Funkübertragung Audiosignal

von djtogba, 04.10.10.

Sponsored by
QSC
  1. djtogba

    djtogba Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.10   #1
    Hallo Kollegen,

    habe bei youtube diverse Videos gesehen, in denen mobile DJs Boxen in Nebenräumen per Funk ansteuern. Gibt es bei uns auch schon die Möglichkeit, hat jemand damit Erfahrung bzw. was braucht man dafür? Mein Ziel: Ich schließe zwei Boxen an mein Pult, im nebenraum sollen dann zwei weitere Boxen via Funk mit dem Signal versorgt werden.

    Danke für eure Tipps
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 04.10.10   #2
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 04.10.10   #3
    Hallo djtogba,

    so etwas lässt sich problemlos mit jeder handelsüblichen Mikrofon-Funkstrecke bewerkstelligen (ich habe das selbst schon das ein oder andere Mal mit Zeck Daisys gemacht :cool:): Bodypack oder Aufstecker an den Pult-Ausgang anschließen und den Empfänger an den Eingang einer Aktivbox (bzw. der Endstufe).
     
  4. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #4
    Gibt es die Zeck noch irgendwo zu erwerben?
     
  5. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 05.10.10   #5
    Hallo nochmal,

    ja, gibt es - allerdings sind sie im Vergleich zu gängigen Funksystemen recht teuer. Zwar werden Daisys regelmäßig in Online-Auktionen gehandelt, aber ich würde aufgrund der Änderung der Funkfrequenzen von einem Kauf eher abraten. Die alte VHF-Ausführung war seit je her schon anmelde- und gebührenpflichtig, und die neuere UHF-Version funkt genau in dem Frequenzband, das für die Telekommunikationsbranche (Stichwort "LTE") freigegeben wurde und ab 2016 ebenfalls nicht mehr kostenlos benutzbar ist.

    Der einzige Vorteil des Daisy-Konzepts gegenüber anderen (aktuelleren) Systemen besteht darin, dass der Daisy-Sender einen XLR-Anschluss besitzt. Mit den passenden Adaptern kannst Du für Deine Zwecke aber auch jede andere Mikrofon-Funkstrecke verwenden, z. B. Anlagen im freien ISM-Band oder dem neuen Musiker-Bereich 710-790 MHz.
     
  6. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #6
    Also ich bin ganz ehrlich. Ich kenne mich in dem Bereich noch nicht so genau aus. Was müsste ich jetzt genau alles kaufen, damit ich zwei weitere Boxen im Nebenraum per Funk ansteuern kann. Kann mir von euch jemand mal ein genaues Produkt vorschlagen (außer das Daisy), welches noch gut zu bezahlen ist.
     
  7. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 05.10.10   #7
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 05.10.10   #8
    Hallo djtogba,

    entweder Funksysteme aus dem HiFi-/Multimedia-Bereich (siehe Beitrag von livebox - diesbezüglich kenne ich mich allerdings nicht aus, und außerdem wäre das kein Thema für den PA-Bereich), oder wie gesagt eine einfache Funkmikro-Strecke, z. B. aus der AKG WMS-40-Serie:
    http://www.musik-service.de/akg-wms-40-pro-instrumental-prx395752753de.aspx (Bodypack Mini-XLR, Adapter auf Klinke liegt bei)
    http://www.musik-service.de/akg-wms-40-pro-transformer-set-prx395770187de.aspx (Aufstecksender XLR)
    http://www.musik-service.de/akg-wms-40-pro-guitar-prx395757624de.aspx (Aufstecksender Klinke)

    Darauf achten, dass Du ein System im ISM-Band kaufst (siehe oben!). Es gibt auch Doppelempfänger bzw. die Komponenten sind auch einzeln erhältlich.
     
  9. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #9
    Soweit sogut ;-)

    Die XLR Variante bräuchte ich also pro Box 1 Mal richtig? Den Sender müsste ich dann wo anschließen? Der Empfänger kommt dann an die Box, welche das Signal ampfangen soll, richtig?
     
  10. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 05.10.10   #10
    Hallo nochmal,

    wenn Du an beide Boxen das selbe Signal funken willst, brauchst Du einen Sender und 2 Empfänger mit der selben Trägerfrequenz (ja, das geht!). Ansonsten 2 komplette Systeme mit verschiedenen Trägerfrequenzen.
    Wo und wie Du das anschließen musst, habe ich in Beitrag #3 schon erklärt :rolleyes:...
     
  11. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #11
    Okay. Also könnte ich mir zum Beispiel folgendes nehmen:

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/AKG-WMS-40-PRO-Instrument-Single-Set-ISM-1/art-PAH0005413-000
    + http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/AKG-SR-40-PRO-Empfaenger-WMS-40-PRO-ISM1/art-PAH0006189-000

    Die Empfänger kommen dann jeweils in die Box, die das Funksignal empfangen soll, das habe ich verstanden. Wo muss ich denn den Sender anstöpseln. Habe an meinem Denon DN X-500 ja bereits 2 aktive Boxen direkt angeschlossen. Wo kann ich da jetzt noch den Sender anschließen?
     
  12. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 05.10.10   #12
    Hallo djtogba,

    an Deinem Mixer sind diverse weitere Ausgänge vorhanden, an denen Du den Sender anschließen kannst, z. B. Master Out (XLR- und Klinkenbuchsen sind parallel beschaltet) oder Link-Out Deiner Aktivboxen (Pegel folgt Main-Fader) oder dem Rec Out des Pults (konstanter Pegel unabhängig von der Faderstellung). Willst Du die Lautstärke der gefunkten Boxen unabhängig vom Master Out regeln (meiner Meinung nach die beste Lösung), solltest Du den Sender am Booth-Ausgang anschließen.

    Ein kleines Problem könnte sein, dass Du über einen einzelnen Sender nur ein Mono-Signal funken kannst. D. h. entweder musst Du damit leben, nur die linke oder rechte Seite zu übertragen, oder Du bastelst Dir einen einfachen "Aus-Stereo-mach-Mono"-Adapter:
    https://www.musiker-board.de/pa-knowhow-pa/407344-masserauschen.html#post4946851 (gilt sinngemäß auch für Cinch-Verbindungen o. ä.)

    Im übrigen gehe ich davon aus, dass Du die Geräte auch bei unserem Board-Betreiber bekommst, zumindest das komplette Set ist im Shop aufgeführt (s. o.), und einen einzelnen Empfänger bekommst Du sicher auf Anfrage ;)...
     
  13. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 05.10.10   #13
    Warum kein Audioübertragungsset bzw. In Ear System nehmen? So hat man den kleinen Empfänger an der Box und kann diesen dezent mit Gaffa oder Zumbeltabe fixieren. Statt diese riesen 9,5" Empfänger :nix:

    Das oben verlinkte ist nicht sehr zukunftsfähig, da sollte tatsächlich auf ein aktuelleres System zurück gegriffen werden.
     
  14. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #14
    Das hört sich soweit gut an. Werde es dann am Booth-Ausgang versuchen, finde es auch sehr gut, dieses dann unabhängig vom Master Out regeln zu können. Was genau bedeutet es für mich, wenn ich über den einzelnen Sender nur ein Mono-Signal funken kann? Das habe ich noch nicht verstanden (Ich bin ein schwerer Fall ich weiß, aber möchte das gerne komplett verstehen ;-).

    @highQ: Was würdest du denn vorschlagen?
     
  15. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 05.10.10   #15
    Hallo.

    Wenn das Budget von djtogba das hergibt, natürlich. IEM-Systeme sind aber i. d. R. ein wenig teurer als Mikrofon-Funkstrecken:
    http://www.musik-service.de/ld-systems-mei-1000-x-prx395774095de.aspx

    Naja, so zukunftsfähig, wie ein System im ISM-Band eben sein kann. Zumindest bleibt es dort auch nach 2015 anmelde- und gebührenfrei, im Gegensatz zu dem oben verlinkten "LD SYSTEMS WATS 1"-Set ;).

