Floyd Rose: nie besprochene Fragen...

von Burndown, 21.03.07.

  1. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 21.03.07   #1
    Liebe Gitarrenschredder,

    zum Floyd Rose, besser zum Locking System, hätte ich mal einige Fragen, die eigentlich nie besprochen werden:

    1.) Das Feststellsystem (Schrauben - 'pressure pad') am Hals/Kopf (Nut): wie fest darf/muss man diese Schrauben festdrehen? Ich habe nämlich 'schiss', dass wenn ich diese Scrauben zu fest anknalle, ich die Saiten zerstöre... besonders die dickere A und E Saite: es kann mir Keiner erzählen, dass wenn ich diese Saiten unter dem Lockingsystem festgeknallt habe, und ich für spätere Einstellungen das System wieder lösen muss, dass dann die Saiten unversehrt davon herauskommen? Also, wie fest muss es sitzen?

    2.) Die sog. 'String retainer bar', da wo die Saiten am Kopf unten durchlaufen... wie tief sollte diese 'bar sitzen - möglichst tief, warum?

    3.) Wenn ich neue Saiten aufziehe, sollte ich diese Saiten ja vorher spannen und strechen, damit sie die Töne halten... und da komme ich zum Problem nr.1) es wäre doch wahrscheinlich das Beste, die Saiten durchzustrechen BEVOR ich sie unterm Locking System festklemme, damit ich sie nicht vorher lädiere, oder...

    Tips? Anregungen?

    PS.: ich habe mein Floyd Rose (Edge Pro...) innerhalb etwa einer halben Stunde perfekt und absolut problemlos eingestellt, undzwar anhand eines 5-min. Videos was ich auf dem Internet gefunden habe:

    Floyd Rose Vibrato einstellen - Video von jeremyrules06 - Deine funny Videos bei Clipfish
     
  2. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 21.03.07   #2
    Zur Locking Nut: gut handfest. (Solange du nicht vorhast runterzustimmen macht das nichts wenn die Saiten da etwas gequetscht sind, und selbst wenn dann liegt das gequetschte Stück noch lange nicht so dass es sich beim Spielen bemerkbar machen würde).
    zum String Retainer: einfach nur so dass sie von der Locking Nut kommend ein kleinwenig heruntergedrückt werden und leicht von unten auf die Tuner verlaufen.
    Saiten stretchen tu ich wenn sie alle drauf sind und ich grob durchgestimmt habe, bevor ich die Locking Nut schliesse (hier kommt auch der String Retainer zum tragen).
     
  3. Burndown

    Burndown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 21.03.07   #3
    Danke CeUs-X schonmal für den ersten Hinweis... probiere das nachher mal alles aus... nämlich wenn ich ein paar neue Saiten aufziehe...
     
  4. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 22.03.07   #4
    Du solltest dir weniger Gedanken um die Seiten Machen, sondern um das Gewinde. Ich habe bei meinem ersten FR das Gewinde Überdreht und musste den Sattel tauschen. :screwy:

    EDIT also handfest oder bei mir eher 2 finger Fest, mit viel Gefühl ;)
     
  5. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 22.03.07   #5
    Also zumindest die 3 hohen Saiten muss man schon ordentlich festbrummen, damit da nix verrutscht, meiner Meinung nach. Die H-Saite ist mir bei etwas mehr als handfest schon desöfteren weggerutscht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping