fragen zur M-AUDIO DELTA 1010LT

von Ratter, 18.05.06.

  1. Ratter

    Ratter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 18.05.06   #1
    hallo!

    ich möchte mir demnächst eine neue soundkarte zum recorden zulegen. in einigen threads wurde bereits die M-AUDIO DELTA 1010LT (https://www.thomann.de/de/m-audio_delta_1010lt.htm) empfohlen.
    Nun frage ich mich,ob das gute Stück das richtige für mich ist.
    Ich möchte vor allem meine Gitarre mit ein oder zwei Spuren in den Rechner bekommen, den zugehörigen Bass sowie Gsang aufnehmen und dann per PC einen Schlagzeugbeat drunterlegen.
    Es wäre aber gut wenn ich mit meiner Band auch noch irgendwann ne Demo-CD einspielen könnte - das bedeutet das Schlagzeug soll dann "real" sein ;).

    Also, meint ihr das alles ist mit dieser Soundkarte möglich? oder würdet ihr mir zu einer anderen raten? um ein schlagzeug aufzunehmen brauche ich dann wahscheinlich ein Mschpult, oder?

    Ach ja: wenn ich das richtig verstehe brauche ich keine microverstärker oder so? in der karte sind ja zwei mirco-preamp-anschlüsse drin, nicht wahr? die verstärken doch den sound entsprechen wenn ich das richtig verstehe!?

    So ihr seht ich bin ziemlich ahnungslos, hoffe aber mir hier die richtige Karte rausgesucht zu haben :D - sagt mir ob dem so ist ^^

    MfG
    Ratter

    EDIT: ach noch ne frage: da ich von dem ganzen nix verstehe, sieht das auf dem bild so aus, als ob alle anschlüsse in diese stecker zusammenlaufen... wenn ich jetzt auf zwei anschlüssen gleichzeitig was aufnehme, kann das dann trotzdem auf zwei spuren aufgenommen werden? ich werde zwar wahrscheinlich alles einzeln aufnehmen, aber ich möchte mir die möglichkeit zur gleichzeitigen aufnahme nciht verbauen...
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.05.06   #2
    Die 1010LT ist die richtige Soundkarte für dich, wenn Du bis zu acht getrennte Spuren gleichzeitig aufnehmen willst. Wenn immer nur 1-2 Signale hast, dann reicht auch z.B. die Audiophile 2496, ist quasi die gleiche Karte, aber eben mit nur zwei Eingängen. Und ja, der Sinn bei der 1010Lt ist eben, dass die Spuren alle getrennt sind. Es macht also einen Unterschied, ob man eine 1010LT hat, oder eine Kombination aus Audiophile 2496 und Achtkanal-Mischpult.
    Ein Mischpult benötigst Du für das Schlagzeug nicht unbedingt. Du willst ja eben nichts direkt mischen, sondern nachher im Rechner. Also die Signale der einzelenn Mikros gehen getrennt in die Eingänge der Soundkarte. Aber du benötigst eben PreAmps. Am günstigsten ist wohl der hier für acht Mikros:
    http://www.musik-service.de/SM-Pro-Audio-SM-PR-8-8-fach-Mikrofonpreamp-prx395679486de.aspx
    Das mit dem eingebauten PreAmps der 1010LT ist so eine Sache. Über die Qualität kann ich nichts sagen, da habe ich keinen Vergleich. Aber das Hauptproblem ist, dass die Anschlüsse keine Phantomspeisung haben, man also keine Kondensator-Mikros benutezn kann. Darüberhinaus ist das austteuern nicht so schön, da man nur einen mikrigen Schieberegler in der Software hat. Ein PreAmp mit echtem Gainregler zum greifen ist da schon besser. Man kann die XLR-Anschlüsse der 1010LT aber auch auf Line-Pegel umstellen. Das habe ich auch so gemacht, als 8-fach Mikroverstärker benutze ich Mischpult. Aber alle 8 Eingänge werden dann gleich behandelt.
     
  3. Ratter

    Ratter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 18.05.06   #3
    super, vielen dank für die schnelle antwort :)
     
  4. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 18.05.06   #4
    @ ars ultima
    ich hatte mir aber gedacht, die 2 Preamps der delta auch als Preamps zu nutzen, da ich 8 Preamps brauche, an meinem Mischpult aber nur 6 habe. Daher würde ich schon gerne wissen, ob die Qualität in Ordnung ist und auch das Handling nicht völlig unmöglich.:)
     
  5. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.05.06   #5
    ars ultima, bitte gib mir Rat :). Wir wollen bald zum Musicstore, von daher eilt die Frage. ;)
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.05.06   #6
    Wenn Ihr ein Mischpult mit 6 PreAmps habt, dann ist passt das ja erst mal, und Ihr brauht euch nix anderes kaufen. Ihr könnt dann ja einfach probieren, welche PreAmps besser klingen oder für welche Mikros der Gainbereich ungünstig ist oder so. Also eben probieren, welche der eingeszten Mikros Ihr am sinnvollsten an die XLR-Eingänge der Karte hängt, und welche Ihr über Mischpult>Cincheingang anschließt.
    Also Ich würde mir dann an eurer Stelle ersteinmal keine zusätzlichen PreAmps kaufen. Was habt Ihr denn für ein Mischpult (ich hoffe, es hat Inserts, Direct Outs oder eben sonstige Möglichkeiten, die 6 Signale einzeln vorverstärkt auszugeben)? Vielleicht ist das ja so schlecht, dass die PreAmps der Delta1010LT sogar besser klingen :-) Aber keine Ahnung, hab da auch keinen Vergleich.
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 21.05.06   #7
    ich kann die delta 1010LT nur empfehlen.
    eine TOP karte mit super klangeigenschaft, sehr guter treiber software mit patchbay und guten mic-preamps onboard.

    und das allerbeste:
    man kann sie kaskadieren! bis zu vier karten gleichzeitig nutzen!

    derzeit habe ich meinen rechner mit zwei deltas ausgestattet und es läuft absolut klasse.

    für unser mischpult, welches leider keinen directouts hat sondern "nur" inserts, habe ich mir adapter kabel gelötet um die signale über die inserts in die soundkarte zu führen.
    jetzt können wir sogar im livebetrieb 16 spuren direkt mitschneiden, die aux sends für monitoring nutzen und den mainmix auf die PA jagen.

    compressoren für gesänge hab ich über die subgruppen geroutet und somit für jeden kanal zugänglich gemacht. i.d.r reicht er aber für die hauptgesänge.

    im proberaum hänge ich meine beiden SM57er für gitarre direkt auf die karte (XLR) und live werden nur schnell die jumper auf der delta von Mic auf Line umgesteckt und dann die gitarrensignale übers pult (inserts) auf die karte geschickt.

    btw. wir haben ein 24 kanal mischpult mit 16 mono kanälen, 4 stereo kanälen, 4 subgruppen und 4 bzw. 6 aux sends.
     
  8. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.05.06   #8
    @ ars ultima
    wir haben ein yamaha mg 12/4 fx. Das hat ja inserts auf 4 kanälen und die beiden anderen kann man ja über gruppen oder master out abgreifen. Wollte halt nur wissen, ob die Qualität der Delta-Preamps ok ist.
     
  9. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 21.05.06   #9
    @joe web
    du hast nicht zufällig eine aufnahme bei der du die delta 1010 incl deiner sm75 benutzt ?
    bin ebenfalls gerade am überlegen mir die sachen zu holen und somit wär das ein guter anhaltspunkt ....
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 21.05.06   #10
    willst du nur einen gitarren track haben oder mit drums und vocals?
     
  11. Ratter

    Ratter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 21.05.06   #11
    hi!

    also mich würden solche beispieltracks natürlich auch interessieren bevor ich mir das gute stück hole ;)
    und ich fänds cool wenn du vieleicht mehrere tracks posten könntest? also am besten jeweils eins nur mit gitarre, vocal oder schlagzeug, und dann noch einen wo alles drin is :D
    hoffe des is net zu viel verlangt :o aber danke scho mal

    MfG
    Ratter
     
  12. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 21.05.06   #12
    kann ich schon machen, allerdings müsst ihr bis donnerstag warten, weil ich vorher wohl nicht mehr in unseren proberaum komme.

    die drums und die voc. sind übers behringer pult in die karte gespielt, die gitarre direkt.
    wobei es natürlcih auch immer von der position des mic vor dem speaker ankommt, wie die gitarre klingt. aber das wisst ihr ja selbst.... ;)



    ich habe übrigens auch lange überlegt, ob ich knapp 200.- euro für einen "8" spur karte ausgeben soll, aber was die zuverlässigkeit angeht, hat es sich echt gelohnt!!!
    wenn ich sehe, was für einen trouble mein bekannter mit einem hercules firewire interface hat, das ist unglaublich!

    WICHTIG: wer einen rechner mit AMD prozessor hat: vergesst die M-Audio karten! da gibt es auch nur probs.
    wer aber Intel Chips hat, der kann sich auf ein entspanntes arbeiten freuen......

    übrigens haben wir unser erstes demo letzes jahr mit einem 300MHz PII rechner mit der Delta drinnen aufgenommen.

    axo, davon gibt es natürlich MP3s auf www.riskywhisky.de also praktisch als vorgeschmack. mehr kann ich euch eben erst gegen ende der woche liefern.
     
  13. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 21.05.06   #13
    gut bis do. kann ich gerne warten
    klasse wärs auch wenn du evtl. ein bild von deinem aufnahmeraum machst und sonstige geschichten damit ma mal sieht durch welche räume der sound flitzt
    evtl. kannst ja auch mal dein rec. equi abknipsen - wenn die möglichkeit besteht sowas zu machen

    also danke schonmal !
     
  14. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 22.05.06   #14
    klick einfach in meiner signatur auf Joe´s gear und du siehst meine amps wie sie bei der demo aufnahme standen.
    der abgenommene speaker links ist ein Celestion G12H30 von 1979 und rechts ein Vintage30.
    der bass wurde vom H&K bassbase amp über lineout direkt in die delta gespielt
    das drumset wurde damals mit einem BD-AKG, einem Snare-Opus 67? und zwei Overheads vom t.bone abgenommen.
    gesang war ein Beta 58
    das pult ist ein behringer 2442 (altes modell) und der rechner wie oben geschrieben ein PII mit 300 MHz, 384MB RAM und der Delta, Software Cubase VST32 Version 5.


    das neue setup ist etwas anders...
    PIII overclocked auf 1,15 MHz, 384 MB RAM, Cubase SX3, 2x Delta 1010LT

    gitarrenspeaker: links und rechts Vintage30 mit je einem SM57
    drums (ab nächster woche) mit samson Kit für die toms, BD Snare sowie OHs bleiben die selben mikros.
     
  15. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 24.05.06   #15
    so, hier mal vorab ein kurzer sample von einem gitarrentrack.
    gitarre -> rectifier -> vintage30 speaker -> SM57 -> delta 1010LT

    alles unbearbeitet, also keine EQs oder Kompressoren o.ä. drauf.

    http://www.nefkom.net/joerg.weber/soundfiles/gitarreSM57delta.mp3

    ich muss gestehen, dass ich das mikro auch einfach davor gestellt habe, ohne gross einen test zu machen, wie es klingt.
    ihr wisst ja selbst, dass man mit der positionierung (gerade beim SM57) sehr viele klangunterschiede rausholen kann.
     
  16. Ratter

    Ratter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 24.05.06   #16
    :eek: das gefällt mir was ich da höre :great:
    also nicht nur vom spiel - das is natürlich auch ziemlich geil ;)
    sondern vor allem der sound... find ich gut :)
    ich denk das ding is so gut wie gekauft - auch wenn ich natürlich die anderen aufnahmen noch hören will... aber das is schon sehr vielversprechend :great:
     
  17. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 25.05.06   #17
    komme gerade aus dem übungsraum...
    heute sind die samson drummikros gekommen und wurden gleich montiert.
    o.k. die dinger sind jetzt nicht der ober knaller, aber eigentlcih ganz o.k.
    werde dann spätestens morgen mal die 10 spuren die wir heute aufgenommen haben online stellen.


    UPDATE:
    hier ein paar files, allerdings nur drums und gitarre.
    insgesammt sind es 10 audiospuren, die wir live mitgeschnitten haben mit zwei delta 1010lt karten in einem 1,15GHz rechner.

    hier die drums: http://www.nefkom.net/joerg.weber/soundfiles/drum outtake.mp3
    hier ein sample des mainriffs: http://www.nefkom.net/joerg.weber/soundfiles/outtake-01.mp3
    hier ein sample vom "ich bekomme gerade einen krampf in der hand" teil: http://www.nefkom.net/joerg.weber/soundfiles/outtake-02.mp3
     
  18. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.05.06   #18
    @joe....also ich finde die Drums hören sich gut an. Habe davon aber auch nciht so viel Ahnung. =) Könntest du mir mal einen Link zu den Samson Mics geben ? Danke
    Schon selber gefunden. Meinst du denn, dass das Fame 2 Set vom Musicstore in etwa die gleiche Qualität hat ?
     
  19. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 25.05.06   #19
    ich kenne das fame set nicht.
    den einzigen vergleich den ich in der preisklasse habe ist das set von Altana, aber das gefällt mir nicht so gut wie die samsons.
    was auch schön bei den samsons ist, die haben klammern dran um die mics direkt an den toms zu befästigen.
    am kleinen tom ist es zwar etwas eng, aber es geht schon.

    im grossen und ganzen denke ich, dass sich die mics in dieser preisklasse nicht all zu viel nehmen.
     
  20. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 26.05.06   #20
    Wir benutzen die 1010er Rack-Variante.
    Die Drums nehmen wir mit 3 Kanälen Kick: AKG D-112, Snare/Hihat: SM57, Overhead: Studio Projects B1) ab.
    Bass über GT6, 2x Gitarre jeweils übers Pedalboard , 2xVocal über SM58, jeweils Mono und damit sind schon alle Spuren voll :)
    Vorher gehen alle Signale aufn Mischer (MicPreamps und Phantom!) und werden über die Inserts auf die Delta 1010 gebracht.

    Aufgenommen wird mit InEar, ohne PA somit haben wir kaum Probleme mit Übersprechen oder Feedback.

    Der Sound ist geil, das bisschen Rauschen das man hört kommt von den MicPreamps des Mischers (Preamps runtergedreht-> Rauschen weg), lässt sich aber ganz gut mit Cubase denoisen.

    Ich kann die die Karte empfehlen. :)

    Grüße
    Hooker
     
Die Seite wird geladen...

mapping