Frage zum Behringer Xenix 1832 FX

von mastercelebrator, 21.08.06.

  1. mastercelebrator

    mastercelebrator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Hallo.

    bin gerade beim surfen über folgende Geräte gestolpert:
    https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_1832_fx.htm
    https://www.thomann.de/de/alesis_multimix_16fxdusb.htm
    Nun tut sich bei mir eine ganz entscheidende Frage auf: kann ich per USB-Anschluß mit einer geeigneten Software (z.b. Cubase) die Eingangssignale / Kanäle getrennt voneinander in einer Aufnahme auf dem PC bekommen?

    Hab ich also, wenn ich auf die Eingangskanäle verschiedene Mikros um ein Drumset positioniere, nachher jeweils eine getrennte Spur für Bassdrum, Snare, Hihat, Toms etc...???

    Falls jemand die Antwort kennt, bitte nicht zögern, sondern hier posten...DANKE
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Nein, leider nicht. Dafür gibt es von Alesis die Multimix-Pulte auch als FireWire-Variante. Der analoge Teuil scheint ziemlich identisch zu sein, aber über das Interface kann man eben jeden Kanal getrennt aufnehmen:
    https://www.thomann.de/de/alesis_multimix_16_firewire.htm
    Das Behringer Pult hat eh kein eingebautes USB-Interface, sondern wird einfach zusammen mit diesem Stereo-USB-Interface geliefert:
    Behringer U-Control UCA-202
    welches man dann an den TapeOut hängt. Da ist es dann ziemlich offensichtlich, dass nur die Stereosumme aufgenommen wird.
     
  3. mastercelebrator

    mastercelebrator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.08.06   #3
    Okay. Das kam mir auch schon etwas komisch vor, da man auf der Großaufnahme auch keinen USB-Anschluß gesehen hat. Danke schonmal für die Info.

    Wenn ich das richtig sehe, müsste aber dieses Pult hier: https://www.thomann.de/de/phonic_phhb18fw_helix_board.htm
    ganze 16 Spuren in den Toaster schicken... das wäre ja schon was. Und ist sogar noch günstiger als das Alesis.

    Hat damit vielleicht schon irgendwer hier Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Infos geben bzgl. Handling, Soundqualität, Quali der Mic-Preamps etc..???
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.08.06   #4
    Richtig, die Phonic Helix Pulte gibt es ja auch noch. Habe ich selbst keine Erfahrung mit, aber gib einfach mal Phonic Helix in die Boardsuche ein, da findest Du ein paar Threads.
     
  5. schnabbeldibäng

    schnabbeldibäng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.08   #5
    hallo!
    habe leider nur die variante ohne fire wire - aber zwischen den einzelnen kanälen ein mega-übersprechen. (wesentlich stärker als bei meinem behringer..)

    sonst n schnuckeliges pult!
     
Die Seite wird geladen...

mapping