Frage bzgl. Gitarreneinstellung und Mixer-Einstellungen

von Emigrate, 09.04.07.

  1. Emigrate

    Emigrate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.07   #1
    Hi Leute,

    ich bin schon seit ewigkeiten am rumwerkeln um meine songs aufzunehmen. Jetzt habe ich mir Guitar Rig 2 gekauft, das Ding is richtig gut. Jedenfalls hab ich es momentan als Übergangslösung so gemacht, das ich Drum, Bass, Keys und noch Akusitk über Guitar Pro spielen lasse, alles eineln aufnehme und mit Adobe Audition mixe.

    Das Problem ist nun, ich möchte nen fetten Gitarrensound like Rammstein oder SOAD haben. Ich hab nur wirklich absolut keine Ahnung wie ich das am besten gewerkstellige mit Guitar Rig 2. ICh hab mir zwar was eigenes gebastelt, hört sich ganz gut an, doch dann in Verbindung mit den anderen Instrumenten im Mix... naja.

    Meine Fage an euch is , wie sollte ich die gitarre einstellen? Möglichst viel Bass, oder eher weniger, Treble mid??? welche aufnahmen eignen sich am besten, damit der Sound wie bei SOAD oder Rammstein rüberkommt? Denn Guitar Rig 2 emuliert ja auch einen Mesa Boogie Reptifier (natürlich unter anderem Namen) und Rammstein spielt mit einen solchen. Von daher dürft das kein Problem sein.

    Weiterhin die Frage beim mixen, was sollte möglichst laut und was möglichst leise eingestellt werden? Alo Drum, bass etc... sollte der Bass lauter eingestellt sein als die Git??? Da gibt es ja sicherlich bestimmte Grundregeln, denk ich mir ma, was ich wie, wie laut einstellen muss und sowas... Leute bitte helft mir, bei mir kommt da nur komisches Zeug raus :)
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 09.04.07   #2
    soad- oder rammstein-sound bekommste mit guitar rig 2 nich hin, am ehesten vllt noch mit amplitube2, aber ampsims reichen meiner erfahrung nach noch nicht an echte röhren-amps ran, auch wenn die sagen das is ein recitifier, das klingt niemals genauso

    ich denke am meisten kann man aus solchen programmen rausholen wenn man dafür sorgt dass schon ein fettes signal reinkommt, mit billigen gitarren samt billiger pickups kann man nicht erwarten dass das programm extra-fetten röhrensound ausspuckt und mit ein bisschen eq-rumschrauberei kommt man da auch nich weit
    evtl würde ein kompressor vor preamp und wandler (nix software) was bewirken

    beim mixen gibts keine regeln, in der regel sollte man so mischen dass jedes instrument genug patz hat um es wahrzunehmen, die gitarren sollten den bass nich überdecken und der bass nich die gitarren, außer du willst natürlich dass der bass mehr hervortritt
     
  3. Emigrate

    Emigrate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.07   #3
    cool danke erstma. das werd ich probieren. ich werd nen kompressor ma veruschen davor zu schalten im studio hat mein kumpel so ein ding rumstehen. und demnächst kommt auch eine esp mit emg 81 pickups, das dürfte wohl schon viel bringen. das dumme is halt, viel geld ham wa net, das was wir haben soll viel bringen. maximalprinzip eben. nen rectifier für 2500€ können iwr uns net holen. aber ne kleine emg81 bepackte git für 700€ is noch drinn.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 09.04.07   #4
    Beim Aufnehmen ist es wichtig, dass die einzelnen Instrumente "Platz" in ihrem Frquenzspektrum haben. Wenn Du also Deine Gitarre so Richtig schön Bassig, bissig, böse machst, dann Matsch sie genau da rum, wo der Bass seine freien frequenzen braucht. Oft wird sogar empfohlen einen low-cut auf die Git Spur zu legen, damit der Bass sich durchsetzen kann. Im übrigen glaube ich, dass alleine die Gitarre keinen Sound ala Rammstein macht. Da brauchst Du genauso einen durchsetzungsfähigen Bass. Ansonsten: Schau Dich mal nach "Gitarren doppeln" um, da gibts sogar nen workshop glaub ich. Das macht (wenn mans richtig macht) schon einen recht fetten sound.

    Grüße
    Nerezza
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
  6. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 10.04.07   #6
    Kleiner Einwurf dazu:
    An der Stelle habe ich gemerkt, warum meine ESP(nix LTD) so teuer war.
    Sie hat den tiefen-Punch nämlich bei 200-250hz, wirklich enorm praktisch, besonders beim metallischen.
    Da kann ich ordentlich zulangen, ohne das Matsch entsteht, nur die Snare kann unter Umständen Probleme kriegen.

    @Topic: Wenn du den Kompressor von einem Kumpel bekommst, kann der dich ja vielleicht auch kurz beraten, die richtige Einstellung zu finden wird nämlich nicht so leicht!
     
Die Seite wird geladen...

mapping