Frequenzweiche für Umbau in Aktives System

von drumatix, 03.11.04.

  1. drumatix

    drumatix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #1
    Wir nutzen zur Zeit in unserem Proberaum eine PA bestehend aus:

    2 Community Subwoofer XLT51 (150W C / 375 W Program an 8 Ohm)
    2 Community Fullrange Topteile XLT43 (200W C / 500W Program an 8 Ohm)

    für die Probe nutzen wir nur eine Crown 202. Das ganze Passiv. Wir spielen in der Regel ohne Backline, also alles direkt (für Gitarre / Bass über POD) in das Pult. Für Auftritte bis 300 Leute ist der Amp natürlich unterdimmensioniert und würde wahrscheinlich eher zum Tot der Boxen führen. Daher wird das ganze zu einem Aktiv System umgebaut. Die Topteile können im Biamp Mode (HF und LF werden getrennt angesteuert) gefahren werden und der LF Teil mit den Subs parallel gekoppelt werden.

    Ich dachte mir den HF Teil mit der Crown 202 zu bedienen und für den LF Teil (incl. Subs) mit eine Crown 602 zu kaufen. Dazwischen eine dbx 223XLT Frequenzweiche.

    Meine Fragen: macht das Sinn für Veranstaltungen bis zu 300 Leute? Reicht die Crown 602 für den LF Bereich? Hier sind empfohlene Amp Größe 420W bis 600W an 8 Ohm. Wenn ich den LF Bereich der XLT43 und den Subwoofer parallel koppel sind es ja 4 Ohm.

    Hat jemand Erfahrung mit der dbx 223XLT ? Oder soll ich das ganze Passiv lassen und mit einem ausreichend dimensionierten Verstärker betreiben?
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 07.11.04   #2
    ich würde annehmen, dass durch den Aktivbetrieb deutlich mehr aus den Boxen zu holen ist - empfohlene Trennfrequenz ca. 120 Hz - ob das für 300 Leute reicht wird sich zeigen. Es gibt viele Veranstaltungen, da setzt man das 3-fach für 300 Leute ein...
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.11.04   #3
    @ drumatix :

    Hi,
    das ist ein feines Stück PA was ihr da habt ! :great:
    Wen Du dir die Datenblätter ansiehst:
    Community Subwoofer XLT51
    Community Topteil XLT43
    wirst Du feststellen das bei eurer Kombination der Sub den limitierenden Faktion dastellt.
    Eigendlich gehören zu den Top´s je zwei Sub, da ein einzelner Sub 3dB leiser ist als das Top !
    Daher würde eine aktive Trennung mehr als sinnvoll sein, sie hat nicht nur klangliche Vorteile, die Boxen lassen sich auch bestens aufeinander abstimmen.
    Als Amping würde ich folgendes vorschlagen:
    Top´s = je eine gebrückte Crown XLS 202
    Sub´s = eine Crown XLS 602
    X-Over = dbx 223XLT

    Die Trennfrequenz sollte bei ca. 100 - 110Hz liegen, da der Schalldruck vom Sub ab 100Hz mit ca.12dB/Okt. abfällt !
    Die so geampte PA dürfte je nach Programmaterial (live/Konserve) gut und gerne für ca. 100 - 150 Leute reichen.
     
  4. drumatix

    drumatix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #4
    THX, ihr habt mir sehr geholfen.

    Ich glaube 300 Leute ist auch etwas zu hoch gegriffen. Aber für die Größenordnung leihen wir uns dann sowieso eine PA.

    @LSV Hamburg Stimmt bin auch sehr zufrieden mit den Boxen. Dank deiner Hilfe weiß ich jetzt doch ziemlich genau wie ich sie Live einsetze.
     
Die Seite wird geladen...

mapping