Frage zum Homerecordingpult von Behringer

von bass_maurice, 08.11.07.

  1. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 08.11.07   #1
    Hallo zusammen!
    Es geht bei meiner Frage um dieses Pult. Ich bin beim Stöbern drauf gestoßen und mich interessiert das sehr. Ganz besonders gut finde ich die USB-Schnittstelle. Nun zu meiner Frage:
    Kann das USB-Interface jede Spur einzeln übertragen oder überträgt das die Summe in einer Stereospur?
    Wenn jemand ansonsten was zu dem Pult sagen kann wäre das super :great:
    Lg maurice
     
  2. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 08.11.07   #2
    Hallo Maurice,

    ich habe das gleiche Pult bei mir zu Hause rumstehen. Zu dem Pult kann man eigentlich nichts negatives sagen. Es verrichtet seinen Dienst. Die fx sind allerdings nicht sooooo der Knaller. Im Gegensatz zu z.B. Yamaha Pulten hört man bei Behringer wie die Elektronik arbeitet imho.

    Dieses USB Interface überträgt nur die Summe, keine einzelnen Spuren. Ist ganz nett um eine Schmutzspur zu legen und dann die Instrumente einzeln antreten zu lassen. Um ehrlich zu sein finde ich die Qualität der Wandler nicht gut bis richtig schlecht.

    Mein Fazit: Ich würde mir diese Geräte nicht mehr kaufen. Ein schöner Yamaha Mixer und ein qulitativ besseres interface sind, meiner Meinung nach, die bessere Lösung. Auch wenn es preislich ein paar Franken mehr kostet.

    Beste Grüsse

    Zündapp
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.11.07   #3
    Bei dem USB-Interface handelt es sich um dieses Gerät:
    http://www.musik-service.de/behringer-uca-202-u-control-prx395754137de.aspx
    Einfach nur Stereoeingang, kann also nicht mehr als deine vorhandene PC-Soundkarte. Klingt halt etwas besser bzw. findet es mein Vorposter qualitiv eher schlecht. Ist aber ja auch unterste Preiskategorie.

    Aus deiner Überschrift erschließe ich, dass das Pult zum Homerecorden kaufen würdest. Wenn es wirklich nur dafür ist, dann solltest du dir überlegen, ob du das überhaupt benötigst. Also ob du dann überahupot ein mischpult benötigst, oder wie du das einsetzen willst.
     
  4. EccOFive

    EccOFive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    15.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.07   #4
    hi

    ganz ehrlich....
    bevor du anfängst, halbherzig mit behringer-usb-interfaces rumzubasteln, dann spar lieber ein paar euro und hol dir ein helixboard mit firewire. die sind (relativ) günstig und funktionieren. da kannst du dann auch alle spuren einzeln gleichzeitig über z.b. cubase aufnehmen.
    nichts gegen behringer und diejenigen, die sich mit den geräten wohlfühlen, aber qualitativ ist das phonic helixboard meiner meinung nach um längen besser!

    gruß,

    heiko
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.11.07   #5
    Alternative noch: Alesis Multimix 16 (Preis-/Leistung richtig gut)
     
Die Seite wird geladen...

mapping