ungewohnte und die Umstellung.
    Die Gitarre selbst ist extrem geil
     
  13. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.602
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 08.10.19   #13
    Das würde darauf hin deuten, dass das Problem woanders liegt.
     
  14. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    3.893
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.679
    Kekse:
    17.996
    Erstellt: 08.10.19   #14
    Gut, wenn Du drauf stehst: Du bist verrückt!

    Na wenn Dir die Gitarre sooo gut gefällt dann solltest Du Dich bemühen den Fehler zu finden falls Du noch etwas Zeit hast bis Du zurückschicken musst.

    Ich kenne Deinen Heimatort nicht mal. Scheint also zu weit vom Ruhrgebiet entfernt zu sein, sonst hätte ich gerne mal kurz eine systematische Suche veranstaltet...
     
  15. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.548
    Erstellt: 08.10.19   #15
    Ja, ist recht weit.
    Ich hatte schon viele Gitarren, auch mit floating Tremolo. Mir war dies bisher nie so krass aufgefallen. Eigenartiger Weise ist dieses Geräusch auch mal sehr präsent, dann wiederum nur dezent zu hören. Auch wenn ich in der Vergangenheit eher fixed bridges hatte, kannte ich von vorher diese Geräusch trotzdem nicht.
    Schade das man hier nicht einfach ein Soundfile so hochladen kann...
    Es war anfänglich in den höheren Bünden zu hören, dann auch bei leer gespielter Saite.
    Fehlversuche ergab bisher nichts, auch wenn ich bereits alles durchprobiert habe
     
  16. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    2.180
    Kekse:
    14.611
    Erstellt: 08.10.19   #16
    Wo liegt dann das Problem?
    Beim Üben ohne Amp kann man das doch tolereiern, solange es sich über den Amp gespielt nicht bemerkbar macht, oder?
     
  17. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.589
    Erstellt: 08.10.19   #17
    Soundcloud
     
  18. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.879
    Zustimmungen:
    2.465
    Kekse:
    8.475
    Erstellt: 11.10.19   #18
    Hatte ich bei einer Charvel auch mal. Da war es der Saitenreiter der D Saite am Floydrose, Hat man allerdings nur akustisch gehört. Verstärkt nicht.
     
  19. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    1.318
    Erstellt: 11.10.19   #19
    Weitere Kandidaten sind Pickups(erstmal den Spot finden bei dem die Resonanz auftritt), mal festhalten, oder drücken damit sich die Spannung der Federn ändert.
    Möglich wäre auch der Klemmsattel oder die Mechaniken.
    Weiterer Kandidat könnte der Trussrod sein, klopf mal den Hals ab.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    5.909
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.845
    Kekse:
    42.769
    Erstellt: 18.10.19   #20
    So etwas hatte ich schon öfter, da war es der Halsstab. Er soll den einmal etwas fester anziehen - dann verändert sich zwar die Halsbiegung und Saitenlage, aber das soll ja nur zum Probieren sein. Ist das Geräusch weg, ist der Halsstab der Übeltäter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping