Fuge / Quint,-Quartbeantwortung

von Knoes, 05.12.06.

  1. Knoes

    Knoes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    6.03.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #1
    Hallo, ich habe eine Frage zur Fuga. Der Dux wird mit dem Comes beantwortet, mit einer Quintverschiebung nach oben, bzw einer Quartverschiebung nach unten? Könnte mir das jemand erläutern. Momentan habe ich einen Blackout, der wohl durch meine momentan nicht allzu gesunde Lage hervorgerufen wird^^.

    Danke schon einmal,
    Micha
     
  2. duden

    duden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 05.12.06   #2

    Anfangston Dux (z.B.): C
    Anfangston Comes: G

    D.h., das Thema wird eine Quint nach oben transponiert. Das selbe erhältst Du natürlich auch durch eine Verschiebung um eine Quart nach unten.
     
  3. Knoes

    Knoes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    6.03.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #3
    Ja, okey. Dann kamen mir so eben noch ein paar Fragen in den Sinn:

    1. Sind Engführungen in der Exposition erlaubt? Laut einer Quelle, meiner LK-Lehrerin, sind Engführungen in der besagten Exposition nicht üblich. Doch nun schaue ich mir die Fuga 10 aus dem Wohltemperierten Klavier an und erkenne da sofort eine Engführung zwischen beiden Stimmen.

    2. Sollte man bei einer Fugenanalyse auch den Kontrapunkt genau erläutern, sofern er obligat ist?

    3. Kontrasubjekt = obligater Kontrapunkt?

    4. Tonale Beantwortung wird verwendet, um keine zu drastische Modulation in die neue Tonart vorzunehmen?

    Danke,
    Micha =)
     
  4. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 13.12.06   #4
    Im allgemeinen spart man sich die engführung als "leckerbissen" und höhepunkt auf, die einzige, zweistimmige fuge aus dem WT hat auch eher inventions-charakter.
    Wenn in einer exposition aus quinten quarten werden, so, um nicht vorzeitig modulieren zu müssen und zur ausgangstonart zurückzukehren. Aber ich bin nicht sicher, diese und die anderen fragen richtig verstanden zu haben. Ist nicht mit "kontrasubjekt" das zweite thema einer doppelfuge gemeint?
     
  5. Crocodile

    Crocodile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    30.03.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.01.08   #5
    Quintverschiebung nach oben ist dasselbe wie die Oberquinte (1), dazu komplementär ist die Unterquarte(2), die ja in dem Zusammenhang auch Oberquintton genau eine Oktave tiefer ergibt.
    Sind wir zum Beispiel in G-Dur und der Dux beginnt mit einem g', so wird der Comes der Regel gerecht, wenn er auf d''(1) oder auf d'(2) beginnt .
     
  6. Kunilalie

    Kunilalie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #6
    Hallo Knoes,

    Kontrapunkt ist ein zu allgemeines Wort und kann verschiedenes bedeuten, Kontrasubjekt meint eine Gegenstimme zum Dux bzw. Comes, die mehr als einmal auftaucht, es kann auch in abgewandelter Form sein. Bei einer Fugenanalyse ist es sinnvoll, nicht nur Dux und Comes, sondern auch Kontrasubjekte zu markieren.

    Gruß, Kunilalie
     
  7. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 23.06.08   #7
    Achtet doch bitte vor dem Antworten mal auf das Datum der Eingangsfrage, außerdem war der TS seit ca. 2 Jahren nicht mehr im Forum.

    Ich lasse hier mal für mögliche weitere Fragen zum Thema offen, bitte aber von voreiligen weiteren Antworten bis dahin abzusehen.
     
Die Seite wird geladen...