Frage bezüglich des BEYERDYNAMIC OPUS 53

von Lost Prophet, 08.10.06.

  1. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 08.10.06   #1
    Also, ich habe ja eigentlich hier gelesen das das Mikro ganz in Ordnung sein soll. Ich hatte es nur letztens in unserem lokalen Musikladen in der Hand, und es fühlte sich an wie Plastik, war total leicht und man hatt sogar die Naht gesehen, wo die beiden Hälften zusammengesetzt wurden. Das gab mir dann doch zu denken, mir so ein Teil zu kaufen. Was soll ich jetzt von dem Ding halten. Selbst wenn ich eins hier hätte, koennte ich den Klang nicht wirklich beurteilen, da Ich gar kein Vergleichsmöglchkeiten (was kondensatoren angeht) habe.

    Vielleicht kann mich ja jemand beruhigen .
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 08.10.06   #2
    Naja, da Du das MIC aber nicht in der Hand hälst, sondern auf dem Stativ steckt kann die günstige Oberfläche wohl egal sein. Die Frage andersrum, was kann man für diesen Preis schon an edler Verarbeitung erwarten? Eigentlich nicht viel, oder?

    Solange das Teil aber die, am Preis gemessen, richtig guten Übertragungseigenschaften hat ist es ja egal. :)
     
  3. Lost Prophet

    Lost Prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 08.10.06   #3
    ja, aber nichtmal ein 20 euro thomann mikro, ist dermaßen schlecht verarbeitet. ausserdem kostet das mikro immerhin 80 euro
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 08.10.06   #4
    Das muss doch klingen und nicht aussehen. Solange die Naht hält, darf man sie doch ruhig sehen.
     
  5. Lost Prophet

    Lost Prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 08.10.06   #5
    na wenn ihr meint
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 08.10.06   #6
    Jo :)

    Worauf man bei Beyerdynamic wohl noch hoffen dürfte, ist Service noch nach Jahren, worauf ich mich bei den genannten Versender-Hausmarken nicht unbedingt nicht verlassen würde.
     
  7. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 09.10.06   #7
    Hallo und Guten Morgen zusammen,

    das OPUS 53 sitzt in einem carbonfaserverstärktem Kunststoffgehäuse, welches aber sehr robust gegen mechanische Belastung ist. Meines Wissens nach ist noch kein einziges OPUS 53 zur Reparatur wegen eines defekten Gehäuses zurückgekommen.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.10.06   #8
    Wir selbst haben einige Opus 53 im Dauereinsatz. Ein für diesen Preis sehr gutes Mikrofon - für Overhead, A-Gitarre, Sax. Da setzen wir es ein. Einwandfrei.
    Leider sieht es ziemlich besch... aus, das hat mich lange vom Kauf abgehalten.
    Ein Fehler - wir hätten ziemlich Geld sparen können. Ich halte es für mindestens genausogut wie die weit mehr als doppelt so teuren Opus 83.

    Wenn du jedoch unbedingt eines haben willst, das besser aussieht aber nahezu die identischen Eigenschaften aufweist und dafür über 20 Euro mehr kostet, dann nimm halt das hier:
    Beyerdynamic MCE-530
     
Die Seite wird geladen...

mapping