Ganz dumme Frage zum Thema Verstärkung

von Paranoid, 23.03.08.

  1. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 23.03.08   #1
    Hallo,
    sorry dass ich hier eine echt so doofe Frage stelle, aber ich habe SuFu und FAQ genutzt und war, obwohl sie bestimmt schonmal beantwortet wurde, nicht in der Lage, eine befriedigende Antwort zu finden :o

    Und zwar hat sich mein Bruder gerade ein Stage Piano gekauft (Roland RD-170). Nun möchte er es aber nicht nur über Kopfhörer spielen, sondern auch über Boxen.
    Braucht er zwischen Piano und (passiv-Hi-Fi) Box noch einen Verstärker (sprich hi-fi-Anlage) und wenn ja, ist die Soundkarte im PC ein Verstärker?

    Danke im voraus für erhellende Antworten! ;)

    Micha
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 23.03.08   #2
    Wenn die Boxen passiv sind, dann braucht er einen Verstärker, klar.
    Eine herkömmliche Computersoundkarte ist aber kein Verstärker, sondern nur ein herkömmlicher Klangerzeuger, wie z.B. auch das Stagepiano.
     
  3. Paranoid

    Paranoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 24.03.08   #3
    Hallo,
    danke für die Antwort. Ich habe noch diesen https://www.thomann.de/de/hughes_kettner_editionblue_30r.htm Gitarrenverstärker "übrig", der müsste ja gehen, oder? Wahrscheinlich ohne dass es super klingt, aber kann man damit eine einigermaßen klingende Verstärkung erreichen?
    Wenn ja, mit was für einem Kabel und in welchen Anschluss würde das dann passieren? Mit einem ganz normalen Gitarrenkabel in den ganz normalen Anschluss?
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.03.08   #4
    Antwort in ganz kurz: Es wird total scheiße klingen.

    Das liegt daran, dass Gitarrenverstärker ja ein Klang färbendes Element im Signalfluss sind, während aus einem Keyboard normalerweise direkt das "fertige" Signal kommt.
    Folglich klingt ein Keyboard über Gitarrenamp mindestens genauso furchtbar wie eine Gitarre direkt ins Pult ;)
     
  5. Paranoid

    Paranoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 25.03.08   #5
    Hm, auch wenn man meinen Bruder als nicht gerade audiophil bezeichnen kann, "total scheisse" dürfte auch er so wahrnehmen :X

    Was wären denn die Alternativen? Größtenteils will er über Kopfhörer üben, aber er möchte auch die Option haben, das Ganze verstärkt zu spielen. Das muss dann nicht toll klingen, sollte aber auch möglichst günstig sein. Eine Stereoanlage hat er aber zB nicht, sondern er hört Musik immer über den PC.

    Nochmal zu dem Amp: Der hat ja auch einen CD-Eingang, der dann ja von der Theorie her relativ neutral klingen sollte. Wäre das nicht was? (mit den passenden Adaptern)
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 25.03.08   #6
    Naja, wenn er über den PC Musik hört hat er vielleicht wenigstens ein 2.1-System dran, was auf jeden Fall besser wäre als ein Gitarrenamp.

    Ich kenne mich zwar mit Gitarrenamps nicht besonders aus, bezweifle aber, dass für einen CD-Input Aufwand getrieben wird, dessen Signalweg von dem der Gitarre zu trennen. Demzufolge würde eine CD wahrscheinlich auch sehr schäbig klingen, nehme ich an ;)
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 25.03.08   #7
    Das stimmt nicht so ganz. Total scheiße wird es nicht klingen. Der Roland JC-120 wird ja für Gitarre und Keyboard verwendet und klingt mit beiden gut. Und mein Keyboarder spielt bei den Proben seit Jahren über einen uralten 50W-Gitarrenmarshall.

    Wenn also der Gitarrenamp "übrig" ist und nicht extra gekauft werden muss, spricht ja nichts dagegen, es zu versuchen. Zum lautmachen reicht es und richtig schlecht wird es auch nicht klingen. ZUmindest besser, als über irgendwelchen kleinen PC-Monitore.
     
  8. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 25.03.08   #8
    Die Frage ist natürlich auch, was man dranhängt. Gerade für Vintage-Zeugs sind Gitarrenamps unter Umständen interessant wenn nicht sogar klangentscheidend, aber für ein Stagepiano auf dem vermutlich primär Klavier gespielt werden soll? Eher nicht.
    Aber du hast natürlich Recht: Versuchen kann mans schon. ;)
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 25.03.08   #9
    Zu Hause klingt ne korrekte Stereo-Anlage für die Keys natürlich besser. Aber wenn ich schon lese "hört Musik immer über den PC", dann stecken da fast immer 19,99,- EUR Aktiv-Kisten dahinter, die noch schlechter klingen als das Küchenradio meiner Oma vor 50 Jahren.
     
  10. Paranoid

    Paranoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 25.03.08   #10
    Genauso ist es bei ihm auch =O

    Wir haben jetzt den Verstärker ausprobiert, mit ein bisschen Spielerei am EQ (sowohl Amp als auch Piano) klingt es über das Line-IN nicht unbedingt überragend, aber es ist okay für seine Ansprüche.

    Danke für die Antworten! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping