G&L Tribute Jazz Bass

von elbasso, 22.09.07.

  1. elbasso

    elbasso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    264
    Erstellt: 22.09.07   #1
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 22.09.07   #2
    Naja, sind halt tolle Bässe für einen fairen Preis. Kaufst keinen Schrott, wenn du nen G&L (tribute) nimmst. :)
     
  3. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 22.09.07   #3
    Efahrungen mit dem G&L JB habe ich leider nicht. Ich habe auch keinen Tribute sondern einen USA G&L L2000. Du solltest unbedingt einen L2000 probieren und ihn einmal mit einem JB vergleichen.

    http://musik-service.de/gl-l-2000-premium-tribute-prx395757770de.aspx

    Im übrigen spricht man davon, dass die Tributes den USA Bässen klangmäßig um nichts nachstehen sollen. PUs sind sowieso dieselben.

    Kompetentes Forum ist hier, allerdings alles englisch:
    http://www.talkbass.com/forum/forumdisplay.php?f=148

    Ich kenne auch einen Besitzer eines Fender Standard Jazz Basses, der völlig weg war als er auf meinem L2000 spielte und gemeint hatte, dass das eigentlich der Sound sei, den er immer gehabt haben wollte.

    Ja, die Suchfunktion versagt bei G&L kläglich. :(
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 22.09.07   #4
    Der L2100 soll dann übrigens auch Kaffee kochen können, Leos anderes großes Interessengebiet. :D ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping