Fretless. Wie ist der Sound/die Nutzung?

von Kleiner Feigling, 13.05.07.

  1. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #1
    hi.

    ich hab hier im forum so einiges über fretless umbau gehört.

    1. wie ist der sound? hat einer nen klangbeispiel?
    2. kann man den fretless ganz normal im orchester benutzen oder hört sich das sch**** an?
    3. wie schwer ist es zu spielen?
    4. was muss ich alles zu fretless wissen?
    5. brauch ich für fretless-bässe spezielle saiten?
    ( 6. was muss ich alles machen um einen bass auf fretless umzubauen? ) -> SuFu

    MfG: Kleiner Feigling
     
  2. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 14.05.07   #2
    Jaco Pastorius mit Weather Report:
    http://www.youtube.com/watch?v=JXOnhzoC-i8

    Man muss halt genau greifen und man hat mehr Möglichkeiten die es auszuloten gilt.

    Wenn alle Töne getroffen werden, ist es auch kein Problem mit anderen zusammenzuspielen. Kontrabässe sind ja bundlos und haben sich im Orchester seit jeher bewährt. ;)

    Geschliffene Saiten schonen das Griffbrett, aber der Großteil bevorzugt dennoch ungeschliffene, des Klanges wegen.

    https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/104447-bassumbau-fret-auf-fretless.html
     
  3. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    6.842
    Erstellt: 14.05.07   #3
    Hallo!
    Miles Smiles hat schon vieles beantwortet.
    Kleine Ergänzung zu 1: Jaco hat einen realtiv zupackenden Fretless-Ton. Es gibt auch weichere. Z.B. Mark Egan auf der alten LP "Pat Metheny Group", ECM 1978 (super Platte), bei dem Thema zu "April Joy" und im Solo zu "Jaco".:great: Marcus Miller hab ich mal in einem Video mit Clapton gesehen, da hatte er auch einen ziemlich weichen Ton.
    Noch ein Klang: Jäcki Recznizek (oder so ähnlich schreibt der sich) bei der DDR-Gruppe "Silly" (Stichwort Tamara Danz), spielt Fretless z. B. auf der LP "Februar", 1988 oder 89. Super-Baßarbeit!!:eek: Klasse Band sowieso.
    Idee zur Modifikation (nicht von mir, stand in den 80ern mal in der G&B: simplen Piezo-PU in die Elektronikfräsung setzen und dort irgendwie fest gegen das Holz drücken, parallel zu den Magnet-PUs anschließen. Das gibt noch mal einen kleinen Tick Holz-Klang zusätzlich, kann nett klingen ;) .
    2. Hmmm, welche Sorte Orchester meinst Du genau...? Klassisch oder Big Band...?
    3. Ich hab es nicht wesentlich schwerer gefunden als Bund-Baß. Und die Möglichkeiten mit Vibrato, Glissandi oder sonstigen Nettigkeiten sind unschlagbar. Evtl. muß man mit der Greifhand n büschen fester drücken als beim Bundbaß, jedenfalls schadet das dem Sustain nicht. Solltest Du einen Fretless ohne Markierungen für die Bünde haben (sitzen entweder auf dem Griffbrett und sehen wie Bünde aus oder sitzen als Punkte an der oberen Griffbrettkante), wäre ich mir an Deiner Stelle nicht zu schade, kleine unauffällige Aufkleber an die Stellen zu machen.;) Hauptsache, Du triffst hinterher die Töne.:cool: Irgendwann ist Dir das Ding so angewachsen, daß Du die Töne ohne Hingucken exakt triffst.
    4. Hmmmm - wissen weiß ich aa net. Halt, doch was: Ich kenn mich nicht genau damit aus, könnte mir aber vorstellen, daß die Hölzer von Korpus und Hals (Griffbrett sowieso) einiges am Klang ausmachen. Mein Fretless hat einen Erlenkorpus - klingt schön warm. Mit harter Esche wär er mir höchstwahrscheinlich zu kühl.
    Ansonsten vielen Fretless-Bassern zuhören und Dich mit Deinem eigenen Ding so weit wie möglich vertraut machen. Also rausfinden, wie das Ding reagiert, wenn man auf bestimmte Art da oder da die Saiten anschlägt, wie er mit verschiedenen PU-Einstellungen klingt, wie er in der Band kommt usw. An meinem Fretless hab ich immer besonders die klangliche Flexibilität gemocht. Da muß man nie groß an Reglern rumschrauben, sondern kann das meiste mal eben schnell mit den Fingern machen.
    5. Siehe Miles Smiles. Evtl. lohnt sich noch ein Blick auf die Lautsprecher: Also mal Klang vergleichen mit verschiedenen Größen. Meiner matscht mit 15ern grauslich:( , schiebt mit 10ern ganz ordentlich:D , produziert mit 12ern einen herbizid schönen runden Klang:great: .

    6. Bei meinem hat's ein Baß- oder Gitarrenbauer gemacht und gleich Bundmarkierungen (s.o.) eingesetzt. (Hat mein Vorbesitzer machen lassen.) Ist super geworden. Wenn die Roundwounds sich wieder im Griffbrett (Palisander) verewigt haben, muß es halt mal wieder vom Baßbauer abgezogen werden. Und irgendwann braucht der Baß ein neues, aber da würde ich glatt wieder Palisander nehmen, der Klang ist super.
     
