Floyd Rose->Schrauben der Tremolofedern , HILFE!

von KaTaNaX, 07.03.07.

  1. KaTaNaX

    KaTaNaX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #1
    Hallo allerseits erstmal, ich bin neu hier!
    Ich habe seit einiger Zeit ein ziemlich ernstes Problem, welches sich auch "Floyd Rose Vibratosystem" nennt.
    Heute, beim ersten mal Saitenwechseln, von 09ern auf 11er , hat mir dieses Problem wieder gezeigt, wer am längeren Tremolohebelchen sitzt. Nachdem ich eine Feder extra eingesetzt hatte, Saiten draufgespannt, gestimmt und demnach jetzt justieren wollte , passierte eine dumme Sache: beim Justieren musste ich den Federzug lockern, d.h. ich drehte beide Schrauben weiter raus, eine von ihnen wurde jedoch durch den Saitenzug aus dem Loch rausgerissen noch bevor sie ganz rausgeschraubt war, ganz plötzlich. Das Resultat war, dass bei jedem Versuch sie fest reinzukriegen das Loch größer wurde, mittlerweile muss sie über 1cm rein bis sie irgendwie Fassung hat, demnach kann ich sozusagen alles erstmal an den Nagel hängen. Aber was ist nun die einfachste Lösung? Und vor allem...welche ist die richtige?? ...nehme ich jetzt eine Schraube mit größerem Durchmesser? Oder eine Schraube mit mehr Länge? Oder gebe ich meine neue Gitarre auf? Bitte helft mir...dieses Ding raubt mir den letzten Nerv und ich brech hier fast zusammen... Danke im Vorraus für kommende Antworten!
     
  2. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 07.03.07   #2
    Hallo im Forum :)

    Ich würde mir einen möglichst von Durchmesser(des Loches) her passenden Rundstab kaufen und einleimen, danach solltest du die Schraube wieder festschrauben können.
     
  3. KaTaNaX

    KaTaNaX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #3
    nun ja, also an "loch stopfen" hab ich auch schon gedacht, das Problem ist doch aber...es muss ja diese ganze Belastung aushalten, und kann da nich...ma eben schnell...der ganze Stab wieder rausflutschen??? so stell ich mir das vor...mal davon abgesehen stell ich es mir ziemlich schwierig vor dieses Loch genau 100% zu stopfen, wenn man dann noch bedenkt, dass es gegen ende ja schon wieder einen anderen durchmesser hat =/.... hmm.. erstmal danke für die Antwort
     
  4. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 07.03.07   #4
    Es gibt doch diese Rundstäbe die extra für solche Sachen gemacht sind..die sind außen so geriffelt. Auserdem kannst du mal gucken, öfter stehen auf Kleber die Belastbarkeiten pro cm² drauf...da kannste ja mal bisschen rechnen ;)
    Aber es sollte bei richtiger Andwendung des Leims gut halten.
     
  5. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 07.03.07   #5
    Battery hat schon recht - im Prinzip, vielleicht nicht ganz ausgeführt.

    Das Loch muss nur noch auf den richtigen Durchmesser aufgebohrt werden, dann eingeleimt, vorgebohrt und dann Schraube rein.

    Also da passiert dann nichts mehr. Soooooo zerren die Federn auch nicht am Blech.

    Schau mal mit der Suchfunktion nach den Lösungen für ausgepfriemelten Gurtknöpfen.... da ist immer das gleiche Problem vorhanden.

    Viel Erfolg
     
  6. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 07.03.07   #6
    um was fürne gitarre handelts sich denn wenn man fragen darf? scheint ja keine besonders teure zu sein :D

    ansonsten, mit dem zuleimen&stopfen hätt ich auch empfohlen, vllt solltest du dann auch direkt ne längere schraube reinmachen ;)
     
  7. KaTaNaX

    KaTaNaX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #7
    okay, danke, weiß denn irgendjemand in welcher größenordnung sich das befinden sollte, also bspw : "hol dir einen 0,4 cm handbohrer + hartholzrundstab und mach das" oder sowas wie "nimm deinen schraubendurchmesser+2millimeter" ??? ich hab da keine ahnung (ich geh ma davon aus wenn ich ein 0,4cm loch bohre brauch ich auch einen hartholzrundstab von 0,4 cm)


    Edit: ach, das ist ne ESP LTD F-250 für 570 Euro
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 08.03.07   #8
    Die extra Feder war wohl zu viel. Mach sie wieder raus und schraub die Schrauben tiefer rein, das dürfte reichen.
     
  9. KaTaNaX

    KaTaNaX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #9
    zuviel war sie sicherlich nicht, für 11er brauch man 4 Federn, und es ist mir auch nur eine rausgerasselt, ich geh davon aus, dass diese von Anfang an ein schon größeres Loch anscheinend hatte..n bisschen unsauber verarbeitet also..
     
  10. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.03.07   #10
    und wer hat dir dat erzählt dat man für 11er 4 federn braucht? :D. also bei mir tuns bei der saitenstärke noch 2 federn ;)
     
  11. KaTaNaX

    KaTaNaX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #11
    Ein Floyd Rose Instruction vid:er_what:....und ich meinte das überall so verstanden zu haben, zeig mir nen Text in dem steht, dass 2-3 federn auch für 11er reichen o_o...also bei mir waren ja für die anfang 09er schon 3 Federn drinne


    (wtf, 2 Federn?? bei welchem Floyd Rose sind normalerweise 2 Federn drinne?....hohen saiten= 1 mitte=1 und tiefe =1 -->3 ??, das ding muss ja irgendwie gleichmäßig runtergezogen werden)

    das vid : YouTube - Floyd Rose Vibrato Setup (German)
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 08.03.07   #12
    mir sind die schrauben auch raus gerissen. die einfachste möglichkeit is, im baumarkt n paar grössere zu kaufen. an meine kann man jetz nen panzer dran hängen, die reissen nie wieder raus :D
    die originalen waren aber echt n witz und gerade mal geeignet um n foto an ne gipskartonwand zu schrauben...
     
  13. KaTaNaX

    KaTaNaX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #13
    Ja, das Thema Schraube mit größerem Durchmesser hab ich grad in nem anderen Forum durch, musstest du denn letztlich auch die Bohrung im Blech vergrößern oder war da noch genug Raum?
     
  14. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 08.03.07   #14
    das ging so einigermassen. musste die schrauben so n bisschen durch die löcher schrauben aber hat gut geklappt. wobei löcher im blech vergrössern ja auch kein problem is.
     
  15. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.03.07   #15
    das wird wohl der punkt unserer verschiedener herangehensweisen an das floyd gewesen sein, ich hab immer nur selbst rumprobiert und niemals einen satz dazu gelesen:D

    aber sonen ding is auch meiner meinung nach kein thema
     
  16. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 08.03.07   #16
    Bei mir tun's auch 3 Federn für 11er (weiche Federn, wohlgemerkt) auf ner 7-Saiter...
    Ob du jetzt 3 Federn und die Schrauben tiefer drin hast oder 4 Federn und die Schrauben nicht so tief ist doch vollkommen wurscht.
    Aber wenn du die 4 Federn nimmst und die Schrauben relativ weit draußen sind, haben die Schrauben halt nichtmehr soviel Halt im Holz, wie du schon feststellen konntest. :D
     
  17. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 08.03.07   #17
    ich hab für 10-52er vier federn drin. ist auch einfach ne frage des spielgefühls, denn mehr federn=weniger verstimmung (hab nen freischwebendes trem ohne klemmsattel!) und mehr federn=kein so drastisches mitziehen der anderen saiten bei bendings.
     
  18. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 08.03.07   #18
    kann mir eigentlich jemand sagen wie lange diese Schrauben sind? Würde zwar selber nachschauen, aber ich will jetzt meine Gitarre nicht demontieren :)
     
  19. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 08.03.07   #19
    Die von meinem Wilkinson VSVG sind ca. 6cm lang. Habs gerade nicht zum nachmessen da.
     
  20. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 08.03.07   #20
    thx...das ist schon mal ein guter Richtwert, denke das die ziemlich gleich sein werden mit den Floydrose Federnschrauben?
    Vielleicht hat ja noch jemand einen Längenwert
     
Die Seite wird geladen...

mapping