    Der Unterschied zwischen Mono und Stereo ist Dir bekannt? Ein Stereo-Signal besteht immer aus 2 separaten (Mono-) Signalen für die linke und die rechte Seite. Handelsübliche Mikrofon- und einfache IEM-Strecken übertragen allerdings nur ein einzelnes Mono-Signal.
     
  16. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #16
    Vom Budget würde dieses auch passen. Bräuchte dann natürlich wieder den zweiten Empfänger dazu, richtig? Mich persönlich würde die Größe des Empfängers nicht stören, steht dann auf der Box. Welches System würdet ihr bevorzugen bzw. könnte mir einer von euch noch netterweise die Vorteile und Nachteile zum Einen der AKG Serie sowie der LD Serie erklären? Danke euch vielmals
     
  17. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 05.10.10   #17
    Hallo nochmal.

    Richtig, es sei denn, Du kannst/willst die Boxen untereinander verkabeln, d. h. Du funkst mit einem Drahtlos-System zu einer Box und gehst von deren Link-Out per Kabel weiter zur zweiten - dann reicht ein Empfänger.

    Der höhere Preis des LD-Systems ist insofern gerechtfertigt, als dass Du damit tatsächlich ein Stereo-Signal funken kannst. Außerdem sind die Trägerfrequenzen variabel, was gewisse Vorteile beim Parallelbetrieb mit anderen Funksystemen bietet (Ausweichen auf störungsfreie Frequenz).
    Der Vorteil der AKG-Strecke ist, dass Du das System auch für andere Zwecke (nämlich den eigentlichen "Funkmikro"-Einsatz) verwenden kannst.
     
  18. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #18
    Vielen Dank für eure Hilfe, ich werde mir wohl beide mal bestellen und testen, um dann zu entscheiden.
     
  19. djtogba

    djtogba Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.10   #19
    Bin mir noch nicht ganz sicher, was brauche ich noch alles an Kabeln?

    2 x Empfänger: jeweils Klinke 6,3mm (Empfänger) auf XLR (Box Mackie SRM 450)

    z.B.: http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...07?recId=7f6dfd7b-ef3c-4365-b2be-1287eff59558

    Sender: Welches Kabel brauche ich da, wenn ich den Booth Ausgang nutzen möchte? (Mit was gehe ich in den Sender?)

    z.B.: http://www.perakabel.de/Mini-XLR-Ka...-Stecker-auf-Klinkenstecker-6-3mm-stereo.html (wenn ich dann sterero nutzen möchte, muss ich mir noch einen Adapter bauen, richtig? z.B.: http://www.amazon.de/Ypp106-Y-Kabel-Mono-Klinke-Klinkenbuchse/dp/B000068O52)
     
  20. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.588
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 09.10.10   #20
    Hallo mal wieder.

    Zum Anschluss des AKG-Empfängers an die Box benötigst Du folgendes Kabel:

    Cordial Mikrofonkabel 1,5m MV
    [​IMG]


    Die Bodypacks des LD-Systems besitzen kleine Klinkenbuchsen, d. h. Du brauchst einen Adapter von kleiner Klinke auf XLR (gibt's wohl nicht "von der Stange"?).

    Das kommt darauf an ;): Beim AKG WMS Instrument Set liegt ein Kabel von Klinke (groß) auf Mini-XLR (Bodypack-Eingang) bei, d. h. das kannst Du direkt verwenden, wenn nur einen Kanal funken möchtest - ansonsten musst Du Dir ein "aus Stereo mach Mono"-Selbstbaukabel bauen (siehe oben). Ein normales Y-Kabel, wie das was Du verlinkt hast, ist dafür nicht geeignet!

    Wenn Du das IEM-System von LD-Systems verwenden willst, kommt wieder das Kabel ins Spiel, das ich Dir oben schon verlinkt habe...
     
Die Seite wird geladen...

mapping