  4. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #4
    das hört sich ja alles gut!!

    ich spiele in einem orchester mit holzblasinstrumenten, blechblas und schlagzeug.
    ich spiele meistens das gleiche wie die tuba.
    wir spielen neue stücke, z.b. nena und beach boys, aber auch polka, märsche und son scheiß.

    wie is das mit dem slappen?

    und kann ich auch das holzkit weglassen um vielleicht doch wieder bünde reinzumachen?
     
  5. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 14.05.07   #5
    Moon over Bourbon Street

    Äähm slappen auf eine Fretless hört sich sicherlich nicht so an wie bei einem mit Gräten, und auch nicht so wie bei einem kontrabass. Manche Menschen lassen sich im untersten bund eine Metalleinlage reinschustern, damit das Slappen diesen metallischen Glanz hat, der Systembedingt eben fehlt!!
     
  6. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.243
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.988
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 14.05.07   #6
    Hi Kleiner Feigling,

    das hätte den Nachteil, daß das Griffbrett dann an den Stellen, wo die Bünde waren ausreißen kann.
    Es sollte aber kein großes Problen sein, den Holzkitt wieder rauszufräsen, wenn du wirklich wieder Bünde reinmachen willst.

    Auf der anderen Seite gibts doch selbst im gemäßigten Preisbereich schon sehr brauchbare Fretless-Bässe, vllt überlegst du dir den Umbau ja nochmal und legst dir einen zu? Wenn du berücksichtigst, was für den Rückbau deines Basses dann wieder zu investieren wäre...

    Greetz :)
     
  7. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #7
    daran hab ich auch schon gedacht, allerdings weiß ich nich ob ich ohne makierungen klar komme. wenn ich mir den umbauen würde, wären ja die mit holzkit gefüllten einkerbungen zu sehen.
    wäre es vielleicht gut wenn ich mir einen günstigen bass kaufe und den dann entgrähte?
     
  8. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 14.05.07   #8
    Wenn schon etwas neues kaufen, dann hoffentlich gleich ohne Bünde. Die müssten ja theoretisch sowieso billiger sein, es fällt ja die ganze Bundierarbeit weg. ;)

    Bei T* gibt's wenigstens einen um 149 €.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.05.07   #9
    vergiss es
    der Aufwand ist für einen durchschnittsbegabten Handwerker überproportional (soll ja auch wenigstens einigermaßen klingen - oder?)
    kauf dir einen halbwegs günstigen Fretless und werde damit glücklich
    damit meine ich : keinen Harley Benton - eher z.B. Rockbass Corvette passiv
    aus der Erfahrung heraus: der HB macht wirklich keinen Spaß

    btw: spielst du (auch) in einem Blasorchester und musst gegen falsch intonierende Tuben ankämpfen?
     
  10. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #10
    ich spiel in einem blasorchester. hab eigentlich waldhorn gespielt, aber dann kam die zahnspange....

    was is denn daran so schwer? ich hab es eben mit einem alten ukulelengriffbrett gemacht:D
    gut, das is was anderes, aber wieso sollte das nix werden?
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.243
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.988
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 14.05.07   #11
    Hi,

    es gibt selbstverständlich auch Fretless-Bässe mit Bundmarkierungen!



    Ich habe einen von Yamaha (BB 350F), den gibt's zwar nicht mehr, aber auch in der Einsteigerklasse der aktuellen Yamahas findest du einige Modelle auch als Fretless mit Bundmarkierungen. Greetz :)
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.05.07   #12
    ich finde den Thread leider nicht mehr in dem schön erklärt ist was man alles beachten sollte/muss
    aufgrund dessen hab ich mir dann damals sofort den HB gekauft um ihn dann zwar nicht sofort aber relativ rasch zu verschenken (verkaufen habe ich mich nicht getraut) und bin jetzt beim Rockbass Corvette und endlich einigermaßen zufrieden
    aber was völlig anderes
    ich kenne deine Ansprüche natürlich nicht - aber wenn sie in diesem Fall in der untersten Schublade liegen, dann o.k.
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 14.05.07   #13
    Irgendwo gabs hier im Forum ein Foto, wo jemand die Bünde 'rausgerissen hat und mit Holzkit zugeschmiert. Das sah vielleicht übel aus.

    Gruesse, Pablo
     
  14. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #14
    und wenn ich mir einen fretless hals kaufe und den dran schraube?
     
  15. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 14.05.07   #15
    Geht natürlich auch.
     
  16. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 14.05.07   #16
    meine 3 fretless helden sind steve bailey, richard bona und michael manring.
    ich denke bei dem video hier kommt der freltess-charakteristische sound gut zum tragen:
    http://youtube.com/watch?v=N9R0njl_N8s
    fretless spielt sich meiner meinung nach wesentlich ... anders:
    kraftsparender, emotionaler, aber ich muss mich dabei wesentlich mehr konzentrieren, wegen intonation, aber immerhin - fretless ist ein ganz anderes klang und spiel-erlebnis

    und das finde ich viel viel schöner, als das eines normalen basses
     
  17. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #17
  18. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #18
    wo kann man eigentlich son fretless hals kaufen? ich hab bis jez nix gefunden!!
     
  19. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 15.05.07   #19
  20. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 15.05.07   #20
    erstaunlich!!! ich mein slappen aufm fretless klang ja schon immer gut, aber mit nylonsaiten klingt das auch so gut :eek: so'n mist, dass es da keine für 5string gibt

    edit: ich bin ja bescheuert... der da spielt ja n five string...:screwy:
    mann mann mann...
     
Die Seite wird geladen...

mapping