Fragen zu JTM45 Eigenbau (Weber-Kit)

von befrahe, 05.01.08.

  1. befrahe

    befrahe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Ich bin gerade dabei mir einen JTM45 Clone zu bauen. Zum Einsatz kommt der Weber 6M45-Bausatz. Jetzt haben sich da ein paar Fragen bei mir angestaut. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen, denn das Thema ist hier ja nicht unbekannt, wie ich gelesen habe.

    1. Der Transformator aus dem Paket ist die EU-Version und hat in der Primärwicklung drei Anschlüsse. 120V, 220V und 240V. Jetzt läuft das deutsche Strom-Netz aber auf 230V. Welchen Anschluss nehme ich also, 220V oder lieber 240V?

    2. Laut Schaltplan von Weber kann ich bei Verwendung von EL34 Röhren 4, 8 oder 16 Ohm Lautsprecher anschließen, bei Verwendung von KT66 Röhren 8,16 oder 32 Ohm. Sehe ich das so richtig? Heißt das (bei mir kommen KT66 zum Einsatz), ich müsste z.B. bei Verwendung eines 16 Ohm Lautsprechers, den Impedanz Schalter auf Mittelstellung stellen. Dann müsste ich nämlich noch die Beschriftung auf der Blende ändern, das kann man schnell mal vergessen.
    Hier findet man den Schaltplan des Weber 6M45:
    https://taweber.powweb.com/store/6m45_schem.jpg

    3. In der Metropoulos Anleitung zum Zusammenbau eines JTM45 wird für das kritische erste Einschalten des Amps ein bestimmter Ablauf beschrieben. Könnte man diesen auch auf den Weber Bausatz anwenden?
    Ablauf:
    Keine Röhre steckt, auch nicht die Gleichrichterröhre.
    1. Power Switch On -> Messen -> Ausschalten
    2. Gleichrichterröhre rein -> Power Switch On -> Messen -> Ausschalten
    3. Alle drei Preamp Röhren rein -> Power Switch On -> Standby Switch On -> Messen -> Ausschalten
    4. KT66 Röhren rein -> Lautsprecher oder Lastwiderstand anschließen -> Power Switch On -> Standby Switch On -> Tests -> BIAS einstellen
    5. Hör- und Funktionstests.

    Danke im Voraus!
    Gruß befrahe
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.01.08   #2
    Hallo,

    bist du dir sicher dass du dem Bausatz gewachsen bist?
    Deine Fragen klingen mitunter etwas Laienhaft. MMn. sollte man schon in etwa wissen was man tut wenn man einen solchen Amp baut.

    1. Das muss ausgemessen werden. Ich würde es daran festmachen welcher der beiden Anschlüsse die bessere Heizspannung liefert, bzw. wo die Abweichung von 6.3V geringer ist. Da der Trafo sicher kein Ideales Bauteil ist wird es da zu Toleranzen kommen sodass man das ausmessen muss.
    Beim Ausmessen ist zu beachten dass alle Röhren beheitzt werden, d.h. alle Röhren in den Sockeln stecken um bei Nennlast die Spannung zu ermitteln.

    2. EL34 und KT66 sind technisch eben anders, daher muss eine Anpassung des Ra vorgenommen werden. verwendest du KT66 kommt ein 8Ohm-speaker in den 4Ohm-Anschluß. Ein 16Ohm-Speaker in den 8Ohm-Anschluss und der 16er kann nicht genutzt werden da du keine Box mit 32Ohm haben wirst.

    3. Die Inbetriebnahmeanleitung ist okay. Kann und sollte man so machen.
    In deinem Falle muss aber ja zuvor noch ausgemessen werden welche Primäranschlüsse verwendet werden sollen. Dazu müssen alle Heizungsleitungen verlegt werden und Röhren eingesteckt sein.
    Unbenutzte Primärleitungen werden mit Schrumpfschlauch isoliert!!! (Falls der Trafo schon fertige Anschlussdrähte hat.

    Mein persönlicher Rat: Lies fleißig im Tube-Town-Forum!
    Dort gibt es hervorragende Sicherheitstipps und Inbetriebnahmeanleitungen.
    Desweiteren sind dort jedemenge Leute die viel Wissen im Fehlerfalle deines Verstärkers zu Verfügung stellen.
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.01.08   #3
    1) 240V

    2) Das liegt daran, dass der RAA vom Ausgangsübertrager bei 3,4kOhm liegt und der damalige von Marshall verbaute einen mit 8 bzw. 6.6 kOhm hatte. Beim alten Marshall liegt allerdings - bei 450V und ca. 45mA bei 1kHz - eine (leichte) Fehlanpassung vor. Denn der RAA ist bei genannter Frequenz, Spannung und Strom bei 4kOhm. Außerdem kannst du den alten Marshalltrafo nicht für EL34 Röhren verwenden.

    In vielen Kits die du nun kaufen kannst befindet sich aus diesem Grund immer der kleinere Trafo. Um das nun zu kompensieren und damit es wieder zu einer Fehlanpassung (bei KT66 Röhren) kommt, kann man sich dem Trick von u.a. Ted Weber bedienen - wie er im Manual steht. Also die 8 Ohm Box mit (laut Panel hinten) 4 Ohm betreiben bzw. die 16 Ohm Box mit 8 Ohm. Betonung liegt aber auf KANN(!), du musst es nicht.

    Es geht auch nichts kaputt, wenn du die Impendanz so wählst wie sie hinten drauf steht und du KT66 Röhren verwendest.

    3) Ja kannst du auch so machen.

    Grüße

    p.s. der Tipp mit dem Tube-Town Forum ist in der Tat sehr gut, da sich dort sehr viele Röhren Bastler Tummeln und auch ein paar Profi-Techniker.
     
  4. befrahe

    befrahe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #4
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Das reicht mir als Antwort schon.
    Tube-Town Forum ist ne gute Idee, danke.
     
  5. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.01.08   #5
    wie ist den die qualität der weber teile kann da einer was zu sagen und befrahe hattest du vorher in der richtung schonmal sowas gemacht
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.01.08   #6
    Weber liefert ganz brauchbare Sachen. Mitunter sind da einzelne Sachen die nich so dufte sind (Buchsen, Schalter Poti´s) aber das is ja eher Kleinkram. Also Trafos, Gehäuse etc. sind top.
     
  7. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.01.08   #7
    hmm ich überleg mir auch sowas zu bauen vllt aber von Metroamp weil mir deren aufbau besser erscheint und vorallem die aufbauanleitung imo sehr hilfreich ist oder kann man die auf den weber übertragen mir scheinen da schon ein paar gröbere unterscheide vorallem im aufbau aufzufallen
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.01.08   #8
    In Sachen Kits find ich, gibts kaum bessere als die von Ceriatone!
    Der Preis ist heiss und die Qualität ist ebenfalls super.

    Wer eine Aufbauanleitung braucht, der sollte sich meiner Meinung sowieso kein solches Kit kaufen. Ceriatone z.b. bietet ihre Kits auch schon fertig verdrahtet für´n Appel un en Ei an.;)
     
  9. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.01.08   #9
    Naja ich finde die Anleitung halt wegen den schritten praktisch da einem gesagt wird wie der amp am besten aufzubauen ist klar muss man die schaltpläne und die layouts verstehen aber ich finde das vereinfacht das ganze ungemein
     
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.01.08   #10
    Denen von Metro sagt man nach, dass sie die besten Kits im Marshall Sektor bauen. Davon ist selbst Larry überzeugt und wie ich letztens von ihm erfahren habe, kannst du dir bei den Kits sogar noch die Transformatoren, Caps etc. selbst zusammenstellen sprich: Mecury Transformatoren und Mustard Caps auswählen.

    Grüße
     
  11. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.01.08   #11
    Ja wie siehts jetzt den mit dem aufbau aus wieso ham die bei metro 2 so fette kondensatoren und bei den webers sieht man die gar nicht
     
  12. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.01.08   #12
    Du meinst die Becherelkos... Die sind nicht zwingend notwendig, man kann es auch mit kleineren, parallelgeschalteten Kondensatoren aufbauen. Die Becherelkos sind halt "vintage korrekt" für den JTM45.

    Grüße
     
  13. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.01.08   #13
    aha und wie verhält sich das klangmäßig
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.01.08   #14
    Gar nich, das ist lediglich eine Frage der Bauform.
    Eben wenn du solche Fragen hast, solltest du nochmal gründlich drüber nachdenken ob du solch ein Kit wirklich zusammenbauen kannst.
    (nicht böhse gemeint, nur zu deinem Besten)

    @Sele: Ich kenne die Metrokits nur vage. Ist durchaus möglich dass sie erstklassig sind. Von den ceriatones weiss ichs und von Weber weiss ich dass sie solide sind aber nicht perfekt.
     
  15. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.01.08   #15
    Aber es ist ja auch immer so dass man sich das wissen erstmal aneigenen muss
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.01.08   #16
    Das würde ich dir bei Röhrengeräten nicht raten, diese "Learning by Doing" - Methode kann absolut nach hinten losgehen.

    Grüße
     
  17. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.01.08   #17
    jo aber wenn man von elektrik ahnung hat löten kann , Schaltpläne lesen und verstehen kann, hochwertige bauteile zur verfügung hat genau arbeitet, nen elektriker als hilfe hat, kann man doch nicht allzu viel falsch machen (ausnahmen und so sind natürlich immer gegeben)
     
  18. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 05.01.08   #18
    Kostet der komplette Amp JTM 45 von Ceriatone 655 USD zusamengebaut, oder nur das Kit?
     
  19. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 05.01.08   #19
    Komplett zusammengebaut, außer eben das Cabinet.
     
  20. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.01.08   #20
    Zusammengebaut (Kit4) kostet 655$. Kit3 ist ebenfalls zusammengebaut aber ohne Röhren, Kit2 musst du selbst löten, Kit1 kommt ebenfalls nicht zusammgebaut und ohne Transformatoren (Output, Power) und choke. Bei Kit 2 und 1 kommt aber das Board mit den Bauteilen schon fertig gelötet.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping